Episode: #9.02 Rage

In der "Chicago P.D."-Episode #9.02 Rage wird eine Informantin der Polizei getötet. Das Team müht sich, den Täter zu schnappen, nur um eine schockierende Wahrheit zu erfahren. Hank Voight (Jason Beghe) und Adam Ruzek (Patrick John Flueger) entwerfen eine Strategie, um Kim Burgess (Marina Squerciati) zu helfen.

Diese Serie ansehen:

Kim Burgess ist wieder zuhause, aber sie hat körperlich und seelisch beider maßen mit den Nachwirkungen ihrer Entführung zu kämpfen. Adam Ruzek übernimmt viel gemeinsame Zeit mit Makayla, damit diese sich noch etwas ausruhen kann. Wenn das Mädchen im Raum ist, bemüht sich Kim, fröhlich und aufmerksam mit ihr umzugehen, doch es strengt sie sehr an. Adam informiert seine Freundin, dass er von einem Kollegen der Drogenabteilung eine Informantin vermittelt bekommen hat, die er treffen wird und das in einem öffentlichen Park, weswegen er Kim anbietet, dass sie ihn begleiten könnte. Sie lehnt aber sofort kategorisch ab, da sie sich aktuell gar nicht vorstellen kann, jemals wieder in dem Job zu arbeiten. Adam trifft sich also alleine mit der Informantin, die ein absoluter Frischling ist und daher gar nicht genau weiß, wie das Anwerben von Informant*innen abläuft. Da sie behauptet zu wissen, dass eine Gang demnächst große Mengen an Drogen bekommt, eröffnet Adam ihr, dass sie je nach Umfang der Lieferung bezahlt wird. Schließlich gibt sie an, dass sie ihren Kontakt der Gang am Abend treffen wird. Adam übergibt ihr ein Handy, mit dem sie das Gespräch aufnehmen soll, aber er warnt sie, zu auffällig zu sein, da sie ihr Leben nicht gefährden soll.

Adam und Kevin Atwater warten am Abend darauf, sich mit der Informantin zu treffen. Währenddessen fragt Kevin seinen Partner, wie es Kim gehe, aber dieser hat keine wesentliche Verbesserung ihres Zustandes zu melden. Plötzlich werden über Funk Schüsse gemeldet. Als sie am angegebenen Ort eintreffen, schweigen die anwesenden Gaffer. Adam und Kevin dringen in das direkt anschließende Gebäude ein. Als kurz darauf Reifen quietschen, rennt Kevin nach draußen und sieht nur noch ein Auto mit überhöhter Geschwindigkeit fliehen. Adam wiederum findet seine Informantin, die unten herum entblößt und erschossen ist. Neben ihr liegt das Handy, das Adam ihr gegeben hat und sie hat aufgenommen, wie sie erschossen worden ist. Die komplette Intelligence Unit wird eingeschaltet, doch sie kommen nicht weit, denn Adam hat nie einen Namen gehört, außer, dass es um den G-Park Lords ging. Zudem schweigen alle im Block rund um den Tatort. Da die Informantin, deren Namen sich als Ava herausstellt, zudem vergewaltigt wurde, verlangt Hank Voight von seinen Leuten, dass sie zum einen Sexualstraftäter der Umgebung und die Gangmitglieder*innen unter Druck setzen.

Adam wendet sich an Trudy Platt, denn zuletzt war in einer Task Force der Drogenabteilung ein Schreibtischjob zu vergeben und er will für Kim einige Erkundigungen einholen. Trudy ist darüber sehr überrascht. Die Unit bespricht, dass die ersten Ermittlungsschritte nirgendwo hingeführt haben. Zwar haben sie herausgefunden, über wen Ava in Kontakt mit der Gang stand, doch ihr Freund Xavier und sein Cousin haben für den Zeitpunkt ihres Todes jeweils wasserdichte Alibis. Neben ihrem Freund und diversen Freundinnen hatte das Opfer nur Kontakt mit ihrem Bewährungshelfer Gary Franklin. Dieser berichtet Adam und Kevin, dass er große Hoffnung für Ava hatte. Sie hätte ihn am Vorabend angerufen, weil sie Bescheid geben wollte, dass sie ein Treffen wegen einer Zusammenarbeit mit der Polizei verpassen wird. Parallel bekommt Adam die Info, dass ein SUV, der dem Modell gleicht, das vom Tatort weggerast ist, auf Aufnahmen wegen Raserei zu erkennen war und das haben sie zu einem Deshawn Baker zurückverfolgt. Dieser hat eine lange Vorstrafenliste sowie eine Anklage wegen sexueller Belästigung. Als die Unit an Deshawns Adresse vorfährt, eröffnet er schnell das Feuer auf sie und will dann durch ein Seitenfenster fliehen, doch Hailey Upton hält ihn fest.

Hank und Kevin übernehmen das Verhör mit Deshawn, der auch schnell zugibt, Ava zu kennen, aber er nennt auch ein Alibi für die Tatzeit. Darauf angesprochen, wer sonst vielleicht es auf sie abgesehen haben könnte, gibt Deshawn an, dass es einen Neuen gäbe, der schon einige Male aufgefallen sei. Nach dem Verhör informiert Trudy Hank, dass Kim offensichtlich an einem Schreibtischjob interessiert ist. Hailey meldet, dass gerade eine versuchte Vergewaltigung gemeldet worden ist. Sowohl Opfer als auch Täter seien vom Tatort auf der Flucht; doch die interessante Info ist, dass es sich wieder um das gesuchte SUV-Modell handelt. Jay Halstead und Hailey entdecken bei ihrer Suche schließlich das Opfer, das völlig aufgelöst ist und für das sie den Rettungswagen rufen. Laut ihrer Ausweises heißt sie Sara, ist aber erstmal wegen des Schocks nicht in der Lage zu sprechen. Da sie keine Verbindung zu der Gang hat, ist zudem die Frage, ob es nur eine zufällige zweite Vergewaltigung war, wobei doch einige Faktoren Parallelen aufweisen. Hailey will ins Krankenhaus fahren, um dort später mit Sara zu reden, doch Hank will sie alle mit offenen Augen auf der Straße haben, weswegen er das übernimmt. Er hat jedoch einen anderen Plan.

Kim döst in einem Sessel, als es an der Tür klopft, was sie kalt erwischt. Panisch eilt sie zu ihrer Waffe und erst als Hank sich bemerkbar macht, legt sie die Waffe weg und öffnet die Tür. Er sieht diese trotzdem, aber ist bemüht, nichts dazu zu sagen. Hank legt schließlich dar, dass sie ein Vergewaltigungsopfer im Med liegen haben und dass er sie gerne dort als Ermittlerin hätte. Kim kann nicht glauben, was sie da hört, da sie sich überhaupt nicht bereit dafür fühlt. Hank lässt durchblicken, dass er um ihre berufliche Tendenz weiß, weswegen er hofft, dass sie es noch einmal im Außendienst versucht, um so für sich wirklich ausschließen zu können, dass das Kapitel beendet ist. Kim gibt schließlich nach und sucht Sara im Krankenhaus auf, wo diese aber völlig mauert. Als ihr behandelnder Arzt kommt, zeigt sich, dass er sich auch um Kim gekümmert hat und erkundigt sich bei ihr nach ihrem Zustand. Da Sara das mitbekommen hat, erkundigt sie sich hinterher, was vorgefallen ist und als sie merkt, dass sie und Kim ein Schicksal teilen, wird sie etwas offener. Nachdem sie gesagt hat, dass ihr Angreifer eine Skimaske trug, schildert sie die einzelnen Schritte, die Kim sehr vertraut vorkommen. Dennoch muss sie an einigen Stellen tiefer nachbohren, doch da hat Sara keine Antworten, denn sie kann sich nur noch an die schlimmsten Sequenzen erinnern, aber an keine Details. Deswegen ist sie enttäuscht, dass Kim nicht mehr Verständnis zeigt. Diese merkt, dass die Befragung nichts mehr bringt und verlässt das Krankenzimmer.

Im Flur trifft Kim auf Adam, der gehört hat, dass sie die Befragung von Sara übernommen hat und nachsehen wollte, wie es ihr geht. Sie empfängt ihn aber nicht freudig, weil wegen ihm Hank bei ihr war. Adam legt sofort dar, dass es ein Missverständnis war, weil er sich bei Trudy nur lose informiert hat, damit Kim mehrere Optionen hat. Diese hat durch sein Einmischen das Gefühl, dass er sie unter Druck setzt und ihr den Außendienst nicht mehr zutraut. Das ist aber gar nicht Adams Absicht, denn er will jede Entscheidung von ihr mittragen. Kim deutet an, dass sie in ihren Job zurückwill, sich das aber aktuell nicht vorstellen kann. Adam erwidert, dass sie gemeinsam einen Weg finden werden. Kim besinnt sich anschließend wieder auf den Fall und schildert ihren Eindruck, dass Sara gelogen haben muss. Möglicherweise hat sie ihren Angreifer doch erkannt, weswegen sie ihren Exmann ins Spiel bringt. Adam gibt aber an, dass sie ihn überprüft haben. Kim ist davon aber nicht überzeugt, weswegen sie sich Saras Akte besorgt und dann die Adresse von Tyler Ross aufsucht. Dieser reagiert auf ihren Besuch sehr abweisend, deutet aber in dem knappen Gespräch an, dass es mit einem Mann von einer Behörde Probleme gab.

Nach dem Gespräch mit Ross eilt Kim aufs Revier, denn sie hat nun die Verbindung zwischen Ava und Sara, denn beide hatten Gary als Bewährungshelfer. Deswegen legt sie Kevin und Adam dar, dass er der gesuchte Mann ist. Die beiden wollen sofort mit den anderen sprechen, aber Kim will nach Hause, denn sie hat ihre persönliche Grenze erreicht. Mit ihrer Info kommt die Unit aber entscheidend weiter, denn Gary hat den passenden SUV und muss seine Schützlinge mit Gewalt terrorisiert haben. In der letzten Woche hat er dann die Telefondaten seiner Leute angefordert und gleich drei von ihnen haben einen Polizisten angerufen und sich erkundigt, was passieren würde, wenn man den Bewährungshelfer anzeigen würde. Deswegen sah sich Gary offenbar gezwungen zu agieren. Die dritte Frau heißt nun Kacey und ist möglicherweise das nächste Opfer. Kevin und Adam suchen deren Adresse auf und sehen schnell, dass in der Wohnung etwas vorgefallen sein muss. Sie stürmen die Wohnung und sehen einen Mann fliehen, den sie schließlich auch stellen können. Doch es ist nicht Gary. Der Mann stellt sich als Kaceys Ex Dennis Crowley heraus. In der Wohnung liegt derweil die Leiche der Frau, doch Dennis hat sie nicht getötet. Er wollte sie besuchen und als er die Leiche gesehen und dann die Polizei gehört hat, ist er panisch geworden. Kacey muss mit einer unheimlichen Wut getötet worden sein, denn sie wurde nicht nur erschossen, sondern es wurde auch mehrfach auf sie eingestochen. Doch keine Beweise führen zu Gary.

Hailey besucht gemeinsam mit Kim Sara, die bei ihrer Freundin Nina untergekommen ist. Zunächst übernimm Hailey die weitere Befragung, doch das bringt kein Ergebnis bei Sara, weswegen sich Kim schließlich wieder zu ihr setzt und diesmal aus ihren Erfahrungen schildert. Sie gibt an, dass ihre Erinnerungen an das genutzte Auto und die Klamotten ihres Peinigers immer die Farbe wechseln, weil sie so viel Angst hat, sich der Wahrheit zu stellen. Dann bringt sie noch einmal ein, dass sie den Mann noch nicht finden konnte, aber Sara hätte die Chance, ihren Alptraum ein für alle Mal zu beenden. Sie berichtet schließlich, dass Gary sie angegriffen hat. Dennoch hilft diese Aussage nur bedingt, denn es wird Aussage gegen Aussage stehen und da Sara wegen Drogenbesitzes eine Vorstrafe hat, wird man eher Gary als Bewährungshelfer glauben. Deswegen überzeugt Kim sie, sich verkabeln zu lassen und von Gary ein Geständnis einzuholen. Sie verspricht Sara, dass sie sie schützen werden. Als Hailey und Kim diese am nächsten Tag abholen wollen, ist sie verschwunden. Sie hat sich mit ihrem Geld aus dem Staub gemacht und eine Entschuldigung hinterlassen. Dennoch will die Unit Gary dranbekommen, weswegen Kim schließlich sagt, dass sie sein Geständnis bekommen wird.

Kim trifft sich unter einer Undercover-Identität mit Gary und behauptet, eine Freundin von Sara zu sein und wegen ihrem Wissen nun Geld erpressen zu wollen. Gary will sie zunächst abblocken, da Kim in ihrer Rolle aber hartnäckig bleibt, vereinbart er schließlich ein Treffen mit ihr, um ihr das Geld zu übergeben. Alle fragen noch einmal bei Kim nach, ob sie den Einsatz wirklich durchziehen will, aber das tut sie. Schließlich treffen sie sich in einem Park und Gary hat auch eine Tüte mitgebracht, in der das Geld sein könnte. Er lotst Kim jedoch woanders hin. Adam sieht von seinem Überwachungsposten aus, dass es offenbar zu einem Van geht, der Kennzeichen hat. Dieser ist laut Verkehrskameras in der Nähe von Kaceys Haus gesichtet worden. Hailey hat derweil ein schlechtes Gefühl und will eingreifen, während Hank betont, dass sie Kim die Entscheidung überlassen, ob sie abbrechen oder durchziehen. Diese will ein schnelles Ende finden und greift nach der Papiertüte und das lässt Gary sein wahres Gesicht zeigen. Er nimmt Kim in den Würgegriff und legt dabei ein Geständnis bezüglich Sara ab. Die anderen stürzen sofort los, doch sie hat die Situation alleine im Griff. Sie entwindet sich ihm, zückt ihr Waffe, aber das tut er auch. Kim drückt daher mehrfach ab, so dass Gary verstirbt. Den eintreffenden Kolleg*innen gegenüber gibt sie an, dass es ihr gut gehe. Später sucht Kim die Adresse auf, wo Sara untergetaucht ist und offenbart ihr, dass sie nun sicher sei. Diese fällt ihr dankbar um den Hals.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lena Donth vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Während sich der Auftakt zu Staffel 9 überraschend wenig auf Kim Burgess konzentriert hat, was ich auch als Kritikpunkt benannt habe, wird das in dieser Episode nachgeholt. Und es hat mir wirklich...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago P.D." über die Folge #9.02 Rage diskutieren.