Bewertung: 8

Review: #4.16 Das fünfte Rad

Foto: Rose McGowan, Charmed - Copyright: Paramount Pictures
Rose McGowan, Charmed
© Paramount Pictures

Rose McGowan stiehlt in dieser Episode als Paige allen die Show und steht im Mittelpunkt des Geschehens. Zufällig erwischt sie Cole dabei, wie er seine dämonischen Kräfte benutzt und steht kurz davor dessen Identität als Dämon und Quelle des Bösen aufzudecken. Auf fiese Weise fädelt er einen Plan ein, um Paige außer Gefecht zu setzen. Phoebe und Piper dagegen genießen ihr Eheleben und Phoebe ist es, die in dieser Folge karrieremäßig einen entscheidenden Schritt macht. Sie hilft der Unschuldigen Karen, die von Dämonen angegriffen wurde, den Kolumnen-Artikel fertig zu stellen. Es sollte nicht der letzte für Phoebe bleiben.

Dämonische Machtmakler

Interessant ist es welche Storys den Autoren immer wieder einfallen. Phoebe und Piper treffen auf die Unschuldige namens Karen, die völlig verwirrt über die Straße läuft und beinahe dabei überfahren wird. Doch die zwei Halliwell-Schwestern können sie retten und Phoebe erfährt per Vision was mit der Frau passiert ist. Doch erst lässt es sich schwer deuten, was die Situation umso interessanter macht. Im weiteren Verlauf erfährt man, dass Dämonen ihre magischen Kräfte teilweise in Menschen in Form eines Energieballes "lagern", damit diese ihnen nicht gestohlen werden. Nicht schlecht diese Idee. Allerdings wie es sich erst bei Karen zeigt ist es für einen normalen Menschen nicht erträglich. Wobei genauer gesagt ist die dämonische magische Kraft für einen guten Menschen nicht geeignet, wie es sich bei Paige dann differenzierter erweist. Die Situation ähnelt etwas der Story aus #2.20 Hexenblut in der ein Arzt die magischen Kräfte der Halliwells erhält und dabei zu Grunde geht. Ich finde Molly Hagan spielt den Nebencharakter Karen sehr überzeugend. Sie bringt die Verwirrtheit, Verzweiflung, Wut und die Qualen ganz gut zur Geltung. Die in ihr gelagerte dämonische Kraft erweist sich zudem als Gefahr als Karen Säure beginnt zu versprühen. So einfach gelingt es den Halliwells und Leo diesmal nicht der Unschuldigen zu helfen, da der Zaubertrank viel Zeit erfordert. Letztendlich schaffen sie es aber Karen zu retten und sie muss nicht sterben aufgrund ihrer dämonischen Fähigkeit. Diese wird ihr nämlich letztendlich entzogen und Karens Zustand normalisiert sich anschließend.

Für Phoebe zahlt sich der Hilfeeinsatz bei Karen so richtig toll aus. Sie schreibt für diese den Artikel fertig und dies auf gute Weise. Chefin Elise, die ich sehr amüsant empfinde, erteilt Phoebe sogar ein Lob diesbezüglich. Am Ende kommt es jedoch noch viel besser für Phoebe. Karen übergibt ihr sozusagen den Job und erfüllt somit unbewusst Phoebes Wunsch. Für diese ein wirklicher Glückstreffer, nachdem sie Piper eröffnet hat, unbedingt ihr Erlerntes innerhalb eines Berufes nutzen zu wollen. Insgesamt gilt Phoebe als der große Glückspilz in dieser Episode. Einerseits schwebt sie im siebten Himmel mit Cole und andererseits fliegt ihr einfach mal so ein tolles Jobangebot zu. Zugegeben wirkt Phoebe auf mich hier etwas zu sehr begeistert verheiratet und im Bezug auf Paige doch etwas unsympathisch. Dieser reibt sie das so unschön unter die Nase, die als einzige der Halliwells derzeit Single ist. Letztendlich gönne ich es jedoch Phoebe, da man jetzt schon erahnen kann, dass es mit Cole keinen guten weiteren Verlauf nimmt. Es ist nur eine Frage der Zeit bis das große Drama in der Ehe der beiden aufkommen wird.

Das aktuell fünfte Rad in der Halliwell-Familie

Mit Paige hat man wohl die gesamte Folge über sehr viel Mitleid. Zuerst im P3 sitzt sie in der Runde dabei und darf den beiden Ehepärchen Piper und Leo sowie auch Phoebe und Cole beim Knutschen zusehen. Im weiteren Verlauf schenkt ihr keiner Beachtung als sie Cole beim Einsatz seiner dämonischen Magie erwischt und ihre Familie aufklären will. Wobei sie eigentlich nur Piper damit konfrontiert, denn Cole führt Paige als getarnter Leo an der Nase herum. Doch von Piper erhält Paige eine unschöne Abfuhr, was ich nur halbwegs nachvollziehen kann. Einerseits verstehe ich, dass diese ein harmonisches Familienleben wünscht und nach all dem Hin- und Her mit Cole diesem Vertrauen schenken möchte. Andererseits sollte sie als erfahrene Hexen-Schwester mittlerweile wissen, dass alles möglich ist. Auch im Rahmen der Familie, in der ein ehemaliger Dämon, die Schwester heiratete. Pipers Gleichgültigkeit könnte nun alle ziemlich bald in Gefahr bringen.

Zurück zu Paige: Cole hetzt einen Machtmakler auf sie, sodass sie ebenfalls wie Karen zunehmend verwirrt wird. Er will sie damit außer Gefecht setzen und unglaubwürdig wirken lassen. Ab der Infizierung mit der dämonischen magischen Kraft beweist Rose McGowan all ihr schauspielerisches Können. Auch sie bringt die Verzweiflung, die aufkommende Wut und die Paranoia sehr gekonnt den Zuschauern gegenüber zur Geltung. Ihre dämonische Gabe ist zudem interessanter im Gegensatz zu der von Karen. Der Feuerstrahl, den Paige dann beherrscht, wirkt äußerst machtvoll. Als sie bei Cole und Phoebe in der Suite aufkreuzt ist die Spannung groß. Ich fragte mich da, ob sie nun Cole enttarnen wird. Doch es kommt anders, da Paige von der zu Hilfe mit Leo eintreffenden Piper, bewusstlos geschlagen wird. Cole hat zuvor alle Zaubertränke zerstört, sodass nun Paige droht zu sterben. Für Cole eine günstige Gelegenheit, doch letztendlich rettet er sie durch seinen Einsatz bei den dämonischen Machtmakler in der Unterwelt. Ich musste trotz der Spannung kurz lachen als Piper annimmt, der Dämon würde wegen ihrer Drohung vor ihnen hinknien. In Wirklichkeit hat jedoch Cole, von den anderen jedoch unbemerkt, sich als die Quelle des Bösen zu erkennen gegeben.

Finstere Pläne

Es ist ein Hoffnungsbringer, dass in Cole auch die Gute Seite noch bestehend ist. Wäre das nicht der Fall, so hätte er Paige bereits sterben lassen. Somit wäre die Macht der Drei zunichte und das Gute wohl verloren. Dass sich die Lage mehr und mehr auf spannende Weise zuspitzt ist der dämonischen Seherin zuzuordnen. Still und heimlich führt sie ihren finsteren Plan aus, der nun schon eine deutliche Form annimmt. Sie möchte in Phoebe die Saat des Bösen wachsen lassen. Was das bedeutet lässt sich bereits erahnen. Cole hilft ihr dabei fleißig, da in ihm die Quelle des Bösen schon sehr stark gefestigt ist. Ein Teil liebt zwar Phoebe, worauf sich das Gute in ihm verankert, doch sonst ist Cole gefährlicher denn je. Möglicherweise ist Phoebe demnächst außerdem von ihm schwanger. So oder so sieht es nun sehr übel für die Halliwells aus. Denn einerseits schweben sie in großer Gefahr da sie ahnungslos sind und die Seherin sie mehr und mehr in den Plan verstrickt. Auf der anderen Seite wird das Drama groß, wenn ihnen klar wird, was vor sich geht. Vorallen für Phoebe steht es nun Kopf auf Spitz.

Nicht unerwähnt möchte ich die Situation mit dem Tonikum belassen. Zu lustig ist die Szene in der auch Piper nach Phoebe die "Praline" ißt, was zur amüsanten Sexszene mit Leo im Club führt. Ein Lacher verursachte es durchaus, als Phoebe währenddessen ohne dies erst zu wissen mit Piper telefoniert. Schön, dass bei der aktuell düsteren und ernsten Lage der Humor nicht fehlt.

Übrigens wirkt sich die ganze Situation rund um die Seherin und vor allem Cole auch langsam auf das Verhältnis der drei Halliwell-Schwestern aus. Phoebe durchblickt, dass Paige Cole nicht wirklich leiden kann. Als diese eröffnet Cole lediglich nicht vertrauen zu können, treibt es bereits einen Keil zwischen ihr und Phoebe. Zumindest ist deutlich zu erkennen, dass es die Schwestern-Situation belastet.

Fazit

Es wird zunehmend düster und dramatisch in "Charmed - Zauberhafte Hexen". Spannend ist die gesamte Dämonenstory rund um die Dämonenmakler und die Säure spritzende Karen. Ungleich spannender ist jedoch der Plan der dämonischen Seherin, welche die Lage mehr und mehr zuspitzen lässt. Phoebe ergattert zudem einen vielversprechenden Job während Paige von Cole gequält, beinahe in den Tod getrieben aber letztendlich durch das Gute in ihm gerettet wird. So darf es ruhig weiter gehen, denn ich mag spannende Episoden. Es fehlt mir hier nur der allerletzte Kick für die volle Punktezahl.

Samuel W. - myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Charmed" über die Folge #4.16 Das fünfte Rad diskutieren.