Episode: #7.05 Internet Stalker

Beckett und Castle müssen im Umfeld der Social Medien ermitteln, als eine Bloggerin umgebracht wird und Fotos des Tatortes, sowie der Ermittler im Internet erscheinen. Gleichzeitig nimmt Castle einen Werbespot für sein neues Buch auf.

Diese Episode ansehen:

Eine junge Frau macht sich am Abend ausgehfertig und telefoniert dabei. Anschließend macht sie von sich selbst ein Foto mit dem Handy. Sie hört ein Geräusch und dreht sich um, aber es ist niemand im Raum. Auf ihrem Handy geht eine SMS ein und als sie diese öffnet, ist darauf das Foto zu sehen, das sie gerade gemacht hat. Nur Sekunden später wird sie angegriffen.

Am nächsten Morgen führt Rick Castle zusammen mit seiner Mutter Stimmübungen durch, da er Werbeaufnahmen für sein neues Buch "Raging Heat" in einer Buchhandlung macht. Während er seinen Text aufsagt, stößt er einen Bücherstapel um, was natürlich prompt auf Video festgehalten wird. Später gehen Rick und Kate zum Tatort und trinken dabei Kaffee. Rick erklärt, dass die Aufnahmen von der Buchhandlung zu Werbezwecken im Internet benutzt werden. Kate ist von soviel Internetpräsenz allerdings nicht angetan. Die beiden betreten die Wohnung des Opfers, Abby Smith. Castle bemerkt sofort die ungewöhnlich runde Form der Stichwunden und Lanie vermutet, dass der Täter anatomische Kenntnisse besitzen muss. Ryan bringt das Handy von Abby, wo die SMS mit ihrem eigenen Foto angezeigt wird. Er findet auch den letzten Anrufer namens Carlos in der Anruferliste, der wohl ihr Freund sein muss, da er kurz vor ihrer Ermordung noch mit ihr telefoniert hat.

Auf dem Revier befragen Ryan und Esposito den einbestellten Carlos, der mit Abby befreundet war. Er erzählt, dass Abby Bloggerin war und ihre Fotos bei dem Onlinedienst "Snappamatic" hochgeladen und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht hat. Aufgrund eines wenig sinnreichen Kommentars über eine Akupunktur-Praxis hat sich Abby den Besitzer Edward Han zum Feind gemacht. Ryan findet heraus, dass Han tatsächlich am Abend ihrer Ermordung bei Abby gewesen ist. Edward Han wird zur Vernehmung aufs Revier gebracht und dieser gibt zu, bei Abby gewesen zu sein, weil er sie zur Rede stellen wollte. Durch ihre Aktion hat er viele Kunden verloren. Trotzdem beteuert er seine Unschuld und erwähnt einen Stalker und eine Postkarte, auf der eine Drohung steht, die Abby zuvor erhalten hatte.

Später kann Kate das Alibi von Han bestätigen, der sich zum Tatzeitpunkt in einer Bar aufgehalten hat. Esposito bringt die Postkarte. Darauf befindet sich ein Fleck, der sich als Möbelpolitur herausstellt. Ryan überprüft währenddessen Abbys Account und ihre Follower. Von dem User "Netslayer" werden zeitgleich Fotos des Tatorts hochgeladen. Rick und Kate fahren zu "Snappamatic", um von den Betreibern die Adresse des Users "Netslayer" zu erfahren. Doch da alle User anonym sind, kommen sie nicht weiter. Ein Angestellter findet auf dem Tatortfoto GPS-Daten. Esposito kann die Daten einem Antikmöbelgeschäft zuordnen, das dem Ex-Cop Bill Garrett gehört. Garrett hat vor seinem Ausscheiden bei der Polizei in der Cyber-Crime Abteilung gearbeitet und weiß daher, wie er vorgehen muss. Ryan und Esposito fahren zum Geschäft und nehmen Garrett fest.

Kate verhört Garrett und zeigt ihm Bilder von den möglichen Tatwaffen, die in seinem Geschäft gefunden wurden, sowie die Aufnahmen der toten Abby, die sich auf seinem Handy befinden. Er streitet alles ab, war aber zum Tatzeitpunkt allein in seiner Wohnung. Kate erhält eine SMS von Esposito und verlässt den Raum, um sich mit ihm im Büro zu treffen. "Netslayer" hat ein Foto von ihm und Ryan gepostet, auf dem zu sehen ist, wie die beiden Garrett festnehmen. Gleichzeitig fordert "Netslayer" die Polizei heraus und schickt ein Bilderrätsel, das die Beamten lösen müssen, um den nächsten Mord zu verhindern. Doch selbst die ausgeprägte Fantasie von Castle bringt das Team zunächst bei der Lösung nicht weiter. Die Technikerin Tory hat ein weiteres Foto aus dem Bilderrätsel in einem anderen Blog von Mary gefunden. Kate befürchtet, dass Mary das nächste Opfer sein könnte. Daraufhin wird Mary aufs Revier gebracht und von Kate und Rick befragt. Mary schreibt Blogs über deutsches Essen, was alle ziemlich ratlos macht. Während Kate und Rick auf dem Gang stehen, kommt Ryan zu ihnen und präsentiert das nächste Foto aus dem Bilderrätsel. Es ist ein Teilausschnitt mit dem Verfallsdatum einer Milchtüte. Castle gelingt es daraufhin, die Hinweise in die richtige Reihenfolge zu bringen und stößt auf einen Artikel über verwöhnte Jugendliche und ihren extravaganten Lebensstil. Alle Hinweise deuten auf Tatiana Fisher als nächstes Opfer hin.

Kate und Javier versuchen daraufhin, Tatiana davon zu überzeugen, aufs Revier zu kommen, doch sie denkt nicht daran und möchte in ihr Auto steigen. Erschrocken weicht sie zurück, nachdem sie die Tür geöffnet hat, denn auf dem Beifahrersitz befindet sich ein Toter mit durchschnittener Kehle. Am Abend auf dem Revier sieht das Team die Reportage über den angeblichen Serienmörder, der New York in Atem hält. Captain Gates verlangt Ergebnisse, denn die Medien werfen ein schlechtes Licht auf die Arbeit der Polizei. Noch weiß niemand, wie der Mörder in das Auto des Opfers Cam Magani gelangt ist, aber Ryan verweist auf Plastikrückstände im Schloss, die darauf schließen lassen, dass jemand Werkzeug benutzt hat. Castle erwähnt die neuen 500.000 Follower von "Netslayer". Kurz darauf zeigt Tory neue Fotos von "Netslayer", der sowohl das Bild vom Cam im Auto, als auch die Aufnahme von Rick und Kate gepostet hat, als die beiden mit Kaffee in der Hand zum Tatort von Abby Smith gehen. Wieder fordert "Netslayer" die Polizei mit übermütigen Kommentaren heraus, als er sagt, dass sich die New Yorker nicht sicher fühlen sollten, da er noch nicht fertig sei. Gates nimmt Beckett zur Seite und stärkt ihr den Rücken, da die Vorgesetzten Kate aufgrund des Fotos mit ihr und Rick vom Fall abziehen möchten.

Als Kate und Rick später am Abend das Loft betreten, erklärt sie ihre Vorbehalte gegen die sozialen Netzwerke, da sich viele durch die Anonymität stark fühlen und andere niedermachen. Castle hingegen beschwichtigt das Thema, kommt aber dadurch auf eine neue Fährte und vermutet, dass ihr Täter früher selbst ein Opfer von Internetmobbing gewesen sein könnte. Kate möchte sich daraufhin die alten Fälle von Bill Garrett ansehen. Auf dem Revier zeigt Ryan den beiden, wie der Täter den Autoschlüssel mit Hilfe eines 3D-Druckers angefertigt hat. Als Grundlage dafür hat ein Foto von Cam Maganis Blog gereicht, auf dem er den Schlüssel in die Kamera hält. Daraufhin befragt Esposito nochmals Carlos wegen Abbys Schlüssel und erfährt, dass sie ihre Wohnung im Internet für Übernachtungen angeboten hat. Der Schlüssel für die Kunden war unter einem Stein im Freien aufbewahrt. Durch Videoaufnahmen eines Geldautomaten kommen sie einem Mann auf die Schliche, der zwar die Wohnung angemietet hat, aber nie aufgetaucht ist. Auf dem Video ist zu sehen, wie dieser Mann den Schlüssel abfotografiert und dann wieder geht. Esposito zeigt den Freunden und Verwandten von Abby die Aufnahme des Mannes, doch keiner erkennt ihn. Deshalb will Kate das Foto veröffentlichen lassen, aber Garrett kommt ihr bei der Identifizierung zuvor. Der Mann heißt Adam Lane und war ein früheres Opfer von Internetmobbing. Castle vermutet, dass Lane nun Rache übt und den Verdacht auf Garrett lenkt, da dieser ihm vor 6 Jahren nicht helfen konnte. Ein Polizeiteam stürmt den Keller in der alten Wohnung von Adam Lane, wo dieser schon auf die Beamten wartet und sich widerstandslos festnehmen lässt. Beckett erhält während der Festnahme einen Anruf von Esposito, der ihr mitteilt, dass Adam Fotos von den Betreibern von "Snappamatic" gepostet hat. Die beiden sind gefesselt und geknebelt und haben Elektroden auf der Brust. Die User sollen abstimmen, wer der beiden überleben und wer sterben wird.

Zurück auf dem Revier beratschlagt das Team, denn es steht unter Zeitdruck. Es bleiben noch 37 Minuten, um die beiden Männer zu retten. Kate schickt Ryan und Esposito zu "Snappamatic", um an die GPS-Daten der Bilder zu kommen und geht dann in den Verhörraum, wo Adam bereits wartet. Adam erweist sich als harte Nuss und lässt sich von ihr nicht einschüchtern. Kate bietet ihm professionelle Hilfe an, doch Adam lehnt ab. Währenddessen sehen Castle und Garrett von außen zu. Castle ist zuversichtlich, dass Kate Adam zum Reden bringen kann.

Bei "Snappamatic" versucht ein Angestellter, ein zuvor noch nicht getestetes Programm zu starten, um an die benötigten Daten zu kommen. Doch der Versuch misslingt, das System stürzt ab und benötigt zum Rebooten 20 Minuten. Was deutlich zu lange dauert, da die beiden Männer nur noch 15 Minuten zu leben haben. Auf dem Revier ist Kate immer noch dabei, Adam zu verhören, als Castle bemerkt, dass die Website von "Snappamatic" nicht mehr online ist. Kate appelliert an Adams Gewissen. Adam hingegen spielt mit Kate und bietet an, ihr einen Hinweis zum Aufenthaltsort zu geben, wenn Kate ihre Niederlage eingesteht. Notgedrungen stimmt sie zu, doch Adam hat seine Meinung geändert. Er sieht sich als Opfer, nicht als Täter. Daraufhin ändert Kate ihre Taktik und beschreibt Adam als schwach und nennt ihn einen Verlierer. Zudem reizt sie ihn, indem sie ihm sagt, dass sich alle über ihn lustig machen. Adam verliert die Beherrschung und gibt unbeabsichtigt Hinweise zu dem Aufenthaltsort der beiden Männer. Garrett erkennt die Anspielung und kann das Team zu der alten Schule von Adam Lane führen. Ryan und Esposito gelingt es, die Männer gerade noch rechtzeitig vor dem tödlichen Stromschlag zu retten.

Am nächsten Morgen räumt Kate auf dem Revier im Beisein von Rick die Hinweistafel ab, als Garrett erscheint und ich bedankt, weil sie den Verdacht von ihm abweisen konnte. Kate erwidert die Geste und will das Internet aufgrund der gesammelten Erkenntnisse vorerst meiden. Rick möchte ihr aber vorher noch Zuhause etwas zeigen.

Zurück im Loft bugsiert Rick seine Mutter Martha, Alexis und Kate in sein Arbeitszimmer wo er stolz erklärt, dass sein Verlag das Werbevideo auf seiner Homepage verlinkt hat. Er startet es und muss zu seinem Entsetzen erkennen, dass das Video ein Zusammenschnitt seiner verpatzten Szenen ist und er darin lächerlich gemacht wird. Doch er ist mit seiner Meinung alleine, denn seiner Familie gefällt das Video und Alexis teilt ihm mit, dass bereits über 1 Million User den Link angeklickt haben. Amüsiert über den bestürzten Gesichtsausdruck ihres Verlobten lässt Kate das Video nochmals laufen.

Melanie Berl - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Castle" über die Folge #7.05 Internet Stalker diskutieren.