Episode: #3.10 Speakeasy

Als die Leiche eines ehemaligen Hafenarbeiters, der mittlerweile auf Barbesitzer umgesattelt hatte, im East River entdeckt wird, führen die Ermittlungen Castle und Beckett in geheimen Tunnel und Gänge unter der Stadt. Dabei stoßen sie auf ein Geheimnis aus der Zeit der Prohibition. Im Zuge der Ermittlungen steht Castle vor der Wahl eine alte Bar zu kaufen, um diese vor dem Verfall zu retten.

Diese Serie ansehen:

Foto: Molly Quinn & Nathan Fillion, Castle - Copyright: 2010 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.
Molly Quinn & Nathan Fillion, Castle
© 2010 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.

Ein Angler entdeckt mit seiner Frau eine männliche Leiche im East River.
Unterdessen ist Castle dabei, an seinem nächsten Buch zu schreiben und hat in seiner Schreibwut Alexis erlaubt, dass ihre alte Freundin Gracie bei ihnen wohnen kann, solange sie in New York ist. Doch vor der Haustür steht nicht mehr das kleine süße Mädchen, sondern die Gothic-Variante. Alexis und ihre Familie schocktiert dies ziemlich.

Die Leiche des Mannes war nicht lange im Wasser, wie Lanie dem Team berichtet. Er hat eine große Platzwunde an seinem Kopf, jedoch keine Papiere bei sich, mit denen man ihn identifizieren könnte. In seinen Taschen hat Lanie allerdings eine Marke für die anonymen Spielsüchtigen gefunden, was Castle sofort spekulieren lässt, dass das Opfer von einem alten Buchmacher umgebracht wurde.

Esposito berichtet, dass das Opfer Donald Hayes ist, ein ehemaliger Navy Soldat. Obwohl er tot ist, hat sich Donnie pünktlich zum Dienstbeginn bei seiner Arbeit an den Eastside Docks eingestochen. Das Team überprüfen dies und nehmen Grant Vyro fest, der zunächst fliehen wollte. Dieser berichtet ihnen, dass Donald ihm seine Unionkarte verkauft hat, damit Grant an der Eastside arbeiten kann. Grant entgegnet, dass Donald unbedingt Geld brauchte.

Lanie teilt schließlich Beckett mit, dass Donnie mit einem Gegenstand aus rotem Glas auf den Kopf geschlagen wurde, woran sich auch Spuren von Alkohol befunden hatte. Zusätzlich hat das Opfer mehrere Einschüsse im linken Arm. Diese sind jedoch schon etwa zwei Wochen alt.

Das Alibi von Grant Vyro stellt sich derweil als wasserdicht heraus. Zusätzlich berichtet Ryan, dass Donnie sich schon Monate nicht mehr bei seinem Betreuer der Spielsüchtigen gemeldet hatte. Beckett weißt darauf hin, dass Castles Theorie dann ja doch stimmen könnte.

Die Finanzen des Opfers sind sehr mysteriös, da Donald $150.000 mit einem Scheck abgehoben hat. Dieser Scheck ging an Wilbur Pittorino, der einige Jahre wegen Gaunereien und Körperverletzung in Haft war. Pittorino erzählt im Verhör, dass Donnie sich seine Kneipe "The Old Haunt" gekauft hat, weil Donnies Großvater dort Barkeeper gewesen ist. Allerdings ist der aktuelle Barkeeper, Brian Elliott, damit nicht sehr zufrieden, weil er mit einigen Investoren die Bar kaufen wollten, aber von Donnie überboten wurde.

Castle freut sich auf den Besuch in der Kneipe, weil er dort den Großteil seines ersten Buchs geschrieben hat und es viele Literaten gab, die dort getrunken haben. Beckett flirtet in der Bar regelrecht mit Brian, um an Informationen zu kommen. Sie fragt ihn nach Alkohol, der in einer roten Flasche serviert wird, doch Brian kann ihnen nicht helfen. Castle bemerkt derweil, dass Brian sich mithilfe von Früchten merkt, wie viel Geld er sich extra aus der Kasse nehmen kann und bestiehlt so seinen Chef. Doch auf Castles Konfrontation hin meint Brian nur, dass Donnie dies wusste und es ihm nichts ausgemacht hat. Zudem behauptet er, dass Donnie in der letzten Nacht allein war, als er die Bar verließ.

Brian führt Castle und Beckett schließlich in das Kellergeschoss der Bar, in dem Beckett einige Einschusslöcher findet. Daraufhin erzählt Brian, dass die Kellnerin, Annie Swift, vor zwei Wochen eine Auseinandersetzung mit einem Gast hatte. Annie berichtet, dass Pick-up Pete sie belästigt und bedrängt hatte. Er ist ihr sogar bis in den Keller gefolgt. Dort kam ihr dann Donnie zur Hilfe, den sie vorher gar nicht im Raum bemerkt hatte und verjagte Pete.

Esposito und Ryan finden Pete, der total betrunken ist, ihnen aber trotzdem einige Informationen liefern kann. Donnie habe ihm den Schaden, der an seinem Auto entstanden ist, mit $1000 in bar bezahlt. Doch wie konnte Donnie so viel Geld aufbringen, wenn er nicht nur die Bar mit seinem ganzen Erspartem gekauft, sondern auch einige Renovierungen dort vollzogen hat? Ryan und Esposito finden in den Papieren der Bar ein Dokument von Hagen & Graham's Auktionshaus.

Der stellvertretende Direktor, Steven Heisler, teilt ihnen mit, dass Donnie eine alte Flasche Whiskey versteigert hat lassen, aus der geheimen Sammlung von Bürgermeister Jimmy Walker. Sie war ein Erbstück seines Großvaters. Diese Flasche war rot und wurde an Jeffrey McGuigan versteifert. Dieser ist ein neureicher Jugendlicher, der durch das Internet reich geworden ist. Die Flasche hat er mit Freunden geleert, die leere Flasche ist im Müll. Lanie berichtet, dass die Flasche zwar nicht die Mordwaffe war, aber das Glas dasselbe ist, sodass es also noch mehr Flaschen dieser Art geben muss.

Diese Nachricht macht Castle freudig-nervös, denn er würde für den Besitz einer solch historischen Flasche morden. Zuhause testet er seine Barkeeper-Talente, während Alexis enttäuscht von ihrem Wiedersehen mit Gracie ist, da sie anscheinend keinerlei Gemeinsamkeiten mehr haben. Plötzlich fällt Castle etwas ein: Warum hat Annie Donnie nicht bemerkt, als Pete sie bedrängt hat?

Castle und Beckett durchsuchen nochmal das Kellerbüro und finden einen Geheimgang. Sie folgen ihm und finden Regale mit Alkohol, anscheinend die geheime Sammlung von Jimmy Walker. Zudem ist auch die zerbrochene Flasche dort. Allerdings werden sie unterbrochen. Anscheinend ist der Mörder zurückgekommen, doch Beckett und Castle verlieren seine Spur in dem Tunnellabyrinth.

Sie suchen schließlich auf den Abflusskanalplänen nach den Gängen, doch dort sind sie nicht verzeichnet. Also begeben sie sich in die Bibliothek und finden dort auf den historischen Plänen die Gänge, in denen sie waren. Außerdem entdeckt Castle, dass die Karte erst vor kurzem angesehen wurde.
Steven Heisler hat Donnie dazu überredet die gefunden Flaschen nur einzeln zu verkaufen. Das sollte ihm mehr Zeit verschaffen, um das Versteck der Sammlung zu finden und Donnie aus dem Weg zu räumen.

Alexis kommt ins Revier, damit Gracie sich von Castle verabschieden kann. Die beiden Mädchen haben sich wieder angenähert, weil sie bemerkt und akzeptiert haben, dass sie sich beide verändert haben. Die Whiskey-Sammlung von Walker geht schließlich in den Besitz der Stadt über und diese ist, auf Anfrage von Montgomery, so großzügig und schenkt Castle eine Flasche. Auch die Bar hat einen neuen Besitzer, denn Castle hat sie gekauft. Das Team feiert den Ausgang des Falls und den Besitzerwechsel von "The Old Haunt", indem sie alle zusammen singend das Revier verlassen, um etwas trinken zu gehen.

Anna Sörries - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Castle" über die Folge #3.10 Speakeasy diskutieren.