Episode: #2.22 Leiche am Stiel

Während in der Küche eines Luxusrestaurants der Chefkoch im wahrsten Sinne des Wortes erfroren aufgefunden wird, muss Alexis sich zwischen Arbeit und Vergnügen entscheiden und Castle einsehen, dass Beckett nicht mehr nur eine Inspiration für ihn ist.

Diese Episode ansehen:

Foto: Jon Huertas & Seamus Dever, Castle - Copyright: ABC Studios
Jon Huertas & Seamus Dever, Castle
© ABC Studios

Alexis muss sich entscheiden ob sie für einen wichtigen Test in der Schule lernen will oder mit Freunden in die Hamptons fahren möchte. Castle hat sich hingegen schon entschieden im Bezug auf Beckett etwas zu unternehmen und möchte sie im Büro mit Kaffee überraschen, sie ist jedoch gerade dabei, Kaffee mit Det. Tom Demming zu trinken. Castle ist sichtlich eifersüchtig und kann dies auch nur schwer verstecken.

Tatort ist die Küche des Restaurants Q3. Das Opfer Balthazar Wolf war dort Chefkoch. Der Gerichtsmediziner kann gerade noch verhindern, dass Castle auf die zerbrochene Hand des Opfers tritt, dessen Zustand durch flüssigen Stickstoff verursacht wurde.

Die Besitzerin des Restaurants, Madison Queller, ist eine alte Freundin von Beckett und sehr überrascht von deren Berufswahl. Madison erzählt, dass das Opfer eigentlich immer nonstop gearbeitet hat, nur in den letzten Wochen nicht mehr. Ryan und Esposito haben in der Küche Hinweise gefunden, dass ein gewisser Domingo der Letzte war, der Wolf gesehen hat. Auf dem Revier erklärt David Nicholaides, Wolfs Notfallkontakt, dass das Opfer keine Familie hatte und in seiner Kindheit immer in Pflegefamilien gewohnt hat. Die beiden kannten sich seit Wolfs Zeit in Nicholaides’ Familie.

Domingo wurde am Flughafen mit $5,000 im Koffer und einem One-Way-Ticket nach Ecuador aufgegriffen. Er erklärt, dass Wolf ihm das Geld für die Operation seiner kranken Schwester gegeben hat, zudem gibt er den Hinweis auf eine wütende Frau, die noch nach ihm in der Küche war. Offenbar hat Wolf all seine Bankkonten leergeräumt und die $40.000 Anteil an dem Restaurant von ihm und Nicholaides am Tag seines Todes bekommen.

Die Frau, die Domingo beschrieben hat, war Sandra Meyers, welche regelmäßig mit ihrem Mann im Q3 Gast war. Sie hatte ein Verhältnis mit dem Verstorbenen, jedoch hatte Wolf die Affäre uwei Wochen zuvor plötzlich beendet und Sandra wollte in der Nacht des Mordes herausfinden warum. Nebenbei erwähnt Madison ein Charity-Dinner und Castle nimmt die Gelegenheit wahr und bietet seine Begleitung an.

Der Gerichtsmediziner hat am Körper des Opfers Blutergüsse und Prellungen entdeckt, allerdings auch beide Verdächtigen ausgeschlossen. Fingerabdrücke, die auf der möglichen Mordwaffe, einem Rotationsverdampfer, gefunden wurden weisen außerdem darauf hin, dass Wolfs Rivalin Jennifer Wong am Tatort war. Die Fingerabdrücke befanden sich auf dem Verdampfer jedoch nur, weil Wong diesen dem Opfer am Tag seines Todes geliehen hatte.

Ryan und Esposito haben derweil herausgefunden, dass Wolf in der Zeit in der er aus dem Restaurant verschwand immer in einem Café gesessen hat. Immer auf dem gleichen Platz und immer allein. Als Madison Castle bei dem Charity-Dinner den Chefkoch vorstellt, zeigt dieser sich als Fan von Castles Büchern. Madison weist ihn darauf hin, dass Ricks neustes Buch auf Beckett basiert und diese gut mit ihm zusammen passen würde. Castles Gesicht versteinert in diesem Moment sofort, was wieder einmal deutlich macht, dass Beckett für ihn mehr als nur eine Inspiration ist.

Becketts Date mit Det. Demming findet derweil im Büro statt. Dieser Umstand stört Beckett aber überhaupt nicht und sie fühlt sich wohl in der Situation und mit Demming. Ryan und Esposito haben derweil erfahren, dass Wolf sich mit einem Anwalt getroffen hat, denn er wollte aus seinem Vertrag im Q3 heraus und seine Beteiligung daran zurück. Madison wollte ihn jedoch nicht gehen lassen, daraufhin plante er sie zu verklagen.

Castle und Madison haben bei ihrem Date eine Menge Spaß, den Beckett jedoch jäh ein Ende bereitet, indem sie Madison bittet, mit auf das Revier zu kommen. Castle findet das natürlich alles andere als prickelnd. Beckett verbannt ihn daraufhin dazu, die Vernehmung von hinter der Scheibe aus zu beobachten. Madison beginnt energisch auf Kate einzureden und macht ihr klar, dass sie das nächste Mal, wenn sie einen Mann mag, sie nicht direkt verhaften muss. Madison ist davon überzeugt, dass Kate mehr von Castle will, als sie zugibt. Castle bekommt das Gespräch hinter der Scheibe mit und nachdem Kate Madison darauf hingewiesen hat, schlüpft sie wieder ganz in die Rolle der Ermittlerin. Madison sagt, dass Wolf nicht umzustimmen war, da sich in seinem Leben offenbar etwas gravierend geändert hatte.

Die Blutergüsse und Prellungen erklären sich dadurch, dass das Opfer offenbar Schulden bei einem Wettanbieter hatte. Dieser Wettanbieter erklärt, dass Wolf an seinem Todestag die Schulden beglichen hat und einen Diamantring zurückbekam. Castle und Beckett finden diesen Ring in einer Torte in der Küche vom Q3 und fragen sich wem Wolf einen Antrag machen wollte.

Während weitere Befragungen kein Ergebnis bringen, erinnert sich Madison an einige alte Geschichten, wobei Beckett eine zur heißen Spur im Mordfall führt, denn Wolf hat seine Angebetete immer nur vom Café aus durchs Fenster beobachtet.

Als Castle und Beckett das Geschäft gegenüber des Cafés betreten, wird ieniges klar, denn dort arbeitet die Frau von David Nicholaides. Durch die Überprüfung ihrer Telefonrechnung vermutet Beckett, dass Nicholaides’ Frau von Wolfschwanger ist, von Wolf. Sie hatte Wolf schon immer geliebt, dennoch hatte sie David geheiratet, da dieser deutlich verlässlicher war und dauernd abgehauen ist. Bei der weiteren Befragung wird deutlich, dass David Nicholaides Wolf getötet haben muss.

Castle ist der Meinung, dass Nicholaides’ Frau ihrem Herz hätte folgen und David verlassen sollen. Beckett hingegen versteht die Entscheidung bei David zu bleiben, da Männer wie Wolf zwar dafür sorgen, dass man sich lebendig fühlt, allerdings weiß man immer dass diese einen wieder fallen lassen, wozu es also riskieren? Doch das Herz will was das Herz will, ist Castles simple Antwort.

Zu Hause trifft dieser auf Alexis, die sich zwar entscheiden hat, in die Hamptons zufahren, mit dieser Entscheidung aber nicht glücklich ist und Rick deshalb bittet, ihr die Fahrt zu verbieten.

Jeanne Plaumann - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Castle" über die Folge #2.22 Leiche am Stiel diskutieren.