Rektor Snyder

Foto: Armin Shimerman, Buffy - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Armin Shimerman, Buffy
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Snyder ist der Nachfolger von Rektor Flutie im Amt des Schulleiters. Viele halten ihn für eine Fehlbesetzung, da er eine falsche Einstellung gegenüber Kindern hat. Er tyrannisiert die Schüler, indem er sie erpresst und ihnen droht. Immer wieder verteilt er Sonderaufgaben besonders an die Schüler, die ihm ein Dorn im Auge sind.

Dazu gehört unter anderem Buffy, der er ständig droht, sie von der Schule zu verweisen. Nachdem Buffy am Ende der 2. Staffel Sunnydale verlässt, hat Snyder endlich seinen Grund, sie zu suspendieren. Nur ungern lässt er sie wieder zur Schule gehen, nachdem Giles ihm gedroht hat.

Schon bald verdichtet sich der Verdacht, dass Snyder mehr über Buffy und ihre Tätigkeit als Vampirjägerin weiß, als er dürfte. Auch im Allgemeinen ist er sehr gut über den Höllenschlund informiert. Vor der Öffentlichkeit versucht Snyder eigenartige Geschehnisse in der Schule zu vertuschen, dient jedoch jederzeit als Informant für den Bürgermeister. Er ist ein Teil dieser großen Verschwörung, die in Sunnydale ihr Unwesen treibt.

Bei der Abschlussfeier von Buffy und ihren Freunden, stirbt er. Er wird von Bürgermeister Wilkins gefressen, nachdem der sich nach seinem Aufstieg in einen schlangenähnlichen Dämon verwandelt hat.

Direktor Snyder taucht nach dessen Tod nur noch in einem Traum von Xander auf. Dort bleibt er seinem Charakter treu und bezeichnet Xander als Versager.

Catherine Bühnsack - myFanbase