Episode: #5.17 Die Klasse von 1994

Ein Fall führt Brennan zurück an ihre High School in Burtonsville, wo sie und Booth den Fund eines Schädels und den oberen Teil eines Rumpfes untersuchen. Mit Angelas Hilfe stellen sie fest, dass es sich um eine von Brennans Klassenkameradinnen handelt. Der Tod könnte im Zusammenhang mit einem Mordfall von vor 15 Jahren stehen. Brennan und Booth ermitteln undercover als Ehepaar und besuchen ein Klassentreffen, bei dem sie Verdächtige befragen. Wie in ihrer Schulzeit wird Brennan immer noch misverstanden. Heute wie damals ist ihr einziger Freund dort der skurrile Hausmeister.

Diese Episode ansehen:

Foto: Emily Deschanel, Bones - Copyright: 2009 Fox Broadcasting Co.; Brian Bowen Smith/FOX
Emily Deschanel, Bones
© 2009 Fox Broadcasting Co.; Brian Bowen Smith/FOX

In Burtonsville, Illinois werden zwei Teenagermädchen, die sich in einer Scheune zu einem Schäferstündchen treffen von einem Waschbären aufgeschreckt, der mit einem halbverwesten Schädel auf sie zukommt. Booth und Brennan kommen zum Tatort und Booth erfährt so, dass Brennan hier zur Schule ging. Sheriff Rebecca Conway, eine ehemalige Mitschülerin von Brennan ist die ermittelnde Beamtin. Rebecca erkennt sie zunächst nicht, konfrontiert mit Brennans unnachahmlicher Art erinnert sie sich dann doch an das seltsame Mädchen von damals. Brennan kann nur bestimmen, dass das Opfer weiblich ist und der Kopf post mortem abgetrennt wurde und erklärt, dass sich noch weitere Überreste in der Gegend befinden müssen. Während der Suche versucht Booth sie zu überreden, zum anstehenden Klassentreffen zu gehen. Doch Brennan möchte nicht, da sie keine guten Erinnerungen an die Highschoolzeit hat. Booth glaubt, dass sie gerade deswegen hingehen sollte, um ihnen zu zeigen, wie erfolgreich sie heute ist. Dann findet Brennan einen menschlichen Rumpf, bei dem die Rippen fehlen. Rebecca und Brennan denken dabei sofort an den Mythos des Schlächters von Burtonville, der die Rippen seiner Opfer brät und danach ist. In Brennans Schulzeit gab es das letzte Opfer, das dem Schlächter zugeschrieben wurde.

Die Überreste werden im Jeffersonian Institut untersucht, Hodgins konnte bereits den Todeszeitpunkt auf vor zehn Tagen festlegen. Wendell entdeckt zwei Rippen, die Blutverfärbungen anzeigen. Diese Rippen wurden höchstwahrscheinlich gebrochen. Angela entdeckt den ersten Eintrag über den Schlächter von Burtonsville aus dem Jahre 1956.

Booth und Sweets überprüfen in einer Videokonferenz den Mord an Sarah Tidwyler. Booth hält es für keinen Zufall, dass das zweite Opfer kurz vor dem Klassentreffen ermordet wurde. Um keine Aufmerksamkeit zu erwecken schlägt Sweets vor, dass Brennan und Booth undercover als Ehepaar, das wegen Brennans Klassentreffen in der Stadt ist, zu ermitteln. Als Booth die Verbindung trennen will, erkundigt sich Sweets nach Booths Gefühlen für Brennan, aber der meint nur, dass er nun beginnt nach vorne zu blicken und bereits eine Verabredung mit einer anderen Frau hat.

Als Wendell und Hodgins die Knochen der Leiche untersuchen kommen sie aufs Thema Schwangerschaften zu sprechen und Hodgins lässt eine Bemerkung über Angela fallen. Wendell, der bisher noch nichts von deren Scheinschwangerschaft wusste, ist vor den Kopf gestoßen und stellt Angela zur Rede. Die vertröstet ihn auf später, da sie über dieses Thema nicht im Labor sprechen möchte.

Booth und Brennan sprechen über den Hausmeister Ray Buxley, der Hauptverdächtiger im Fall von Sarah Tidwyler war. In der Schulzeit waren er und Brennan gute Freunde, er hat ihr Tiere zum sezieren besorgt und sie führten Gespräche über das Leben und den Tod. Dann stößt sie plötzlich mit Julie Coyle und Brad Benson, zwei weiteren Ehemaligen, zusammen. Brennan versucht, einen besseren Eindruck bei ihnen zu gewinnen, indem sie von ihren Erfolgen als Autorin und Wissenschaftlerin spricht, doch Booth muss einspringen und stellt sich als ihr Ehemann Bobby Kent vor. Sie erfahren, dass Brad Evelyn Simms geheiratet hat, die gerade in Nicaragua ist, aber rechtzeitig zum Klassentreffen wieder zurück sein wird.

Angela und Wendell gehen essen, um über die Schwangerschaft zu sprechen. Angela erklärt, dass sie keinen Grund sah, etwas zur Sprache zu bringen, was nie passierte. Wendell erkennt sie nicht wieder, denn diese Logik würde für Brennan stehen, aber nicht für Angela. Er macht ihr klar, dass er das Richtige getan und sie sogar geheiratet hätte, wenn sie das gewollt hätte. Angela ist gerührt und entschuldigt sich, dass sie es ihm nichts gesagt hat, und beide können wieder lachen.

Brennan und Booth suchen Ray Buxley in seiner Hütte auf. Booth verschlägt es beim Anblick der ganzen Messer in der Hütte die Sprache. Als dann auch noch Buxley mit einem Teller voller Rippen vor ihnen steht verstärkt sich dessen Eindruck von ihm als Hauptverdächtiger. Brennan freut sich dagegen, ihn wieder zu sehen. Schon früher war sie die Einzige, die an seine Unschuld geglaubt hat. Auf die Frage, was er am letzten Wochenende gemacht habe, meint er, er hätte sich die erste Ausgabe von Brennans Debütroman gekauft. Der Mörder im Buch ist nach ihm benannt.

Wendell stellt fest, dass das Opfer einen Unterkieferbruch hatte. Als sich Brennan diesen über die Kamera näher betrachtet, kann sie das Opfer als ihre Klassenkameradin Evelyn Simms identifizieren. Brennan war diejenige, die Evelyn Simms in der Schulzeit den Kiefer mit einem Tennisschläger brach.

Sweets schaut sich das Jahrbuch der Burtonsville High an. Er sucht nach der Verbindung zwischen den beiden Opfern, Evelyn Simms und Sarah Tidwyler. Dabei stößt er auch auf Brennans Foto, was Booth sehr amüsiert. Sweets meint, dass Klassentreffen oft alte Gefühle wecken, und falls jemand Evelyn um ihr Glück beneidete, stellte dieser eine Bedrohung für sie dar. Schließlich findet Sweets auch ein Foto von dem ersten Opfer, Sarah Tidwyler. Sarah war damals mit Brad Benson, dem Ehemann des zweiten Opfers zusammen, was Sweets für keinen Zufall hält.

Cam teilt Brennan nach die Ergebnisse von Wendell und Hodgins mit, sie soll nach einer Säge suchen, die Metall durchschneiden kann. Danach sprechen Angela und Brennan über Wendell. Brennan bemerkt, dass ihre Freundin sich zwar positiv über ihn äußert, aber trotzdem an ihm zweifelt. Es ist wegen Hodgins, der ohne Pflichtgefühl zu Angela kam und anbot, gemeinsam das Baby aufzuziehen, als sie dachten, sie wäre schwanger.

Rebecca trifft sich mit Booth und Brennan und informiert sie, dass das Geschäft von Benson, eine Autolackiererei, nicht gut läuft. Benson hat durch sein Geschäft auch Zugang zu Sägen. Booth will einen Agenten besorgen, der die Finanzen von Brad überprüfen soll. Brennan und er folgen Rebecca in die Sporthalle, wo sich Freiwillige für die Vorbereitungen für das Klassentreffen zusammengefunden haben, die nun alle mit spitzen und scharfen Gegenständen unterschiedlichster Art arbeiten. Unterdessen entdecken Cam und Wendell in den Überresten eine tödliche Stichverletzung. Die Lunge wurde durch diesen Stich getroffen, wodurch Emily verblutete. Anschließend stellen sie gemeinsam Theorien über die mögliche Tatwaffe auf, gehen dann aber zu Angela, die von Brennan Fotos mit möglichen Waffen erhalten hat. Sie werden am Tisch von Carrie Turner fündig. Dessen Eisschnitzerwerkzeug stimmt mit der Stichverletzung des Opfers exakt überein. Daraufhin stellen Booth und Brennan dem Sheriff einige Fragen über Carrie. Als sie ihnen erzählt, dass Evelyn durch ihre Position im Stadtrat Carrie einen Job besorgte, mischt sich Julie ein. Sie erzählt, Carrie wäre längst wieder arbeitslos.

Angela trifft sich erneut mit Wendell und beendet kurzerhand die Beziehung. Sie will für ihn keine Verpflichtung sein, doch Wendell glaubt zu wissen, wen sie in Wahrheit liebt.

Das Klassentreffen beginnt und Booth bittet Brennan, Carrie zu verhören und sich dabei zu benehmen, als wäre sie eine gute Freundin. Brennan versucht freundschaftlich Fragen zu stellen, doch es gelingt ihr nicht, sodass Booth wieder einspringen muss. Carrie erzählt ihnen, dass es nicht Evelyns Schuld war, dass sie ihren Job verloren hat. Außerdem musste sie wegen ihrer Arbeitslosigkeit zurück nach Florida zu ihren Eltern ziehen, weshalb sie erst vor ein paar Stunden in Burtonsville ankam. Sie hat also für den Mord ein Alibi.
Booth und Brennan machen sich auf den Weg zum Werkraum, da sie vermuten, dass das Opfer dort zerteilt wurde. Im Werkraum ist Andy Pflueger, der beim Klassentreffen alle anwesenden Frauen angemacht hatte, der die Namen seiner ehemaligen Mitschülerinnen aus Holz aussägt. Andy fragte damals Sarah, ob sie ihn zum Highschoolball begleitet, doch dann wurde sie ermordet. Booth riecht Bleichmittel im Raum und Andy sagt ihm, dass er das letzte Mal vor zwei Wochen hier war und es seitdem so sauber sei. Als er vermutet, Ray hätte den Boden gereinigt, steht der im Raum und dementiert das. Unter einem Vorwand bleiben Booth und Brennan noch im Werkraum, um nach Beweisen zu suchen. Während Brennan Staub von einer Computeröffnung abkratzt, erhält Booth eine Textnachricht. Es wird ihm mitgeteilt, dass Benson eine hohe Lebensversicherung auf seine Ehefrau abgeschlossen hatte. Brennan findet Staub in einem Lüftungsschacht der sich als Knochenstaub herausstellt. Damit ist klar, dass die Leiche in diesem Raum zersägt wurde.

Wendell versucht, sich Hodgins anzuvertrauen, doch dieser behauptet, es gehe ihm nichts an, wenn seine Beziehung mit Angela vorbei sei. Wendell möchte aber seinen Beistand als Freund, auch wenn dies beim Thema Angela immer schwierig ist.

Während Booth und Brennan auf dem Klassentreffen tanzen, versucht Brad seine Frau ausfindig zu machen, doch ohne Erfolg. Brennan möchte gerne mit Booth tanzen, der würde dies aber aufgrund der schwierigen Gefühlslage zwischen ihnen vermeiden. Deshalb hält er seine Partnerin beim Tanzen dann lieber auf körperlichem Abstand, als Buxley aber ein Meer von Leuchtsternen auf die Tanzfläche herablässt, beginnen Booth und Brennan doch eng umschlungen zu tanzen. Als Brennan aber immer wieder die Sterne anschaut wird ihr klar, dass diese ebenfalls als Mordwaffe in Frage kommen. Sie macht ein Foto von Booth mit einem Stern in der Hand, schickt dieses an Angela und die bestätigt, dass ein Stern den Einstich beim Opfer verursacht hat, der ihre Lunge durchbohrt hat. Wendell deutet auf ein Bild im Werkraum, das ein Gestell zeigt, mit dem man die Sterne getrocknet hat. Es stellt sich heraus, dass das Opfer auf dieses Gestell gestoßen wurde. Das erklärt ebenso die gebrochenen Rippen wie die kollabierte Lunge. Brennan bittet Buxley um Hilfe, dem längst klar ist, dass sie nicht wegen des Klassentreffens hier ist. Er verrät, dass Julie Coyle für die Dekoration verantwortlich war. Inzwischen hat Brad herausgefunden, dass Emily nie in Nicaragua angekommen ist und Julie tröstet ihn. Rebecca verhaftetJulie, die sich rechtfertigt, dass sie sich nur an den Pakt gehalten hat, den Evelyn und sie in der Schulzeit geschlossen haben. Sie haben gemeinsam Sarah Tidwyler getötet, um Brad für sich zu haben. Als nun Julie an der Reihe gewesen wäre, war Evelyn nicht bereit auf Brad zu verzichten und Julie hat sie deshalb ebenfalls umgebracht.

Hodgins erklärt Angela, dass es Wendell bald besser gehen wird als ihm nach der Trennung von ihr. Später treffen sich alle in der Bar und philosophieren über Klassentreffen. Angela schwört sich, nie auf ein Klassentreffen zu gehen, Wendell hat durchaus Interesse, was aus seinen Mitschülern geworden ist und Hodgins und Sweets fangen an, von Klassenkameradinnen zu schwärmen. Booth macht Brennan klar, dass sie damals einfach nur missverstanden wurde. Sie sieht das Klassentreffen von der pädagogischen Seite und ist ihm dankbar, dass er sie überredet hat, noch einmal zurückzugehen. Im Vergleich zu früher ist Brennan jetzt glücklicher und hat Freunde.

Cindy Scholz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Dana Greve vergibt 9/9 Punkten und schreibt:
    Booth und Brennan gehen undercover - und das ausgerechnet an Brennans ehemaligen Highschool, an der sich auch rein gar nichts geändert hat. Nach anfänglichem Zögern und Zweifeln sieht Brennan aber...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Bones" über die Folge #5.17 Die Klasse von 1994 diskutieren.