Episode: #2.04 Sehnsucht nach Romantik

Aidan kämpft noch immer damit, keine Blutkonserven mehr zu haben und besucht Tracy erneut, doch diese verweigert sich ihm. Trotzdem versucht er, seinem Lebensstil treu zu bleiben und gerät erneut in einen Gewissenskonflikt mit Suren. Ihre gemeinsame Vergangenheit wird dabei näher beleuchtet. Josh hilft einer jungen Werwölfin, ihren Bruder aus dem Krankenhaus zu befreien und stellt dabei fest, dass er ebenfalls ein Wolf ist.

Diese Serie ansehen:

Aidan besucht Tracy, um zu trinken, doch sie muss ihn wegschicken, da sie schwach und blutleer ist. Sie verspricht, mit Darla zu sprechen und Aidan soll später wiederkommen. Sally erzählt Zoe, dass sie schon seit einigen Wochen nicht mehr von dem schwarzen Schatten verfolgt worden ist und bittet sie, sie zu reinkarnieren. Zoe will das Risiko jedoch nicht eingehen, da sie noch immer nicht wissen, was oder wer der Schatten ist. Sie schlägt Sally vor, zu einer Selbsthilfegruppe für Geister zu kommen, die Zoe leitet. Während ihres Gesprächs kommt der Kinderarzt Dr. Forest herein und erkundigt sich nach dem Zustand des Babys, welches Zoe soeben in ihren Armen wiegt. Zoe reagiert sehr reserviert und antwortet knapp; Sally weist sie darauf hin und ermutigt sie, dass sie mit ihm flirten sollte, da er sehr gutaussehend ist. Unterdessen wird Josh im Krankenhaus von einer jungen Frau, Brynn, angesprochen, die verzweifelt um seine Hilfe bittet und weiß, dass er ein Werwolf ist. Ihr Bruder wurde von der Polizei in die psychiatrische Abteilung eingeliefert und Josh soll ihn heraus lassen. Verwundert über ihre Direktheit erklärt sie, dass sie ebenso wie ihr Bruder Connor eine Werwolf ist. Dieser ist in eine Schlägerei geraten und konnte nicht von der Polizei beruhigt werden, worauf er eingesperrt wurde. Josh zögert zunächst, aber Brynn weist ihn darauf hin, dass in wenigen Tagen eine Vollmondnacht ansteht. Er bittet sie nach Überlegung, ihn am Mitarbeitereingang zu treffen und betritt Connors Zimmer.

Sally lockt Zoe in ihrer Pause nach draußen zu einer Parkbank, wo Dr. Forest alleine ist. Er versucht Konversation zu betreiben, doch Zoe reagiert erneut abweisend und unhöflich. Schließlich erscheint sie eigenartig, als sie unbeholfen und unmotiviert Sallys Ratschläge befolgt, woraufhin Dr. Forest wieder ins Krankenhaus geht. Sally sieht dies als Herausforderung, Zoe zu helfen, ein Date zu finden. Später im Umkleideraum der Männer erzählt Josh von seiner Begegnung mit Brynn und Connor und berichtet, dass er Connor zur Flucht verholfen hat, während Sally die Jungs nach Dr. Forest befragt. Aidan begleitet die beiden nicht nach Hause, sondern entschuldigt sich mit den Worten, dass er noch etwas zu erledigen hätte.

Halloway Hotel, 1930. Aidan wäscht Suren unsanft das Blut vom Gesicht und drückt seine Missbilligung über ihr Verhalten aus. Suren beschwert sich über seine angebliche Respektlosigkeit ihr gegenüber, doch Aidan sagt deutlich, dass sie sich verantwortungsvoll benehmen muss, wenn sie wie eine Adlige behandelt werden wolle.

In der Gegenwart stellt Suren Aidan einen kriminellen Nachtclubbesitzer vor, der ein Vampir werden möchte und dafür als Gegenleistung Kontakte, Untergrundinformationen und weiteres anbietet. Er erwähnt sogar das Problem der Waisenvampire, die seit Bishops Fall unkontrolliert die Stadt durchstreifen und Aufmerksamkeit erregen, weil sie zum Beispiel ganze Gruppen von Kindern anfallen. Als Beweis präsentiert der Mann ihnen einen der der Waisen, den er in seinem Kofferraum gefangen gehalten hat. Suren pfählt diesen kurzerhand und entlässt den Kriminellen, um mit Aidan zu reden. Dieser ist deutlich abgeneigt, den Mann zu verwandeln, da er dann ihrer Verantwortung unterläge. Daraufhin stellt Suren Aidans Wunsch nach Freiheit in Frage.

Boston, 1930. Während Aidan auf Suren wartet, spricht er mit Henry, ein Vampir, den er verwandelt hat. Henry ist sehr strebsam, rechthaberisch und ungeduldig und scheint seine Grenzen in der Vampirgesellschaft nicht zu kennen. Er versucht Aidan gegen Suren aufzubringen und es wird klar, dass er nach Macht und Reichtum strebt. Aidan sorgt sich über Henrys Benehmen, doch er bleibt geduldig und es wird seine Zuneigung ihm gegenüber deutlich.

Auf seinem Weg nach Hause, trifft Josh auf die Zwillinge, die ihm als Dankeschön zu einem Clubabend einladen. Josh erfährt, dass sie als Werwölfe geboren worden sind und beobachtet, wie Connor Eisenhut durch die Nase zieht. Brynn erklärt, dass es die Aufgeregtheit und erhöhten Empfindungen lindert, die Josh nur am Tag bevor der Verwandlung spürt, sie als reinrassige Wölfe aber jederzeit. Die Geschwister erzählen mehr über ihre Familie: Ihre Linie kann dreizehn Generationen bis nach Schottland zurück verfolgt werden. Josh erwähnt, dass er sein Leben nun der Forschung nach einem Heilmittel widmet und Connor reagiert sogleich sehr aufgeregt für diese Möglichkeit. Da Josh aber nicht zu viel Information preisgibt und ihnen auch nicht sein "Labor" und seine Fortschritte zeigen will, wird Connor schnell wütend. Bevor die Dinge außer Kontrolle geraten können, verabschiedet sich Josh und scheint sich in seiner Intuition, ihnen nicht zu Trauen, bestätigt zu fühlen.

Sally unterhält sich mit Zoe, während diese alles für die Geister-Selbsthilfegruppe vorbereitet. Sally macht sich über die hereinkommenden Geister vor Zoe lustig, doch Zoe erinnert sie, dass auch Geister Hilfe benötigen. Gerade als sie doch gehen will, stößt sie mit Nick zusammen, ihrem ehemaligen Kommilitonen vom College und Geist, mit dem sie sich vor einiger Zeit getroffen hat. Seine Anwesenheit motiviert auch sie zum Bleiben und mit einem Lächeln erinnert sie sich an ihre Zuneigung für ihn. Nachdem die Sitzung beendet ist, unterhalten sich die beiden noch, während Zoe sie besorgt beobachtet. Nick dankt Sally, dass sie ihm einem Anstoß gab, sein Geisterleben zu verändern, und lädt sie zu einer Spuktour in ein Restaurant ein.

Zu Hause kämpft Aidan mit seinem Hunger und geht schließlich zurück zu Tracy, wo er wild an die Tür klopft. Ein kleines Mädchen öffnet die Tür; es ist Darla und sie bittet Aidan etwas ängstlich ihren Arm zum trinken an. Trotz seines Hungers weigert er sich von dem Kind zu trinken und wankt davon. Unterdessen erzählt Sally Zoe von ihrer vergangen Beziehung mit Nick. Zoe reagiert verhalten und etwas eifersüchtig, bis sie Zoe schließlich gesteht, dass sie sich mit Nick trifft. Sie erzählt, dass Nick sowas wie ihre erste echte Liebe sei, doch Sally fällt es schwer das zu verstehen, auch wenn sie Zoe Fröhlichkeit und Unterstützung vorspielt, obwohl sie selbst tief enttäuscht und verletzt ist.

Am nächsten Morgen geht es Aidan noch schlechter und er kann vor Josh die Maske schwerlich aufrecht erhalten, während dieser von seinem Abend mit den Geschwistern erzählt. Josh zieht über sie her, ist eifersüchtig, weil sie reich und privilegiert sind. Aidan kann Joshs Abneigung nicht verstehen und denkt an die Vergangenheit, als die Zuneigung zwischen ihm und Suren immer deutlicher wurde.

1930. Suren hat erkannt, dass sie aus Mutters Schatten heraustreten muss, um ihren eigenen Weg zu gehen. Sie bittet Aidan mit ihr wegzugehen und Boston und ihr bekanntes Leben hinter sich zu lassen. Aidan zögert, doch schließlich weist er sie ab und lässt Suren verletzt zurück.

In der Gegenward gibt Aidan Josh den Rat, die Hilfe der Zwillinge anzunehmen, wenn es bedeutet, dass er sein Leben zurück bekommt. Er erklärt, dass er nicht ablehnen soll, weil er Angst hat, so zu werden wie sie und er solle sich selbst eine Pause gönnen und seinen Wünschen nachgehen. Nachdem Josh gegangen ist, nimmt Aidan auch seinen Rat an und gibt Surens Wunsch nach, den Gangster zu verwandeln.

1930. Henry ist wütend, dass Aidan Suren zurückgewiesen hat. Aidan erklärt, sie hätten dieses Leben zurücklassen müssen und Suren wäre nicht bereit dazu gewesen. Henry verbirgt seinen Wunsch nach Macht und Reichtum nicht mehr und denkt, dass sie mit der Beziehung zu Suren im Gesellschaftsrang aufgestiegen wären. Aidan erkennt, dass Henry gefährliche Ziele anstrebt und ihm nicht das Wohl von Suren im Sinn steht, sondern sein eigener Vorteil.

Sally und Nick machen einen Spaziergang im Park und unterhalten sich über Nicks Beziehung zu Zoe. Dieser erklärt, dass er nicht mehr den Wunsch hat, seinen Tod nachzuleben, seit er Zoe kennt. Er selbst glaubt, nicht gut genug zu sein für sie und sieht auch kein Problem darin, einen Menschen zu daten. Nach diesem Geständnis ist Sally tief verletzt, schließlich trennten sie sich, weil er stets seinen Tod gewollt wiedererlebte. Für sie heißt dies, dass Nick lieber starb, als mit ihr zusammen zu sein, da er sich für sie nicht ändern konnte. Derweil zeigt Josh Connor und Brynn den Lagerraum, wo er sich einerseits einschließt und andererseits seine bisherigen Erkenntnisse und Materialien über Werwölfe zusammengetragen hat. Josh erklärt, welche Untersuchungen er mit Geld unternehmen würde, um den Schalter zum Auslösen der Verwandlung zu finden. Während Josh darauf strebt, diesen Schalter zu eliminieren, erkennt er geschockt, dass die Geschwister ihn stattdessen für immer umlegen wollen, um immer der Wolf sein können. Da Josh nur sein eigenes Leiden sieht, wird er wütend und wirft die Geschwister raus. Bevor sie geht, erklärt ihr Brynn jedoch, dass für die beiden es genauso so eine Qual ist, Mensch sein zu müssen, wie für Josh es eine ist, sich zu verwandeln. Was er hasst, lieben sie, da sie reinrassig sind.

Aidan hat aufgegeben, sein Verlangen nach Blut zu bekämpfen und trinkt genüsslich und übermütig von dem Kriminellen. Er erinnert sich, dass er damals bereute, Suren zurückgewiesen zu haben. Er kaufte Zugtickets und wollte mit ihr weggehen, hat sie dann jedoch zusammen mit Henry im Bett erwischt und Suren war diejenige, die ihn damals zurückwies. Diese Erinnerung bringen sein altes Ich, die Person, die er unterdrückt hat, zum Vorschein. "Diesmal ist sie mein", sagt er und Suren erkennt, dass sie Aidan zurückgebracht hat. Gemeinsam mit Aidan trinkt sie, bis der Mann blutleer ist. Danach liegen sie blutverschmiert, erschöpft aber auch zufrieden gemeinsam auf dem Boden und Suren kommentiert, dass Mutter böse mit ihnen sein wird. Unterdessen ruft Josh Nora an und erzählt, dass er zu der Einsicht gekommen ist, dass er und die Zwillinge wahrscheinlich doch indirekt nach dem gleichen Ziel streben. Sally ist traurig, nachdem sie Nick und Zoe in ihrer Zweisamkeit beobachtet hat. Vor dem Krankenhaus sieht sie, dass Dr. Forest eine Frau mit einem Kuss begrüßt und mir ihr weggeht. Unweit an einem Baum knutschen sie wild und in Sally wächst der Wunsch, diese Intimität zu spüren. Sie besetzt den Körper der Frau und gibt sich deren Leidenschaft hin.

Verena J. – myfanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Being Human" über die Folge #2.04 Sehnsucht nach Romantik diskutieren.