Episode: #5.22 Die letzte Schlacht

Der finale Kampf von Angel und seinen Freunden steht bevor. Jeder hat dabei seine eigene Last zu tragen und da es ein Kampf um Leben und Tod ist, will Angel, dass jeder seinen Tag so verbringt, als wäre es der letzte.

Diese Serie ansehen:

Der Cliffhanger aus "Power Play" geht nahtlos in die finale Folge über. Wes, Gunn, Spike und Lorne haben eingewilligt bei der Vernichtung des Black Thorn mitzuhelfen, auch wenn es sie ihr Leben kosten könnte. Gunn lenkt ein, dass sie bei ihrem Vorhaben Illyria gut gebrauchen könnten, doch Angel vertraut ihr nicht ganz. Lorne ist Gunns Meinung und unterstützt ihn, indem er darauf hinweist, dass sie auch zurzeit auf Drogyn aufpasst. Angel ist beunruhigt und sagt seinen Freunden, dass sie sich sofort um Illyria kümmern müssen, weil er Drogyn umgebracht hat. Angel geht plötzlich auf Spike los, in dem Moment kommt auch schon Hamilton herein. Die sechs Minuten sind vorbei. Angel schickt seine Freunde aus dem Büro und hält die Fassade, er hätte mit ihnen Streit, aufrecht. Hamilton überbringt Angel eine Botschaft von dem Black Thorn. Seine Mitglieder sind seinetwegen besorgt und wollen ihn sofort sehen.

Gunn, Spike, Wes und Lorne kommen zurück in Spikes Wohnung, wo sie Illyria wie tot auf dem Boden finden. Besorgt dreht Wes sie herum und sie öffnet ihre Augen. Illyria erzählt, dass es Hamilton war, der sie zusammen geschlagen hat, und dass er Drogyn mitgenommen hat. Die Freunde sind beunruhigt und Lorne macht deutlich, dass er Angel nicht traut, er hat schließlich Drogyn getötet und sie könnten die nächsten sein. Wenig beeindruckt entgegnet Gunn, es sei nicht notwendig Angel zu trauen, solange der Black Thorn es tut.

Inzwischen ist Angel bei der Versammlung des schwarzen Kreises eingetroffen und erfährt von der Beunruhigung der Mitglieder über Angels Leute. Sie haben versucht ihn zu töten, was mehr als peinlich ist. Das eigentliche Problem sind aber nicht Angels Leute, sondern er selbst. Er könnte immer noch auf die Erfüllung der Shanshu Prophezeiung hoffen und deshalb den Black Thorn unterwandern, statt ihm mit Leib und Seele anzugehören und ihm gegenüber loyal zu sein. Die einzige Möglichkeit, die Mitglieder vom Gegenteil zu überzeugen, ist mit seiner Unterschrift aus seinem Blut auf die Erlösung zu verzichten und damit gleichzeitig auch darauf, jemals ein Mensch zu werden. Angel unterschreibt ohne zu zögern.

Später steht Angel nachdenklich in seinem Büro und schaut aus dem Fenster. Als Harmony herein kommt, redet er mit ihr darüber, wie es ist ein Mensch zu sein und gesteht, dass er sich nicht mehr daran erinnern kann. Harmony merkt, dass etwas vorgeht, und ist enttäuscht, dass sie nicht einbezogen wurde. Um ihr eine Aufgabe zu geben, bittet Angel sie, Hamilton zu beschäftigen, da er Archduke Sabassis einen Besuch abstatten will und Hamilton davon nichts mitbekommen soll.

Danach sucht Angel Lindsay auf und will ihn dazu bringen, bei seinem Plan mitzumachen. Lindsay ist gar nicht begeistert von der Idee mit seinem Erzfeind zusammen zu arbeiten und auch noch gegen so mächtige Dämonen anzutreten. Also ködert ihn Angel mit seinem Posten bei Wolfram & Hart. Schließlich ist Lindsay bereit auf seinen Vorschlag einzugehen.

Als nächstes sucht Angel seine Freunde in Spikes Wohnung auf und hört deren Unterhaltung über das, was Hamilton Illyria angetan hat. Durch Angels Überraschung darüber begreifen seine Freunde, dass Drogyns Ermordung durch Angel Teil seiner Initialisierung bei dem Black Thorn war und sie sind beunruhigt, ob der Orden auch einen ihrer Köpfe fordern wird. Angel versichert, dass das nicht passieren wird. Er erzählt aber nichts von seinem Verzicht auf die Erlösung, sondern teilt ihnen mit, dass sie noch heute Nacht die Mitglieder des Ordens töten werden. Er sagt ihnen, sie sollen den Tag frei nehmen und ihn leben, als wäre es ihr letzter. Sie sind erstaunt, doch sie hören auf ihren Boss.

Lorne geht in eine Bar und singt dort auf der Bühne. Spike geht ebenfalls in eine Bar, allerdings ist es eine Rockerbar. Er besäuft sich und trägt dort später Gedichte vor. Die Rocker applaudieren ihm begeistert. Gunn sucht seine alte Freundin Anne auf, die gerade dabei ist, mit dem Jugendhaus in ein neues Gebäude umzuziehen. Sie kämpft immer noch für die Straßenkids und ist voller Hoffnung. Gunn scheint zu resignieren und fragt Anne, was sie tun würde, wenn sie wüsste, dass egal was sie auch versucht es niemals besser werden würde, da höhere Mächte den Lauf der Dinge bestimmen. Alles was sie dazu sagt ist, dass sie sich mit dem Packen beeilen muss. Das reicht Gunn als Antwort und er packt mit an. Der einzige, der sich nicht an Angels Rat hält, ist Wes. Er ist immer noch bei Illyria und verarztet sie. In seinem Leben gibt es seit Freds Tod nichts mehr, was er an seinem letzten Tag sehen möchte und diesen perfekt machen würde. Illyria bietet ihm an Fred für ihn zu sein, sie könnte ihre Form annehmen, doch Wes lehnt ab. Angel selbst befolgt seinen eigenen Rat und besucht Connor in einer Art Coffee-Shop. Sie unterhalten sich wie zwei alte Freunde und er erzählt Connor von seiner Freundin Nina. Plötzlich rückt Connor damit raus, dass er seine Erinnerungen zurück erhalten hat und er sich an sein altes Leben wie an einen Traum erinnert. Er ist Angel sehr dankbar dafür, dass er ein neues Leben führen darf. Sogar Lindsay nimmt Abschied und zwar von Eve. Sie ist sehr beunruhigt von den bevorstehenden Ereignissen und auch Lindsay hat Angst, ihr könnte etwas zustoßen.

Wieder zurück in Spikes Wohnung bekommen Gunn, Wes, Lorne und Illyria ihre Anweisungen von Angel. Um an Cyrus Vail heran zu kommen, ist Wes der Beste. Er soll so tun, als wolle er Angel verraten. Vail wird es ihm abnehmen, da Wes beim Black Thorn als instabil gilt. Illyrias Aufgabe ist es den Teufel Izzy und drei weitere Mitglieder zu erledigen.
Der Senatorin Bruckner wird Gunn in ihrem Wahlkampfbüro einen Besuch abstatten und sie und ihre Angestellten, die alle Vampire sind, außer Gefecht setzen. Spike soll das Baby, das die Fell-Bruderschaft durch Angels Mithilfe erhalten hat, seiner Mutter zurückbringen und dabei gleichzeitig die Bruderschaft auslöschen.
Angel will sich um den Höchsten des Black Thorn, den Archduke Sebassis kümmern. Da Lorne kein Kämpfer ist, soll er nur Lindsay begleiten und auf ihn achten. Dabei zeigt sich der Unmut der anderen darüber, dass Lindsay dabei ist. Doch Angel entgegnet, dass es für ihn genauso gefährlich ist, wie für sie und betont, dass alle zum Team gehören. Nach ihren Taten sollen sich alle, die überlebt haben, in einer Straße in der Nähe des Hyperion Hotels treffen. Die Senior Partner werden es nicht einfach hinnehmen, dass ihre Helfer vernichtet worden sind und die Freunde müssen sich auf etwas gefasst machen. Lorne stellt klar, dass er nicht zu dem Treffpunkt kommen wird, ob er überlebt hat oder nicht. Er will nur diese letzte Aufgabe erledigen und danach sollen sie auch nicht nach ihm suchen.

Harmony liegt unterdessen mit Hamilton im Bett und erzählt ihm brühwarm von Angels geheimem Plan.

Wes und Vail, der gerade isst, sitzen an einem langen Tisch. Vail ist Wes gegenüber sehr misstrauisch, aber Wes schafft es seine Bedenken zu zerstreuen, indem er darauf hinweist, dass Angel aufgrund seiner Seele und seines Gewissens unberechenbar ist. In dem Moment erscheint in Wes Hand ein Feuerball. Spike hat sich in die Bruderschaft eingeschlichen und nimmt das Baby aus der Wiege. Er kämpft mit ihm in einem Arm gegen die Mitglieder der Bruderschaft. Lindsay verschafft sich gewaltsam Zutritt zu einer Bar, in der sich die restlichen Mitglieder des Geheimbundes aufhalten. Er tötet sie und wäscht sich nach getaner Arbeit die Hände. Nun taucht auch Lorne auf. Es stellt sich heraus, dass seine letzte Aufgabe doch nicht nur die einfache Beobachtung von Lindsay war. Er zückt eine Waffe und tötet Lindsay. Dieser zeigt echte Überraschung und auch Enttäuschung darüber, dass er nur von einem Handlanger getötet wird statt von Angel selbst. Gunn ist inzwischen bei der Senatorin angekommen, doch die kümmert sich gar nicht um ihn und telefoniert weiter. Sie bedeutet ihren Vampiren, dass sie sich um Gunn kümmern sollen. Bevor die das einschlägig getan haben, hat Gunn schon eine Axt geworfen und damit den Schädel der Senatorin gespalten. Jetzt umringen ihn alle Vampire auf einmal und Gunns richtiger Kampf beginnt.
Illyria lauert ihren Gegnern vor deren Auto auf und erledigt sie ohne großes Aufsehen.
Wes kämpft inzwischen gegen Vail, er schafft es ihn mit seinen Feuerbällen zu Boden zu werfen. Doch dieser macht sich lustig über Wes amateurhafte Magie und macht die Feuerbälle unschädlich. Er bekämpft Wesley nun mit seiner Magie und hält ihn bewegungsunfähig in der Lust fest. Wesley holt ein Messer aus seinem Ärmel hervor und sticht damit auf Vail ein. Vails Gegenreaktion kommt sofort. Er beschafft sich einen Dolch von der Wand und versenkt ihn in Wesleys Bauch. Mit letzter Kraft beschwört Wes einen Feuerball hervor und wirft diesen auf Vail, der wird dadurch gegen die Wand geschleudert wird und bleibt reglos am Boden liegen. Auch Wesley bricht nun zusammen und landet in Illyrias Armen, sie kam gerade zur Tür herein. Nüchtern stellt sie fest, dass seine Wunde tödlich ist und sie ihm nicht helfen kann. Noch einmal bietet sie ihm an, Fred für ihn zu sein, und dieses Mal nimmt er dankend an. Freds Gestalt erscheint und so stirbt Wesley in den Armen seiner Geliebten. Vail taucht wieder auf und sieht in Illyria, die immer noch Freds Gestalt hat, keine Bedrohung. Sie zerschmettert seinen Schädel mit einem Faustschlag.
Angel geht in sein Büro und trifft dort auf Hamilton. Dieser hat von seinem Plan, Sebassis zu töten, erfahren und greift nun Angel an. Angel hat im Kampf gegen Hamilton keine Chance und fliegt in hohem Bogen aus seinem Büro. Er landet vor Hamonys Schreibtisch. Sie beteuert, dass sie ihn nicht verraten hat, doch Angel wusste, dass sie dies früher oder später tun würde und feuert sie. Hamilton taucht auf und der erbitterte Kampf geht weiter. Es stellt sich heraus, dass Angel Sebassis schon getötet hat. Er hat bei der letzten Versammlung sein Getränk vergiftet. Harmony war nur Mittel zum Zweck, damit Angel mit Hamilton allein sein konnte. Gerade als Hamilton Angel pfählen will taucht Connor wie aus dem Nichts auf und unterstützt seinen Vater in dem Kampf. Er ist wegen Angels Besuch bei ihm misstrauisch geworden und hat sich gedacht, dass eine Apokalypse bevorsteht. Für Hamilton sind weder Connor noch Angel ernstzunehmende Gegner. Da macht er einen entscheidenden Fehler, indem er sagt, dass die Kraft von Wolfram & Hart durch seine Adern fließt und sein Blut mit ihrer altertümlichen Macht gefüllt ist. Nun weiß Angel, was er zu tun hat und beißt Hamilton um sein Blut zu trinken. Dadurch wird er stark genug um Hamilton zu töten und erledigt ihm im Kampf. Das Wolfram & Hart Gebäude beginnt zusammen zu brechen und Angel möchte nicht, dass Connor weiterhin bei ihm bleibt. Wenn Angel sterben sollte, lebt er ihn ihm weiter. Widerwillig verlässt Connor seinen Vater. Angel trifft auf Eve, die auch in dem Gebäude ist, und gibt ihr zu verstehen, dass Lindsay nicht mehr zu ihr kommen wird.

Als Angel an dem Treffpunkt ankommt, ist nur Spike dort. Beide Vampire fühlen, dass etwas Großes auf sie zukommt. Gunn kommt angelaufen, er hat eine tiefe Wunde am Bauch, doch er erkundigt sich sofort nach Wes. In dem Moment taucht Illyria auf und verkündet, dass Wes tot ist. Die Trauer um ihren Freund sieht man Angel und Gunn deutlich an. Auch Illyria ist tieftraurig und möchte auf etwas einschlagen. Das kann sie auch tun, denn jetzt kommen tausende Dämonen die Straße herunter auf sie zu. Die Freunde stellen sich dem Kampf.

Verena J. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersicht

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Katharina S. vergibt 9/9 Punkten und schreibt:
    Ich bin absolut begeistert! Ich hätte mir kein besseres Ende wünschen können. Das Finale war einfach perfekt. Die Idee, Wolfram und Hart zu schädigen, sie für einen Moment nur einmal lahmzulegen,...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Angel" über die Folge #5.22 Die letzte Schlacht diskutieren.