Episode: #3.14 Locker aus der Hüfte

In der "Ally McBeal"-Episode #3.14 Locker aus der Hüfte werden Elaine Vassel (Jane Krakowski) und Ally McBeal (Calista Flockhart) zu Konkurrentinnen, als Tina Turner eine Background-Sängerin für einen Auftritt in der Bar sucht. Und das Unglaubliche passiert: obwohl Elaine eine gute Tanzeinlage hinlegt, gewinnt Ally den Wettbewerb - dank ihres Hüftschwunges. Das löst in der Kanzelei "Fish & Cage" heftige Diskussionen aus.

Diese Serie ansehen:

Foto: Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Die große Tina Turner tritt in der Bar auf und Ally und Elaine kommen gerade noch rechtzeitig an. Sie wollen beim baldigen Tanzwettbewerb mitmachen, bei dem man einen Auftritt als Backgroundtänzerin von Tina Turner gewinnen kann. Am nächsten Morgen ist Ally schon ganz aufgeregt, als ihr Sandy für ihren Rat im Café dankt und eröffnet, dass Billy und sie zusammen sind. Billy bekommt das mit und zieht Ally in sein Büro. Zunächst will er ihr aber noch den Tanzwettbewerb ausreden, den er bei ihr für lächerlich hält. Schnell kommt das Thema auf Sandy und Ally sagt ihm klar und deutlich, was sie davon hält.

Im neuen Fall der Kanzlei vertreten die Anwälte eine Gruppe von Leuten, die von ihrem Arbeitgeber gekündigt wurden. Mr. Walt zum Beispiel wurde entlassen, weil er gerne Frauenkleider trägt. Unterdessen übt Elaine in Allys Büro für ihren Auftritt. Ally sagt ihr, dass sie Elaine eher bei Liza Minelli als bei Tina gesehen hätte, woraufhin diese wütend ihr Büro verlässt. Da kommt Billy herein und die beiden entschuldigen sich beieinander. Billy strahlt vor Glück mit Sandy, doch Ally ist traurig darüber, da sie immer einen Stich fühlt, wenn er mit einer anderen Frau zusammen ist. Auch Billy geht es manchmal so.

Vor Gericht wird nun ein weiterer gekündigter Arbeitnehmer vernommen. Dieser wurde wegen einer Zwangsstörung entlassen, bei der er öfter in die Hände klatschen und Wörter wiederholen muss. Dennoch hat er gute Arbeiten abgegeben und die Zwangsstörung hat ihn dabei nicht behindert. Ally hat sich zwischenzeitlich entschlossen, am Wettbewerb nicht teilzunehmen. Als sie es Elaine sagt, kommt Billy dazu und überredet sie nun doch mitzutanzen.

Vor Gericht ist ein neuer Vergleichsvorschlag der Gegenseite eingegangen, den sie jedoch nicht annehmen wollen. Nun werden die anderen beiden Entlassenen angehört. Beide sagen aus, dass sich, seit die Firma erfolgreich wurde, etwas verändert hat und der Chef sie wegen ihres seltsamen Verhaltens entlassen hat. Der gegnerische Anwalt zeigt auf, dass die vier entlassenen Mitarbeiter nicht in der Lage waren, neue Kunden zu gewinnen.

Das Vortanzen beginnt am Abend in der Bar und alle geben ihr bestes, wie auch Elaine und Ally, die hintereinander dran sind. Später am Abend wird verkündet, dass Ally den Wettbewerb gewonnen hat. Ally freut sich außerordentlich, während Elaine hochgradig enttäuscht ist.

Vor Gericht erhalten John und Richard überraschend Unterstützung von ein paar Leuten, die von dem Fall in den Nachrichten gehört haben und die vier Entlassenen nun unterstützen wollen. In der Kanzlei ist derweil Elaine immer noch enttäuscht darüber nicht gewonnen zu haben. Sie dachte zumindest, dass sei besser tanzen könne als Ally.

Vor Gericht wird als nächstes der Chef verhört. Er erzählt, warum es für ihn nun wichtig war, die vier Mitarbeiter loszuwerden. Sein Geschäft ist heute öffentlicher als früher und es ist nachweisbar klar, dass sein Erfolg zurückgegangen ist, seit die vier in der Öffentlichkeit arbeiten. John verliert immer mehr die Fassung über die Tatsache und wird am Ende auch von seinen Mandanten niedergemacht. Später spricht Richard alleine mit ihm. Doch auch dabei will John mit seinen Gefühlen nicht ganz aus sich raus.

Ally ist unterdessen verzweifelt, hat sie doch gehofft, Tina Turner wenigstens mal "Hallo" sagen zu dürfen, doch stattdessen bekommt sie bloß ein Kleid angezogen, ein Make-up und eine Probe mit den Mädels. Kurz darauf kommt Tina kurz vorbei, schüttelt ihre Hand und geht wieder. Unterdessen hat sich die gesamte Kanzlei schon versammelt, um Ally anzufeuern, als die Veranstalterin des Wettbewerbs zu Elaine geht und ihr ins Ohr flüstert, dass diese eigentlich die Beste im Wettbewerb war, aber Tina sich nicht gerne die Show stehlen lässt. Elaine ist begeistert und bekommt nicht mit, dass die Frau von Ling beauftragt wurde, das zu sagen. Gemeinsam mit den anderen feiert sie später Allys Auftritt neben Tina.

Am nächsten Morgen ist Ally weniger gut gelaunt, hat sie doch während des Tanzes auf der Bühne mit ansehen müssen, wie Billy mit Sandy flirtet. John hält am nächsten Tag eine wunderbares Schlussplädoyer über Kindheit und Erwachsensein und über Chancengleichheit. Auch der Gegenanwalt überzeugt, zeigt er doch an, wie leid es dem Chef tut die vier entlassen zu müssen, ihm aber aufgrund der Lage keine andere Wahl blieb.

In der Toilette boxt Ally mit Johns übergroßen Boxhandschuhen die Toilettentüren und als Nelle sie wieder beruhigen will, boxt sie erst Nelle und später auch noch Billy nieder, bis der sie schließlich zur Aussprache in ihr Büro zieht. Sie erzählt ihm davon, dass sie ihn während des Tanzes fantasiert hat. Sie erzählt ihm, dass sie nun traurig ist, keine Freundin mehr von Billy zu sein. Sie sehnt sich seine Freundschaft zurück und die beiden beginnen endlich wieder miteinander zu sprechen. Sie verabreden sich für später, um über alles zu sprechen, und umarmen sich.

Vor Gericht haben die Geschworenen gegen die vier Entlassenen entschieden. John entschuldigt sich bei ihnen und veranstaltet gemeinsam mit den Zuschauern eine kleine Parade, während Ally und Billy lachend die Straße entlanggehen.

Eva Klose - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Ally McBeal" über die Folge #3.14 Locker aus der Hüfte diskutieren.