Episode: #2.14 Liebe im Büro

In der "Ally McBeal"-Episode #2.14 Liebe im Büro ist Billy Thomas (Gil Bellows) eifersüchtig, als Greg Butters (Jesse L. Martin) am Valentinstag mit einem großen Blumenstrauss für Ally McBeal (Calista Flockhart) auftaucht. John Cage (Peter MacNicol) und Nelle Porter (Portia de Rossi) übernehmen derweil einen Fall, der Liebe am Arbeitsplatz beinhaltet. Obwohl die Kläger mit sieben Anwälten aufwarten, schaffen sie die Jury durch ihre eigenen Erfahrung als Liebespaar zu überzeugen. Derweil hat Ling Woo (Lucy Liu) Blut geleckt und will nun auch als vollwertige Anwältin in die Kanzlei einsteigen.

Diese Serie ansehen:

Richard dreht mit einem Kamerateam eine Reportage über die Kanzlei und als John befragt werden soll, flüchtet er aus dem Büro. Ally will sich derweil zu ihrer Verhandlung begeben, als Greg kommt und ihr Blumen für den Valentinstag in zwei Tagen gibt. Ally will zuerst nicht, doch als sie wieder das tanzende Baby, diesmal in Valentinstagskleidung, sieht, gibt sie sich der Liebe hin und lässt Billy mit dem Fall warten.

Ling will wieder als Anwältin arbeiten und fragt Richard, ob sie in der Kanzlei arbeiten kann. Richard ist zunächst skeptisch, doch Ling schafft es ihn um den Finger zu wickeln.

Nelle und John haben einen wichtigen Fall und gehen ziemlich kühl miteinander um. Sie reden zunächst davon, wer von ihnen gewinnt und wer nicht. Es ist ein ziemlicher Machtkampf, bis die gegnerischen Anwälte einer Verhandlung zustimmen.

Ally verliert ihren Fall um die Gültigkeit eines Testaments, während die Verhandlung von Nelle und John beginnt. Es geht um einen Angestellten, der eine Beziehung mit einer Kollegin angefangen hat, was eigentlich in der Firma verboten ist.

Ally will Berufung gegen ihren verlorenen Fall einlegen, doch Billy ist wütend, da Ally sich seiner Meinung nach nicht auf den Fall vorbereitet hat, da sie sich lieber mit Greg amüsiert habe. Ally ist sauer, dass Billy so mit ihr redet.

Richard teilt den anderen mit, dass Ling nun auch bei Cage & Fish arbeiten wird, was vor allem Georgia ziemlich aufbringt.

Der Arbeitgeber des Angeklagten in Johns und Nelles Fall sagt aus, dass es wichtig ist, Regeln aufzustellen, da immer nur er verklagt wird, wenn es um Belästigungen am Arbeitsplatz geht. Nach der Verhandlung kommt John wieder in die Kanzlei und sofort wird ihm von Ally, Georgia und Billy gesagt, dass er Ling ablehnen soll, wogegen er sich strikt weigert. Richard hört dies mit und ist sauer darüber, sagt jedoch, dass es seine Kanzlei ist und er tun kann, was er will.

Nelle und John berichten ihren Mandanten, dass sie den Fall verlieren. Trotzdem werden sie für weiterarbeiten, auch wenn sie nicht zuversichtlich sind. Billy entschuldigt sich derweil bei Ally und will mit ihr über der Einstellung von Ling reden.

Ling redet mit Richard und fragt ihn, ob es wirklich gut war, sie einzustellen. Er sagt, dass er denkt, dass es gut ist, denn sonst hätte er sie niemals eingestellt.

Billy rechnet das Schlimmste für die Kanzlei aus, wenn Ling dabei ist, doch Ally denkt, dass er etwas übertreibt. Dann gesteht Billy, dass er Ally immer noch liebt und nie jemanden so geliebt hat und es wurde ihm klar, als er Ally und Greg miteinander gesehen hat. Er konnte es nicht mehr für sich behalten, doch Ally sagt, dass er das hätte tun sollen.

Zu Hause erzählt Ally Renée von Billy. Renée sagt, dass sie sich ständig sagen, dass sie sich noch lieben, doch Ally findet es diesmal anders. Dann macht sie einen Test und sie bemerkt, dass sie sowohl Billy als auch Greg liebt.

Nelle sagt John, dass er sich ein gutes Plädoyer einfallen lassen soll, denn sonst haben sie keine Chance. Richard sucht derweil wieder Rat bei John wegen Ling.

Georgia sagt Ally, dass sie und Billy darüber geredet haben, dass sie zusammenhalten müssen, wenn Ling bei ihnen einsteigt. Ally ist sehr nervös und ist das auch noch, als Greg kommt, um sie zum Essen abzuholen. Immer noch verwirrt geht Ally auf die Toilette und trifft dort Billy. Die beiden haben eine kleine Diskussion, die Georgia jedoch beendet.

John macht Entwürfe für sein Plädoyer und Nelle bringt ihn mit ihrer Schönheit auf eine gute Idee.

Ally gesteht Renée, dass sie sich in Greg verliebt, jedoch immer noch daran denkt, dass Billy der "Eine" für sie ist. Renée sagt, wenn es Billy ist, muss sie sich ihn nehmen, auch wenn es Georgia nicht gefallen würde.

Ally geht durch die Straßen und hört ihre Hymne, die jedoch immer wieder ins Stocken gerät. Als sie dann in die Kanzlei kommt, sieht sie Ling, die sich entschieden hat, Werbung für Elaines Gesichts-BH zu machen. Als sie dann in ihr Büro geht, sieht sie Billy und er entschuldigt sich bei ihr.

John hält sein Plädoyer, in dem er sagt, dass man es nicht verbieten sollte, jemanden am Arbeitsplatz kennen zu lernen, da man dort immer am natürlichsten ist und außerdem verbringt man da die meiste Zeit. Als Beispiel nimmt er sich und Nelle. Doch der gegnerische Anwalt sagt, dass wenn es Regeln gibt, muss man sich auch an sie halten, egal ob man dafür oder dagegen ist. Wenn sie das nicht wollen, müssen sie wo anders arbeiten.

Da Ally zu Billy gesagt hat, dass sie das Wort "Georgia" immer im Hinterkopf behalten müssen, hört sie nun im Kopf krampfhaft das Lied "Georgia" und singt mit. Georgia bemerkt dies und Ally benutzt die Ausrede, dass sie den Sänger einfach nur mag.

John und Nelle gewinnen den Fall und die Mandanten bekommen viel mehr Geld, als sie sich erhofft haben. Freudig erzählt Elaine es Richard, der kann jedoch nicht richtig reden, da er sich von Ling verführen lässt.

Ally verabredet sich mit Greg, was Billy mitbekommt. Sie einigen sich, dass es gut für beide ist, wenn Ally mit Greg zusammen ist. Doch sie können sich nicht beherrschen und es kommt zu einem Kuss.

Willi Illmer - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Ally McBeal" über die Folge #2.14 Liebe im Büro diskutieren.