Episode: #1.01 Gezeichnet

Dana Scully (Gillian Anderson), eine Wissenschaftlerin, soll mit Fox Mulder (David Duchovny) zusammen arbeiten, der fest an außerirdisches Leben glaubt. Die beiden beschäftgen sich mit den X-Akten, die paranormale Fälle behandeln. Ihr erster Fall im Piloten von "Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI" handelt von einer Mordserie an Jugendlichen, die angeblich von Außerirdischen entführt wurden.

Diese Serie ansehen:

Eine junge Frau rennt durch den Wald, als habe sie vor etwas Lebensbedrohlichem Angst. Dann stolpert sie und sieht ein helles Licht. Aus der Richtung des Lichtes kommt eine Person und geht auf das Mädchen zu. Am nächsten Tag findet die Polizei das Mädchen an der selben Stelle tot vor. Sie hat zwei Male am Rücken und es schien schon einmal änliche Fälle gegeben zu haben.

Agent Dana Scully wird derweil zu einer Besprechung gebeten. Die Medizinerin, die seit 2 Jahren für das FBI arbeitet, soll zukünftig mit Agent Fox Mulder, der Psychologe ist, zusammen arbeiten. Sie soll allerdings ihren Kollegen überprüfen, der sich seit den letzten Jahren mit den sogenannten X-Akten beschäftigt. Scully soll die Fälle genau überprüfen und ihre wissenschaftliche Meinung dazu äußern.

Am nächsten Tag ist sie bei Fox Mulder im Büro. Die beiden geben sich einen Schlagabtausch und kommen dann zu einem Fall, den Mulder untersucht, bei dem 4 Opfer die gleichen Male hatten. Im neusten Opfer wurde eine Gewebeprobe gefunden, die organisch ist. Mulder fragt Scully nach ihrer Meinung und macht klar, dass er an außerirdisches Leben glaubt. Scully ist jedoch der Meinung, dass man alles wissenschaftlich erklären kann.

Im Flugzeug am nächsten Tag geht Scully die Akte des Falls durch und entdeckt, dass das neuste Opfer das einzige war, bei dem nicht ein gewisser Dr. Nemman die Autopsie durchgeführt hat. Im Auto erzählt Mulder ihr dann, dass ihm das auch aufgefallen sei und er deswegen eine der alten Leichen wieder ausgraben lassen will. Auf dem Weg beginnt das Radio zu spinnen. Mulder steigt aus, makiert die Stelle und fährt weiter.

Auf dem Friedhof werden Mulder und Scully von Dr. Nemman gestört, der sich aufregt, dass sie die Leiche exhumieren will. Mulder spricht ihn auf die Gewebeprobe an und Dr. Nemman regt sich auf. Dann holen sie den Sarg aus dem Grab, allerdings reißt die Strippe und der Sarg geht auf und eine ziemlich unmenschlich aussehende Leiche kommt zum Vorschein. Bei der Autopsie findet Scully heraus, dass die Leiche nicht menschlich, aber menschenverwandt ist. Außerdem hat sie einen metallischen Gegenstand in der Nasenhöhle gefunden.

Am nächsten Tag sind die beiden in einer Klinik für psychisch Kranke. Sie besuchen 2 Patienten, die einen Autounfall hatten. Das Mädchen bekommt auf einmal Schmerzen und man sieht, dass auch sie die Male hat. Draußen erklärt Mulder, dass er der Meinung ist, dass alle diese Jugendlichen entführt worden sind. Scully kann nicht glauben, dass er Außerirdische meint. Sie interessiert eher, warum sie alle im Wald waren und in der Nacht gehen die beiden dem auf den Grund.

Plötzlich sieht Scully ein helles Licht und ein Mann kommt aus der Richtung und schickt die beiden weg, da er nicht will, dass sie sich auf dem Privatbesitz umsehen. Als sie in ihr Auto steigen sieht man, dass das Licht von den Autoscheinwerfern kommt. Scully zeigt Mulder im Auto eine Staubähnliche Substanz und meint, dass sie sich vorstellen kann, dass es um Okkultisms geht und die Jugendlichen vielleicht in einer Sekte waren. Dann sehen sie ein helles Licht und der Wagen geht aus. Mulder meint, sie hätten 9 Minuten verloren und ist immer noch der Meinung, dass in der Stadt außerirdisches Leben ist.

Abends ist Scully bei Mulder im Zimmer, da sie Male an sich entdeckt hat. Sie will, dass Mulder sich das ansieht und dieser meint, dass es nur Mückenstiche sind. Scully ist überglücklich und die beiden beginnen sich zu unterhalten. Mulder erzählt, dass er 12 war, als seine 8jährige Schwester verschwunden ist und man hat sie nie wieder gefunden. Dann erzählt er, dass er durch Zufall an die X-Akten gekommen ist und dort auf viele Dinge gestoßen ist, die ihn fasziniert haben. Weiterhin sagt er ihr, dass er durch Hypnose herausgefunden hat, dass ein weißes Licht erschienen ist, bevor seine Schwester verschwunden ist und er der Meinung ist, dass die Regierung einiges verschweigt. Dann bekommen die beiden, die von einem Fremden vor dem Motel beobachtet worden sind einen Anruf, dass das Mädchen aus der Klinik gestorben sein soll, indem sie vor ein Auto gelaufen ist, obwohl sie im Rollstuhl saß. Als sie an der Unfallstelle angekommen sind, müssen sie erfahren, dass alle Beweismittel verbrandt sind und die Leiche aus dem Labor verschwunden ist.

Vor dem Labor werden sie von Theresa Nemman angesprochen, die Angst hat, dass ihr etwas geschieht. Theresa sagt, ihr Vater wisse was geschieht und dann sagt sie, dass sie die Male hat und bekommt auf einmal Nasenbluten. Mulder und Scully wollen ihr helfen, doch ihr Vater holt sie ab. Mulder und Scully graben die anderen Gräber aus und finden nichts. Mulder meint, dass Billy der Mörder sein könnte, doch Scully meint er sei verrückt, da Billy im Wachkoma liegt. Doch dann entwickeln die beiden eine Theorie, die in sich schlüssig ist und machen sich sofort auf den Weg zu Billy. Scully entdeckt die gleiche Substanz an Billys Füßen, wie die die sie im Wald gefunden hat. Sie will sich sofort eine neue Probe aus dem Wald holen, um dies zu vergleichen.

Im Wald sehen sie, dass der Detektiv auch da ist und als sie einen Schrei hören, gehen sie sofort der Spur nach. Doch Scully wird niedergeschlagen und auch Mulder wird bedroht. Dann rennen alle zu der Stelle und sehen Billy mit Theresa, der in einem hellen Licht verschwindet und dann wieder auftaucht. Billy ist wieder ansprechbar und Theresa liegt verletzt auf dem Boden.

Beim FBI wird Billy verhört und er erzählt, wann er das erste Mal das Licht gesehen hat. Er sollte dann auch seine Freunde holen und wurde Tests unterzogen. Doch diese Tests haben nicht funktioniert und deswegen wollte "das Licht" wieder alles zerstören. Danach muss Scully sich rechtfertigen und kann nur anbringen, dass das Metall aus der Nase eine Substanz ist, die sie nicht identifizieren konnte.

Abends wird sie von Mulder angerufen, der ihr sagt, dass es den Fall nicht mehr gibt und alle Berichte verschwunden sind. Und man sieht einen Mann, wie er das Metallstück in eine Box mit weiteren Metallstücken im Pentagon einordnet.

Annika Leichner - myFanbase

Anmerkung: Der Pilot wird auch mit 1.79 statt 1.01 bezeichnet.


ÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Am Anfang einer jeden Serie steht der Pilot, der in das Konzept der Serie einführen soll, die wichtigen Charaktere vorstellt und Geheimnisse schafft, die den Zuschauer dazu bringen sollen, auch...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Akte X" über die Folge #1.01 Gezeichnet diskutieren.