Episode: #1.04 Es ist alles Gold, was glänzt

Der Ehemann von einer Freundin Elizabeths wird verhaftet, weil seine Fingerabdrücke auf Schmuggelware gefunden wurde. Neal und Peter versuchen, zu beweisen, dass ihm die Tat nur in die Schuhe geschoben wurde.

Diese Episode ansehen:

Foto: White Collar - Copyright: MG RTL D / Twentieth Century Fox Television
White Collar
© MG RTL D / Twentieth Century Fox Television

Peter und Neal besprechen einen Routinefall, bei dem Peter Neal ins Archiv schickt, um Akten rauszusuchen. Dort trifft Neal auf Agent Lauren Cruz, die ihn nach einigen Fakten aus seiner Betrügerkarriere fragt. Neugierig möchte er wissen, ob Lauren sich seinetwegen in die White Collar-Abteilung hat versetzen lassen, aber Lauren klärt ihn darüber auf, dass sie immer schon mit Peter zusammenarbeiten wollte.

Peter schwant nichts Gutes, als Elizabeth ihn mit ihrer Freundin Dana Mitchell im Schlepptau im Büro aufsucht. Sie erzählt, dass Danas Mann John, der als Soldat gerade aus dem Irak heimgekehrt ist, des Schmuggels irakischer Artefakte beschuldigt wird. Als Neal dazukommt, versuchen beide, ihn als Beispiel für ihren Standpunkt anzubringen. Elizabeth glaubt, John wird zu Unrecht beschuldigt, während Peter aus der Akte weiß, dass die Beweise gegen John sprechen. Seine Fingerabdrücke und Haare wurden an der Schmuggelware gefunden. Neal räumt ein, dass auch er der Meinung ist, John sollte sich stellen.

John liefert sich selbst dem FBI aus und erklärt Peter, dass er unschuldig ist. Ein Mann namens Patrick Aimes hatte ihm angetragen, Schmuggelware aus Irak mitzubringen, was John aber abgelehnt hat. Nun glaubt John, dass ihm die Schuld in die Schuhe geschoben werden soll. Während Peter John Handschellen anlegt, betrachtet Neal dessen Arme und berichtet Peter anschließend, dass John nicht derjenige sein kann, der das Gold, das geschmuggelt wurde, eingeschmolzen hat, denn das hinterlässt Narben auf der Haut, egal wie gut man sich schützt.

Peter sucht Patrick Aimes auf, der bei der Stadtverwaltung einen hohen Posten bekleidet. Aimes gibt an, nichts mit dem Schmuggel zu tun zu haben, Peter sieht aber auf den Armen seines Bodyguards Narben, wie die, von denen Neal erzählt hatte. Daraufhin lässt Peter die Goldgegenstände erneut untersuchen. Auf den Gegenständen gibt es ausschließlich John Mitchells Fingerabdrücke und zwar nur die der linken Hand.

Beim Essen klagt Peter Neal sein Leid, dass Dana die gesamte Zeit der Ermittlung bei ihm und Elizabeth zuhause wohnt und er nicht weiß, was er tun soll, wenn sie ständig weint. Neal kommt derweil eine Idee, Peter hält die Flasche, aus der er trinkt, nur mit der rechten Hand. Derjenige, der John für den Schmuggel verantwortlich machen will, könnte seine Fingerabdrücke von einem Glas haben. Peter fragt Dana kurz darauf, ob ihr Mann mit jemandem eine Verabredung für Drinks hatte. Dana verliert die Fassung und weint sich bei Elizabeth aus. John hatte eine Verabredung mit einer Journalistin, die mit seiner Einheit im Irak war.

Peter und Neal suchen Alisha Teagens Arbeitsplatz auf, Peter lässt Neal dabei in der Eingangshalle warten, so dass dieser mitbekommt, wie Alisha darauf reagiert, als sie vom Empfangschef hört, dass ein FBI Agent auf sie wartet. Neal sieht, dass sie sehr auffällig reagiert und besorgt sich Kaffee und Donuts, um einen Vorwand zu haben, auch ins Studio eingelassen zu werden. Während Peter mit der misstrauischen Alisha spricht, macht Neal sich an ihrem Schreibtisch zu schaffen. Er bricht ihn auf und holt eine Quittung vom Pfandverleih heraus, die sie schnell dort abgelegt hatte, bevor sie mit Peter sprechen musste. Neal kopiert die Quittung, was Peter erstaunt zu Kenntnis nimmt.

Peter macht Neal klar, dass er mit dieser Quittung nicht anfangen kann, da sie illegal entwendet wurde. Neal aber bittet Mozzie, herauszufinden, was im Pfandverleih hinterlegt wurde. Während er abends auf ihn wartet, wird Neal klar, dass das „x“ auf dem Etikett von Kates Bordeaux-Flasche den Punkt auf der Karte markiert, auf den Kate Neal aufmerksam machen wollte. Es klopft an der Tür und im Glauben, Mozzie stehe vor der Tür, macht Neal auf. Es ist aber Peter, der von Elizabeth zuhause weggeschickt wurde, damit sie in Ruhe mit Dana reden konnte. Peter meint, sie könnten zusammen etwas trinken und dabei den Fall lösen.

Kurz darauf klopft Mozzie an die Tür, und Neal gelingt es nicht, ihn abzuwimmeln, bevor Peter klar wird, wer da an der Tür steht. Neal gibt zu, dass Mozzie sein Kontaktmann ist, und sie einigen sich darauf, dass Mozzie Peter seinen Namen nicht sagt. Die drei Männer trinken zusammen etwas, und Mozzie erklärt Peter, was es ist, das die Leute, die jenseits der Legalitätsgrenze leben, am Leben so lieben: ihre Freiheiten. Peter hakt an der Stelle ein und fragt nach der Münze, die Mozzie aus dem Pfandverleih abgeholt hat. Er bedauert, dass ihm dieser Beweis, dass Alisha mit drinsteckt, nichts nutzt. Doch da hat er eine Idee.

Neal soll Alishas Studio aufsuchen, um sie dort vor laufenden Kameras mit der Geschichte zu konfrontieren. Sie hört sich an, was Neal zu sagen hat, erwidert dann aber, Neal fehlten Beweise für seine Behauptung. Als er ihr die Münze zeigt, lässt sie sofort die Kameras abschalten. In der FBI-Zentrale sagt sie aus, dass sie sich darauf eingelassen hat, das Gold in die USA zu schmuggeln, weil sie Geld brauchte. Daher nahm sie einige der Münzen und versetzte sie. Auf die Frage, wieso einige der Goldgegenstände eingeschmolzen wurden, erklärt sie, dass Aimes davon ausging, man würde die Suche schneller aufgeben, wenn die einzelnen Teile nicht mehr zu finden seien. Wo er den Großteil des Schatzes versteckt, weiß sie allerdings auch nicht.

Alisha soll sich nun mit Aimes in Kontakt setzen und ihm klarmachen, dass er das Gold verkaufen muss, da das FBI herausbekommen hat, dass Mitchell nicht der Schmuggler ist. Neal soll als Käufer auftreten. Um Aimes zu überzeugen, dass Neal über die Summen verfügt, den Goldschatz kaufen zu können, ergaunert Neal sich mit Mozzie eine Limousine von einer Autowäscherei. Mozzie mimt den Chauffeur, während Lauren als Geschäftsführerin Neals auftritt. Gemeinsam treffen sie Aimes in dessen privater Galerie, wo er den geschmuggelten Schatz offen ausgestallt hat. Seiner Meinung nach ist dies das beste Versteck.

Alisha verliert die Nerven, als ihr klar wird, dass der Schatz die gesamte Zeit offen zu sehen war, und Aimes wird misstrauisch. Sein Bodyguard und Lauren ziehen ihre Waffen, aber Aimes kann fliehen. Peter, der mit dem Überwachungsteam vor der Galerie gewartet hat, verfolgt ihn. Aimes eröffnet das Feuer, als er gerade dort angekommen ist, wo Mozzie in der Limousine wartet. Mozzie fährt ihn an, so dass Peter ihn festnehmen kann.

John Mitchell wird entlassen, und Peter ist froh, dass Dana und ihr Mann wieder vereint sind, so dass er sein Zuhause wieder mit Elizabeth für sich allein hat.

Nicole Oebel - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "White Collar" über die Folge #1.04 Es ist alles Gold, was glänzt diskutieren.