Episode: #3.18 Tödliche Blutlinie

Damon und Stefan konzentrieren sich auf ein neues Projekt, das sie der Zerstörung von Klaus näher bringt, und weihen Elena, Caroline und Matt rasch ein. Nachdem Klaus jemanden bedroht, der Bonnie nahe steht, hat sie keine andere Wahl, als an dem Zauber zu arbeiten, den er benötigt. Derweil finden Klaus und Rebekah die perfekte Motivation, um Finn davon zu überzeugen, mit ihnen zu arbeiten, aber Rebekah interessiert sich mehr für ihren eigenen grausamen Plan, Rache an Damon zu nehmen. Stefans Gefühlschaos führt ihn zu einer gefährlichen Konfrontation mit Klaus und später zu einem herzzerreißenden Moment mit Elena.

Foto: Joseph Morgan, Vampire Diaries - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Joseph Morgan, Vampire Diaries
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Elena möchte Alaric in seiner Wohnung besuchen, doch Damon öffnet die Tür und lässt sie nicht herein. Er erklärt, dass es Alaric gut gehe, und verweigert ihr hartnäckig den Eintritt. Obwohl Elena misstrauisch wird, gibt sie Damon die mitgebrachten Muffins und bittet ihn, Alaric auszurichten, dass sie ihn vermisst. Daraufhin wimmelt Damon sie ab und er, Alaric und Stefan beginnen, aus dem Schild der Wickery Bridge Pfähle herzustellen. Während Damon die neuen Waffen anspitzt und Stefan sie kontrolliert, erzählt Alaric, dass er sich einweisen lassen und Verantwortung für seine Morde übernehmen möchte. Stefan spricht ein Machtwort, indem er erklärt, Alaric werde sich nicht einweisen lassen, weil Bonnies Kräuter wirkten und sie die Urvampire töten müssten. Damon gibt Alaric daraufhin seinen Gilbert-Ring zurück, den er widerstrebend anzieht.

Elena erzählt Caroline, dass Alaric ihren Vater umgebracht hat, was Caroline erschüttert. Elena verteidigt ihn daraufhin, da er ein Opfer von übernatürlichen Kräften sei und sich dies genauso wenig ausgesucht habe wie Abby, Stefan oder Tyler ein Vampir werden wollten. Caroline unterbricht sie mit der Feststellung, dass sie selbst es sich auch nicht ausgesucht habe. Elena erwidert, dass sie ihnen deswegen nicht den Rücken zukehren könne und stimmt Caroline somit milde.

Anschließend treffen sie Matt auf einer Lichtung und wundern sich über die SMS von Stefan, in der er sie gebeten hat, dort hinzugekommen. Schließlich treten er und Damon hinter einem Baum hervor und Stefan fragt, wo Bonnie sei. Caroline erklärt ihnen, dass Abby sie wieder im Stich gelassen habe, weswegen sie ihr Ruhe gönnen sollten. Auf Matts Frage, was sie hier tun würden, erzählt Damon, dass sie Holz von einer weißen Eiche gefunden hätten und Stefan zeigt ihnen die Holzpfähle.

Klaus trifft Finn und fragt ihn, wo Esther ist. Finn erklärt, dass sie einen neuen Weg suche, um die Existenz ihrer Kinder zu beenden, und er sich wieder freiwillig opfern werde. Klaus entgegnet, dass er seine Unterstützung brauche, doch Finn möchte ihm unter keinen Umständen helfen. Klaus lässt jedoch nicht locker und bittet ihn, nach Mystic Falls zu kommen, wo eine Hexe Esthers Zauber rückgängig machen könne. Als Finn sich weigert, droht Klaus ihm, ihn wieder zu erdolchen. Finn erinnert ihn daran, dass sie alle verbunden sind und Klaus somit seine geliebte Rebekah verlieren würde, doch dies lässt ihn kalt. Finn verschwindet daraufhin in eine Seitengasse und wird von Rebekah abgefangen. Er kann nicht glauben, dass sie auf Klaus' Seite steht, woraufhin sie entgegnet, dass er sie wenigstens nicht umbringen wolle. Umzingelt von Rebekah und Klaus wird Finn schließlich K.O. geschlagen.

Derweil weiht Stefan Elena, Caroline und Matt in den Plan ein und erklärt, dass sie einen Vorteil durch die Verbindung aller Urvampire besäßen. Anschließend spielen sie einige Szenarien durch und Damon versichert sich, dass kein Mitleid in die Quere komme. Stefan rechnet ihnen hohe Chancen aus, da sie zwölf Pfähle und somit zwölf Versuche hätten.

Klaus schmeißt Finn in seinem Anwesen zu Boden und Rebekah fordert ihn auf, die Hexe zu holen und sich Finns Blut zu besorgen. Finn erklärt, sie könnten ihn nicht zwingen, ihnen zu helfen, woraufhin Klaus erwidert, dass er dies zwar könne, ihn aber lieber überzeugen möchte. Mit diesen Worten gibt er Sage das Zeichen herzukommen. Als Finn sie sieht, fallen sie sich in die Arme. Während Rebekah eine sarkastische Bemerkung über die wahre Liebe macht, schreibt Klaus Kol eine SMS, in der er ihm mitteilt, dass er sein Hilfsangebot in Anspruch nehmen werde. Anschließend fragt Rebekah Klaus, was er von ihr für den Zauber brauche, und erklärt, dass sie noch Rache an Damon nehmen wolle. Klaus erklärt, dass er nur ihr Blut brauche und lässt sie gehen.

Als Damon seinen Pfahl im Feuerholz versteckt und Alaric eine Bemerkung darüber macht, werden sie von einem Geräusch unterbrochen. Damon geht der Ursache nach, woraufhin Alaric die Treppe runter gestoßen wird. Bevor Damon handeln kann, nimmt Rebekah ihn gefangen.

Währenddessen ruft Elena Bonnie an und bittet sie, sich bei jemandem zu melden. Sie trifft sich mit Matt und Caroline auf dem Rathausplatz und fragt die beiden, ob es komisch sei, dass Bonnie sie nicht zurückrufe, doch Matt fragt nur, ob es komisch sei, dass Klaus' Bruder ebenfalls auf dem Platz sei. Elena erkennt Finn und wundert sich über sein Auftauchen, weswegen Caroline beginnt, ihn und Sage zu belauschen, die in Erinnerungen schwelgen. Sage erklärt Finn, dass sie niemals aufgehört habe, ihn zu lieben und nicht möchte, dass er stirbt. Außer Hörweite ruft Elena Stefan an und berichtet ihm, dass Finn mit seiner Ex-Freundin auf dem Rathausplatz ist. Stefan erkennt, dass es sich dabei um Sage handeln muss und warnt Elena davor, Finn anzugreifen. Als sie ihn auffordert, mit Damon herzukommen, findet Stefan Alaric auf der Treppe, der ihm von Rebekah erzählt.

Rebekah hängt Damon in Ketten auf, hält ihm seine Taten vor Augen, erklärt, sie werde ihn nun das Eisenkraut ausbluten lassen und schneidet seine Halsschlagader auf. Klaus betritt das Zimmer und schlägt vor, Damon kopfüber aufzuhängen, doch Rebekah möchte sich von ihm nicht in ihre Foltermethode reinreden lassen und schlägt vor, dass er sich um die Hexe kümmert. Anschließend schaut Klaus nach Bonnie, die erklärt, dass sie den Zauber, der die Verbindung zwischen den Urvampiren aufheben soll, immer noch studiere und sie sich nicht sicher sei, ob sie genügend Macht dafür besitze. Klaus ist jedoch der Meinung, dass sie es nicht wirklich versuche und erpresst sie, indem er Kol anruft und sich bei ihm nach Jeremy erkundigt. Er zeigt ihr ein Video von ihm und fragt sie erneut nach dem Zauber.

Derweil besucht Caroline Alaric und bringt ihm den Kräutertrank. Nachdem er einen Schluck davon genommen hat, erklärt sie, dass sie von dem Mord an ihrem Vater Bescheid wisse. Alaric entschuldigt sich bei ihr und sie antwortet, dass sie kurz nach ihrer Verwandlung jemanden getötet und es sogar genossen habe. Da sie ebenfalls Schuld mit sich herumtragen müsse, sei sie nicht besser als er und hoffe, dass er gerettet werden könne.

Elena trifft Stefan, der ihr von Alaric berichtet und erklärt, Caroline werde auf ihn aufpassen, während sie Finn im Mystic Grill beobachten und ihren nächsten Schritt planen könnten. Elena erwidert allerdings schockiert, dass sie zuerst Damon befreien müssten, doch Stefan bleibt bei seinem Vorhaben, woraufhin Elena erklärt, dass Damon ihn in dieser Situation sofort retten würde. Als Stefan antwortet, er wisse, was sein Bruder wolle, entgegnet sie, dass es zwei verschiedene Dinge seien, was er möchte und was sie tun sollten. Sie kann ihn jedoch nicht umstimmen.

Damon hängt geschwächt in den Ketten und Elena befreit ihn trotz der Gefahr. Sie stützt ihn, um ihn zum Ausgang zu bringen, doch er stolpert und erklärt, er brauche einen kurzen Moment Pause. Elena versichert ihm, dass sie ihn nicht alleine lässt und fordert ihn auf, Blut von ihr zu trinken. Nach einem kurzen Zögern beißt er sie und es kommt anschließend beinahe zum Kuss.

Damon kommt zu Bewusstsein und erkennt, dass Rebekah nur seine Gedanken manipuliert hat. Er beschimpft sie, und sie erwidert, dass es nicht lustig sei, wenn jemand mit den eigenen Gedanken rumspiele. Als er antwortet, dass es ganz schön in seinem Traum gewesen sei, erklärt Rebekah, dass sie hoffe, er sei netter zu Elena als zu ihr. Er kann nicht glauben, sie so sehr verletzt zu haben und fragt, ob sie wirklich dachte, dass er etwas von ihr wollte. Rebekah schweigt und er stellt fest, dass sie nach Tausend Jahren unter Klaus' Kommando verzweifelt nach Aufmerksamkeit suche. Daraufhin foltert Rebekah ihn weiter.

Bonnie hört Damons Schrei und fragt Klaus, wer das gewesen sei. Er antwortet, dass sie dies nicht stören solle, woraufhin sie erwidert, dass er sie störe, weil er Leute benutze, um an sein Ziel zu kommen. Er spricht sie auf Abbys Verschwinden an und erklärt, er könne sie oder Teile von ihr zurückbringen. Er werde ihr so lange drohen, bis sie den Zauber durchgeführt hat. Anschließend gibt er das dafür benötigte Blut seiner Geschwister und lässt sein eigenes Blut in ein Glas tröpfeln.

Derweil sitzen Sage und Finn im Mystic Falls und trinken Tequila, während Stefan sie belauscht. Sage begrüßt Troy und erklärt Finn, dass sie ihn verwandelt habe, um in Mystic Falls Verstärkung zu haben. Als Matt ihren Tisch abräumt, bestellt Sage zwei weitere Tequila und Stefan steckt ihm ein Fläschchen Eisenkraut zu. Während Bonnie beginnt, den Zauber durchzuführen, rechtfertigt Sage sich dafür, Menschen verwandelt zu haben und erklärt, das Leben in den vollsten Zügen genießen zu wollen. Stefan schreibt eine SMS, dass sie sich bereit machen sollen und Sage werden die Tequila gebracht. Stefan verlässt daraufhin das Lokal. Nachdem Sage und Finn den mit Eisenkraut gemischten Tequila getrunken haben, sehen sie Stefan und folgen ihm. Stefan lauert ihnen auf, doch Sage kann ihn überwältigen und er verliert den Holzpfahl. Finn macht sich auf, ihn zu holen, während Bonnie den Zauber vollendet. Bevor Finn den Pfahl fassen kann, stürzen Matt und Elena aus der Hintertür des Mystic Grills und Elena schießt auf ihn mit einer Armbrust, woraufhin Matt ihn pfählt. Anschließend ziehen sie sich wieder zurück und Stefan ergreift die Flucht, als Finn in Flammen aufgeht und Sage seinen Tod beweint.

Währenddessen begutachten Klaus und Bonnie die getrennten Blutlinien. Anschließend bringt er sie zum Ausgang, wo sie Damon hängen sieht. Nachdem er ihr die Situation erklärt hat, bietet er ihr an, dass sie denjenigen, der ihre Mutter verwandelt, retten könne, doch Bonnie lehnt ab. Im Salvatore-Haus treffen Stefan und Elena derweil Caroline, die ihnen erzählt, dass es Alaric gut gehe und er nachhause gegangen sei. Als sie sich nach Finn erkundigt, antwortet Stefan, dass er erst glauben könne, dass es funktioniert habe, wenn er den leblosen Körper von Klaus sehe. In dem Moment ruft Bonnie Elena an und berichtet ihr, dass Klaus Damon in seinem Haus gefangen halte und sie Esthers Zauber gebrochen habe. Aufgelöst erzählt sie ihr von der Erpressung mit Jeremy und Abby. Als Elena sie fragt, ob sie okay sei, erwidert sie, dass sie es nicht wisse und entschuldigt sich dafür, dass sie jetzt erst mal Abstand brauche. Nach dem Gespräch, bricht sie weinend zusammen.

Aufgebracht weist Stefan Elena an, bei Caroline zu bleiben, während er versuchen werde, Klaus zu töten. Elena versucht, ihn aufzuhalten, doch er erklärt, dass Klaus nicht davon kommen dürfe, nach allem, was er ihm genommen habe. Er eilt davon, doch Sage taucht auf, wirft ihn zurück ins Haus und schlägt Caroline nieder. Anschließend wendet sie sich rachsüchtig wieder Stefan zu. Elena versucht, zu fliehen, aber Sages Vampirfreund Troy hält sie auf. Sage tritt Stefan, doch bevor sie ihn töten kann, fängt sie an, zu bluten und bittet Troy um Hilfe. Bei ihm geschieht jedoch das Gleiche und beide brechen zusammen. Elena stellt schließlich überrascht fest, dass sie tot sind. Kurze Zeit später überlegen Stefan, Caroline und Elena, warum Sage und Troy eine Stunde nach Finn gestorben sind. Während Elena und Caroline im Dunkeln tappen, erkennt Stefan, dass es an der Blutlinie liegen müsse, da Finn Sage verwandelt hat und Sage Troy. Caroline stellt daraufhin erschrocken fest, dass demnach die Vampire sterben, die von dem getöteten Urvampir abstimmen und Elena fügt hinzu, dass die gesamte Vampirspezies stirbt, wenn die Urvampire getötet werden.

Stefan kommt zu Damons Rettung und ruft nach Klaus, um mit ihm einen Deal zu machen. Er schlägt ihm vor, acht Pfähle aus dem Holz der weißen Eiche, das Rebekah bei der Verbrennung vergessen hat, gegen seinen Bruder zu tauschen. Als Rebekah erklärt, dass das unmöglich sei, erzählt Stefan ihnen von Finns Tod und wiederholt seinen Deal. Klaus fragt ihn daraufhin, wie er wissen könne, dass das alle Pfähle sind, woraufhin Stefan antwortet, dass dem einfach so sei. Klaus möchte dies allerdings überprüfen und testet zunächst, ob Damon frei von Eisenkraut ist, indem er ihn beeinflusst, trotz der Fesseln nachhause zu gehen. Damon gehorcht ihm und verletzt sich dabei. Währenddessen räumen Caroline und Elena das Haus der Salvatores nach dem Angriff auf und Elena erklärt, Stefan mache einen Deal mit Klaus, habe aber noch genügend Pfähle behalten, um drei von vier Urvampiren zu töten, wenn sie herausfinden, wen sie besser verschonen sollten. Auf Carolines Frage, wie sie dies anstellen sollen, geht Elena die Verwandlungslinie von Caroline, Damon, Stefan, Katherine bis zu Rose durch und hofft, dass sie nicht von Klaus verwandelt wurde. Während sie dies laut überlegt, erkennt Caroline, dass Klaus Tyler verwandelt hat und er mit ihm sterben würde.

Klaus befiehlt derweil Damon, aufzuhören und fragt ihn, wie viele Pfähle noch übrig seien. Damon antwortet unter Beeinflussung, dass es elf seien. Aufgrund Stefans Lüge kommt es anschließend zu einem Wortgefecht zwischen ihm und Klaus, der dabei erklärt, er habe ihm ein Ziel für seinen Hass oder sogar ein Leben mit ihm als Freund geboten, weswegen er ihm danken sollte. Stefan greift ihn daraufhin mit einem Pfahl an, doch Klaus kann die Gefahr abwenden und fordert Stefan auf, ihm die restlichen Waffen zu bringen. Rebekah hat schließlich genug davon und befreit Damon. Sie erklärt, dass sie beide überleben würden, wenn Stefan ihnen die Pfähle bringt. Anschließend geht sie mit den bereits Vorhandenen fort und Klaus droht Stefan erneut.

Rebekah erklärt, sie könne nicht glauben, dass Finn tot ist, während Klaus froh darüber ist, ihn los zu sein. Schockiert über diese Aussage weist sie Klaus zurecht, da Finn trotz allem sein Bruder sei. Als Klaus dennoch keine Trauer zeigt, fragt Rebekah, ob er bei ihrem Tod genauso reagieren würde. Er erwidert, dass sie es aufgrund der Freilassung von Damon und den fehlenden Waffen wohl bald herausfänden. Auf seine Frage, seit wann sie eine Schwäche für die Salvatore-Brüder habe, antwortet sie, dass Damon und Stefan wenigstens für einander sterben würden und wüssten, was Familie bedeutet. Er habe ihre zerstört. Daraufhin erwidert er, dass er eine Familie haben wollte, nur sie ihn nicht. Sobald er alle Pfähle habe, werde er mit Elena die Stadt verlassen und sich eine neue Familie durch Hybriden erschaffen. Sie möchte wissen, was passiere, wenn sie in Mystic Falls bleiben möchte, woraufhin er sie in dem Fall als erbärmlich bezeichnet.

Stefan sitzt in seinem Zimmer, als Elena hereinkommt und ihn auf seine Schweigsamkeit anspricht. Er erwidert, dass es ihm wieder gut gehe, sobald er die fehlenden Pfähle von Damon bekäme. Anschließend erklärt er, dass er seine Zeit nicht mehr damit verschwenden werde, Klaus zu hassen, und stellt resignierend fest, dass sie verloren hätten. Elena widerspricht ihm, da er Klaus besiegt habe, indem er wieder der Alte sei, doch er erwidert, dass er viel verloren habe. Es sei einfach gewesen, Klaus zu hassen, da er sich somit ignorieren konnte, was ihm entwich. In einem intimen Moment erklärt Elena ihm, dass sie nie aufgehört habe, ihn zu lieben, woraufhin er erwidert, dass er dies wisse. Er fügt jedoch hinzu, dass sie ebenfalls in Damon verliebt sei, was sie verneint. Er gesteht ihr seine Liebe und bittet sie, ihm in die Augen zu sehen und zu sagen, dass sie nichts für Damon empfinde. Elena kann zunächst nur schweigen und antwortet schließlich, dass sie es nicht wisse, woraufhin Stefan sie enttäuscht stehen lässt.

Währenddessen besucht Damon Alaric und fragt ihn nach seinem Pfahl. Alaric geht zu seinem Bücherregal, um ihn aus dem Versteck zu holen. Als er nichts findet, suchen sie gemeinsam fieberhaft bis Alaric erklärt, dass er als Einziger von dem Versteck wusste und Damon feststellt, dass Alarics Vampir hassendes Alter Ego nun eine Waffe besitzt, die eine ganze Vampirlinie töten kann.

Meike S. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Vampire Diaries" über die Folge #3.18 Tödliche Blutlinie diskutieren.