Rayna Cruz

Rayna Cruz (Leslie-Anne Huff) ist die Tochter eines Mitglieds der Bruderschaft der Fünf. Als Julian sie zwingt ihren Vater zu töten, holt sich Rayna Hilfe bei einem Indianerstamm und wird zu einer gefürchteten Vampirjägerin. In Staffel 7 von "Vampire Diaries" macht sie Jagd auf die Heretics sowie die beiden Brüder Damon Salvatore und Stefan Salvatore.

"Vampire Diaries" ansehen:

Charakterbeschreibung: Rayna Cruz, Staffel 7

Rayna Cruz ist die Tochter von Vicente, wurde in New Orleans geboren und ist in St. Malo aufgewachsen. Rayna bewundert ihren Vater Vincente sehr, der Mitglied der Bruderschaft der Fünf ist, weshalb auch sie danach strebt Vampir-Jägerin zu werden. Da sie nicht locker lässt, bildet ihr Vater sie schließlich als Vampir-Jägerin aus und überreicht ihr letztlich ein Schwert, welches zu dem Phoenix-Schwert werden wird.

Im Jahr 1857 wird das Dorf, in dem Rayna und ihr Vater leben, von Julian angegriffen. Sofort versuchen sie den Menschen zu helfen, doch Julian bringt Vincente in seine Gewalt. Da er nicht dem Fluch der Bruderschaft ausgesetzt werden will, beeinflusst Julian daraufhin Rayna, die nun gezwungen ist ihren Vater zu töten. Rayna wehrt sich mit aller Kraft, doch sie kann sich der Beeinflussung nicht entziehen und Vincente gibt seiner Tochter zu verstehen, dass sie sein Amt fortan ausführen soll und er immer bei ihr sein wird. Dann muss Rayna ihren Vater mit dem Schwert töten, welches er ihr Jahre zuvor geschenkt hat.

Nach diesem traumatischen Ereignis schwört Rayna ewige Rache und schließt sich mit einer Gruppe Schamanen zusammen, damit diese sie fortan vor jeglicher Magie beschützen, die ihr Schaden zufügen könnte. Die Schamanen opfern sich selbst, um Rayna sehr langsam altern zu lassen, ihr übermenschliche Stärke zu verleihen, ihr einen inneren Drang Vampire zu töten zu verschaffen und ihr die Fähigkeit zu geben nach ihrem Tod wieder aufzuerstehen. Außerdem wurde ihr Schwert mit dem Phoenix-Stein ausgestattet, welches Seelen von Vampiren aufnimmt, die dadurch für immer eine persönliche Hölle durchleiden müssen.

In den folgenden Jahrzehnten legt sich Rayna mit dem Vampir Ambrose an, der ihr die Schuld an einem Massaker in die Schuhe schiebt und sogar ihren Freund in einen Vampir verwandelt, weshalb sie diesen töten muss. Doch 1880 gelingt es ihr endlich Ambrose zu töten.

Doch ihre eigentliche Rache gilt immer noch Julian, weshalb sie im Jahr 1903 nach England reist, wo dieser sich gemeinsam mit den Heretics aufhält. Ihr gelingt es schließlich den Heretic Beau zu markieren und Julian zu töten, sodass seine Seele fortan im Phoenix-Stein gefangen ist.

Anschließend reist sie zurück nach Amerika und macht weiter Jagd auf Vampire. So verfolgt sie auch Jahrzehnte später Stefan und Damon Salvatore und deren Freunde. In ihrem Kampf gegen Vampire konnte sie auch Matt Donovan für sich gewinnen, der ebenfalls die Welt von Vampiren befreien möchte.

In Ohio gelingt es einer gealterten Rayna mit Bonnie Bennett zu sprechen, die sie jedoch schließlich angreift. Enzo St. John tötet Rayna jedoch, bevor sie Bonnie ernsthaften Schaden zufügen kann. Enzo verbrennt Raynas Körper anschließend, allerdings erweckt diese durch den einstigen Zauber der Schamanen wieder zum Leben und findet sich so wieder in ihrem jungen und starken Körper wieder.

Umgehend schnappt sie sich Enzo, der ihr dabei helfen muss ihr Phoenix-Schwert zurückzubekommen. Anschließend begibt sie sich auf den Weg nach Mystic Falls, wo sie zunächst den Heretic Beau tötet und dessen Körper zerstört. Dann jagt sie Stefan bis nach New Orleans hinterher, wo dieser jedoch von Klaus Mikaelson beschützt wird, der Rayna kurzerhand tötet und Stefan so erlaubt erneut zu fliehen.

Als sie wieder zum Leben erweckt, versucht Rayna alles um herauszufinden, wo sich Stefan aufhält, muss jedoch mit einem herben Rückschlag leben, als sich Matt plötzlich gegen sie stellt. Er unterstützt Damon dabei, dass dieser Raynas Herz rausreißt. Als sie kurz darauf erneut zum Leben erweckt, verlangt Damon von ihr, dass sie seinen Bruder in Ruhe lässt. Doch Rayna hält fest an dem Versprechen fest, was sie einst ihrem Vater gegeben hat, und möchte die Welt von Vampiren befreien. Daraufhin bringt Damon sie erneut um, in dem Wissen, dass Rayna nun nur noch ein Leben übrig hat. Eigentlich will er sie ein weiteres Mal töten, doch da Damon erfährt, dass alle von ihr markierten Vampire - so auch Stefan - ebenfalls sterben, sollte Rayna ihr letztes Leben gelassen haben, entscheidet sich Damon sie zu retten.

Rayna nimmt sofort wieder Jagd auf Stefan, doch dieser erhält immer mehr Unterstützung, sodass es den Heretics Nora Hildegard und Mary Louise schließlich gelingt Raynas Schwert mitsamt dem Phoenix-Stein zu zerstören. Dadurch werden alle Seelen aus dem Stein freigesetzt und müssen sich nun neue Körper suchen, da Rayna im Laufe der Jahre dafür Sorge getragen hat, dass die Körper der getöteten Vampire zerstört wurden.

Da Rayna mit allen Seelen verbunden ist, sieht sie nun ständig Bilder der Vampire vor sich und durchlebt deren Gefühlswelt, was sie oft an den Rand des Wahnsinns treibt. Schließlich wird sie von Enzo entführt, da er deren Hilfe benötigt, um Bonnie zu retten. Rayna stimmt dem nur zu, sollte Enzo für sie diverse Vampire töten, deren Seelen aus dem Stein befreit wurden. Um Bonnies Leben zu retten, schließt sich auch Damon diesem Deal an und die beiden töten nach und nach alle Vampire, die Rayna ihnen genannt hat. Somit stimmt diese am Ende zu, dass sie ihr verbliebenes Leben Bonnie überträgt. Mit einem Zauber überträgt sie Bonnie ihr Leben, wobei Rayna jedoch ein doppeltes Spiel spielt, da sie Bonnie ebenfalls ihre abgrundtiefen Hass auf Vampire überträgt, der einen inneren Drang in Bonnie auslöst, diese zu töten. Als der Spruch vollendet ist, nimmt Rayna sich selbst das Leben und besiegelt dadurch den Zauberspruch.

Annika Leichner - myFanbase