Episode: #7.07 Sing mir ein Lied

In der "The Walking Dead"-Episode #7.07 Sing mir ein Lied suchen Bewohner von Alexandria nach Vorräten. Im Sanctuary wird die Welt der Saviors gezeigt.

Diese Episode ansehen:

Foto: Andrew Lincoln & Ross Marquand, The Walking Dead - Copyright: Gene Page/AMC
Andrew Lincoln & Ross Marquand, The Walking Dead
© Gene Page/AMC

Michonne findet die abgebrannten Matratzen auf der Straße, die die Saviors mitgenommen hatten. Sie läuft pfeifend die Straße entlang und lockt damit zwei Beißer hinter ihr her, die sie kurz darauf erledigt. Sie legt ihr Tasche samt Schwert und Funkgerät ab und zieht den Körper eines Beißers von der Straße.

Rick und Aaron erwachen in einem Truck. Aaron schaut auf die Straße und erklärt, dass er etwas zuvor nicht gesehen habe. Derweil warten zwei Saviors darauf, dass eine Herde von Beißern die Straße überquert, sodass sie mit ihrem Truck weiter fahren können. Als es so weit ist, setzen sie sich wieder nach vorn und Carl und Jesus können aus ihrer Deckung kommen. Jesus sieht draußen eine Statue und kippt Soße auf die Straße um eine Spur zu legen. Jesus meint, dass sie in der Nähe sein könnten und den Truck verlassen sollten. Carl ist unsicher, wie er den Absprung schaffen sollte, und bittet Jesus, es vorzumachen. Dieser springt ab und sieht dann nur, wie Carl ihm zur Verabschiedung winkt.

Der Truck erreicht das Lager der Saviors und Carl hört Negans Stimme. Er versteckt sich und lädt seine Waffe. Einer der Saviors will mit dem Verladen beginnen und entdeckt Carl, der daraufhin das Feuer eröffnet, sich zu zeigen gibt und alle auffordert, die Waffen runter zu nehmen. Er fordert Negan auf, sich zu zeigen, was dieser tut. Carl zieht auf Negan, der aber beschützt wird. Als Carl angegriffen wird, schießt er auf einen Savior, wird dann aber von Dwight überwältigt. Daryl hat alles mitangesehen. Negan möchte Carl erst mal herumführen.

Negan bietet Carl die Hand an und macht sich über Carl lustig. Carl nimmt sie schließlich an und Negan gibt Anweisungen. Carl möchte wissen, was Negan mit ihm vorhabe, doch er will dies nicht preisgeben. Er geht mit Carl in ein Lager, wo sich sogleich zahlreiche Menschen verbeugen. Negan verspricht ihnen frischen Gemüse zum Abendbrot und alle sind erfreut. Negan macht Carl deutlich, was Respekt alles ausmache, weil alle immer noch niederknien, bis Negan die Anweisung gibt, dass sie weiterarbeiten sollen.

Rosita und Eugene machen sich auf den Weg nach draußen um Waren zu sammeln, doch Rosita macht deutlich, dass sie diese nicht für Negan suche. Spencer wendet ein, dass sie an Negan eine Art Steuern zahlen müssten und Rick schuld daran sei. Rosita meint aber nur, er könne ja seine Steuern zahlen, wenn er es besser weiß. Sie geht mit Eugene los.

Negan betritt sein Harem und prahlt vor Carl mit seinen Frauen. Negan möchte mit einer seiner Frauen, Sherry, sprechen und fragt sie nach einem Gerücht. Mark habe seine Arbeit vernachlässigt um mit einer seiner Frauen, Amber, zu sein. Sherry bestätigt es und Negan geht zu ihr. Er erklärt Amber, dass sie zu Mark zurück gehen dürfe, weil er niemanden zwinge wolle, bei ihm zu sein. Man dürfe ihn nur nicht betrügen. Er könne Mark und ihrer Mutter sowie ihr die gleiche Arbeit geben, doch Amber erklärt sofort, dass sie bei ihm bleiben möchte. Er geht zurück zu Sherry, macht deutlich, wie nett er doch war, und bekommt zur Antwort, dass er ein Arschloch sei. Danach küssen sich Sherry und Negan. Dwight und Daryl kommen herein und Daryl will wissen, warum Carl hier sei, doch Negan macht deutlich, dass ihn das nichts angehe. Als Carl an Daryl vorbei geht, flüstert er ihm zu, schnell zu verschwinden. Danach tauscht Daryl noch ein paar Blicke mit Sherry aus, die sich schließlich umdreht, die Tränen wegwischt und schnell einen Drink nimmt.

Rick und Aaron versuchen was für Negan zu finden und klettern über eine Schranke, auf der steht, dass es Ärger gibt, wenn sie weiter gehen. Derweil sind auch Spencer und Gabriel unterwegs und reden über Rick. Gabriel verteidigt Rick, weil dieser die Leute zusammen gebracht habe. Spencer sieht das anders, weil er Menschen verloren habe, nachdem Rick gekommen ist. Gabriel erklärt, dass dies nicht Ricks Schuld gewesen sei und man nicht wissen könne, was man anders hätte tun sollen. Spencer überlegt, ob es nicht für alle besser wäre, wenn Rick nicht mehr da ist. Gabriel sagt, dass Spencer für diesen Moment ein Stück Scheiße sei, das aber nicht für immer so sein müsse. Er steigt aus und läuft zurück. Spencer rennt in den Wald hinein und sieht auf einem Baum einen Beißer.

Carl fragt Negan, ob all die Frauen tatsächlich seine Ehefrauen seien. Negan erklärt, dass er versucht, das Leben besser zu machen. Er möchte sich nun mit Carl unterhalten, weil er ihn besser kennen lernen möchte. Er hält Carl für sehr schlau, immerhin hat er zwei seiner Männer getötet. Er verlangt von Carl, sein zerstörtes Auge zu zeigen. Er macht sich darüber lustig und erklärt, wie widerlich das aussieht. Carl hat mit sich zu kämpfen und Negan erklärt, dass man so schnell vergesse, dass er noch ein Kind sei. Ein Savior kommt herein und bringt Negan Lucille, weil er die am Truck vergessen hatte. Negan erklärt dann, dass Carl sein Auge nicht verdecken sollte, weil ihn dann keiner mehr verarschen sondern respektieren würde. Negan will schließlich Lucille haben und zeigt an dem Savior, wie er die Leute im Griff haben. Er fragt, ob Carl an Musik Spaß habe. Er möchte, dass Carl ein Lied für ihn singe. Er habe immer noch einiges gut zu machen. Negan droht Carl und er beginnt "You are my sunshine" zu singen. Derweil macht Negan ein paar Schwungübungen mit Lucille. Negan erfährt, dass seine Mutter tot sei und Carl sie erschossen hatte, bevor sie sich verwandeln konnte. Negan meint, sie müssten jetzt los, weil das Eisen fertig sein müsste.

Wenig später ist Negan mit Carl im Lagerhaus, wo Dwight und Daryl gerade ein Eisen vorbereiten. Negan lässt sich von der Menge erklären, wie wichtig Regeln sind. Er selbst erklärt auch noch mal, dass die Regeln wesentlich sind, damit alles funktioniere. Wer sich nicht daran hält, müsse bestraft werden und erhalte eben das Eisen. Dwight gibt Negan ein Bügeleisen aus dem Feuer und er verbrennt dem an einen Stuhl gefesselten Mark die linke Gesichtshälfte so lange, bis dieser vor Schmerz in Ohnmacht fällt. Allen fällt es schwer, das mit anzusehen. Negan macht sich noch über Mark lustig, weil dieser sich in die Hosen gemacht habe. Daryl soll das sauber machen und ein Arzt soll sich um Mark kümmern. Negan erklärt, dass Marks Gesicht eine Erinnerung daran sein sollte, dass Regeln wichtig sind. Hoffentlich haben alle etwas daraus gelernt, weil er das nie wieder machen möchte. Er wendet sich an Carl und meint, dass sie heraus finden sollten, was sie mit Carl machen werden.

Spencer versucht eine Armbrust, die beim Beißer auf dem Podest liegt, herunter zu holen, als ihm dies gelingt, kommt auch der Beißer kurz darauf mit runter, übersteht den Sturz aber nicht. Spencer durchsucht noch die Taschen und findet einen Zettel mit Notizen, den er einsteckt. Derweil sind Eugene und Rosita in der Fabrik angekommen, damit Eugene Rosita eine Patrone herstellen kann. Eugene möchte das aber nicht mehr tun, weil er darüber nachgedacht habe. Er hält Rositas Idee für dumm. Eine Patrone werde nichts bewirken. Rosita bleibt aber hartnäckig und beleidigt Eugene. Er solle nun endlich etwas Sinnvolles tun und die Patrone machen. Eugene macht sich an die Arbeit.

Dwight trifft im Treppenflur auf Sherry und sie rauchen zusammen eine. Dwight meint, sie solle sich nicht die Schuld daran geben, weil sie Mark und Amber verraten habe. Sie werde immer nur auf Kosten von anderen am Leben bleiben.

Carl sitzt mit Negan in dessen Zimmer und Carl beschwert sich, dass er sein Auge noch nicht bedecken darf. Carl fragt, warum er, Rick oder Daryl noch am Leben seien. Negan meint, dass er Daryl als Soldaten gebrauchen kann, Rick Sachen für ihn hole und es bei Carl mehr Spaß und sinnvoller wäre, ihn zu brechen. Negan fragt Carl, was er denn glaubt, was Negan tun sollte. Carl meint, er solle aus dem Fenster springen, damit er ihn nicht töten müsse. Carl ist sich sicher, dass er ihn nicht töten kann, weil er zu wenig über sie alle weiß. Negan schlägt einen Ausflug vor.

Negan erklärt Daryl, dass er Carl wieder nach Hause bringe. Zunächst war Jesus auf dem Wagen, als sie losfahren, ist er aber nicht mehr auf dem Dach.

Daryl ist wieder in seiner Zelle und bekommt einen Zettel durchgesteckt, auf dem steht, dass er gehen solle. Auf der Rückseite klebt eine Schlüssel.

Michonne hat mit Beißern eine Straßensperre errichtet. Dadurch kann sie eine Frau von den Saviors überwältigen. Sie möchte zu Negan gebracht werden. Im Auto versucht die Frau wieder die Oberhand zu gewinnen, doch Michonne bleibt Siegerin.

Negan ist derweil mit Carl in Alexandria angekommen und Olivia öffnet die Tür zu Ricks Haus. Olivia erklärt, dass Rick noch eine Weile unterwegs sein werde, weil er Vorräte für Negan besorge. Sie beklagt sich, dass sie hungern. Negan macht sich über sie lustig und Olivia bricht in Tränen aus. Er versucht sie zu beruhigen, entschuldigt sich und sagt, dass er sie gerne ficken möchte, solange sie auf Rick warten. Olivia gibt ihm eine Ohrfeige. Negan bleibt gefasst und verlangt, dass sie ihm eine Limonade macht. Carl soll ihn nun schließlich durch das Haus führen. Sie kommen schließlich auch im Zimmer von Judith an und Negan nimmt sie auf den Arm.

Rick und Aaron finden ein Schild, auf dem steht, dass sie nur noch am Leben seien, weil er wahrscheinlich tot ist. Sie gehen weiter und finden einen See, in dem Beißer sind. In der Mitte des Sees ist ein Hausboot. Aaron und Rick vermuten, dass dort Vorräte beschützt wurden oder immer noch werden.

Rosita bedankt sich bei Eugene dafür, dass sie die Kugel bekommen hat. Sie sind zurück in Alexandria und treffen auf Spencer, der sehr erfolgreich gewesen ist. Auf dem Zettel standen auf Latein Verstecke für Nahrung und Medizin. Rosita fragt, ob er das wirklich alles Negan geben wolle. Er meint, dass Rick es doch so wolle. Er pfeift und einer der Saviors öffnet das Tor, sodass ihnen klar wird, dass Negan in Alexandria ist. Dieser sitzt mit Judith im Arm und neben Carl auf der Veranda. Er genießt die Situation und überlegt, ob er Carl und Rick nicht wirklich töten sollte, damit er sich am Stadtrand niederlassen könne. Er gibt Judith einen Bussi.

Emil Groth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "The Walking Dead" über die Folge #7.07 Sing mir ein Lied diskutieren.