Episode: #6.13 Im selben Boot

Carol und Maggie sind Gefangene einer kleinen Gruppe Saviors, die einen Plan aushecken sich an Rick und seinen Leuten für den Überfall zu rächen. Carol versucht derweilen mit hoher schauspielerischer Kunst die Gruppe zu unterwandern, während Maggie ganz anderen Gefahren ins Gesicht sehen muss.

Diese Serie ansehen:

Foto: The Walking Dead - Copyright: Gene Page/AMC
The Walking Dead
© Gene Page/AMC

Ein bewaffneter Mann stolpert über Maggie und Carol, als diese die Fahrzeuge bewachen. Carol schießt ihm in den Arm, verschont aber sein Leben. Kurz darauf sind die beiden Frauen umzingelt als drei weitere Frauen aus dem Dunkel treten. Sie zwingen Carol und Maggie ihre Waffen abzugeben. Am Morgen beobachtet eine der Frauen, Paula, offenbar die Anführerin der Gruppe, was im Hof der Savior-Unterkunft passiert. Sie sieht, wie einer ihrer Männer angeschossen wird und funkt Rick an. Paula und er kommen darin überein, dass sie über Ricks Angebot seinen Gefangenen gegen Maggie und Carol zu tauschen, nachdenken muss. Die Gruppe zieht sich in ein nahegelegenes Schlachthaus zurück, zeitgleich bittet Paula via Funk um Unterstützung.

Das Schlachthaus wurde seit der letzten Überprüfung geplündert und Beißer sind eingedrungen, sodass Paula und die anderen dieses notdürftig sichern. Sie sperren Maggie und Carol in einem Raum und Paula verstärkt die Fesseln ihrer Gefangenen mit Klebeband. Chelle zieht einen Beißer aus dem Raum und Carol gelinkt es den Rosenkrank des Toten zu behalten und ihn sich in die Tasche zu stecken, als sie einen Augenblick alleine sind. Maggie versucht derweilen ihre Fesseln zu lockern. Doch kurz darauf kommt Paula mit ihrer Gruppe wieder zurück und Carol beginnt zu hyperventilieren. Maggie schaut sie zweifelnd an, spielt dann aber bei Carols Spiel mit und bittet die anderen Frauen durch ihren Knebel hindurch, Carol von ihrem zu befreien. Sie kommen der Bitte nach und Carol findet sich in ihre Rolle ein. Sie fleht Paula und die anderen an, Maggie und das Baby nicht zu verletzen. Paulas Gruppe schaut Carol mitleidig an. Als sich Molly eine Zigarette anzündet, weißt Carol auf die Gefahr für das Ungeborene hin und Molly macht sie schlussendlich wieder aus.

Derweilen geht es Donnie, der Mann, den Carol im Dunkeln angeschossen hat, nicht gut. Er hat starke Schmerzen und will sich an Carol rächen. Paula befiehlt ihm Carol in Frieden zu lassen, da sie sie noch benötigen. Außerdem käme die Unterstützung in etwa einer halben Stunde. Donnie will davon nichts hören und schlägt Paula, bevor er sich an den Gefangenen vergreift will und von Paula gestoppt wird, indem sie ihn K.O. schlägt. Danach befiehlt Paula, dass Chelle Maggie in einem anderen Raum ausfragt. Chelle geht der Aufgabe sofort nach und versucht von Maggie zu erfahren, wo ihre Gruppe lebt. Im Gespräch verbindet Chelle eine Verletzung an ihrem Finger und sie erklärt Maggie, dass sie die Fingerkuppe verlor, als sie Benzin klauen wollte, um nach ihrem vermissten Freund zu suchen. Sie war, wie sie Maggie erzählt, selbst einmal schwanger.

Im Tötungsraum, in welchem Carol noch immer gefesselt ist, dankt diese Paula, dass sie ihr geholfen haben. Doch Paula macht ihr deutlich, dass sie Carol für schwach und unfähig hält. Carol spielt die ganze Zeit an dem Rosenkranz herum und schaut die Frauen mit großen Augen an.  In diesem Moment meldet sich Rick bei Paula, um zu fragen, ob sie schon über seinen Vorschlag nachgedacht habe. Sie sagt, dass sie noch nicht entschieden habe und beendet das Gespräch. Sie wendet sich wieder Carol zu, die ihr erklärt, dass ihre Gruppe von einer anderen Gruppe angegriffen wurde und so von den Saviors erfuhr. Sie mussten handeln, denn Negan mache ihnen Angst. Molly schaut sie an und sagt, dass sie alle Negan seien. Carol verwirrt diese Antwort sehr, doch die Frauen verraten ihr nicht, was sie mit der Aussage meinen. Stattdessen erzählt Paula ihr von ihrem ersten Mord nach dem Ausbruch der Krankheit. Sie habe seit dem so oft getötet, dass sie schon gar nicht mehr wisse, wie viele Leben auf ihr Konto gingen. Als Carol herausstellt, dass sie kaltblütige Mörder seien, macht Paula ihr deutlich, dass auch Carols Gruppe nicht anders sei.

Kurz darauf funkt Paula Rick wieder an und schickt ihn zu einem Feld in der Nähe, wo sie die Gefangenen austauschen wollen. Paula fällt bei dem Gespräch auf, dass es über Funk kein statisches Rauchen mehr gibt und schlussfolgert daraus, dass Rick mittlerweile in ihrer Nähe ist. Paula fragt noch einmal bei der Unterstützung an, die sagt, dass sie nur Minuten vom Schlachthaus entfernt seien. Sie lässt Carol alleine, was diese sofort nutzt, um sich von den Fesseln zu befreien.

Carol findet Maggie und schlägt vor, dass sie möglichst leise einfach verschwinden sollten. Doch Maggie sagt, dass sie die Frauen nicht einfach am Leben lassen können, sie müssten zu ende bringen, was sie begonnen haben. Daraufhin kehren sie in den Tötungsraum zurück, wo sie Donnie finden, der mittlerweile an seiner Verletzung gestorben ist. Sie bauen eine Falle und binden den verwandelten Donnie an ein Rohr, von wo er die in den Raum stürmende Molly angreift. Maggie tötet die Frau und sie machen sich auf den Weg. Sekunden später findet Paula Molly und verfolgt Carol und Maggie.

Zusammen schaffen die beiden Frauen es, die anderen Mitglieder von Paulas Gruppe auszuschalten. In einem letzten Kampf geraten Carol und Paula aneinander. Paula fragt sie, wovor Carol all die Zeit so große Angst gehabt habe, und sie sagt, dass sie Angst vor genau dieser Situation gehabt habe, was Paula offenbar verwirrt. Sie wird schlussendlich von Carol auf ein herausstehendes Rohr geschubst, wo ein bereits an dem Rohr aufgespießter Beißer die Frau tötet.

In diesem Moment ertönt aus dem Funkgerät die Bestätigung, dass die Verstärkung vor Ort sei. Carol antwortet dem Mann mit verstellter Stimme und sagt, sie sollen in den Tötungsraum kommen. Während Maggie und Carol auf die Unterstützung warten, gesteht Carol Maggie, dass sie mittlerweile über zwanzig Menschen getötet habe und nicht damit aufhören könne. In diesem Moment treffen die Männer ein und die beiden Frauen sperren sie in den Tötungsraum ein, wo sie zuvor auf dem Boden Benzin verteilt haben. Carol wirft eine angezündete Zigarette hinein und alles geht in Flammen auf.

Nachdem die Frauen sich vergewissert haben, dass die Männer in den Flammen verbrannt sind, machen sie sich auf den Weg aus dem Schlachthaus heraus. Sie treffen auf Rick und die anderen im Eingangsbereich und Carol wird von Daryl begrüßt. Dieser fragt, ob mit ihr alles in Ordnung sei, was Carol verneint. Daryl nimmt sie daraufhin in den Arm und sie beginnt zu weinen. Auch Maggie fällt Glenn in die Arme. Sie sagt ihm unter Tränen, dass sie nicht mehr könne.

Rick wendet sich daraufhin an Primo und fragt, nun da seine Freunde alle tot seien, ob Negan unter den Getöteten sei. Er schaut Rick an und sagt, dass er Negan sei. Rick zieht seine Waffe, entschuldigt sich, dass es soweit kommen musste und tötet den Mann.

Jamie Lisa Hebisch - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "The Walking Dead" über die Folge #6.13 Im selben Boot diskutieren.