Episode: #1.11 Nach mir die Sintflut!

Als Davina schwer erkrankt, beginnen die Auswirkungen schnell das gesamte französische Viertel zu beeinflussen, sodass Marcel, Klaus und Rebekah versuchen herauszufinden, was da vorgeht. Sophie überrascht die anderen mit einer überraschenden Information über das Erntedankfest und präsentiert ihren einen drastischen Plan um Davina zu retten. Woanders wird Hayley von ihrer Schuld zerfressen und versucht mit Elijah über ihre Rolle in Sophies Plan ins reine zu kommen. Zuletzt senden eine Reihe unvorhergesehenen Ereignisse ihre Schockwellen durch das Viertel.

Diese Episode ansehen:

Foto: Daniella Pineda, The Originals - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Daniella Pineda, The Originals
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Nach seiner Entdeckung, dass Davina Celeste gemalt hat, teilt Elijah Klaus diese Neuigkeit mit. Er versteht jedoch nicht, warum Davina Celeste als böse bezeichnet hat oder welcher Zusammenhang zwischen Celeste und dem unvollendeten Ernte-Ritual besteht.

Auf ihrem Zimmer wird Davina derweilen von Marcel versorgt, der jedoch nur ihre rasende Wut über Tims Verlust zu spüren bekommt. Nachdem sie einige Gegenstände nach ihm geschleudert hat, krümmt Davina sich und hustet Erde hervor. Anschließend wird der Boden von einem heftigen Erdbeben erschüttert. Da sie nicht weiter wissen, will sich Elijah bei Sophie einen Rat einholen, nachdem er von Hayley erfahren hat, dass sie Sophie verraten hat, wo sie Celestes sterbliche Überreste finden kann. Sie entschuldigt sich, doch Elijah kann diesen Vertrauensbruch nicht so schnell verdauen.

Als Sophie mit Celestes Knochen zurückkehrt, setzt sie Sabine darüber in Kenntnis, dass sie vor hat, mit Celestes Kräften selbst eine Älteste zu werden, damit sie die Ernte zu Ende bringen kann. Da Sophie ihre Nichte um jeden Preis zurückholen will, ist sie bereit Davina zu töten, wird jedoch von Elijah überrascht, der sie mit nach Hause nimmt. Dort wird sie Zeuge von Davinas Kontrollverlust und erzählt den Urvampiren, dass Davina alle mit in den Tod reißen wird, sollte die Ernte nicht vollzogen werden, da sie ihre Kräfte nun nicht mehr länger zügeln kann. Dabei wird Davina die Stadien Erde, Wind, Wasser und Feuer durchleben, die sie alle heimsuchen und töten werden.

Die Vampire beschließen, Sophie das Ritual zu Ende bringen zu lassen, da sie alle darauf vertrauen, dass Davina und die anderen Mädchen anschließend wieder auferstehen werden. Um Davinas Kräfte bis dahin unter Kontrolle zu halten, will Rebekah ihr ein Beruhigungsmittel geben, als sich heftige Windböen, die den Beginn der zweiten Phase verkünden, erheben. Marcel ist mit den Plänen der Urvampire jedoch nicht einverstanden und versucht mit Klaus zu argumentieren. Doch als er bemerkt, dass er nicht zu Klaus durchdringen kann, schleicht er sich in Davinas Zimmer und nimmt sie kurzerhand mit, da er sie nicht sterben lassen will.

Zur gleichen Zeit sucht Rebekah Sophie auf, um die Hexe auf ihre Seite zu ziehen. Sie möchte nach der Ernte Sophie als Komplizin haben, damit sie sich gegen ihre Brüder und Marcel behaupten kann. Nachdem Sophie zugestimmt hat, macht sie sich auf den Weg zum Friedhof, um aus Celestes Knochen die nötige Macht zu schöpfen, die sie zu einem Ältesten macht. Elijah, der den Prozess zum Gedenken an Celeste beobachtet, unterhält sich derweilen kurz mit Sabine. Die beiden werden von Rebekah unterbrochen, die anruft um Elijah über Davinas Verschwinden zu informieren.

Da das Betäubungsmittel nachlässt, kommt Davina wieder zu sich. Marcel hat sie in eine Lagerhalle gebracht und verspricht ihr, dass er niemandem gestatten wird, sie für die Ernte zu opfern. Er entschuldigt sich dafür, sie zuvor zur Absicherung seiner Herrschaft benutzt zu haben, dann nimmt er die aufgelöste Davina in die Arme.

Mit Sabines Hilfe möchte Elijah Davina schnellstmöglich ausfindig machen, da der Sturm nun wieder heftiger wird. Derweilen will sich Klaus in der Kirche nach Davina umsehen. Bevor er losgeht, begegnet er der weinenden Hayley, die er mitnimmt. In der Kirche befinden sich noch ein Dutzend anderer Menschen, die von Kieran umsorgt werden. Schnell bemerkt Klaus, dass Marcel und Davina sich nicht hier verstecken, verlangt aber von Kieran, die beiden zu finden. Bevor er und Hayley die Kirche wieder verlassen, spricht sie ihn auf die anderen Leute an, die alle Werwölfe sind. Klaus erzählt, dass sie seiner Blutlinie angehören und er Kieran bat, ihnen ein Dach über dem Kopf zu geben. Nach dieser Offenbarung rät er Hayley, sich bei Elijah zu entschuldigen, da er ihr sicher vergeben wird.

Trotz aller Mühen schafft es Sabine nicht, Davina zu finden, da ihre Energie überall zu sein scheint. Sie kann Elijah lediglich mitteilen, dass sie sich in der Nähe des Flusses aufhält. Sophie kommt zu den beiden und muss gestehen, dass es ihr nicht gelingt, Celestes Kräfte zu absorbieren, da in ihren Knochen keine Magie mehr steckt. Sie ist schon bereit aufzugeben, als Elijah ihr sagt, dass es eine weitere Hexe gibt, deren Kräfte Sophie in sich aufnehmen könnte. Er möchte, dass Sophie es mit den Knochen seiner Mutter versucht, spricht aber zunächst mit seinen Geschwistern.

Elijah schlägt Klaus und Rebekah vor, Esther, deren Sarg Klaus noch immer sicher verwahrt, auf der Plantage, dem Familiengrundstück, zu begraben. Als Hexe, die in New Orleans bestattet wurde, kann Sophie ihre Kräfte in sich aufnehmen. Rebekah ist zunächst nicht bereit, einem Feind die Kräfte ihrer Mutter zu überlassen, stimmt aber zu, als die Stürme sich in Platzregen verwandeln und sie somit die dritte der vier Phasen erreichen.

Anschließend macht sich Rebekah durch die starken Regenfälle auf den Weg in Marcels Garten, um mit Thierry zu sprechen. Sie möchte von ihm erfahren, wo Marcel sich versteckt hält. Nachdem sie ihm zusichert, ihn aus seinem Verließ zu befreien, schickt Thierry sie zu einem Platz am Fluss, wo er Marcel vermutet. Als Rebekah dort eintrifft, geht es Davina zusehends schlechter und sie beginnt, literweise Wasser zu erbrechen. Sie bittet Marcel, für Davinas Leben zu kämpfen und Sophie das Ritual durchführen zu lassen. Dann trifft sie sich mit ihren Brüdern und Hayley, deren Blut sie wegen des Babys brauchen, im strömenden Regen auf der Plantage. Dort reicht Kieran ein Messer herum, mit dem sich alle vier schneiden. Das blutige Messer lassen sie in das frisch ausgehobene Grab ihrer Mutter gleiten.

Auf dem Friedhof bereiten Sabine und Sophie derweilen alles für die Ernte vor und haben bereits die toten Körper der drei Mädchen drapiert. In diesem Moment erkennt Davina, dass sie so oder so sterben wird und will daher, dass Marcel sie zu Sophie bringt, um das Ritual zu vollenden.

Als Marcel Davina zu Sophie trägt, werden sie von den lodernden Flammen der letzen Phase begleitet. Ohne zu zögern beginnt Sophie mit der Ernte und schlitzt Davina die Kehle auf. In Marcels Armen sinkt Davina zu Boden und der Regen hört auf, während ihre Kräfte und die der anderen Mädchen in die Erde übergehen. Dann bittet Sophie die Ältesten, die vier geopferten Mädchen wieder auferstehen zu lassen. Nach einigen vergeblichen Versuchen muss sie sich und den anderen eingestehen, dass dieser Teil des Rituals gescheitert ist. Während sie selbst um Monique weint, lässt der trauernde Marcel die Urvampire zurück.

Klaus geht ihm nach und versucht, Marcels Fokus auf ihre Stadt zu richten. Er nimmt seinen weinenden Freund in die Arme und erzählt ihm, dass er damals genau so sehr um ihn trauerte, als er dachte, Marcel sei tot.

Auf dem Heimweg entschuldigt sich Hayley von Herzen bei Elijah. Ihm fällt es allerdings nicht leicht, ihr zu vergeben, da er noch immer etwas für Celeste empfindet. Obwohl Hayley seine Versprechen sehr ehrenhaft findet, wünscht sie sich, dass Elijah so wie sie im Hier und Jetzt lebt und nicht vergangenen Tagen nachtrauert. Elijah lässt sich ihre Worte einige Sekunden lang durch den Kopf gehen und greift dann nach Hayleys Arm. Doch weitere Momente verstreichen, in denen Hayley auf eine emotionale Äußerung Elijahs wartet, der ihr nun so nahe ist. Als sie sich zu ihm hin lehnt, zieht Elijah sich zurück und Hayley lässt ihn stehen.

Zu Hause sitzt Klaus mit Rebekah zusammen, von der er erfahren möchte, wie sie Marcel gefunden und überredet hat, Davina zu ihnen zu bringen. Sie gibt sich jedoch geheimnisvoll und die beiden überlegen, was mit der Macht der vier Mädchen geschehen ist, nachdem Davina starb.

Auf dem Friedhof schlitzt Sabine eine Voodoo-Puppe auf, die augenblicklich zu bluten beginnt. In diesem Moment wandelt Bastiana über den Friedhof, die beim Ernteritual der anderen drei Mädchen getötet wurde. Bastiana trifft auf einen Mann und eine Frau, die altmodisch gekleidet sind, während Sabine nach einigen Zaubersprüchen die Kräfte der toten Mädchen in sich aufnimmt. Dann geht Sabine zu den drei auferstandenen und stellt sich ihnen als Celeste vor.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Sigrid G. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Auch diese Woche versorgten uns die Autoren von "The Originals" wieder mit einer spannenden und ereignisreichen Folge, in der die Karten neu gemischt wurden. Eine Storyline wurde beendet und die...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Originals" über die Folge #1.11 Nach mir die Sintflut! diskutieren.