Episode: #8.15 Ein Prosit auf Mrs. Wolowitz

Wolowitz erhält schockierende Neuigkeiten, die seine Mutter betreffen, während sich alle anderen auf die Wiedereröffnung des Comicladens vorbereiten. Leonard und Raj glauben, Nathan Fillion im Restaurant entdeckt zu haben und Penny will Sheldon beibringen, loszulassen, kann ihren eigenen Rat aber nicht befolgen, als sie etwas über Amy erfährt.

Diese Serie ansehen:

Foto: Simon Helberg, The Big Bang Theory - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Simon Helberg, The Big Bang Theory
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Beim gemeinsamen Mittagessen werden Sheldon und Amy von Barry Kripke unterbrochen, der sich bei Amy mit einem Geschenk für ihren Ratschlag bedankt, denn dieser hat ihm geholfen, einen Aufsatz zur String Theorie zu schreiben und zu veröffentlichen. Nachdem Barry das Labor wieder verlassen hat, möchte Sheldon wissen, warum Amy ihn nicht beraten hat, als er noch auf dem Themengebiet gearbeitet hat. Es stellt sich heraus, dass sie ihm sogar helfen wollte, aber dass er der Ansicht war, dass sie als Neurobiologin keine Ahnung von Physik hat. Sein beleidigtes Verhalten kann Amy nicht nachvollziehen, da sie ihrer Meinung nach nur einem Kollegen geholfen hat, woraufhin Sheldon betont, dass Barry und er verfeindet sind.

Howard telefoniert mit seiner Mutter, die seine Tante Gladys in Florida besucht. Nach dem Telefonat beschwert sich Howard bei Bernadette, dass seine Mutter von ihm verlangt, nach Stuart zu schauen, aber niemanden beauftragt hat, sich um ihn zu kümmern, wenn er alleine ist. Bernadette ist der Ansicht, dass es daran liegt, dass er verheiratet sei. Außerdem ist sie der Meinung, dass sich die Umstände wieder ändern werden, sobald Stuart seinen Comicladen eröffnet hat. Für Howard ist es wichtig, dass sich die Beziehung zwischen seiner Mutter und ihm wieder normalisiert.

Sheldon kümmert sich um seine Wäsche, als Penny den Keller betritt. Seine verstimmte Begrüßung lässt sie ahnen, dass er sich über etwas ärgert, und fragt nach, woraufhin er ihr von Amys Ratschlag an Barry erzählt. Penny erinnert ihn daran, dass er immer für Unterstützung von anderen bei der Forschung gewesen sei, doch Sheldon betont, dass das nur der Fall sei, wenn ihm dadurch geholfen wird. Schließlich empfiehlt Penny ihm das Ganze zu vergessen und einfach mit Amy zu sprechen, doch Sheldon gibt sich mit diesem Ratschlag nicht zufrieden.

Howard und Bernadette betreten den wieder eröffneten Comicladen und stellen fest, dass Stuart die Couch seiner Mutter dort aufgestellt hat, worüber sich Howard extrem ärgert. Den aufkeimenden Streit zwischen Stuart und Howard versucht Bernadette zu unterbinden, indem sie beruhigend auf ihren Ehemann einredet und mit ihm den Laden verlassen will, wozu er aber nicht bereit ist, weil seine Mutter schließlich die Wiedereröffnung finanziert hat. Raj und Leonard nutzen die Gelegenheit, bestelltes Essen für das Buffet abzuholen, um so der unangenehmen Situation entfliehen zu können.

In ihrer Wohnung versucht Penny mit der Vorstellung über das Loslassen eines imaginären Stiftes Sheldon dazu zu bringen, die ganze Angelegenheit zu vergessen, was aber nicht gelingt, da Sheldon sich nicht von seinem imaginären Stift trennen kann. Damit sie nachempfinden kann, wie er sich fühlt, verrät er ihr, dass Amy ihr in den letzten Wochen immer wieder Puzzles gegeben hat, um Pennys Intelligenz mit der von Schimpansen zu vergleichen. Die darüber verärgerte Penny schmeißt daraufhin Sheldon aus ihrer Wohnung, wobei er feststellt, dass er nicht mehr wütend auf Amy ist.

Während Bernadette versucht Howard im Comicladen zu beruhigen, glauben Raj und Leonard in dem Restaurant Nathan Fillion zu sehen. Nach einer kleiner Diskussion, ob sie ihn ansprechen sollen, tun sie es schließlich, doch der Mann gibt vor nicht der Schauspieler zu sein.

Als Amy Sheldon abholen möchte, konfrontiert Penny sie mit dem Wissen um ihr Experiment, woraufhin Sheldon schnell die Haustür schließt und Amy draußen stehen lässt. Er behauptet nicht angezogen zu sein, um so Amys Ärger zu entgehen, aber sie öffnet die Tür trotzdem und findet ihn halbbekleidet vor. Penny schließt umgehend die Tür wieder, verlangt, dass Sheldon sich wieder anzieht, und macht deutlich, das sie das Gefühl hat ihre Würde verloren zu haben.

Bevor Leonard und Raj das Restaurant verlassen, sprechen sie noch einmal den Mann an, der schließlich zugibt Nathan Fillion zu sein. Er bietet ihnen an, ein Foto zu machen, doch Raj möchte mit einer Frage zu "Firefly" sichergehen, ob er wirklich der Schauspieler ist. Auch wenn Raj nach der richtigen Antwort immer noch skeptisch ist, entschließt er sich ein gemeinsames Foto von ihnen aufzunehmen.

Im Comicladen erzählt Penny Leonard von Amys Experimenten, woraufhin Leonard feststellt, dass Sheldon auch ihn mit Puzzles getestet hat. Wütend spricht das Pärchen die beiden darauf an, als auch sie den Laden betreten. Weder Sheldon noch Amy scheinen zu bereuen, was sie ihren Freunden angetan haben. Bevor sie sich weiter darüber unterhalten können, bekommt Howard einen Anruf von seiner Tante Gladys, weil seine Mutter im Schlaf verstorben ist. Nicht nur er reagiert auf diese Nachricht geschockt, sondern auch seine Freunde. Sheldon berichtet Howard von dem Tod seines Vaters und erwähnt, dass er im Gegensatz zu Howard damals keine Freunde hatte, die ihm geholfen haben, damit zurechtzukommen. Seine rührende Worte überraschen jeden.

Während Bernadette und Howard nach Florida fliegen, sitzen die restlichen Freunde zusammen und teilen ihre Erinnerung an Mrs. Wolowitz. Leonard spricht einen Toast auf sie aus, in dem er erwähnt, dass Mrs. Wolowitz für sie alle wie eine Mutter gewesen ist.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Big Bang Theory" über die Folge #8.15 Ein Prosit auf Mrs. Wolowitz diskutieren.