DVD-Rezension: O.C., California, Staffel 3

Foto:

Jetzt bestellen

Nachdem der deutsche Sender ProSieben die Episoden der dritten Staffel, die mit einem dramatischen Cliffhanger endet, ausgestrahlt hatte, erschien die Season am 01. Dezember 2006 auch auf DVD.

Inhalt

Nachdem Marissa Trey im Finale der zweiten Staffel tödlich verletzt hatte, um Ryan zu retten, werden Ryan und Marissa mit der Polizei konfrontiert. Trey, der nach langer Zeit aus dem Koma erwacht, wird sogleich von Julie bestochen, er solle es so aussehen lassen, als hätte Ryan auf ihn geschossen und nicht Marissa. Natürlich müssen die Freunde aus dem warmen Newport auch mit anderen Dingen klarkommen, wie der Tatsache, dass Summer sich mit Taylor Townsend um Seth "streiten" muss, Marissa beginnt, ihr Leben zu verwerfen, und Seth sich zu einem seltsamen jungen Mann verändert.

Des Weiteren dürfen Marissa, Ryan, Seth und Summer das letzte Jahr auf der Harbor High absolvieren und müssen sich für eine Universität ihrer Wahl entscheiden. Dabei treffen sie auf einige Stolpersteine, schwierige Entscheidungen und einen dramatischen Cliffanger, der das Leben der Newportler vollkommen aus der Bahn bringen wird.

Rezension

Da ich ein relativ großer, eingefleischter "O.C., California"-Fan bin, war es natürlich klar, dass auch die dritte Staffel in meine unfangreiche Sammlung an DVDs gehört auch wenn ich schon so einige Male gehört, gelesen und gesehen hatte, dass die dritte Staffel wohl die schlechteste Staffel der Reihe sei. Manchmal sprüht eine Episode auch nur vor Unlogik und komischen Tatsachen, dann ist sie wieder voller Herzschmerz, viel Marissa-Cooper-Drama und einer großen Portion Humor. Wer also auf diese Abwechslung steht so kann ich schon einmal sagen - darf mit den auf der DVD enthaltenen Episoden vollkommen zufrieden sein.

In der dritten Staffel verändern sich viele Dinge und es werden auch der Reihe nach neue und manchmal etwas schwierige Charaktere eingeführt. So auch die lebenslustige, intrigante, aber auch interessante und sehr begabte Taylor Townsend, die von Autumn Reeser verkörpert wird. Der Charakter Taylor bringt wirklich Schwung in das Leben der Clique um Ryan, Marissa, Seth und Summer. Zweiter neuer Charakter ist Johnny Harper (Ryan Donowho), der in den letzten Episoden, in denen er mitspielt, fast an Oliver Trask aus der ersten Staffel erinnert, weshalb diese dann natürlich wenig Abwechslung bieten, sondern einen Charakter mehr, der sein Leben nicht im Griff hat. Von Sadie, die in "O.C., California" von Nikki Reed gespielt wird, sollte ich gar nicht anfangen, da ihr Auftritt nach wenigen Episoden wieder beendet ist.

Foto: Copyright: Warner Home Video
© Warner Home Video

Ein weiterer interessanter Charakter kehrt nach Newport zurück. Es ist Marissas Schwester Kaitlin, die vielleicht manchmal an Marissa erinnert, sich aber als weitaus hinterhältiger als ihre Schwester herausstellt. Kaitlin wird von der wirklich grandiosen Willa Holland gespielt und, nachdem sie in ihre Rolle der Kaitlin in Episode #3.15 Abschied am Strand scheinbar das letzte Mal zu sehen ist, kehrt sie in #3.25 Goodbye, Harbor, dem Staffelfinale, zurück.

Da vielleicht schon damit gerechnet wurde, dass die Episoden nicht der Knüller waren und alleine bei den Fans keinen großen Anklang finden würden, versorgt die DVD den Fan mit ordentlich viel Bonusmaterial. Von nicht verwendeten Szenen, bis hin zu Dokumentationen ist sicherlich für jeden etwas dabei. Wer schon immer wissen wollte, wie die Episode #3.23 Der Abschlussball überhaupt entstand, wird in dieser interessanten Dokumentation belehrt. So gibt es Ausschnitte wie anfangs einmal das Drehbuch zu Stande kommt und wenn man sich dies genau ansieht, bemerkt man erstmals was für ein gewaltiger, langer Weg es vom Drehbuch zur fertigen Szene bzw. Episode ist. Natürlich dürfen die verpatzen Szenen nicht fehlen, die wirklich witzig sind, aber auch die Audiokommentare zu den Episoden #3.13 Am Scheideweg mit Josh Schwartz und Co-Autor John Stephens und zu #3.18 Kamasutra für Anfänger mit Josh und J.J. Philbin sind sehr interessant, da die drei mit der Fernbedienung zu gewissen Szenen vorspulen und diese kommentieren. Ebenfalls sehr gelungen sind das Making of "The Subways" und die Frage "Was bedeutet ein Name?"

Das DVD-Cover bildet den Hauptcast der dritten Staffel "O.C., California" ab und auf der Rückseite der DVD-Box sind Bilder, eine Kurzbeschreibung zur Staffel, die Liste der Specials und auch zusätzliche Informationen abgebildet.

Technische Details

FSK: 12
Laufzeit: ca. 1022 Min. (25. Episoden)
Bildseitenformat: 16:9
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte

Fazit

Die Episoden können leider meistens nicht überzeugen, aber neben dem Finale, das sich wirklich sehen lassen kann, kann jeder "O.C., California"-Fan auch mit den Extras vollkommen zufrieden sein.

Jetzt bestellen

Niko Nikolussi - myFanbase