Episode: #3.08 Unter Wasser

In der "Quantico"-Episode #3.08 Unter Wasser geht Alex Parrish (Priyanka Chopra) bei einem amerikanischen Militärdienstleister undercover, da man davon ausgeht, dass das Unternehmen einen schmutzigen Deal mit einem anderen Land geschlossen hat. Alex setzt dabei ihr Leben aufs Spiel.

Die Serie "Quantico" ansehen:

Alex macht einen Schwangerschaftstest, der positiv ausfällt. Später ist sie bei einer Selbsthilfegruppe, die extra für Spione eingerichtet wurde. Dort teilt sie, dass sie ihren Job als FBI-Agentin zwar liebe, sich zuletzt aber nicht mehr durch die Aufgaben erfüllt gesehen habe und ihr auch das üppige Gehalt es nicht wert wäre. Hinterher kommt sie mit David Quintana ins Gespräch, der sich ihr als Sponsor anbietet und ihr seine Telefonnummer gibt. Es stellt sich heraus, dass Alex seit drei Wochen diese Selbsthilfegruppe für einen Undercover-Einsatz aufgesucht hat, um Kontakt zu David zu knüpfen. Parallel erklären Owen und FBI-Direktorin Carmella Gomez den wichtigsten Vertretern des Militärs, dass es eine verdeckte Operation gegen die Organisation First Pledge International gibt, die ursprünglich Verträge zwischen den USA und Afghanistan vermittelte, aber mit ihrem Leiter Garrett King in Ungnade fiel. Inzwischen sei man überzeugt, dass die Organisation Militärmitglieder und Agenten anwerbe, um sich verfeindeten Staaten im Kampf gegen die USA anzuschließen. Da David als effektivster Anwerber in den Selbsthilfegruppen gilt, hat sich Alex darüber für ihn interessant gemacht.

Seit Alex Davids Interesse geweckt hat, wird sie rund um die Uhr von dessen Team überwacht, damit man ein Druckmittel findet, um sie überzeugen zu können, dass sie First Pledge International beitritt. Alex betritt das Fitnessstudio für einen Kurs, verlässt es aber wieder durch den Hinterausgang, wo sie sich in den Übertragungswagen zu Shelby setzt, die in großer Sorge um ihre Freundin ist. Denn seit ihre Schwangerschaft bestätigt ist, klammert Alex das Thema rigoros aus. Daher weicht sie Shelby erneut aus und sucht lieber das Gespräch mit Owen über Funk. Dieser erklärt, dass sie schneller einen Erfolg vorweisen müssen, da die Task Force Informationen darüber erhalten hat, dass King Verträge mit zwei nordkoreanischen Vertretern aushandelt. Daher hat Owen einen Plan entwickelt, um David schnell etwas an die Hand zu geben, womit er Alex für sich gewinnen kann, damit sie Teil dieser Verhandlungen mit Nordkorea wird.

Da in einem Militärgefängnis ein Wärter namens Wilcox arbeitet, der vermutlich ebenfalls für King rekrutiert, haben sich Mike als Gefangener und Ryan als Wärter eingeschmuggelt. Alex, die um ihre Überwachung weiß, taucht dort auf und gibt sich als Freundin von Mike aus, indem sie mit ihm einen filmreifen Kuss teilt. Nachdem sie wieder gegangen ist, bringt Ryan Mike in seine Zelle und Letzterer macht keinen Hehl daraus, dass er die Show mit Alex sehr genossen hat. Derweil studiert Jocelyn aufmerksam die Aufnahmen von King, als er nach seinen Vergehen verhört wurde. Sie schließt daraus, dass er es nicht vertragen kann, von einer Frau herausgefordert zu werden, da er sich dem anderen Geschlecht überlegen fühlt.

Beim abendlichen Selbsthilfegruppentreffen setzt Alex David unter Druck, indem sie andeutet, dass sie den Treffen wohl fernbleiben wird, weil sie keine Hoffnung mehr in ihrem Job hat. Daraufhin sieht sich David gezwungen, sie mit King in Kontakt zu bringen. Auf einer Autofahrt mit ihm deutet King an, dass er sich gegen die US-Regierung mit allen Mitteln stellen will, macht Alex aber kein Angebot, Teil seines Teams zu werden. Am nächsten Tag trifft sie sich mit David, der ihr nun ein Angebot macht, damit King hinterher nichts nachzuweisen ist. David bittet Alex, ihren Berechtigungsausweis dafür zu nutzen, den sicheren Aufenthaltsort von einem nordkoreanischen Überläufer in Erfahrung zu bringen. Alex lehnt dies prompt ab. Erst als David eine halbe Millionen Dollar anbietet, stimmt sie zu. Anschließend nimmt das restliche Team abwechselnd die Verfolgung von David auf. Shelby folgt ihm zu einem Spielplatz, wo er seinen Sohn beim Spielen beobachtet, da er weder mit ihm noch mit seiner Ex-Frau Kontakt hat. Alex, die zu Shelby aufgeschlossen hat, wundert sich, dass David nicht die Versöhnung mit seiner Familie sucht. Shelby wiederum ist mehr daran interessiert, ob Alex für ein Kind bereit ist.

Jocelyn und Owen sprechen bei Gomez vor, um die Protokolle mit den Sicherheitsinformationen zu erhalten, da sie ansonsten einen Einbruch von Alex inszenieren müssten. Gomez widerstrebt es, erneut Gesetze für das Team zu brechen, stimmt aber zu, da sie King überführen möchte. Während sie das Protokoll besorgt, stellt Jocelyn gegenüber Owen fest, dass er einmal eine Affäre mit Gomez hatte, was dieser schließlich zugibt. Er betont jedoch, dass das Thema für beide schon lange beendet sei. Jocelyn konstatiert, dass sie also beide dem Boss verfallen sind. Owen bleibt das Herz stehen, weil er denkt, dass sie Gefühle für ihn hat, doch Jocelyn erinnert ihn umgehend an ihren ehemaligen Chef Frank Marlow.

Ryan und Mike halten weiterhin ihre Identitäten im Gefängnis aufrecht. Ryan beobachtet, wie Wilcox Geschäfte mit Gefangenen abwickelt. Doch Wilcox hat seinen Blick bemerkt und stellt ihn zur Rede. Ryan gibt sich ganz als Neuling, der es nie wagen würde, etwas zu sagen. Als Mike am Abend duschen geht, wird er von zwei Gefangenen überrascht und verprügelt. Als diese auch noch ein Foto von ihm gemacht haben, erscheint Ryan und löst die Auseinandersetzung auf. Mike beschwert sich, dass er nicht früher eingegriffen hat, aber beiden ist klar, dass ein Foto von ihm verprügelt gemacht werden musste. Anschließend geleitet Ryan Mike zur Krankenstation.

Alex trifft sich am Abend mit David, um ihm das Protokoll zu überreichen, das belegt, dass der nordkoreanische Überläufer am nächsten Tag transferiert wird. Alex erkundigt sich, was King mit ihm beabsichtigt, doch David erwidert, dass sie sich um ihn kümmern wird. Als sie daraufhin die Zusammenarbeit beenden will, zeigt David ihr ein Foto vom verprügelten Mike. Alex gibt sich entsetzt, da sie nun die Masche von King durchschaut, muss aber letztlich zustimmen. Ihr Auftrag besteht darin, den Überläufer Jun Ho Park in der Öffentlichkeit zu töten. Gemeinsam mit dem Team überlegt Alex, wie sie seinen Tod inszenieren und anschließend dafür King und seine Leute verantwortlich machen können.

Owen setzt General Sharpe von der Task Force über die vermeintliche Ermordung von Park in Kenntnis. Sharpe ist skeptisch, gibt aber schließlich sein Okay unter der Bedingung, dass Owen geradesteht, wenn die Mission schiefläuft. Harry und Jocelyn klappern Leichenhallen nach einem toten asiatischen Mann ab, den sie als den toten Park einsetzen können und finden schließlich einen passenden Kandidaten, den Harry schließlich in Klamotten drapiert in sein Auto setzt. Shelby lässt derweil in einer Werkstatt einen Van für ihre Zwecke umbauen. Ryan informiert Mike, dass er für eine Zeit lang auf sich selbst gestellt ist, da er von Owen für die Mission abgezogen wurde. Zusammen geht das Team den sehr gewagten Plan durch. Vor allem Ryan fühlt sich unwohl, da Alex einen Schuss abgeben muss, der ihn tödlich treffen könnte.

Harry geleitet den echten Park zum Wagen, der deutlich merkt, dass sein Begleiter nicht so optimistisch ist, wie er es für diese Mission eigentlich sein müsste. Owen reguliert den Verkehr und mit Shelby, die mit einem Van vorprescht, sorgen sie für einen Stau, der den Wagen mit Harry, Ryan und Park blockiert. Während dieser Sichtblockade versucht Harry einen Flaschenzug, der die beiden Parks austauschen soll, zu betätigen, doch der Mechanismus streikt. Alex und ihren Kollegen läuft die Zeit davon, doch gerade rechtzeitig kann Harry das Problem beheben, so dass plötzlich der tote Asiat neben Ryan sitzt. Ryan selbst fleht Alex an, dass sie genau zielt, was sie schließlich auch erfolgreich tut, da sie den bereits toten Asiaten trifft. All das haben die zwei Nordkoreaner, die einen Deal mit King ausgemacht haben, von einem gegenübergelegenen Hochhaus beobachtet.

Nach der erfolgreichen Mission wird Alex zu einem Treffen mit King geladen. Sie nutzt das, um zuvor David zu verunsichern und auf ihre Seite zu ziehen. Sie gesteht, dass sie ihm gefolgt sei und ihn gesehen habe, wie er seinen Sohn beobachtet habe. Kühn wagt sie die Vermutung, dass er den Kontakt zu diesem nicht sucht, weil er sich insgeheim dafür schämt, wie er sein Geld verliert. David weicht dem jedoch aus und lässt sie zu King vor. Ihm gegenüber erinnert sich Alex an Jocelyns Beobachtung, dass King ein Problem mit weiblicher Autorität hat. Daher verlangt sie, um weiterhin ein Teammitglied von First Pledge International zu sein, dass sie David ersetzt und damit eine direkte Verbindung zu King hat. Dieser lehnt ab, so dass Alex sich verabschieden will. Als King daraufhin droht, ihren Freund zu töten, kehrt Alex die Drohung um und bedroht sein Leben. King fühlt sich so bedrängt, dass er seine Waffe zieht. Als sie ihn versucht zu entwaffnen, kann er sie in einen Klammergriff nehmen und entdeckt, dass sie verkabelt ist. Sofort stürmt das Team los, findet zunächst aber keinen Eingang. Derweil drückt King Alex immer wieder unter Wasser, während David seinem Boss klarmacht, dass sie abhauen müssen. Da King aber bei Alex nicht nachgibt, wird David bewusst, dass er so wirklich nicht werden wollte und wirft seinen Boss um. King macht kurzen Prozess, gibt einen Schuss auf David ab und wirft die geschwächte Alex in den Pool.

Als das Team endlich ins Haus gelangt, ist King verschwunden. Shelby und Harry ziehen Alex aus dem Pool und beginnen bei ihr mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Mit Bildern von ihren Kollegen, Freunden, Andrea und Isabella vor Augen, entscheidet sich Alex fürs Leben und gelangt wieder zu Bewusstsein. Owen stellt fest, dass auch David noch lebt und als dieser hört, dass Alex leben wird, verrät er, dass King über einen Helikopterflugplatz verschwinden wird. Danach verstirbt er. Als Owen und Harry den Flugplatz erreichen, hat der Helikopter bereits abgehoben.

Jocelyn und Shelby begleiten Alex im Krankenwagen, wo die Rettungssanitäter sich hektisch um sie bemühen, da ihre Werte schlecht aussehen. Alex schaut Shelby flehentlich an, die begreift, dass es ihr um ihr Kind geht und berichtet den Sanitätern daher von der Schwangerschaft. Im Gefängnis schlägt Mike Wilcox nieder. Als dieser die Hilfe bei den anderen Wärtern sucht, taucht Ryan mit seiner FBI-Marke auf und lässt Mike anschließend den korrupten Wärter festnehmen. Owen kehrt nach dem Arbeitstag enttäuscht zu Jocelyn zurück und informiert sie, dass King mit einem internationalen Haftbefehl gesucht wird. Sie versucht, ihn aufzuheitern, und lädt ihn auf einen Drink ein. Ryan bringt Shelby, die aktuell bei Alex wohnt, Essen vorbei, um anschließend wieder zu gehen, damit die beiden Frauen Zeit für sich haben. Shelby kümmert sich um eine aufgelöste Alex, die ihr Kind verloren hat und gesteht, dass sie zwar gehofft habe, nicht schwanger zu sein, nun aber unendlich traurig sei, weil sie es verloren hat.

Lena Donth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Quantico" über die Folge #3.08 Unter Wasser diskutieren.