Episode: #1.01 Die Gabe

Dem ersten Augenschein nach führt Bäcker Ned ein normales Leben. Auf den zweiten Blick könnte jedoch nichts weiter entfernt von der Wahrheit sein. Ned kann durch Berührung Tote wieder zum leben erwecken. Eine zweite Berührung jedoch tötet die Wiedererweckten ein für alle Mal. Und sollte Ned die Person, die er wieder zum Leben erweckt hat, nicht binnen einer Minute wieder berühren, muss jemand anderes in unmittelbarer Nähe sterben. Ned setzt seine ungewöhliche Fähigkeit ein, um Verbrechen zu lösen. Richtig kompliziert wird es jedoch erst, als Ned seine alte Jugendliebe Chuck wiedererweckt und beschließt, sie nicht noch einmal zu berühren.

Diese Serie ansehen:

Der neunjährige Ned spielt gerade mit seinem Hund Digby, als der Vierbeiner von einem Truck angefahren und getötet wird. Als Ned den Hund berührt, lebt dieser plötzlich wieder und ist kerngesund, doch unbemerkt von Ned stirbt im selben Moment ein Eichhörnchen.

Zuhause beobachtet Ned durchs Fenster die Nachbarstochter Chuck, die sich als Dinosaurier verkleidet hat. Plötzlich bricht Neds Mutter während des Kuchenbackens infolge eines Blutgerinnsels tot zusammen. Ned berührt sie und sofort wacht sie gesund wieder auf, doch durchs Fenster beobachtet Ned kurz darauf, wie Chucks Vater stirbt. Ned begreift nun, dass für jeden Menschen, den er ins Leben zurückholt, ein anderer sterben muss. Wenig später erkennt Ned einen weiteren Aspekt seiner mysteriösen Gabe: wenn er die von ihm zum Leben erweckten Personen ein weiteres Mal berührt, sterben sie endgültig. Als Neds Mutter ihm einen Gute-Nacht-Kuss gibt, bricht sie zusammen und ist tot. Auf den beiden Beerdigungen kommt es zwischen Ned und Chuck zu einem Kuss, ehe sich die Wege der beiden Kinder trennen. Ned wird von seinem Vater aufs Internat geschickt, Chuck lebt fortan bei ihren beiden Tanten Vivian und Lily.

19 Jahre später arbeitet Ned als Kuchenbäcker in dem Cafè "The Pie Hole" und benutzt als Zutaten gerne verdorbene Früchte, die er wieder hat frisch werden lassen. Der Privatdetektiv Emerson Cod weiß über Neds Gabe Bescheid, da er zufällig Zeuge wurde, wie Ned einen tödlich verunglückten Verbrecher versehentlich zum Leben erweckte und dann durch eine erneute Berührung wieder tötete. Wenn Ned einen Menschen nur für höchstens eine Minute wieder zum Leben erweckt, muss dafür keine andere Person sterben. Ned und Emerson schlossen daraufhin einen Deal: Ned weckt Mordopfer für eine Minute wieder auf, damit diese ihre Mörder verraten und der Privatdetektiv den Fall lösen kann.

Im neuesten Fall soll Leo Gaswint von seinem eigenen Hund getötet worden sein. Ned weckt den Mann für eine Minute wieder auf und erfährt so, dass Leo nicht von seinem Hund, sondern von dem Hund seiner Sekretärin getötet wurde. Die Sekretärin wird verhaftet.

Olive, die Kellnerin im "The Pie Hole", die auch gelegentlich Neds Hund Digby hütet, versucht Ned zu verführen, doch er fühlt sich bei Berührungen nicht wohl. Viel mehr interessiert er sich für die Nachrichtenreportage über eine Frau, die auf einem Kreuzfahrtschiff ermordet wurde. Emerson berichtet ihm später, dass die Lösung des Falls 50,000 Dollar einbringt und dass das Opfer Charlotte Charles hieß, genannt Chuck. Ned kehrt daraufhin gemeinsam mit Emerson in seine Heimatstadt Coeur d’Coeur zurück, in der er seit dem Tod seiner Mutter nicht mehr gewesen ist.

Im Bestattungsinstitut erweckt Ned Chuck wieder zum Leben, doch sie weiß nicht, wer sie ermordet hat. Der Täter kam von hinten und hat sie mit einer Plastiktüte erstickt. Ned bringt es nicht über sich, Chuck nach Ablauf der sechzig Sekunden erneut zu berühren, woraufhin stattdessen der Leiter des Bestattungsinstituts stirbt. Während Ned Emerson weglockt, versteckt sich Chuck in ihrem Sarg, doch als Ned sie wenig später sucht, ist der Sarg mit Chuck darin bereits auf dem Weg zum Friedhof. Ned lenkt die Totengräber ab, indem er ihren Wagen in Brand steckt, und befreit Chuck. Er nimmt sie mit zu sich, erklärt ihr aber, dass sie sich keinesfalls berühren dürfen.

Durch die Fernsehnachrichten erfährt Chuck, dass auf die Lösung ihres Mordfalls 50,000 Dollar Belohnung stehen, so dass sie schnell von Neds und Emersons Deal erfährt. Am nächsten Morgen zeigt sie sich Emerson im "The Pie Hole", um gemeinsam mit ihm und Ned ihren Mord aufzuklären und die Belohnung zu kassieren. Chuck gesteht, dass sie die Kreuzfahrt umsonst von der Reisebürobesitzerin DeeDee erhalten hat, dafür sollte sie nur zwei Plastikaffen abholen. Als die Drei mit DeeDee sprechen wollen, finden sie diese tot in ihrem Büro auf – erstickt mit der gleichen Plastiktüte wie Chuck.

Ned erweckt DeeDee zum Leben, doch statt über ihren Mörder zu sprechen, flirtet sie mit Ned und berührt ihn dabei, so dass sie endgültig stirbt, bevor sie wichtige Informationen verraten kann. Ned, Chuck und Emerson vermuten jedoch, dass der Mörder die Plastikaffen nicht hat und sie sich im Besitz von Chucks Tanten Vivian und Lily befinden. Die beiden exzentrischen Damen waren früher erfolgreiche Synchron-Schwimmerinnen, leben nun jedoch vollkommen zurückgezogen. Während Ned und Emerson mit den Tanten sprechen, klettert Chuck heimlich in ihr altes Zimmer und nimmt die Plastikaffen an sich. Wenig später werden Lily und Ned im Haus von dem Mörder angegriffen, doch Lily gelingt es, ihn zu erschießen. Da Lily nur ein Auge hat, sieht sie Chuck nicht, als diese für kurze Zeit ganz in ihrer Nähe steht. Vivian und Lily erhalten die Belohnung von 50,000 Dollar und beginnen ein neues, nicht mehr so zurückgezogenes Leben, während Ned und Chuck erkennen, dass die beiden Affen unter der Plastikhülle aus purem Gold bestehen.

Ned und Emerson haben in Chuck nun eine neue Partnerin.

Maret Hosemann - myFanbase


ÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Annika Leichner vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Nachdem ich schon von der ersten Staffel von "Dead like me" begeistert war, war es natürlich ein absolutes Muss für mich, auch "Pushing Daisies" eine Chance zu geben, da die Serie schließlich aus...mehr

  • Maret Hosemann vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Von der ersten Minute an präsentiert sich "Pushing Daisies" als eine Serie der ungewöhnlichen Kontraste. Obwohl das dunkle und bedrückende Thema Tod eine beherrschende Rolle spielt, ist "Pushing...mehr

  • Nadine Watz schreibt:
    Auf diesen Piloten habe ich mich mit am Meisten gefreut, da er ja bei zahlreichen Fernsehkritikern bereits jetzt hoch gehandelt wird. Jedoch habe ich auch befürchtet, dass er mir nicht wirklich...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Pushing Daisies" über die Folge #1.01 Die Gabe diskutieren.