Episode: #6.02 Die Abschiedsfeier

Die Ärzte versammeln sich für eine Feier bei Addison und denken über die Vergangenheit nach. Währenddessen behandelt Sheldon einen selbstmordgefährdeten Patienten, der eine schockierende Beichte ablegt.

Diese Serie ansehen:

Foto: Copyright: 2012 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.
© 2012 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.

Violet befindet sich im Leichenschauhaus und sieht sich Petes Leiche an. Sie packt seine Kleider zusammen und sucht einen Sarg aus. Dabei hört man, wie sie den Brief, welchen Pete für sie hinterlassen hat, vorliest. Dort stehen auch seine letzten Wünsche drin, unter anderem, dass man sein Leben feiern sollte, indem man statt einer Beerdigung eine Party ausrichtet. Sie folgt Petes Wunsch und veranstaltet eine Feier ihm zu Ehren. Die Party findet in Addisons Haus statt. Die Stimmung zwischen den Praxispartnern ist irgendwie merkwürdig, alle möchten trauern, müssen sich jedoch Petes Wunsch fügen und feiern. Violet hat sogar eine Karaoke Maschine organisiert, da Pete dies so wollte. Dann verteilt sie Dinge, die Pete an seine Freunde vermacht hat. Cooper erhält ein Armband aus Indien und Sam eine Lederjacke.

Amelia kommt mit Henry auf dem Arm die Treppe hinunter, da er gerade aufgewacht ist, und übergibt ihn Addison. Mason fragt Cooper, ob Violet nicht traurig sei, da sie sich so komisch benehmen würde. Cooper bestätigt ihm, dass sie sehr traurig ist und Mason bemerkt, dass dies alles sehr merkwürdig ist.

In der Praxis hat Sheldon noch einen Patienten mit dem er eine Sitzung durchführt. Als er die Sitzung beenden will, sagt ihm sein Patient, dass er nicht wieder kommen wird, da er vorhat, sich umzubringen. Währenddessen füllt Charlotte sich einen Teller mit ganz vielen Köstlichkeiten, als Cooper zu ihr kommt und seine Hände auf ihren Bauch legt. Da wird sie sauer und sagt ihm, er soll diese sofort wegnehmen. Cooper geht enttäuscht wieder weg. Addison kommt stattdessen dazu und macht eine Bemerkung über Charlottes vollen Teller. Charlotte findet dies nicht lustig, da sie sich fühlt wie ein Tier, weil diese auch mehrere Jungen zur Welt bringen. Außerdem wird sie sowieso fett werden. Derweil muss sich Violet diverse Geschichten von Menschen anhören, denen Pete das Leben gerettet hat und alle sagen, dass Pete ein Held war.

Sam spricht mit Jake darüber, dass er Pete noch kurz vor seinem Tod angerufen hat. Er meint, dass er, hätte er gewusst, dass es das letzte Gespräch mit Pete sei, etwas anderes gesagt hätte. Jake sagt, dass Pete sicher gewusst habe, dass er während der Verhandlung auf Sams Unterstützung hätte zählen können. Cooper zeigt Violet derweil seine Unterstützung, indem er ihr sagt, dass wenn sie etwas brauchen würde, er für sie da sei. Violet antwortet darauf mit einem speziellen Wunsch: Sie möchte, dass Cooper und Charlotte Lucas‘ Vormundschaft übernehmen, sollte ihr etwas zustoßen. Cooper ist damit etwas überfordert und sagt ihr, dass er darüber zuerst mit Charlotte sprechen muss.

Addison erhält einen Anruf von Sheldon, der sie darüber informiert, dass er erst mit Verspätung auf der Party eintreffen wird, da er noch einen Patienten betreuen muss. Addison sagt ihm, dass sie unbedingt einen Psychologen brauchen, da es Violet nicht gut geht. Sheldons Patient Nick erzählt seinem Therapeuten, dass er sich mit Tabletten umbringen möchte. Sheldon fragt ihn, was der Grund sei, dass er sich entschieden hat, sich umzubringen. Er erzählt, dass er eine Frau kennengelernt habe und sich mit dieser verabredet hat. Dann sind sie zu ihr nach Hause gefahren und kurz darauf hatten sie auch schon keine Kleider mehr an. Aber in dem Moment hat Nick nichts gefühlt und angefangen an Stella zu denken. Sheldon meint daraufhin, dass es nicht abnormal ist, dass man in solchen Situationen an andere Frauen denkt. Nick erwidert daraufhin, dass Stella keine Frau, sondern seine acht Jahre alte Patentochter ist.

Charlotte muss andauernd auf die Toilette und beklagt sich bei Cooper darüber. Cooper erwähnt dabei Violets Wunsch. Charlotte erwidert, dass sie bereits Mason haben und Cooper meint, dass dies wundervoll sei. Da sagt Charlotte, dass sie bald drei Kinder mehr haben werden und Cooper grinst. Charlotte meint, ob er eigentlich ein ganzes Volleyballteam wolle. Dann verlässt sie frustriert das Badezimmer. Währenddessen gesteht Nick, dass er noch nie über sein Problem gesprochen hat. Er hat noch nie ein Mädchen belästigt, denkt aber sehr häufig darüber nach. Und wenn er an der Schule vorbeifährt und die Mädchen ansieht, geht er nachher nach Hause, um zu masturbieren, dann passiert wenigstens niemandem was. Doch Nick fühlt sich als Monster dabei. Sheldon erklärt ihm seine Bedenken, falls Nick plötzlich doch ein Mädchen belästigt und sie deswegen an diesem Problem arbeiten müssen. Nick hat diese Befürchtung auch und will sich deswegen umbringen.

Violet muss sich wieder Heldengeschichten über Pete anhören. Man sieht ihr an, dass sie kurz davor ist auszurasten. Glücklicherweise kommt Charlotte dazu und sagt, dass sie unbedingt mit Violet reden muss. Addison trifft in der Küche auf Sam, der mit ihr über Kaffee spricht. Addison entschuldigt sich bei ihm und meint, dass sie ihm hätte sagen müssen, dass Jake bei ihr eingezogen ist. Sam sagt, dass es okay sei und lenkt das Gespräch wieder auf Kaffee. Addison sieht ihn fragend an und Sam meint, dass wegen ihrer Situation zur Zeit nur Smalltalk über Kaffee möglich ist. Addison fragt ihn, ob sie wieder irgendwann mal Freunde sein können. Sam gibt darauf keine Antwort und Addison fängt nun ihrerseits an, über Kaffee zu sprechen.

Wieder muss sich Violet Geschichten über Pete und seine Rettungsaktionen anhören. Plötzlich umarmt sie die zwei Menschen und läuft dann hinaus. Auf der Terrasse sitzt Mason. Sie setzt sich neben ihn und die beiden wechseln ein paar Sätze. Dann sitzen sie einfach schweigend zusammen und schauen aufs Wasser. Derweil findet Nick, dass Gott bei ihm etwas falsch gemacht hat. Er wäre lieber Alkohol- oder Drogenabhängig, denn dann gäbe es eine Gruppe, die ihm helfen würde. Doch für Leute wie ihn, gibt es keine solche Gruppe. Sheldon sagt ihm daraufhin, dass er mit ihm reden wird. Doch Nick meint, dass es gar nichts mehr zu sagen gibt, da es für ihn sowieso keine Hilfe gibt.

Addison sagt zu Cooper, dass sie Pete geliebt hat, dass sie schöne Zeiten mit ihm hatte, zum Beispiel, als sie zusammen auf Lucas aufgepasst haben. Daraufhin sagt Cooper, dass Violet ihn gebeten hat, der Vormund von Lucas zu werden, sollte ihr etwas zustoßen. Addison ist überrascht und fragt Cooper, ob er Violet von den Drillingen erzählt hat. Cooper antwortet, dass es momentan nicht die richtige Zeit sei, ihr das zu erzählen und er wisse nicht, wie er Charlotte dazu bringen kann, sich das mit Lucas zu überlegen. Auch Jake und Charlotte schwelgen in Erinnerungen über Pete. Jake wollte ihm noch das Surfen beibringen, da Pete dies unbedingt noch machen wollte.Sam hat sich die Jacke von Pete angezogen und setzt sich zu Violet auf das Sofa. Diese sagt zu ihm, dass die Jacke gut an ihm aussehen würde. Als Sam die Taschen der Jacke durchsucht, findet er ein Säckchen mit Marihuana. Er zeigt es Violet, die vollkommen erstaunt über den Fund ist. Ihr Gespräch wird dann jedoch durch einen weiteren Gast unterbrochen, der über Pete sprechen will. Plötzlich steht Violet auf, entschuldigt sich und läuft weg.

Sheldon versucht derweil immer noch Nick davon abzuhalten, sich umzubringen. Dieser sagt jedoch erneut, dass er ein Freak sei und Sheldon ihm nicht helfen kann. Plötzlich jedoch scheint Sheldon zu ihm durchzudringen und Nick begreift, dass er ihm wirklich helfen will. Doch dann bricht Nick zusammen. Er hat Tabletten genommen, denn er wollte nicht alleine sein, wenn er stirbt. Sheldon ruft sofort einen Krankenwagen.

Währenddessen sucht Addison Violet und klopft an die Badezimmertür. Doch Violet öffnet nicht und Addison öffnet die Türe selbst. Sie ist vollkommen überrascht als sie feststellt, dass Violet Marihuana geraucht hat. Cooper kommt dazu und Violet will ihn überreden, mit ihr zu rauchen. Schließlich gibt Cooper nach und steigt zu Violet in die Badewanne. Nachher sind die zwei vollkommen zugedröhnt. Addison ist die Einzige, die nicht geraucht hat und als Violet und Cooper entscheiden, dass sie eine Pizza möchten, bestellt Addison diese sofort. Während sie am Telefon ist, plaudert Cooper aus, dass er und Charlotte Drillinge bekommen. Als die Pizza kommt, öffnet Jake die Tür und ist überrascht, dass Pizza geliefert wird. Sam bekommt es auch mit und er und Jake suchen schließlich auch das Badezimmer auf. Sam kann nicht glauben, dass Violet und Cooper Marihuana geraucht haben. Die zwei wollen auch Sam dazu überreden, doch dieser bleibt hart. Dann fängt Cooper an, über Pete zu sprechen, denn schließlich sei dieser der Grund, dass sie alle hier sind. Jake bietet Violet an, allen Gästen zu sagen, dass sie nach Hause gehen sollen, doch Violet will mit allen einfach noch im Badezimmer bleiben. So schwelgen die fünf in Erinnerungen über Pete.

Nick ist inzwischen im Krankenhaus und kommt wieder zu sich. Sheldon sagt ihm, dass er dies nie wieder tun soll, doch Nick antwortet, dass er ihm dies nicht versprechen kann. Sheldon versucht ihm klarzumachen, dass jedes Leben wert sei, gerettet zu werden, da man nie weiß was kommt. Er wird mit ihm arbeiten, aber nur wenn Nick keine Geheimnisse vor ihm hat. Derweil möchte Cooper mit Charlotte über Violets Wunsch sprechen. Er kann nicht verstehen, dass sie diesen einfach ablehnt. Doch zu Coopers Überraschung sagt Charlotte, dass sie Violet gesagt habe, dass sie selbstverständlich Lucas aufnehmen, wenn ihr etwas passieren sollte. Dann meint sie, dass ihr Leben, so wie sie es jetzt kennt, sowieso vorüber ist, also wieso nicht noch ein Kind mehr.

Violet muss erneut zuhören, wie eine ehemalige Patientin von Pete über diesen schwärmt. Plötzlich wird Violet ausfällig und sagt der Patientin, dass sie aufhören soll zu weinen, da Pete wollte, dass gefeiert wird. Addison erhält währenddessen einen Anruf von Derek und erzählt anschließend Sam geschockt, dass Mark Sloan gestorben sei. Addison fängt an zu weinen und das lässt Violet vollkommen ausrasten, denn sie will nicht, dass jemand weint. Sie geht zur Karaoke Maschine und fängt an zu singen. Danach schreit sie, warum alle sie so anstarren würden, schließlich sei dies das, was Pete gewollt hat. Er wollte, dass alle glücklich sind, was ironisch ist, denn er selber war immer wütend. Außerdem war er ein Feigling, da er einfach so gestorben ist und jetzt will er, dass sie eine Party feiern, wenn alle eigentlich nur weinen möchten. Sheldon, der inzwischen dazu gekommen ist, fragt Jake ganz entsetzt, was hier passiert sei.

Violet sitzt draußen, als Sheldon zu ihr kommt. Sie fragt ihn, wo er gewesen sei und er sagt, dass ein Patient ihn gebraucht hat, doch jetzt sei er für sie da und er fragt sie, was sie genau brauchen würde. Sie meint, er solle ihren Ehemann zurückbringen, doch das kann Sheldon natürlich nicht. Dann verlangt Violet, dass er ihr sagt, dass alles wieder gut wird und Sheldon sagt ihr diese Worte.

Amelia bringt gerade Henry ins Bett, als Addison dazukommt. Sie sagt zu Amelia, dass sie weiß, wie sehr diese Henry liebt und sie möchte, dass sie ihn zu sich nimmt, sollte Addison etwas passieren. Amelia nimmt diese Ehre gerne an. Dann sagt Addison, dass sie ihr etwas sagen muss. Es geht um Mark. Jake fragt Sheldon, wie es ihm gehe und dieser antwortet, dass er heute Abend ein Leben eines Mannes gerettet habe, bei dem er nicht sicher sei, ob dieser leben sollte und Pete ein Ehemann und Vater sei einfach so gestorben. Auf die Frage von Sheldon, ob es Jake gut gehe, antwortet dieser, dass er sich etwas schuldig fühlt, da Violet eine so schwere Zeit durchmache und er einfach glücklich ist, da er so verliebt in Addison sei. Sheldon macht ihm klar, dass er dankbar sein sollte, denn es bleibt keine Zeit, sich schuldig zu fühlen. Sam kommt zu Addison und sagt ihr, dass sie mit der Zeit wieder Freunde sein werden, er brauche einfach noch etwas Zeit.

Cooper steht derweil mit Violet im Meer und unterstützt sie dabei, als sie die Asche von Pete im Meer verteilt. Anschließend bricht sie in seinem Armen weinend zusammen.

Maria Schoch - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Private Practice" über die Folge #6.02 Die Abschiedsfeier diskutieren.