Episode: #1.08 Im Inferno von Jafar und der Roten Königin

Im Flashback wird Cyrus' Vergangenheit und Herkunft näher beleuchtet, während Alice loszieht, um das Weiße Kaninchen zur Rede zu stellen. Die Verachtung der Roten Königin und Jafars füreinander erreicht einen Höhepunkt, gefolgt von einer Kette von chaotischen Vorkommnissen. Der Showdown zwischen den beiden bringt alle in Gefahr und hat eine drastische Veränderung zur Folge.

Diese Serie ansehen:

Alice und Cyrus sitzen an einem Lagerfeuer und betrachten die Sterne. Plötzlich fallen sie langsam und leuchtend vom Himmel. Alice ist begeistert über dieses Spektakel und sie beginnen sich zu küssen. Als sie seine Weste aufknöpft, findet sie einen sich drehenden Kompass um seinen Hals hängen. Cyrus erzählt, dass er den Kompass vor langer Zeit von seiner Mutter erhalten habe und er genau so Mensch war wie jeder andere. Die Magie des Kompasses habe immer in die Richtung seiner Mutter gezeigt, doch vor einiger Zeit begann sich die Nadel nicht mehr auszurichten. Plötzlich werden sie von bewaffneten Männern unterbrochen, die Cyrus' Flasche finden wollen. Alice greift ein und gemeinsam mit Cyrus können sie die Männer in die Flucht schlagen. Plötzlich geht Alice in die Knie und wird ohnmächtig, denn sie wurde schwer am Oberkörper verletzt.

Will und Alice beobachten Wachen, die auf der Suche nach Cyrus sind. Sie werten dies als gutes Zeichen, denn anschneidend wurde Cyrus noch nicht gefasst. Alice weiß, wohin Cyrus unterwegs sein wird, und dort möchte sie auch mit Will hingehen um Cyrus zu treffen.

Cyrus rennt durch den Wald, als er plötzlich mit dem Fuß in eine Falle gerät und Kopf über in der Luft hängen bleibt. Ein Diener der Königin ist im Irrgarten unterwegs, als er Cyrus aus einem Efeu hört, geht er sofort zur Königin um Bericht zu erstatten. Auf dem Weg sieht er seinen Bruder. Er beobachtet, wie dieser Jafar eine Tasche überreicht. Kurz darauf stattet er der Königin Bericht. Diese ist wütend über die Neuigkeit mit Jafar und schaut direkt nach, ob Cyrus Flasche noch an ihrem Platz ist. Wie von Anastasia erwartet, ist die Truhe leer.

Alice erzählt Will, dass Cyrus sich in den Außenlanden aufhalten wird, denn dies sei ihr sicherer Platz. Bevor sie jedoch dort hin gehen, möchte Alice zum Weißen Kaninchen, damit er ihnen hilft raus aus Wunderland zu kommen. Sie glaubt, es muss einen Grund geben, der erklärt, warum das Kaninchen sie verraten hat.

Cyrus trägt die sterbende Alice zum Weißen Kaninchen nach Hause. Dessen Frau kümmert sich um die Verletzte.

Die Rote Königin befreit Cyrus aus der Falle und nimmt ihn in ihrer Kutsche mit um ihn zurück in seine Flasche zu stecken. Jafar packt die gestohlene Flasche aus um kurz darauf festzustellen, dass er eine Fälschung gestohlen hat. Wütend zerstört er das Duplikat.

Will und Alice erreichen den Kaninchenbau, welches verlassen und verwahrlost erscheint. Alice erkennt schnell, dass es sich hierbei um einen Trick des Kaninchens handelt um unerwünschte Besucher fern zu halten. Sie betreten schließlich das Haus und rufen nach dem Besitzer, welcher sich dann endlich zeigt. Er entschuldigt sich bei den beiden, sie verraten zu haben. Daraufhin erklärt Alice ihm, was sie von ihm will, doch er lehnt ab, da er nicht kann. Die Königin habe seine Familie in Gewahrsam genommen und würde er Alice helfen, würden sie sterben. Alice möchte die Kaninchenfamilie befreien und Will hat eine Idee, wo sie sein könnten.

Die Rote Königin und Cyrus kommen an dem alten Zuhause von Anastasia und Will an. Sie geht hinein, betrachtet ihr altes rosa Kleid und holt dann die echte Flasche von Cyrus aus einer Truhe, dann geht sie zu Cyrus zurück.

Angespannt wartet Cyrus vor dem Haus des Weißen Kaninchens. Dieser kommt hinaus und gibt dem Liebenden eine gute Nachricht: Alice wird es wieder gut gehen. Doch warnt er Cyrus, dass es beim nächsten Mal vielleicht nicht gut ausgehen wird. Alice suche seit jeher ein zu Hause und obwohl Cyrus das metaphorisch für sie ist, haben die beiden dennoch kein Dach über dem Kopf. Das Kaninchen rät ihm, dass der beste Schutz für Alice wäre, sie gehen zu lassen.

Wütend stürmt Jafar den Palast der Roten Königin. Auf einem Podest findet er ein an ihn adressiertes Paket. Darin befindet sich der Kopf des Dieners, welcher ihm die falsche Flasche brachte. Dieser weist ihn darauf hin, dass die Königin ihnen wohl auf die Schliche gekommen sei. Jafar geht an den Kosmetiktisch der Königin. In einer Bürste findet er ein Haar von ihr, welches er mitnimmt. Auf seinem fliegenden Teppich verlässt Jafar das Schloss und lässt dabei die Türme einstürzen.

Die Königin sieht die Verwüstung ihres Schlosses und verlangt von Cyrus zu erfahren, wohin Alice gehen wird. Denn früher oder später wird sie gefunden werden, die Frage sei nur ob von Jafar oder von ihnen.

Cyrus ist bei der Raupe und tauscht seinen Kompass gegen etwas ein, dass Leute so verschwinden lassen kann, dass sie von keinem gefunden werden können.

Das Weiße Kaninchen, Will und Alice kommen schließlich auch an dem alten Zuhause von Will und Anastasia an. Will weiß, dass alles, was Anastasia etwas bedeutet, dort drin aufbewahrt wird, und sie es als Versteck benutzt. Drinnen betrachtet auch Will Anas altes Kleid und hört bald darauf die Geräusche der Kaninchenfamilie. Kurz danach kommen Frau und Kinder des Kaninchens aus der Tür und die Familie fällt sich in die Arme. Daraufhin gehen Frau und Kinder nach Hause, während sich die anderen auf den Weg in die Außenlande machen.

Die Rote Königin und Cyrus machen sich ebenfalls auf den Weg dorthin. Cyrus vermutet, dass die Königin einen geheimen Wunsch hat, der sehr tief in ihr verankert ist.

Jafar betrachtet das Haar unter einer Lupe, steckt es dann in ein Gefäß und gibt weitere Zutaten hinzu. Er stülpt ein Glas über das Gefäß, aus dem ein blitzender und donnernder schwarzer Rauch emporsteigt. Am Fenster lässt er den Rauch frei und befiehlt ihm, die Rote Königin zu finden und sie zu töten.

Alice und Cyrus sind in den Außenlanden und sie vermutet auf Grund Cyrus' Rede, dass er sie verlassen möchte. Sie gibt ihm zu verstehen, dass das einzige, was sie verletzen könnte, die Tatsache ist, von ihm getrennt zu sein. Er überrascht Alice, indem die beiden durch eine unsichtbare Wand gehen, hinter der sich ein großes gemütliches Wohnzelt befindet. Sie erkennt, dass er ihnen ein Zuhause gebaut hat, und ist überglücklich darüber.

Will, das Weiße Kaninchen und Alice sind in den Außenlanden angekommen und sie ruft direkt nach Cyrus. Alice verschwindet sogleich hinter der unsichtbaren Wand. Will folgt ihr, während das Kaninchen zurückbleibt, und ist überrascht, was er dahinter vorfindet. Alice ist enttäuscht darüber, dass Cyrus nicht da ist. Sie schaut aus dem Zelt hinaus und erkennt, wie Cyrus zu ihr läuft. Sie stürmt aus dem Zelt und beide fallen sich voller Glück in die Arme. Die Rote Königin unterbricht die beiden. Will ist nicht begeistert sie zu sehen, doch Cyrus sagt, sie wäre hier um ihnen zu helfen. Alice glaubt ihr kein Wort. Doch die Königin macht sie auf die dunkle Wolke aufmerksam, die immer näher kommt. Sie erzählt, dass diese von Jafar stammt und sie alle töten wird. Alice glaubt ihr nach wie vor kein Wort, während die Königin sie anfleht, ihr zu vertrauen. Alice möchte den Grund wissen, warum sie all das getan hat. Will fragt nach, was sie denn noch wolle, habe sie doch alles. Sie gesteht, dass sie Will will. Sie möchte ihn zurück. Er gibt ihr zu verstehen, dass sie alles von ihm hatte, ihn aber wie ein Stück Müll wegwarf, da ihr die Krone wichtiger war als alles andere. Anastasia gesteht, einen Fehler gemacht zu haben, und sie deswegen mit Jafar zusammengearbeitet habe um die Vergangenheit zu ändern. Sie gesteht weiter, dass sie alles aufgeben möchte, nur um wieder mit Will zusammen sein zu können. Doch er entgegnet ihr, dass sie ihn nie wieder zurückbekommen wird.

Die dunkle Wolke ist nun angekommen und Anastasia bittet die Gruppe panisch endlich Wunderland zu verlassen. Aber weder Alice noch Will vertrauen ihr. Doch Cyrus glaubt Ana. Daraufhin gibt Alice dem Kaninchen zu verstehen ein Portal zu erschaffen. Plötzlich schlägt ein Blitz ein, den Ana ablenken kann. Doch wird daraufhin Will getroffen und er geht zu Boden. Cyrus' Flasche verschwindet im Gestrüpp. Die Wolke zieht sich zurück und Ana geht zu Will um zu schauen, wie es ihm geht. Kurz darauf geht auch Alice zu Boden. Ana klärt Cyrus darüber auf, dass es an dem ersten Wunsch liegt, den sie geopfert hatte: Wenn der Knabe stirbt, so sterbe auch Alice.

Cyrus möchte, dass Alice ihren letzten Wunsch opfert um sich selbst zu retten. Doch sie will Cyrus nicht wieder als Gefangenen zurück in seiner Flasche sehen. Will, der auf Anas Schoß liegt und ihre Hand hält, sagt Cyrus, dass er Alice retten kann, da sie ihm ihren letzten Wunsch versprochen hatte. Cyrus warnt Will, dass er sehr vorsichtig sein soll mit dem, was er sich wünsche. Will wünscht sich, dass Alices Leiden endet. Alice erwacht wieder und Cyrus nimmt sie in seine Arme. Sie ist verwundert darüber, dass obwohl der letzte Wunsch nun geopfert wurde, Cyrus nicht wieder in seiner Flasche ist. Erstaunt stellt er fest, dass eine Fesseln verschwunden sind und er nun kein Dschinn mehr ist. Das Weiße Kaninchen klärt auf, dass ein Teil von Alices Schmerz darin bestand, nie mit dem Mann, den sie liebe, zusammen sein zu können. Da nun die Fesseln von Cyrus gebrochen sind, hat dieses Leiden für Alice ein Ende und sie kann glücklich mit ihm werde.

Ana sitzt alleine auf der Wiese. Will ist verschwunden, panisch fragen sich alle wo er hin ist. Cyrus fragt nach der Flasche. Will schlägt derweil die Augen auf und stellt entsetzt fest, dass er nun Cyrus' Platz als Dschini in der Flasche eingenommen hat. Die Flasche schwimmt im Wasser und stürzt einen riesigen Wasserfall hinab.

Anika W. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "OUaT in Wonderland" über die Folge #1.08 Im Inferno von Jafar und der Roten Königin diskutieren.