Episode: #3.01 Plan B

Ryan, Marissa, Seth und Summer beginnen ihr letztes Jahr an der Harbor High School. Doch bevor sie die letzten Tage der Ferien feiern können, hängt eine dunkle Wolke über den vier Freunden. Ryans Bruder Trey liegt, zwei Monate nachdem Marissa ihn in Notwehr niedergeschossen hat, immer noch im Koma und die Polizei will wissen, wer auf ihn geschossen hat. Wird Ryan die Schuld Marissa zuliebe auf sich nehmen? Julie und Jimmy geben in der Zwischenzeit alles, um ihre Tochter Marissa zu schützen. Sandy, Seth und Ryan versuchen unterdessen, bei sich zu Hause mit dem Vorfall klar zu kommen, während Kirsten sich in der Klinik mit der Patientin Charlotte (Gaststar Jeri Ryan) anfreundet. Doch Charlotte ist nicht die, die sie zu sein scheint...

Diese Serie ansehen:

Trey wird schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert, die Ärzte befürchten, dass sie ihn nicht retten können. Ryan, Seth und Marissa sind dabei und werden von der Polizei verhört. Sandy kommt dazu. Plötzlich wacht Ryan auf. Ihn lassen die Ereignisse von vor ein paar Monaten, als Marissa in Notwehr seinen Bruder Trey niedergeschossen hat, nicht los.

Trey liegt mittlerweile im Koma und Marissa kann sich immer noch nicht verzeihen, dass sie ihn niedergeschossen hat, auch wenn es in Notwehr war. Die Schule geht in Kürze wieder los.

Die Polizei glaubt den Freunden nicht. Marissa hat die Wahrheit ausgesagt: Trey hat damals versucht sie zu vergewaltigen, und als er kurz davon war, seinen Bruder Ryan umzubringen, nachdem dieser ihn zur Rede gestellt hatte, hat Marissa geschossen. Die Polizei und Staatsanwälte vermuten allerdings, dass Marissa Ryan nur in Schutz nehmen will und verhören die Freunde immer wieder.

Kirsten ist immer noch in der Klinik und sitzt in einer Gesprächsgruppe mit anderen Alkoholikern. Sie hat mittlerweile erkannt, warum sie angefangen hat, zu trinken. Der Druck ihres Vaters hat ihr sehr zugesetzt, sie konnte seinen Ansprüchen nie entsprechen, egal wie hart sie gearbeitet hat. Der Arzt sagt, dass Kirsten in Kürze nach Hause zurückkehren kann, da sie auf dem richtigen Weg und keine weitere stationäre Behandlung mehr nötig sei. Sie lernt in der Klinik eine Frau namens Charlotte kennen, die offenbar das Gleiche mit ihrem Vater durchgemacht hat wie sie.

Sandy besucht sie und Kirsten freut sich sehr, ihn zu sehen. Sandy kann es kaum erwarten, dass sie bald wieder nach Hause kommen darf. Kirsten scheint sich allerdings nicht ganz sicher zu sein, ob sie wirklich schon so weit ist.

Jimmy ist nach Calebs Tod wieder nach Newport zurückgekehrt und verbringt viel Zeit mit seiner Familie. Julie macht sich Sorgen um Marissa und findet die Idee, dass die Polizei Ryan für schuldig hält, gar nicht so schlecht. Marissa wäre so fein raus und den ungeliebten Ryan wären sie auf diese Weise auch losgeworden.

Das Testament von Caleb ist immer noch nicht verkündet worden und Julie hat langsam aber sicher durch die ganze Sache mit Marissa Geldsorgen. Sie versucht, den Notar zu überreden, ihr zu verraten, wie hoch ihr Erbe ist.

Trey ist aus dem Koma erwacht und Julie stattet Trey einen Besuch ab. Sie droht, ihn, der noch sehr schwach ist, zu ermorden, wenn er nicht gegen Ryan aussagt und Marissa damit entlastet.

Seth, Ryan, Marissa und Summer wollen unterdessen noch einen letzten schönen Tag vor dem Schulbeginn verbringen und leihen sich Jimmys Segelboot aus. Sie vergnügen sich am Strand und sitzen abends gemeinsam am Lagerfeuer.

Am nächsten Tag will die Polizei Ryan wegen Treys Falschaussage verhaften, aber Marissa schlägt vor, gemeinsam zu flüchten. Sie wollen sich mit Jimmys Boot davon machen, aber die Polizei stellt sie nach einem Tipp von Jimmy, bevor sie ablegen können.

Ryan sitzt nun im Gefängnis, aber Sandy gibt trotz der Dummheit, die ein wirklich schlechtes Licht auf seine Unschuld wirft, nicht auf. Marissa ist schließlich diejenige, die die Initiative ergreift. Gemeinsam mit Summer schleicht sie sich ins Krankenhaus ein. Sie geben vor, freiwillig dort arbeiten zu wollen. Marissa spricht mit Trey und bekommt ihn schließlich so weit, dass er ihr eine Aussage unterschreibt, die Ryan vollkommen entlastet und stattdessen besagt, dass Trey seinen Bruder töten wollte und Marissa in reiner Notwehr gehandelt habe. Marissa wird dadurch keine rechtlichen Konsequenzen zu befürchten haben, aber Julie sorgt sich um ihr gesellschaftliches Ansehen – was ihre Tochter natürlich nicht interessiert. Sandy überbringt Ryan die gute Nachricht darüber, dass er frei ist.

Trey ist aus dem Krankenhaus abgehauen und setzt sich in den nächsten Bus, um Newport zu verlassen. Ryan will ihn im Krankenhaus besuchen und kommt gerade noch rechtzeitig am Busbahnhof an, um ihm durchs Fenster hindurch winken zu können. Trey fährt davon und Ryan fällt Sandy in die Arme.

Am Ende sitzt er nachts mit Marissa am Strand und beide sind froh, dass der Alptraum zu Ende ist.

Sandra G. – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Maret vergibt 5/9 Punkten und schreibt:
    Es darf wieder gelacht, geweint, geliebt und getrunken werden: O.C., California is back! Die 3. Staffel beginnt durchaus ungewöhnlich mit einem surrealen Traum von Ryan, der die unmittelbaren...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "O.C., California" über die Folge #3.01 Plan B diskutieren.