D.J.

D.J. arbeitet anfänglich als Gärtner in der Villa der Cooper-Nichols. Während des Sommers schafft er es durch sein gutes Aussehen und seine geheimnisvolle Art Marissa Cooper gehörig zu beeindrucken. Die beiden beginnen eine Affäre, verheimlichen diese aber, damit Marissas Mutter Julie nichts davon erfährt.

Als Ryan nach Newport zurückkehrt, belügt Marissa ihn und behauptet, sie sei immer noch Single. D.J. erfährt von dieser Lüge und macht Schluss mit ihr, weil er nicht bloß der Lückenbüßer für sie sein will. Er fühlt sich ausgenutzt und ist verletzt von ihrem Verhalten. Deshalb bricht er den Kontakt zu ihr völlig ab. Eine Weile herrscht daraufhin zwischen den Beiden Funkstille, ehe Marissa beschließt, endlich mit D.J. zu reden. Sie erklärt ihm, dass Ryan nicht mehr ihr Freund sei und sie mit ihm zusammen sein will. Zuerst zeigt sich D.J. daraufhin noch abweisend, doch später verbringen die zwei einen gemeinsamen Abend am Strand.

Als Julie von der Beziehung ihrer Tochter erfährt, kündigt sie D.J. umgehend in seiner Funktion als Gärtner. Doch Marissa lässt sich den Kontakt zu ihrem Freund nicht verbieten. Als der "SnO.C.", ein großer Winterball, an der Harbour ansteht, will sie zuerst nicht, dass D.J. sie begleitet. Dieser hat deshalb das Gefühl, dass seine Freundin sich für ihn in der Öffentlichkeit schämt, weil er "nur" der Gärtner ist. Danach wird die Beziehung der Beiden immer ernster. D.J. soll nun sogar Marissas Dad Jimmy kennen lernen. Als sie jedoch zufällig der Affäre von Julie und Jimmy auf die Schliche kommen, beweist D.J. seiner Freundin, dass er für sie da ist. Er steht ihr sogar in der schweren Zeit bei, als Jimmy beschließt, Newport zu verlassen. Er wird zu einer wichtigen Stütze in Marissas Leben und genießt diese Position sichtlich.

Etwas später beschließt das Riviera-Magazine einen Artikel über die Cooper-Nichols zu schreiben. Marissa ist aber nur bereit an der Publicity-Veranstaltung teilzunehmen, wenn D.J. sie begleiten darf. Und als dieser tatsächlich für das Familienfoto auftaucht, ist Julie erzürnt. D.J. ist deshalb sauer auf Marissa, weil diese ihm versichert hatte, dass Julie mit seinem Kommen einverstanden gewesen sei. Er verlässt enttäuscht und genervt die Villa. Er hat keine Lust ständig zwischen die Fronten der beiden Frauen zu geraten. Julie beschließt ihm daraufhin zu folgen und fängt ihn vor seiner Abfahrt auf dem Parkplatz ab. Sie stellt D.J. einen Check über 5000 Dollar aus, wenn er bereit ist, sich von Marissa fern zu halten. Julie erklärt weiter, dass ihre Tochter sich sowieso nur mit ihm abgeben würde, um es ihr heimzuzahlen.

Marissa erfährt von dem Versuch ihrer Mutter und beschließt, D.J. alles zu erklären. Doch dieser macht endgültig Schluss mit ihr. Nicht das Geld sei ausschlaggebend für seine Entscheidung, sondern Marissa selbst. Er ist der Meinung, dass sie nur mit ihm zusammen war, um Julie zu ärgern. Aber er will nicht bloß ein Werkzeug im Kampf gegen Julie Cooper sein. Er erklärt ihr, dass er fest daran glaube, dass Marissa ihn wirklich geliebt habe, der Hass auf ihre Mutter allerdings größer sei. Bis zum Schluss habe er keine Minute ihrer Beziehung bereut.

Philipp Mang - myFanbase