Episode: #5.11 Preis der Schönheit

Während Don und sein Team unermüdlich an einem Pitch für Jaguar arbeiten, wird Joan ein unmoralisches Angebot unterbreitet. Derweil macht sich Peggy Gedanken über ihre berufliche Zukunft und trifft eine folgenschwere Entscheidung.

Diese Serie ansehen:

Foto: Christina Hendricks & Vincent Kartheiser, Mad Men - Copyright: Jordin Althaus/AMC
Christina Hendricks & Vincent Kartheiser, Mad Men
© Jordin Althaus/AMC

Die Arbeiten an der Jaguar-Kampagne laufen auf Hochtouren und es werden verschiedene Möglichkeiten durchgespielt. Peggy bittet Don um eine Unterschrift für ein weiteres kreatives Projekt bei SCDP, doch dieser weist sie rüde ab und gibt ihr zu verstehen, dass er voll beschäftigt mit dem Jaguar Auftrag ist und sie sich um die anderen Aufträge kümmern soll.
Währenddessen liefert Joan dem Jaguar-Team einen Hummer zum Mittagessen.

Ken und Pete treffen sich mit dem Chef der Verlaufsangelegenheiten von Jaguar Herb Rennet zum Essen, welcher auch mit darüber entscheiden wird, wer die Werbekampagne für Jaguar schließlich übernehmen darf. Das Gespräch kommt schnell zu Joan, an der Herb großes Interesse zeigt. Er verspricht sich für SCDP bei der Entscheidungsfindung einzusetzen, wenn im Gegenzug für ihn ein intimes Treffen mit Joan vereinbart wird.

Megan übt im Apartment für ein Vorsprechen und Don bittet sie um ihre Meinung für die Kampagnen-Idee für Jaguar. Doch sie reagiert nicht wie von Don erhofft, was diesen leicht zornig werden lässt. Megan verlässt daraufhin das Zimmer, um in Ruhe weiter lernen zu können.

Im Büro berichtet Pete Joan von Herbs Abgebot. Diese reagiert abweisend und fragt Pete, wie er sich fühlen würde, wenn man seiner Frau Trudy ein ähnliches Angebot machen würde. Pete lässt sich davon wenig beeindrucken und fragt sie direkt, wie viel es kosten würde sie umzustimmen. Joan erwidert nur, dass er sich einen solchen Betrag sicher nicht leisten kann.

Peggy springt derweil für Ginsberg ein, der mit an der Jaguar-Kampagne arbeitet und nimmt an einem Konferenzgespräch für Chevalier Blanc teil, die einen Zielgruppenwechsel anstreben. Peggy kommt spontan mit einer Idee die bereits existierende Kampagne leicht abzuändern und begeistert damit den Kunden.

Pete stellt das Angebot Herbs bei einem Treffen der Partner zur Diskussion und macht deutlich, dass man ohne Herbs Unterstützung den Jaguar-Auftrag verlieren wird. Don ist diese Idee zuwider und verlässt sofort den Raum. Die anderen Partner entscheiden sich jedoch dafür, Joan für ihre Kooperation 50.000 Dollar anzubieten. Um dieses Geld aufzubringen, wird der Kreditrahmen erweitert und das Weihnachtsgeld gestrichen.

Don weist das Jaguar-Team an, die bereits ausgearbeitete Geliebten-Idee fallen zu lassen, da diese viel zu vulgär wirkt. Später lobt Harry Peggys Einsatz für die Chevalier Blanc Kampagne. Dann klärt Peggy auch noch Don über die neuesten Entwicklungen auf und dieser zeigt sich wenig begeistert und gibt ihr zu verstehen, dass der Chevalier-Blanc-Auftrag wieder von Ginsberg übernommen wird, wenn dieser nicht mehr für Jaguar gebraucht wird. Peggy reagiert darauf sehr aufgebracht, was Don nur noch wütender werden lässt und er damit beginnt ihr Geldscheine ins Gesicht zu werfen. Ken versucht Peggy danach aufzumuntern und erklärt Dons rüde Reaktion durch die angespannte Jaguar-Situation.

Lane gibt Joan den Rat sich in Bezug auf das Angebot von Herb nicht mit so wenig zufrieden zu geben und einen Partnerstatus einzufordern.

Im Büro wird Don noch von Megan überrascht, die sich gerade auf dem Weg zu ihrem Vorsprechen befindet. Im Hause Campbell liest Pete seiner Tochter eine Gutenachtgeschichte vor, während er dabei von einer lächelnden Trudy beobachtet wird. Daraufhin kommen die Beiden noch einmal auf die Wohnsituation zu sprechen: Pete will wieder in die Stadt ziehen, doch Trudy meint, dass ihr gemeinsames Kind auf dem Land besser aufwachsen kann und das sie sich dazu auch noch ein zweites wünscht. Als Joan nach Hause kommt gerät sie mit ihrer Mutter in einen Streit über den kaputt gegangenen Kühlschrank.

Megan teilt Don am nächsten Tag mit, dass sie bei ihrem Vorsprechen Eindruck hinterlassen hat und zurückgerufen wurde. Die weiteren Vorsprechen werden kürzlich in Boston beginnen und Megan müsste für diese 3 Monate nach Boston gehen, was Don überhaupt nicht gefällt. Megan reagiert ebenso wütend und wirft Don vor, ihre Schauspielkarriere nicht zu unterstützen und insgemein zu hoffen, dass diese schnellstmöglich scheitere.

Im Büro teilt Joan Pete mit, dass sie eine 5%-Partnerschaft für die Nacht mit Herb fordere. Pete weiß nicht genau wie er das anstellen soll und wird dafür von Joan mit einem wütenden Kommentar bedacht.

Ginsberg hat sich einen neuen Ansatz für die Jaguar-Kampagne einfallen lassen und präsentiert Don auch schon einen griffigen Werbespruch. Das neue Konzept soll den Jaguar als unerreichbare Frau darstellen, welches vom Käufer in Besitz genommen werden kann. Don beginnt nach dieser Präsentation nur zu lächeln.

Peggy trifft sich mit Freddy Rumsen zum Essen und schüttet ihm ihr Herz über die momentane Situation bei SCDP und ihren Ausschluss von der Jaguar-Kampagne aus. Freddy schlägt ihr vor SCDP endgültig zu verlassen und bietet ihr zu für diesen Schritt auch seine Hilfe an. Im Büro klärt Pete Don über Joans Entscheidung auf, was Don sofort loslaufen lässt, um Joan noch umzustimmen. Bei Joans Apartment angekommen macht Don seinen Standpunkt klar und Joan bedankt sich bei ihm und wünscht ihm viel Glück für die morgen anstehende Jaguar-Präsentation.

Am nächsten Tag präsentiert Don den Jaguar-Verantwortlichen das entwickelte Werbekonzept. Als Don den zentralen Werbespruch enthüllt beginnt Herb nur zu lächeln. Es folgt ein Zeitsprung und es werden die Ereignisse der vorigen Nacht gezeigt. Joan trifft Herb in einem Hotelzimmer und hat mit ihm Sex. Als sie später wieder in ihrem Apartment ist, kommt Don vorbei, um sie noch umzustimmen und vor dieser folgenschweren Tat zu bewahren. Doch es ist bereits zu spät.

Am nächsten Tag fragt Joan Don wie die Präsentation lief und er meint nur, dass man jetzt erst mal abwarten muss.

Bei ihrem Vorsprechen wird Megan gebeten ihren Mantel auszuziehen und sich im Kreis zu drehen, was sie dann auch tut.

Peggy trifft sich mit Ted Chaough von der Werbeagentur CGC, um über ihre beruflichen Möglichkeiten zu sprechen. Ted beginnt sofort das enorme Talent Peggys zu loben und die Beiden kommen schnell auf Gehaltsvorstellungen zu sprechen. Peggy schreibt ihre Forderungen auf einen Zettel und Ted verspricht diese zu erfüllen und sogar noch 1.000 Dollar im Jahr oben drauf zu legen, wenn sie sich sofort für CGC entscheidet.

Megan teilt Don mit, dass das Vorsprechen nicht gut gelaufen sei und sie nicht genommen wurde. Sie macht ihm auch klar, dass sie nicht will, dass sie sich zwischen ihm und ihrem Beruf entscheidet. Don erwidert, dass er auf keinen Fall will, dass sie scheitert und die Beiden beginnen sich küssen.

In Rogers Büro treffen sich alle Partner und Don muss erstaunt feststellen, dass nun auch Joan zu diesem Zirkel gehört. Roger erhält dann einen Anruf von Jaguar und bekommt mitgeteilt, dass SCDP den Jaguar Auftrag erhalten kann. Das ganze Büro bricht daraufhin in Jubelstürme aus.

In Dons Büro teilt Peggy Don ihre Entscheidung mit: Sie wird SCDP verlassen und einen neuen Job bei Cutler Gleason und Chaough annehmen. Don glaubt zunächst noch, dass Peggy damit eine Gehaltserhöhung rausschlagen will und will mir ihr darüber verhandeln, doch Peggy macht deutlich, dass es ihr nicht ums Geld geht. Sie kann ihre Tränen schließlich kaum mehr zurückhalten, als Don ihr zum Abschluss noch die Hand küsst. Sie verlässt daraufhin mit ihren Habseligkeiten das Büro und beginnt zu lächeln, während sie auf den Aufzug wartet.

Moritz Stock - myfanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Mad Men" über die Folge #5.11 Preis der Schönheit diskutieren.