Caroline

Foto: Beth Harris & Christina Hendricks, Mad Men - Copyright: Mike Yarish/AMC
Beth Harris & Christina Hendricks, Mad Men
© Mike Yarish/AMC

Caroline ist bei Sterling Cooper Draper Pryce als persönliche Sekretärin von Seniorpartner Roger Sterling tätig und folgt somit Ginger nach, die trotz jahrelanger treuer Dienste bei der Gründung der neuen Agentur zurückgelassen worden ist. Sie erfüllt ihre Aufgaben stets gewissenhaft, obwohl ihr Vorgesetzter ihr das Leben aufgrund seiner mitunter lautstarken Herumkommandiererei nicht immer leicht macht. Im Gegensatz zu vielen ihrer Kolleginnen ist Caroline nicht mehr die Jüngste und fühlt sie daher manchmal außen vor, etwa als sie altersbedingt nicht an der von Konsumentenforscherin Dr. Faye Miller organisierten Fokusgruppe für Pond's Cold Cream teilnehmen darf.

Zu Chefsekretärin Joan Harris baut Caroline im Laufe der Zeit ein sehr gutes Verhältnis auf, nicht zuletzt deshalb, weil diese Roger schon lange kennt und stets gute Ratschläge für den Umgang mit dem Seniorpartner parat hält. Dementsprechend betroffen ist sie, als Joan ihr, sichtlich mitgenommen, von der unerwartet raschen Einberufung ihres Ehemanns Greg nach Vietnam berichtet. Auch der plötzliche Tod von Kollegin Ida Blankenship, deren eigenwillige Art oftmals für gute Unterhaltung bei der Belegschaft von SCDP gesorgt hat, geht Caroline sehr nahe. Kurz nach diesem tragischen Vorfall wird sie von Roger, der die Zuverlässigkeit seiner Sekretärin zunehmend zu schätzen weiß, um Hilfe beim Verfassen seiner Memoiren gebeten: Während er in Erinnerungen an sein bewegtes Leben schwelgt, macht Caroline sich Notizen von seinen Erzählungen. Später geht Roger jedoch dazu über, seine teils sehr persönlichen Erlebnisse lieber mithilfe eines Aufnahmegeräts auf Kassette festzuhalten.

Als der Fortbestand von SCDP infolge des Verlusts von Hauptkunde Lucky Strike auf der Kippe steht, fallen Caroline und viele andere Mitarbeiter einer großen Entlassungswelle zum Opfer. Kaum ist der Turnaround jedoch gelungen, wird sie in die Agentur zurückgeholt, wo sie zunächst als gemeinsame Sekretärin von Roger und Kreativdirektor Don Draper zum Einsatz kommt. Im Dienste von letzterem fühlt Caroline sich sichtlich wohler, was unter anderem daran liegt, dass dort wesentlich mehr interessante Aufgaben auf sie warten. Roger ist angesichts dessen zusehends eifersüchtig und kommentiert Carolines offensichtliche Versuche, sich mithilfe kleiner Aufmerksamkeiten bei Don einzuschleimen, abfällig. Mit entsprechender Genugtuung heißt er sie dann später wieder als seine persönliche Assistentin willkommen, nachdem Don die junge Afroamerikanerin Dawn Chambers als neue Sekretärin zugewiesen bekommen hat.

Dieser Text enthält Spoiler und wird deshalb nicht angezeigt. Wenn du den Text lesen möchtest, musst du ihn einblenden.

Willi S. - myFanbase