Episode: #4.12 Seelenfrieden

Alle sind auf der Suche nach Ellen May. Dabei ist diese Suche nicht unbedingt von Erfolg gekrönt. Schlussendlich müssen Boyd und Ava schlechte Nachrichten verkraften und Raylan kann sich über Neuigkeiten sein Kind betreffend freuen.

Diese Episode ansehen:

Foto: Abby Miller, Justified - Copyright: Prashant Gupta/FX
Abby Miller, Justified
© Prashant Gupta/FX

Für Raylan beginnt der Tag sehr gut, nicht nur wird er von seinen Kollegen im Büro mit Applaus begrüßt, er erfährt außerdem von Winona, dass ihr Kind ein Mädchen wird. Kaum hat der Applaus abgeebbt, wird er allerdings von Art suspendiert, der diesen Schritt jedoch rückgängig macht und auf später verschiebt, damit Raylan handeln kann. Drew Thompson verweigert die Aussage, solange Ellen May noch in Limehouses Gesellschaft ist, denn er hat versprochen, erst dann auszusagen, wenn das Mädchen sicher ist und bei Limehouse ist sie es nicht. Raylan darf seinen Fall zuende bringen und Ellen May retten, muss aber Tim und Rachel mitnehmen.

Zeitgleich spricht Limehouse mit Ellen May, die tief traurig ist, glaubt sie doch, dass Limehouse sie umbringen wird. Doch der versichert ihr, dass ihr nichts geschehen werde und sie im Grunde tun kann, was immer sie will.

Boyd hat mittlerweile erkannt, dass ihm alle auf den Fersen sind. Er redet mit Ava und zeigt ihr auf, dass ihre einzige Chance darin besteht, Ellen May von Limehouse zu bekommen, sodass zumindest sie sie nicht verraten kann. Auch Nicky Augstine beschließt, dass es Zeit ist, sich Ellen May zuzuwenden, denn sie sei der einzige Grund, warum Drew noch nicht ausgesagt hat, wie ihm einer seiner vielen Kontakte mitgeteilt hat. Johnny, den er noch immer gefangen hält, soll nun Limehouse anrufen und ihm die 300.000 Dollar anbieten, die er damals forderte. Doch Limehouse verweigert die Zusammenarbeit und mahnt Johnny, ihn nie wieder anzurufen. Während Nicky wenig begeistert von dieser Entwicklung ist, zählt Boyd eins und eins zusammen und glaubt, dass Nicky bereits einen Deal mit Limehouse die Hure betreffend hat.

Nicky ruft an und bietet ihm das Geld und den Verräter Johnny an. Boyd bewaffnet sich, Colton, Jimmy und Ava und tritt Nicky in Johnnys Bar gegenüber. Boyd verlangt, dass sich Nicky bei seiner Verlobten für seine miesen Manieren entschuldigt, was er dann auch macht. Nicky übergibt ihm den Koffer mit dem Geld, während Ava darlegt, dass besser sie die Übergabe vornimmt, da Lmehouse einer Frau eher trauen würde als Boyd und dem Mafiamann aus Detroit. Nicky ist von dem Vorschlag wenig begeistert, lässt sich aber überreden, wenn Boyd solange in seiner Obhut bleibe, wozu Boyd sein Einverständnis gibt.

In Noble's Holler begrüßt Limehouse Raylan, Rachel und Tim, die von ihm verlangen, Ellen May frei zu geben. Limehouse will nichts davon wissen und äußert, dass Ellen May nicht mehr in der Gegend sei, dabei versucht er sich mit Rachel zu verbrüdern, was nach hinten losgeht, denn sie ist sofort wütend, als sie wieder auf ihre Hautfarbe reduziert wird, und bedroht Limehouse. Schlussendlich einigen sich die Parteien darauf, dass die Marshals mit einem Durchsuchungsbefehl zurückkehren werden und Limehouse zeigt sich davon unbeeindruckt. Raylan durschaut sein Spiel schnell und überlässt den Deputys die Durchsuchung, während er sich mit seinen Kollegen auf nach Harlan macht, um dort weiter nach Ellen May zu suchen.

Limehouse ist in seinem Haus und wartet auf die Behörden, die seinen Besitz durchsuchen werden, als Ava auftaucht und ihm das Geld anbietet. Limehouse spricht sie auf ihr Gewissen an und fragt, ob sie mit all dem überhaupt leben könne, was er nicht könne. Darum sei Ellen May auch nicht mehr da und der Deal vom Tisch. Ava ist wütend, das zu erfahren, und ruft sofort Boyd an.

In der Tat hat sich Ellen May bei ihrem früheren Chef Cush verkrochen, doch dorthin folgen ihr Boyd und seine Freunde. Als Boyd anklopft, kommt Cush heraus, in voller Schutzkleidung und bis an die Zähne bewaffnet. Boyd schießt ihm kurzum in den Fuß, den er vergessen hat zu schützen, und verlangt Ellen Mays Aufenthaltsort zu wissen.

In Johnnys Bar verteidigt Jimmy den Thresen, als die drei Marshals in den Raum kommen und Jimmy darum bitten, Boyd anzurufen. Raylan schleppt ihn ins Hinterzimmer, wo er auf zwei Männer von Nicky stößt. Sie lassen ihre Waffen sinken, als sie erkennen, wer vor ihnen steht. Jimmy weigert sich Boyd anzurufen und Raylan schlägt ihm in den Magen. Plötzlich klingelt Jimmys Handy, es ist Boyd, der ihm mitteilt, dass Ellen May in der Wanderkirche Unterschlupf gefunden habe. Raylan hat das Telefongespräch entgegen genommen und sagt seinem Rivalen, dass er verloren habe und sich besser ergeben soll. Raylan legt auf und Nicky fragt Boyd, wen er am Telefon hatte, worauf er Raylan an Nicky verrät und dazu rät sich zu beeilen.

Ellen May beichtet gerade Cassie St.Cyr ihre Sünde, Delroy mitgetötet zu haben, als Ava in das Kirchenzelt kommt und die Waffe auf ihre ehemalige Angestellte richtet. Sekunden danach tritt auch Colton ins Zelt ein. Ellen May ist zwar erschrocken Ava zu sehen, gibt sich ihrem Schicksal aber hin und weiß, dass Ava sie nun töten wird. Ava zielt auf Ellen May, kann aber nicht abdrücken. Sie ruft Boyd an und sagt, dass sie nicht abdrücken könne. Sofort danach klingelt Coltons Handy, es ist Boyd, der ihm befiehlt, den Job mit Ellen May zu erledigen. Er hat gerade aufgelegt, als Tim ins Zelt stürmt und seine Waffe auf Colton richtet. Er verlangt zu wissen, ob Colton seinen Freund Mark auf dem Gewissen hat, was dieser bestätigt. Er zündet sich eine Zigarette an und hebt die Waffe, Tim zielt und feuert sofort. Colton ist tot, bevor er den Boden berührt.

Raylan kommt und nimmt Ellen May mit nach Lexington, während er ihr erklärt, dass Drew ihr das Leben gerettet hat. Dort angekommen wird sie von Drew begrüßt und die beiden schließen sich in die Arme.

Als Ava und Boyd wieder zusammen sind, spricht sie ihm ihr Beileid Colton betreffend aus. Boyd sagt seiner Verlobten, dass nun nur noch eines zu tun bleibt, was sie längst hätten tun sollen: Delroys Leiche endgültig loswerden.

Winona steht im künftigen Kinderzimmer ihrer kleinen Tochter und unterhält sich mit einem Mann, der sie letzten Schrauben an einem Schaukelstuhl festzieht, von dem sie glaubt, er sei von Raylan. Bei dem Mann handelt es sich aber um einen der Mafia-Leute.

Jamie Lisa Hebisch - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Justified" über die Folge #4.12 Seelenfrieden diskutieren.