Episode: #6.01 Say Goodbye

In der "How to Get Away with Murder"-Episode #6.01 Say Goodbye befasst Annalise Keating (Viola Davis) sich mit dem Verschwinden von Laurel Castillo (Karla Souza) und Christopher. Unterdessen sind sich die übrigen Keating 4, Frank Delfino (Charlie Weber), Bonnie Winterbottom (Liza Weil) und Oliver Hampton (Conrad Ricamora) nicht einig darüber, was es mit Laurels Verschwinden auf sich hat. Tegan Price (Amirah Vann) beschäftigt sich mit Emmett Crawfords (Timothy Hutton) Vergiftung und Gabriel Maddox (Rome Flynn) versucht seine aufblühende Beziehung mit Michaela Pratt (Aja Naomi King) weiterzuentwickeln.

Diese Serie ansehen:

Foto:

Auf einem Friedhof haben sich Asher Millstone, Oliver Hampton, Nate Lahey, Michaela Pratt, Frank Delfino und Bonnie Winterbottom versammelt, um von Annalise Keating Abschied zu nehmen. Alle sind froh, dass Annalise nun endlich kein Teil ihres Lebens mehr ist. Christopher stürmt herbei und zielt mit einer Waffe auf die im Sarg liegende Annalise, damit sie auf jeden Fall tot bleibt. Mit einem Schrei öffnet Annalise, die sich Karen nennt, die Augen und um sie herum betrachten sie die anderen Mitglieder der Selbsthilfegruppe mit verwunderten Blicken. Es war die Aufgabe aller, sich ihre Beerdigung vorzustellen und einzugestehen, welches Unrecht sie ihren Mitmenschen aufgrund ihrer Sucht zugefügt haben. Nach der Sitzung gesellt sich Annalises Zimmergenossin Sally zum Essen zu ihr. Sally ist sehr redselig und würde gern mehr über Annalise erfahren, doch jene blockt entschlossen ab.

Derweil fragen sich die Keating 4, weshalb Annalise sich gerade jetzt selbst eingewiesen hat, wo es doch viel wichtiger wäre herauszufinden, was mit Christopher und Laurel Castillo geschehen ist. Während Bonnie betont, dass niemand herausfinden wird, dass Annalise einen Entzug macht, beschuldigt Frank die Studenten, nicht besser auf Christopher aufgepasst zu haben. Oliver will Frank auf Laurel ansetzen und hat kein Problem damit, wenn Frank gewalttätig werden muss, um sie zu finden, Michaela hingegen hat große Angst um Laurel.

Vom FBI wird Tegan Price zu Emmett Crawfords Tod befragt und unterbreitet die Theorie, dass er vergiftet wurde und das Gouverneurin Birkhead damit zu tun hat, was Agent Lanford verwundert zur Kenntnis nimmt. Er wirft Tegan einen vielsagenden Blick zu, als sie bestätigt, nach Emmetts Tod zum Partner bei Caplan & Gold befördert worden zu sein. Anschließend ruft Tegan Annalise an und hinterlässt ihr eine Nachricht, in der sie Annalise in ihrem Vorhaben, vom Alkohol loszukommen, unterstützt.

Bei einer weiteren Sitzung geht Annalise auf die anderen Gruppenmitglieder los. Dann kommt sie jedoch der Anweisung ihrer Therapeutin nach und wirft mit Schimpfworten um sich, die sie selbst beschreiben. Indes betrachtet Michaela mit Tränen in den Augen ein Foto von Laurel und Christopher, während Asher, Oliver und Connor darüber spekulieren, weshalb Annalise verheimlicht hat, dass sie einst die Anwältin von Michaelas Vater war. Sie werden von Frank unterbrochen, der Oliver auffordert, Laurels Handy ausfindig zu machen. Auch Gabriel Maddox taucht auf und fragt Michaela, weshalb sie ihn ignoriert. Er würde sie gern besser kennenlernen, doch bevor Michaela darauf eingehen kann, kommt Asher zu ihnen. Unter einem Vorwand schickt er Michaela zurück ins Haus und hinterfragt, ob Gabriel bei Michaela ernste Absichten hat. Dann machen sich die beiden auf den Heimweg.

Die Therapeutin fordert die Gruppe auf, mit einem Baseballschläger auf ein Kissen einzuschlagen und dadurch ihren Frust abzuschütteln. Die anderen Mitglieder von Annalises Gruppe setzen die Aufgabe sofort um, nur sie schlägt nicht auf das Kissen ein.

In der Nacht von Laurels Verschwinden und Emmetts Tod wird Annalise von Tegan und auch von Frank angerufen, die ihr berichten, was geschehen ist. Annalise sitzt in einer Bar und legt einfach auf, bevor sie sich einen Drink genehmigt.

Im Anschluss sitzt Annalise allein mit ihrer Therapeutin zusammen und erläutert, dass sie sich für egoistisch hält, da sie eine Therapie macht, anstatt ihre Freunde zu unterstützen. Annalise weiß, dass sie sich auf die Therapie einlassen muss, damit es ihr besser geht, was ihr jedoch sehr schwerfällt. Der erste Schritt dazu ist laut ihrem Gegenüber, sich selbst zu vergeben und zu lieben, sowie die eigenen Bedürfnisse vor die ihrer Mitmenschen zu stellen.

Nate verlangt von Bonnie zu wissen, wer die Autopsie bei Emmett durchführt und schließlich gibt Bonnie ihm den Namen, damit Nate sicherstellen kann, dass niemand die Ergebnisse manipuliert. Als Nate den Gerichtsmediziner aufsucht, teilt jener ihm jedoch mit, dass Emmetts Leichnam auf Tegans Anweisung nach London gebracht wurde, wo sowohl die Autopsie als auch die Beisetzung erfolgen werden. Tegan befindet sich derweil in Emmetts Büro und hält die Brille ihres verstorbenen Kollegen in den Händen. Sie wird von Nate überrascht und erklärt ihm, dass sie auf Anweisung ihrer Vorgesetzten Emmetts Überführung nach London in die Wege geleitet hat. Nate bleibt skeptisch, woraufhin Tegan betont, dass Emmett nicht nur Kollege sondern auch ihr Freund war. Dann setzt sie Nate vor die Tür.

Die Suche nach Laurels Handy bleibt erfolglos und Frank lässt weiterhin kein gutes Haar an Oliver und Connor, die ihm daraufhin eröffnen, dass Laurel sie beide und nicht Frank zu Christophers Vormündern erklärt hat.

Als Annalise in ihr Zimmer kommt, ist Sally mit einer Meditationsübung beschäftigt. Dann erhält Annalise einen Anruf von Bonnie, die von Emmetts Überführung berichtet. Bonnie erkundigt sich nach Annalises Befinden und jene meint, dass sie ihre Therapeutin gut leiden kann und dass jene ihr geraten hat, egoistischer zu sein.

Nach dem Anruf von Tegan kippt Annalise in der Bar einen Drink nach dem anderen. Sie beginnt zu tanzen und ein Mann leistet ihr Gesellschaft. Auf der Toilette konsumieren die beiden anschließend Drogen und Annalise kann sich gerade noch so auf den Beinen halten. Schließlich verliert sie durch den Mix aus Alkohol und Drogen das Bewusstsein und kommt erst im Krankenhaus wieder zu sich. Dort fällt ihr Blick auf Bonnie, die Annalise darum bittet, ihr Hilfe zu besorgen.

Oliver hat genug von der erfolglosen Suche und hat weiterhin nichts dagegen, den gewalttätigen Frank zum Einsatz zu bringen, davon will Connor jedoch nichts wissen. Die beiden lenken sich von dem Thema ab, indem sie miteinander schlafen. Eine Etage tiefer ist Michaela damit beschäftigt, bei der Adoptionsagentur erneut wegen ihrer Eltern nachzuhaken und erntet einen kritischen Blick von Asher. Bevor dieser sich erklären muss, werden sie jedoch auf das Stöhnen von Oliver und Connor aufmerksam. Asher spricht Michaela nun auf Gabriel an und sie hinterfragt, ob sie mit dem Ballast, den sie mit sich herumschleppt, überhaupt in der Lage ist, eine glückliche Beziehung zu führen. Mit einem Lächeln verweist Asher auf Connor und Oliver.

Der angetrunkene Frank hinterlässt Laurel eine Nachricht und wird von Bonnie unterbrochen. Jene fragt sich, ob Laurel die Stadt vielleicht freiwillig verlassen hat, doch da Christophers Lieblingskuscheltier nicht mitgenommen wurde, glaubt Frank nicht an diese Theorie.

Als Annalise ins Zimmer zurückkommt, versucht Sally erneut mit ihr ins Gespräch zu kommen und zum wiederholten Mal zeigt Annalise ihrer Zimmergenossin die kalte Schulter. Sally lässt nicht locker, woraufhin sie von Annalise beschimpft wird. Nun bricht Sally in Tränen aus und erzählt, dass sie bereits zum vierten Mal diese Therapie mitmacht und dass sie ihr Leben als Mutter hasst. Im Gegenzug gibt Annalise ihren richtigen Namen preis und berichtet, dass sie geholfen hat, den Mord an ihrem Ehemann zu vertuschen. Am nächsten Morgen wird Annalise vom Polizeifunk geweckt. Als sie sieht, dass Sallys Bett leer ist, stürzt sie aus dem Zimmer. Dann stellt sie beruhigt fest, dass das Erscheinen nichts mit ihr zu tun hat, es wurde jedoch ein Mitglied aus ihrer Gruppe gewalttätig und wird nun abgeführt. Annalise geht anschließend frühstücken, wo sie Sally findet. Jene hält Annalise nach dem Moment der Ehrlichkeit am Abend tröstend die Hand. Zurück im Zimmer befasst Annalise sich mit der Übung aus der letzten Sitzung. Sie lässt all ihre Wut und Trauer an einem Kissen aus, auf das sie einschlägt, während sie sich selbst versichert, ein guter Mensch zu sein.

Michaela klopft an Gabriels Tür und gesteht ihm, dass sie ebenfalls gern mit ihm zusammen sein würde. Zudem erzählt sie, dass Laurel sich aus dem Staub gemacht hat, woran sie zu knabbern hat, weil Laurel ihre beste Freundin ist und Michaela nicht gesagt hat, dass sie die Stadt verlassen wird. Michaela möchte nicht erneut von jemandem verlassen oder enttäuscht werden, was Gabriel ihr verspricht. Daraufhin schlafen die beiden miteinander.

Im Internet sucht Nate nach Berichten über Tegan, als er einen Anruf von Annalise erhält. Jene hat die Therapie nach einer Woche abgebrochen und lässt sich von Nate am Flughafen abholen. Dort betont sie, zurück zu sein, damit man nicht herausfindet, dass sie rückfällig geworden ist und ihr die Lizenz als Anwältin entzogen wird. Annalise erkundigt sich nach Emmett und Nate berichtet, dass er laut Autopsie an einem Herzinfarkt gestorben ist.

Annalise bestellt die Studenten zu sich und als Michaela die Nachricht liest, verschweigt sie Gabriel, weshalb sie aufbrechen muss. Während sie sich ins Bad zurückzieht, erhält Gabriel einen Anruf von seiner Mutter Vivian. Jene verschweigt ihrerseits, dass sie in der Stadt ist und von ihrem Auto aus zu Gabriels Apartment hinaufspäht.

Als die Keating 4 bei ihr auftauchen, hält Annalise sie an, ihren Ängsten und Schuldgefühlen Luft zu machen, indem sie mit einem Schurhaken auf ein Kissen einschlagen, ganz ähnlich, wie sie es in der Therapie gemacht hat. Die Keating 4 sind zögerlich, besonders da Annalise sie auffordert, Laurel hinter sich zu lassen. Annalise erklärt, dass sie die Polizei über Laurels Verschwinden in Kenntnis gesetzt hat und die Agenten nehmen in diesem Moment das Haus unter die Lupe. Daraufhin macht Asher den Anfang, ihm folgen Connor und Oliver. Den Abschluss macht Michaela. Unterdessen findet Nate bei seiner Internetrecherche ein Foto von Tegan und Jorge Castillo aus dem Jahr 2009.

Tegan bezieht Emmetts ehemaliges Büro. Dort dreht sie noch kurz dessen Brille zwischen den Fingern, bevor sie sie in den Müll wirft. In der Zwischenzeit bezieht Vivian ein Hotelzimmer und verstaut im Schrank einen Karton mit der Aufschrift "Dr. Sam Keating – Fall 2882". Sie erhält eine Nachricht, die Vivian über Annalises Rückkehr informiert.

Im Haus der Studenten sucht die Polizei nach Spuren und Frank wird auf einen Bilderrahmen aufmerksam, den er an sich nimmt. Hinter dem Foto entdeckt er einen versteckten Schlüssel.

Derweil fordert Asher Annalise auf, Michaela in Bezug auf ihren Vater reinen Wein einzuschenken. Verwirrt betrachtet Michaela ihre Dozentin und hält dabei noch immer den Schürhaken in der Hand.

Ein Schürhaken wird geschwungen und verspritzt Blut.

Eine große Menschenmenge hat sich in einer Kirche versammelt, um einer Trauerfeier beizuwohnen. Es handelt sich um die Beerdigung von Annalise.


Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "How to Get Away with Murder" über die Folge #6.01 Say Goodbye diskutieren.