Episode: #6.02 Vivian's Here

In der "How to Get Away with Murder"-Episode #6.02 Vivian's Here kommen Asher Millstone (Matt McGorry) und Connor Walsh (Jack Falahee) zusammen, um sich im letztes Semester ihres Jura-Studiums mit einem Fall zu befassen, in dem sie sich um einen illegalen Immigranten kümmern müssen, der Asyl verlangt. Derweil schwänzt Michaela Pratt (Aja Naomi King) nach einer Meinungsverschiedenheit mit Annalise Keating (Viola Davis) bezüglich ihres Vaters den Unterricht. Nach einer unerwarteten Konfrontation macht Annalise derweil eine schockierende Entdeckung, durch die sie alles in Frage stellt.

Diese Episode ansehen:

Foto: How to Get Away with Murder
How to Get Away with Murder

An der Middleton Law School beginnt für die Jurastudenten ihr letztes Semester. Annalise Keating verteilt Akten zu einem Fall, der verhandelt werden soll, dabei handelt es sich um Hector Diaz, der die mexikanische Grenze übertreten hat und nun Asyl verlangt. Den durch Laurel Castillos Weggang freigewordenen Platz bei Caplan & Gold besetzt Annalise mit Asher Millstone neu, während sie das Fehlen von Michaela Pratt bei ihren Studenten entschuldigt. Annalise erinnert sich an das Streitgespräch mit Michaela zurück, in dem sie ihrer Studentin versicherte, Michaelas Vater während ihrer eigenen Studienzeit nur flüchtig gekannt zu haben, doch Michaela wollte von Annalises Ausflüchten nichts hören. Anschließend bestellt Annalise Connor Walsh und Asher zu sich, die erklären, dass Michaela den Unterricht boykottiert. Auch die beiden glauben, dass mehr hinter der Verbindung von Annalise und Michaelas Vater steckt, doch Annalise streitet es ab.

Derweil suchen Oliver Hampton und Michaela nach dem Verbleibt von Michaelas Vater Dwight Halpern, von dem Michaela glauben möchte, dass er vielleicht zu Unrecht verurteilt wurde und ihre Mutter nicht erschossen hat. Sie erhält einen Anruf von Annalise, doch Michaela bezweifelt weiterhin, dass Annalise ihr die Wahrheit sagt und legt auf. Nachdem Michaela das Gespräch abgebrochen hat, wird Annalise von Vivian Maddox angesprochen. Jene macht Annalise dafür verantwortlich, dass Gabriel Maddox ohne das Wissen seiner Mutter die Universität gewechselt hat. Zudem reibt Vivian Annalise unter die Nase, dass Sam Keating durchaus wusste, dass er einen Sohn hat, denn Vivian erzählte es ihm, als Sam sich wegen Annalise von ihr trennen wollte. Vivian wollte jedoch nicht mit einem Ehebrecher zusammenbleiben und gab Sam einen Korb, weshalb er sich dann doch wieder für Annalise entschied. Annalise versucht ruhig zu bleiben und gibt Vivian zu verstehen, dass Gabriel wütend ist, weil seine Mutter ihn in Bezug auf Sam belogen hat. Zudem unterstreicht sie, Sam nicht getötet zu haben.

Frank Delfino ignoriert einen Anruf von Annalise, während er versucht, sich in einer Bank zu dem Schließfach Zutritt zu verschaffen, zu dem er in Laurels Zimmer den Schlüssel gefunden hat. Dazu gibt er sich als Laurels Verlobter aus, doch er erfährt nur, dass neben Laurel nur ein anderes Familienmitglied Zugang zu dem Schließfach hat.

Als Annalise C & G erreicht, überfallen die Studenten sie sofort mit Verteidigungsstrategien, um den Fall verhandeln zu dürfen. Sie überträgt ihn schließlich Connor und Asher. Dann ruft sie Gabriel in ihr Büro und teilt ihm mit, dass seine Mutter in der Stadt ist. Gleich darauf wendet Tegan Price sich an Annalise, doch jene erhält eine Nachricht von Nate Lahey, der sich mit ihr treffen will und lässt Tegan, die einen Freund zu brauchen scheint, stehen.

Bei der Polizei suchen Connor und Asher ihren Mandanten auf, um dann entsetzt festzustellen, dass es sich bei Hector um ein verängstigtes Kind handelt. Da Hector nicht spricht, versucht Connor im gebrochenen Spanisch und durch Zeichnungen mit ihm zu kommunizieren, was jedoch nur mäßig funktioniert. Hilfesuchend ruft Asher Annalise an, doch jene bespricht sich gerade mit Bonnie Winterbotttom und Nate bezüglich Vivian. Sie beauftragt die beiden, etwas Belastendes über Vivian zu finden. Dann zeigt Nate Annalise das Foto von Tegan und Jorge Castillo, das in dem Jahr aufgenommen wurde, in dem Laurel gekidnappt wurde. Er vermutet einen Zusammenhang zwischen Tegan und Laurels Freilassung. In der Zwischenzeit hat Tegan das Polizeirevier erreicht, wo Asher und Connor sie um Hilfe bitten. Hector hat ein Bild von einem Mann mit einer Waffe gemalt und Tegan fragt ihn auf Spanisch, wer der Mann war, woraufhin Hector ihn als einen Agenten der Einwanderungsbehörde ICE identifiziert.

Gabriel hinterlässt seiner Mutter eine Nachricht und bekommt dann Besuch von Michaela, die von der Suche nach ihrem Vater berichtet. Daraufhin erzählt Gabriel kurz, dass seine Mutter in der Stadt ist und die beiden beginnen sich zu küssen. Sie werden jedoch von Vivian unterbrochen, die in Gabriels Apartment platzt und verlangt, dass Michaela sie allein lässt. Zur gleichen Zeit erreichen Connor und Asher Annalises Wohnung, wo sie sich darüber beschweren, dass Annalise ihnen nicht mehr Informationen über ihren Klienten gegeben hat. Annalise erwidert, dass man seinen Klienten manchmal sogar erst am Tag der Verhandlung kennengelernt, weshalb sie sich nicht beklagen sollten. Die beiden erkennen, wie angespannt Annalise ist und sie gesteht, dass das Auftauchen von Vivian sie in Unruhe versetzt hat. Derweil stellt Gabriel seine Mutter zur Rede und erkennt, dass seine Großmutter Vivian nie gesagt hat, dass Sam Kontakt zu ihnen aufnehmen wollte. Gabriel ist dennoch enttäuscht von seiner Mutter und setzt sie vor die Tür.

In der WG unterhalten sich die Keating 4 über Vivian und überlegen, ob sie genau wie Gabriel für das FBI spionieren könnte. Michaela gesteht den Jungs, dass Gabriel ihr ein Geheimnis anvertraut hat und dass er für den Tod von Vivians Exfreund verantwortlich ist, da er dafür sorgte, dass er eine Überdosis nahm. Unterdessen telefoniert Bonnie mit Frank, der angibt, seinem Vater zu helfen, in Wirklichkeit trifft er sich jedoch im Gefängnis mit Jorge. Von Laurels Vater verlangt er zu wissen, wo Laurel ist und ob Xavier Castillo hinter ihrem Verschwinden steckt, doch Jorge betont, ebenfalls keine Ahnung zu haben, wo Laurel steckt. Nachdem Jorge sich schon zum Gehen gewandt hat, holt Frank den Schlüssel hervor. Jorge erklärt nicht zu wissen, wer Zugang zu dem Schließfach hat. Zudem hinterfragt er, weshalb Laurel ihn so hasst und er versichert, dass Frank, nach ihm, Dominic und Wes Gibbins, ein ähnliches Schicksal ereilen wird. Besonders um Christopher sorgt Jorge sich.

Es ist Oliver gelungen, Michaelas Vater ausfindig zu machen und er teilt ihr mit, dass er in einem Gefängnis in Virginia sitzt. Tags darauf versuchen die Studenten einen Weg zu finden, Hector Asyl zu verschaffen. Nach dem Unterricht rät Annalise Gabriel, gemeinsam mit seiner Mutter nach Hause zurückzukehren und bei seiner Familie zu bleiben. Davon hält Gabriel wenig und nachdem er gegangen ist, wendet sich Asher mit dem Wissen über Vivians Ex an Annalise. Sie will jedoch nicht weiter mit Dreck um sich werfen, da sie der Meinung ist, dass sich dies eines Tages rächen wird. Gleich darauf erhält Annalise einen Anruf von Nate, der sie darüber in Kenntnis setzt, dass Tegan sich gerade mit Vivian trifft. Die beiden sprechen über Annalise, über deren Umgang mit den Studenten Vivian aufgrund der Gerüchte, dass gegen Annalise ermittelt wird, nicht einverstanden ist. Vivian spricht eine Drohung gegen C & G aus. Wenig später sitzen Tegan und Annalise zusammen. Während Tegan sich sicher ist, dass Agentin Telesco das FBI auf Vivian angesetzt hat, hinterfragt Annalise, ob sie Tegan trauen kann. Verletzt versichert jene, dass sie Annalise in der Vergangenheit immer den Rücken freigehalten hat und Annalise entschuldigt sich.

Michaela ruft Gabriel an und teilt ihm mit, dass sie in Virginia ist und ihren Vater im Gefängnis besuchen wird. Seinerseits erzählt Gabriel von Annalises Vorschlag und ist verunsichert, wie ernst seine Beziehung mit Michaela ist, als jene ihn nicht davon abhalten will, die Stadt zu verlassen. Michaela beendet das Gespräch, als nach ihr gerufen wird. Man teilt ihr mit, dass ihr Vater vor zwei Jahren in ein anderes Gefängnis gebracht wurde und nun in New York einsitzt.

Um an versiegelte Unterlagen über Vivian zu kommen, fälscht Bonnie einen Eintrag in deren Akte. Nachdem sie die Dokumente erhalten hat, wendet Bonnie sich an Annalise und teilt ihr mit, dass Vivian auf Bewährung ist, weil sie im Vorjahr mit Drogen aufgegriffen wurde. Auch vor Bonnie besteht Annalise darauf, anderen Menschen nicht länger übel mitzuspielen. Bonnie hinterfragt, weshalb Annalise die Therapie abgebrochen hat und Annalise gibt ihr zu verstehen, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis man ihnen auf die Schliche kommt.

Während Connor versucht, mehr Informationen aus Hector herauszukommen, gelingt es Oliver, ein Handy in den Verhörraum zu schmuggeln. Sofort greift Hector danach und ruft seine besorgte Mutter an. Mit der Erkenntnis, dass Hectors Mutter Marisol sich in den USA aufhält, wendet Connor sich an Annalise. Er schlägt vor, dass Marisol bei dem Prozess aussagt, damit man Hector Asyl gewährt, doch Annalise hält dies für eine schlechte Idee, da man Marisol, die illegal eingewandert ist, dann abschieben würde. Nach dem Telefonat kauft Annalise Drogen und trägt Frank tags darauf auf, diese Vivian unterzuschieben. Frank fackelt nicht lange und schüttet die Drogen in den Ausguss, denn er ist der Meinung, dass das FBI sie genau beobachtet, weshalb sie sich so eine Aktion nicht leisten können. Anschließend verlangt Annalise zu wissen, was Frank am Vortag getrieben hat und er berichtet von dem Gespräch mit Jorge und dem Schlüssel. Sofort ahnt Annalise, dass es der gleiche Schlüssel ist, den sie einst bei Wes gesehen hat. Er gehört zu einem Schließfach mit belastenden Informationen über Annalise und die Studenten. Frank versichert, sich Zugang zu dem Schließfach zu verschaffen.

Vor Gericht beweist Connor, wie groß Hectors Angst vor ICE ist und wie gefährlich eine Rückkehr nach Mexiko für den Jungen wäre, da man dort brutal vorgeht. Die Staatsanwältin hält dagegen, doch mit der Unterstützung von Tegan gelingt es Connor, die Richterin davon zu überzeugen, dass man Hector Asyl gewähren sollte und dass er in einer Pflegefamilie untergebracht wird. Nach dem Prozess verspricht Connor dem Jungen, ihn mit seiner Mutter wieder zu vereinen, was Tegan und Asher für unwahrscheinlich halten.

Als Michaela das Gefängnis in New York erreicht, muss sie den zuständigen Aufseher bitten, noch nicht Feierabend zu machen, was ihr gelingt, als sie erklärt, dass sie auf der Suche nach ihrem Vater ist. Derweil taucht Nate bei Annalise auf und zeigt ihr ein Bild von Vivian und FBI-Agent Lanford. Daraufhin sucht Annalise Vivian auf und stellt sie wegen ihrer Zusammenarbeit mit dem FBI zur Rede, während sie Vivian gleichzeitig darüber aufklärt, dass Gabriel für den Tod von Vivians Exfreund verantwortlich ist.

In ihrem Büro wird Bonnie von den Agenten Norris und Lanford überrascht und wegen des gefälschten Eintrages in Vivians Akte zur Rede gestellt. Bonnie entschuldigt sich und versucht es so aussehen zu lassen, als würde sie nach Antworten in Ronald Millers Tod suchen, dennoch kündigt man ihr.

Annalise fordert Vivian auf, gemeinsam mit Gabriel nach Hause zu gehen und hinterfragt, warum Vivian noch immer einen Groll gegen sie hegt. Daraufhin erzählt Vivian von dem Gefühl, etwas Besonderes zu sein, das Sam ihr gab und dass Annalise ihr dies gestohlen hat. Seitdem hat sie kein Glück mehr gefunden, wofür Vivian Annalise verantwortlich macht. Jene kontert, indem sie offenlegt, dass sie Vivian Sam nicht ausgespannt hat, sondern dass jener während einer Therapiesitzung den ersten Schritt machte und Annalise küsste.

Man teilt Michaela mit, dass man ihren Vater ausfindig gemacht hat. Indes gelingt es Frank, sich mit einem gefälschten Ausweis als Wes Gibbins Zugang zum Schließfach zu verschaffen. Dieses findet er leer vor und als er fragt, wer es zuletzt aufgesucht hat, erfährt Frank, dass Laurel drei Tage zuvor dort war.

Vivian klopft aufgebracht bei ihrem Sohn, um Gabriel wegen ihres Exfreundes Paul zur Rede zu stellen. Derweil steht Michaela vor Annalises Tür und teilt ihr wütend mit, dass ihr Vater vor einem Jahr im Gefängnis aufgrund eines Schlaganfalles gestorben ist. Sie macht Annalise verantwortlich dafür, dass sie nicht früher den Kontakt gesucht hat und weint sich dann in ihren Armen aus.

Auf dem Polizeirevier befindet sich Michaela, die einen Talat trägt und mit verschmiertem Makeup in einem Verhörraum sitzt. Hinein kommen Lanford und Norris, die Michaela mitteilen, dass man ihre Fingerabdrücke auf der Mordwaffe gefunden hat. Sie verlangt nach einem Anwalt.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Klara G. vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Die letzte Staffel von "How to Get Away with Murder" geht es mit seiner zweiten Folge ein wenig ruhiger an und bringt uns nach längerer Zeit mal wieder einen Fall der Woche, der nicht nur...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "How to Get Away with Murder" über die Folge #6.02 Vivian's Here diskutieren.

Titelgebendes Zitat stammt von

Annalise Keating (Viola Davis) & Bonnie Winterbottom (Liza Weil)