Episode: #4.02 Islamabad

In der "Homeland"-Episode #4.02 Islamabad kehrt Carrie Mathison (Claire Danes) in die Heimat zurück, um etwas zu erledigen. Peter Quinn (Rupert Friend) verliert derweil immer mehr die Kontrolle, während Carrie versucht, an weitere Informationen über die Ereignisse in Islamabad zu gelangen. Parallel muss sie sich mit ihrer Mutterschaft auseinander setzen.

Diese Serie ansehen:

Zwei Tage später überführen Carrie und Peter den Leichnahm von Sandy Bachman zurück in die USA. In einer Militärbasis in Maryland treffen sie auf CIA-Direktor Lockhart und Sandys Frau. Als Peter hört, dass Sandy drei kleine Kinder hinterlässt und die das Video von Sandys Ermordung im Internet sehen können, entschuldigt er sich. Lockhart möchte die beiden am nächsten Morgen zu einer Besprechung in seinem Büro sehen.

Carrie fährt daraufhin zum Haus ihrer Schwester, zögert jedoch reinzugehen. Als sie ihr Kind weinen hört, rennt sie weg, doch Maggie hört sie und öffnet die Haustür. Sie bietet ihr an, ihre Tochter Franny zu halten, was Carrie zögernd auch tut. Carrie ist überrascht, wieviele Haare die Kleine inzwischen hat und geht dann mit Maggie ins Haus.

Peter Quinn betrinkt sich derweil am Pool seines Wohnblocks und schmeißt die Flasche anschließend ins Wasser. Eine Frau kommt zu ihm und wirft ihm vor, ihren Pool zu verschmutzen. Sie stellt sich ihm als die Managerin vor, der er sechs Monatsmieten im Voraus gezahlt hatte, doch Peter kann sich nicht daran erinnern, sie vorher schon mal getroffen zu haben. Sie stellt fest, wie betrunken Peter ist und landet kurz darauf mit ihm im Bett.

Aayan und Rahim unterhalten sich noch mal darüber, dass Aayan durch das Video nun traurige Berühmtheit erlangt hat. Seit Sandy Bachman ermordet wurde, fühlt Aayan sich so, als würde er andauernd beobachtet werden. Dann spricht ein Kamerateam ihn an und möchte ein Interview führen, doch Aayan weicht den Fragen aus und flüchtet. Von seiner Wohnung aus beobachtet er dann, wie Rahim an seiner Stelle das Interview führt. Aayan packt kurzerhand seine Tasche mitsamt einer Reihe von Medikament-Ampullen.

Am nächsten Morgen erwacht die Wohnungsmanagerin, als Peter aus dem Bad kommt. Sie lässt ihn wissen, dass sie nun nichts von ihm erwarte, doch Peter bietet ihr an, mit ihr frühstücken zu gehen. Zur gleichen Zeit macht Carrie sich fertig, um zur Arbeit zu gehen. Maggie möchte jedoch, dass sie Franny die Flasche gibt und fragt sie, wie lange sie bleiben wird. Carrie erklärt, dass es nur für ein paar Tage sei und sie gar nicht geplant hatte, zu kommen. Maggie meint, dass sie sich über Frannys Zukunft unterhalten müssen, da ihr Vater nicht so viel mithelfen würde wie gedacht und die Nanny auf die Dauer auch keine Lösung sei. Carrie verspricht, abends mit ihr ein Gespräch zu führen und geht dann.

Im Büro angekommen,, guckt sich Lockhart gerade das Interview mit Aayan an. Carrie erklärt Lockhart, dass sie die Stelle in Islamabad übernehmen wolle, um aufzuklären, was schief gelaufen ist. Lockhart sieht das jedoch nicht ein und betont, dass er Carrie in Washington brauche, um die Sache vor dem Senat aufzuklären. Sie möchte wissen, wie lange sie dann in den USA bleiben würde und Lockhart meint, dass es für immer sei und setzt sarkastisch hinzu, dass sie nun Zeit für ihr Kind habe. Geschockt und enttäuscht verlässt sie das Büro.

Zur gleichen Zeit sitzt Quinn beim Frühstück und genießt das scheinbar normale Leben. Dann macht ihn die Frau jedoch auf sein Jammern im Schlaf aufmerksam und möchte wissen, ob es ihm gut geht. Peter schiebt es darauf, dass er ein schwierige Woche gehabt habe, er ihr jedoch nichts darüber erzählen könne. Derweil machen sich am Nachbartisch ein paar Typen über seine Begleitung lustig, da sie übergewichtig ist. Als er weiter provoziert wird, greift er die beiden Männer an, kann jedoch von seiner Begleitung zurückgehalten werden, bevor er die Männer noch schwerer verletzt.

Zuhause beobachtet Carrie wie die Nanny Franny wickelt. Sie erhält einen Anruf von Peter aus dem Gefängnis und geht, um ihn abzuholen. Carrie will wissen, was mit ihm los ist, und Peter gesteht, dass er dachte, er sei okay, bis er die Kontrolle verloren habe. Carrie erzählt ihm derweil, dass Lockhart sie zwingt, in den USA zu bleiben. Sie unterhalten sich weiter über die Ereignisse in Islamabad und Carrie möchte mehr über einen CIA-Sachbearbeiter erfahren, der degradiert und in die USA zurückgeschickt wurde wurde.

Aayan fährt zu Kiran, um sie zu besuchen. An der Tür wird er von ihren Eltern über den Anschlag und seine Verbindungen zum ermordeten Terroristen befragt. Danach unterhält er sich mit Kiran darüber, dass sein Leben zerstört sei. Er bittet sie, seine Tasche bei ihr verstecken zu dürfen, damit niemand an die Sachen darin rankomme, falls man ihn hole. Kiran gesteht ihm, dass sie gerne mit ihm ausgehen würde, wird dann jedoch von ihrem Vater unterbrochen, der sie wieder ins Haus ruft. Aayan lässt die Tasche stehen und geht.

Carrie befragt derweil den CIA-Sachbearbeiter Jordan Harris, was er über die Ereignisse in Islamabad wüsste, doch Harris weigert sich, mit ihr darüber zu sprechen. Als Carrie noch mal nachhakt, wird er wütend und lässt sie stehen. Zurück zuhause wird Carrie von der wütenden Maggie erwartet. Sie erklärt ihr, dass sie auf sie gezählt habe, sich heute um Franny zu kümmern, doch Carrie war verschwunden. Maggie habe dafür zwei Patienten absagen müssen und ist sauer, dass Carrie ihre Karriere über die ihrer Schwester stellt und sie keine Verantwortung für ihre Tochter übernehme. Carrie verteidigt sich, dass sie nun dauerhaft in den USA bleiben müsse und sie sich um Franny am nächsten Tag kümmern könne. Am nächsten Morgen fühlt sich Carrie anfangs überfordert, lädt Franny dann jedoch ins Auto und fährt zu Brodys altem Haus, wo sie ihrer Tochter ein bisschen über Brody erzählt. Später badet Carrie ihre Tochter, als sie ihr kurz aus der Hand rutscht, erschrickt sie kurz, spielt dann jedoch mit dem Gedanken, ihr Baby zu ertränken, was sie dann jedoch nicht übers Herz bringt.

Dar Adal und Saul unterhalten sich über Carrie. Dar erzählt Saul, dass Lockhart sie in den USA behalten wolle, was Saul dazu bringt, sich über Lockharts Art, die CIA zu führen, auszulassen. Dar erklärt Saul, dass das für ihn eine Chance biete, denn die Zweifel an Lockhart innerhalb der CIA würden größer. Saul erklärt, dass er offiziell im privaten Sektor sehr zufrieden sei.

Carrie wartet auf dem Parkplatz auf Jordan Harris, um ihn erneut zu befragen. Als er ins Auto steigt, steigt sie zu ihm und er droht, mit ihr wegzufahren und ihr Baby allein im anderen Auto zurückzulassen, wenn sie nicht aussteige, doch Carrie lässt ihn nicht so einfach davonkommen. Diesmal findet sie die richtige Methode, Harris zum Reden zu bringen und betont, dass sie die Informationen benötige, wenn sie nach Pakistan zurückkehre, um die Sache aufzuklären. Sie verspricht ihm im Gegenzug, ihm wieder einen Außeneinsatz zu verschaffen. Harris erzählt, dass Lockhart für seine Degradierung gesorgt habe, nachdem er ihm von einem Informationsleck in Islamabad berichtet hatte. Carrie möchte mehr darüber wissen. Abends kommt Maggie nach Hause und fragt nach Carries Tag.

Am nächsten Morgen treffen Carrie und Saul auf Sandy Bachmans Beerdigung aufeinander. Carrie freut sich darüber, Saul zu sehen, da sie gerne etwas mit ihm besprechen möchte. Dann geht Carrie zu Lockhart und unterhält sich mit ihm über Sandy und was sie herausgefunden hat. Sie weiß, dass Lockhart davon wusste, dass Sandy geheime Informationen preisgegeben hat, um im Gegenzug die Aufenthaltsorte gesuchter Terroristen zu erhalten. Für diese Erfolge hat Lockhart über das Datenleck hinweggesehen. Carrie beschuldigt ihn der Mitschuld des Hochverrats und dass diese Informationen im Rahmen der Senatsuntersuchung nicht gut für ihn seien. Sie erpresst ihn, damit er ihr die Leitung des CIA-Stützpunktes in Islamabad überlässt. In der Kirche erzählt Carrie Saul dann, dass sie nach Islamabad zurückkehren darf. Sie weiht ihn ein, dass dort einiges schief gelaufen ist und dass sie einige von Sauls Leuten benötige, um die Sache aufzuklären und zu verhindern, dass sowas noch mal passiere. Nach der Trauerfeier kommt Peter zu Carrie in die leere Kirche. Sie erzählt ihm, was sie von Jordan Harris erfahren hat und dass sie nun herausfinden müssen, mit wem Sandy Informationen getauscht hat. Als sie Peter erklärt, dass sie nach Islamabad zurückkehren müssten, sagt er, dass er nicht wieder dorthin gehen werde. Carrie will das nicht akzeptieren, da sie ihn brauche, doch Peter sagt ihr, dass sich nicht alles um sie drehe.

Am Abend erzählt Carrie Maggie, dass sie nach Pakistan zurückkehren wird, wodurch es zum Streit kommt. Maggie will nicht akzeptieren, dass Carrie ihre Tochter wieder im Stich lässt. Danach verabschiedet sich Carrie von ihrem Baby und entschuldigt sich bei ihr, bevor sie geht. Zur gleichen Zeit kommt Peter in seine Wohnung und findet eine Nachricht seiner Affäre vor, die sich bei ihm dafür bedankt, für sie gekämpft zu haben.

In Islamabad hört Aayan mitten in der Nacht Geräusche in seiner Wohnung und wird kurz darauf von zwei Männern überfallen, die ihm sagen, er solle keine Interviews mehr geben oder Videos veröffentlichen. Sie nehmen auch seinen Laptop mit. Als die Männer weg sind, kommt Rahim zu Aayan und sieht, dass er verwundet ist. Zur gleichen Zeit befindet Carrie sich auf ihrem Rückflug nach Pakistan.

Catherine Bühnsack - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Teil 2 der Doppelfolge zum Auftakt bringt uns wieder auf amerikanisches Terrain, denn es soll für Schadensbegrenzung gesorgt werden. Doch die Probleme sind vielfältig und liegen im Kern in den USA...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Homeland" über die Folge #4.02 Islamabad diskutieren.