Aasar Khan

Aasar Khan ist ein hochrangiges Mitglied des pakistanischen Nachrichtendienstes ISI und arbeitet eng mit Tasneem Qureshi zusammen. General Bunny Latif kann ihn zu einem Treffen mit Saul Berenson überreden, wo Saul ihn damit konfrontiert, dass sie offizielle Geschichte um Sandy Bachmans Tod eine Lüge sei, da man bei der CIA mittlerweile wisse, dass zum Zeitpunkt seines Todes ein Agent des ISI vor Ort war. Er bestätigt dies Saul gegenüber nicht und beendet dann das Gespräch mit ihm.

Khan berichtet schließlich Tasneem von der Unterhaltung und ist dann überrascht, als Saul plötzlich beschließt, Pakistan zu verlassen. Nachdem dieser entführt und von Haissam Haqqani als Geisel genommen wird, gehört Khan der Delegation an, die mit den Amerikanern zusammen arbeiten soll, um herauszufinden, welche Forderungen Haqqani stellt.

Nachdem die Gespräche zunächst ins Leere laufen, stellt Carrie Mathison ihn zur Rede, da er ihrer Information nach einer der letzten war, der Saul vor seiner Entführung gesehen hat. Sie fragt ihn direkt nach Farhad Ghazi und macht ihm klar, dass er sowohl am Mord von Sandy Bachman, als auch an der Entführung von Saul beteiligt war. Carrie besteht darauf, dass Khan sich die Bänder noch einmal genau ansieht und sie auch ihr aushändigt. Da Khan sich sicher ist, dass Carrie übertreibt, will er sie sofort mit zum Flughafen nehmen, so dass sie sich die Aufzeichnungen von der Entführung selbst ansehen kann.

Gemeinsam mit Peter Quinn macht sie sich auf den Weg zum Flughafen und trifft dort auf Khan, der ihr die Überwachungsbänder zeigt. Dort ist jedoch nichts zu sehen, denn die Kameras an dem Gate, an dem Saul entführt wurde, funktionierten bereits den ganzen Tag nicht. Unzufrieden muss Carrie wieder abziehen.

Als Khan später sieht, dass Carrie verwirrt durch die Straßen läuft und mit ihren Fingern auf Passanten zielt, als hätte sie eine Pistole in der Hand, holt er sie aus der Untersuchungshaft, in die sie gesteckt wird. Allmählich kommt sie bei ihm wieder zu sich und fragt ihn, was geschehen ist. Er erzählt ihr von ihren Halluzinationen und legt sie dann erst einmal wieder ins Bett, so dass sie sich ausruhen kann.

Khan macht sich dann auf den Weg zu einer weiteren Unterredung mit den Amerikanern. Dabei wird er von Tasneem damit konfrontiert, dass Carrie mental instabil ist und nun wohl auf dem Rückweg in die USA, hätte er sich nicht eingemischt.

Später beobachtet Khan, wie Tasneem dem Mann der amerikanischen Botschafterin, Dennis Boyd, eine Nachricht auf einer Serviette zukommen lässt. Er beginnt zu Recherchieren und erkennt, dass Dennis Boyd für den Austausch von Carries Medikamenten verantwortlich war, so dass sie einen Zusammenbruch erlitten hat. Er teilt ihr dies in einem Treffen mit und bringt sie damit auf die Spur des Maulwurfs.

Als es zum Gefangenenaustausch kommen soll, den Haqqani gefordert hat, gesteht Khan Carrie, dass er aus den Planungen ausgeschlossen wurde, was sehr ungewöhnlich ist. Entgegen ihrer Befürchtungen geht der Gefangenenaustausch ohne größere Probleme von Statten und alle kehren in die Stadt zurück.

Als auf dem Rückweg Carries Konvoi angegriffen wird und sie Aasar anruft, damit er Hilfe schickt, muss er feststellen, dass seine Kollegin Tasneem all die Zeit mit Haqqani zusammen gearbeitet hat, da sie ihn auffordert, zehn Minuten zu warten, bis er ihr militärische Hilfe schickt.

Nachdem Haqqani die amerikanische Botschaft gestürmt und etliche Menschen getötet hat, wird Khan damit betraut, Peter Quinn zu finden, der sich auf die Suche nach Haqqani gemacht und eine Demonstration gegen ihn in die Wege geleitet hat. Gemeinsam mit Taasneem organisiert er eine Gegendemonstration und teilt der pakistanischen Polizei mit, dass sie für Ordnung sorgen, aber sich zurückhalten sollen. Tasneem macht ihm dabei klar, dass sie ihn persönlich dafür verantwortlich machen wird, wenn Haqqani etwas zustößt, ehe er aus der Stadt und in Sicherheit gebracht werden kann.

Carrie, die ebenfalls auf der Suche nach Quinn ist, entdeckt Khan bei den Demonstranten. Dann öffnet sich das Dach eines der Autos und Haqqani zeigt sich und lässt sich feiern. Gerade als sei ihre Waffe ziehen und ihn erschießen will, hält Khan sie zurück und macht sie darauf aufmerksam, dass Dar Adal im Wagen von Haqqani sitzt.

"Homeland" ansehen:

Melanie Wolff - myFanbase