Bunran 'Bunny' Latif

Bunny Latif ist ein ehemaliger General, der nun für den pakistanischen Nachrichtendienst ISI arbeitet und noch gute Kontakte zu Saul Berenson pflegt. Er glaubt, dass die Anschläge des 11. September 2001 nur ein Schwindel waren, der den Amerikanern einen Grund geben sollte, einen Kreuzzug gegen die islamische Welt zu starten.

Auf Sauls Wunsch hin treffen sich die beiden und Saul bittet Latif, ihn mit einem Mitglied des ISI zusammen zu bringen, dem er vertraut und mit dem er reden kann. Latif entgegnet jedoch, dass man in der jetzigen Zeit niemanden in der Leitung des ISI trauen kann und fordert Saul auf, sein Anliegen fallen zu lassen, auch wenn Saul ihn daran erinnert, dass er ihm noch den ein oder anderen Gefallen schuldig sei. Dennoch vermittelt er ihm schließlich ein Treffen mit Aasar Khan.

Später, als Saul von Haissam Haqqani entführt wurde, gehört Latif einer Delegation an, die zusammen mit den Amerikanern das weitere Vorgehen besprechen soll. Als die Botschafterin Martha Boyd ihn befragt, wie die Beziehungen der pakistanischen Regierung mit den Taliban sind, gesteht er, dass sie zwar hin und wieder mit den Taliban in Kontakt stehen, ihnen aber weder Informationen noch Waffen liefern, sondern versuchen, sie aus Pakistan weg zu bekommen.

Latif ist vor den Kopf gestoßen, als Andrew Lockhart ihm an den Kopf wirft, dass bei der Entführung, sowohl das pakistanische Militär als auch der ISI weggeschaut habe. Latif will daraufhin die Gespräche mit den Amerikanern beenden, doch Lockhart droht damit, dass man das Hilfspaket, dass Pakistan immer noch von den USA erhält, dann wohl überdenken müsse.

Beim nächsten Treffen zwischen den Amerikanern und den Pakistanern wird ihnen ein Video im Auftrag von Haqqani gezeigt, das zeigt, dass Saul noch am Leben ist. Dort erfahren alle, dass Haqqani im Tausch gegen Saul die Herausgabe mehrerer Gefangener verlangt.

Latif sieht sich gezwungen, den Forderungen Haqqanis nachzugeben und organisiert schließlich den Gefangenenaustausch. Während Carrie Mathison mit Aasar Khan spricht, teilt er ihrem Deputy, John Redmond, die Details des Austausches mit. Nach dem erfolgreichen Austausch kehrt er mit den anderen in die Stadt zurück.

"Homeland" ansehen:

Melanie Wolff - myFanbase