Episode: #4.16 Verlorene Liebe

Sylar macht sich auf den Weg zu Claire, um herauszufinden, was seine Tätowierung genau bedeutet. Zur gleichen Zeit befindet sich Hiro in Lebensgefahr und wird von Ando ins Krankenhaus gebracht. In seinem brenzlichen Zustand trifft er nicht nur auf seinen Vater, sondern auch auf Adam Monroe.

Diese Episode ansehen:

Im College frühstückt Claire zusammen mit Gretchen in der Mensa. Gretchen fragt Claire, ob sie reden möchte, doch Claire sagt, sie müsse mit den Ereignissen alleine fertig werden. Gretchen will ihre Hand nehmen, doch Claire entzieht sie ihr, um zu ihren Kurs zu gehen. Sylar tritt an Gretchens Tisch heran und fragt sie, ob der Stuhl noch frei wäre.

Ando, Mohinder und Hiro sind noch immer in Noahs Wohnung. Ando macht sich Sorgen, da Hiro krank und schwach ist, während Mohinder einen neuen Kompass für Noah baut. Er erinnert Noah, dass er nur in den Händen eines Heroes funktioniert und verabschiedet sich anschließend, um zu Mira nach Indien zurückzukehren. Als Mohinder geht, bricht Hiro zusammen. Als Hiro wieder aufwacht, sitzt er plötzlich im Burnt Toast Diner in Texas. Adam Monroe trägt einen Anzug und sitzt neben ihm am Tisch. Hiro fragt, ob er tot sei und Adam antwortet, dass der Richter das entscheiden würde. Am Richtertisch sitzt Kaito Nakamura und Adam eröffnet den Fall "Die Welt gegen Hiro Nakamura". Wird Hiro für schuldig befunden, erhält er die Todesstrafe.

Claire sucht nach dem Klassenraum für ihren Kurs, findet jedoch Sylar. Er sagt, er hätte auf sie gewartet und wäre da um zu lernen. Vanessa wacht unterdessen verwirrt in Samuels Trailer auf, welcher sich draußen rasiert. Vanessa kommt wütend heraus und beschuldigt ihn erneut, sie gekidnappt zu haben. Um sie aufzumuntern, erzählt er die Geschichte, als er ihren Plattenspieler kaputt gemacht hat, diesen aber reparierte. Er lädt sie zum Frühstück ein und verspricht, sie dann nach Hause zu bringen, doch Vanessa antwortet, so würde es immer anfangen und dann niemals enden. Samuel erinnert sie daran, dass er immer alles wieder in Ordnung bringt. Vanessa akzeptiert die Einladung unter der Voraussetzung, dass sie dann nach Hause geht.

Hiro wurde inzwischen ins Krankenhaus eingeliefert und Ando informiert den Arzt über Hiros Tumor. Hiro selbst ist wieder in der Gerichtsverhandlung im Diner. Adam klagt ihn an, da er das Gesetz für Raum und Zeit für seinen eigenen Vorteil missachtet habe, ohne an die Konsequenzen zu denken. Kaito fragt Hiro, wie er plädiert, und dieser antwortet, er sei nicht schuldig. Hiro verlangt außerdem einen Anwalt und Ando erscheint neben ihn an dem Tisch. Ando kommentiert, dass es schlecht für Hiro steht, während Adam seine ersten Zeugen aufruft: die jungen Ando und Kimiko.

Sylar vermutet, dass Claire ihn hasst, gesteht aber, dass er Probleme hat, und bittet um ihre Hilfe. Er zeigt sein Tattoo und erklärt, dass dies sein Schicksal ist. Er bräuchte einen Freund, sodass er nicht mehr einsam ist, und Claire ist der Schlüssel dazu. Claire sagt, sie würde ihm nicht helfen, würde ihr leben, davon abhängen, doch Sylar warnt, dass nicht ihr Leben bedroht ist. Jetzt bemerkt Claire Gretchens Rucksack und Sylar erklärt, dass sie ihre Freundin wieder sehen wird, sobald sie seine Fragen beantwortet. An der Tafel macht er eine Liste mit den Dingen, die sie verbinden: Adoption, Unzerstörbarkeit, die Väter sind Mörder. Unauffällig steckt Claire währenddessen einen Bleistift in ihren Ärmel. Sylar resümiert, dass sie trotz auffälliger Gemeinsamkeiten völlig andere Menschen geworden sind. Claire beschimpft ihn einen Psychopaten und will gehen, doch er hält sie telekinetisch fest. Er warnt, dass er Gretchen aufschneiden wird, wenn sie nicht kooperiert. Er würde aber nicht ihren Kopf aufschneiden, da er Lydias Fähigkeit besitzt und so in den Tiefen ihrer Seele nach den Antworten suchen wird. Dazu zwingt er sie schließlich zu einem Kuss.

Samuel lädt Vanessa zum Frühstück in ein Eiscáfe ein und bestellt einen Erdbeer-Milchshake. Vanessa ist verwundert und er erklärt, dass dies immer ihr Lieblingseis war. Er erzählt die Geschichte, wo er in ihrem Studentenzimmer übernachtet hat und sie über ihr Wunschhaus gesprochen hat: ein kleines Cottage mitten in der Natur. Vanessa nennt ihn einen Romantiker, doch sie ist erwachsen und weiß, dass bestimmte Träume einfach nicht wahr werden. Samuel fragt sie, ob sie jemals an ihre gemeinsame Zeit in Zuneigung zurückdenkt und sie gibt es zu.

Ando beobachtet die Ärzte, welchen den bewusstlosen Hiro behandeln. Adam befragt unterdessen den jungen Ando und Kimiko nach dem Slushy-Unfall. Sie identifizieren Hiro als den Mann, welcher das Schicksal geändert und sie beide zusammen gebracht hat. Ando erhebt Einspruch, da Hiro geholfen hat, dass sich zwei Menschen ineinander verlieben. Hiro stimmt zu und Adam fragt, ob er dies rechtfertigen kann, solange niemand verletzt wird. Hiro stimmt abermals zu und Adam ruft seinen nächsten Zeugen: Sylar.

Nachdem Sylar Claires Gefühle gelesen hat, bemerkt er, dass sie das gleiche wie er macht: Aufgrund ihrer Fähigkeit baut sie eine Mauer um sich herum und stößt andere Menschen von sich. Er erzählt, dass er auch Gretchens Erinnerungen gelesen hat, als er sie fesselte, und bemerkt, wie auffällig Claires verhalten gegenüber Gretchen ist. Sie sei das unzerstörbare Mädchen, welches nicht durch andere verletzt werden will. Claire schafft es, den Bleistift aus ihrem Ärmel zu ziehen, und stößt Sylar diesen ins Auge. Sie rennt davon, um Gretchen zu befreien.

In Hiros Traum gibt Sylar damit an, hunderte Menschen umgebracht zu haben. Im Gegenzug hat er Charlie am Leben gelassen. Hiro erhebt Einspruch, da er versucht habe, Charlie zu retten, ohne den Lauf der Zeit zu ändern. Jackie, die Cheerleaderin, welche Sylar beim Homecoming-Abend tötete, erscheint plötzlich und beklagt ihren Tod. Hiro sagt, dass Charlie ein guter Mensch war und dass sie die Welt erst besser gemacht habe. Adam ruft Charlie als Zeugin auf, doch da sie in der Zeit verloren ist, kann sie nicht aussagen. Auf die Frage, wie das passiert ist, gesteht Hiro, dass er einem Deal mit Samuel zugestimmt hat, dieser ihn aber hintergangen hat.

Auf dem Jahrmarkt sitzen Vanessa und Samuel zusammen. Samuel erinnert Vanessa an ihr Traumhaus, welches sie stets so detailreich beschrieben hat, dass Samuel eine Skizze davon angefertigt hat. Verwundert fragt sie, wie er nur immer durch ihren Schutzwall bricht, und küsst ihn. Er führt sie in das Tal, welches nun in grün erstrahlt, und zeigt ihr in dieser wilden Natur eben jenes Haus, von welchem sie träumte. Samuel bittet Vanessa, mit ihm dort zu bleiben und das alte Leben zurückzulassen. Vanessa ist gerührt, sagt jedoch, dass sie dort nicht leben könnte und auch niemals daran glaubte, dass er es tatsächlich wahr machen könnte. Er habe es zwar für sie gemacht, dennoch weiß sie, dass es eigentlich sein Traum war. Samuel realisiert, dass er zu weit gegangen ist und zieht sich benommen zurück.

Claire sprintet in ihr Zimmer und findet Gretchen an einen Stuhl gefesselt auf dem Boden liegend vor. Sie befreit sie und die Lichter beginnen zu flackern bis schließlich ein heftiger Windstoß die Fenster zum Brechen bringen. Claire warnt, dass es noch nicht vorbei ist und die Mädchen fliehen aus dem Zimmer den Flur hinunter in eine Besenkammer. Dort entschuldigt sich Claire für ihr Verhalten am Morgen und gesteht, dass sie Angst hat, verletzt zu werden, und deswegen eine Mauer um sich herum errichtet. Sie erkennt, dass Sylar recht hatte, denn beide haben Angst allein zu sein und dennoch wissen sie nicht, wie sie es verhindern können. Sie folgert, dass sie sich hinter ihrer Fähigkeit versteckt und alle anderen Aspekte ihres Lebens einfach außer Acht lässt. Gretchen schlussfolgert, dass Sylar seine Kräfte aufgeben muss, um wieder menschlich zu werden. Claire stimmt zu und Gretchen verwandelt sich zurück in Sylar. Claire realisiert, dass er sie niemals in Gefangenschaft hatte und er sagt, dass sie noch immer in der Mensa ist. Claire eilt daraufhin in die Mensa und umarmt Gretchen stürmisch. Sie sagt ihr, wie glücklich sie ist, Gretchen zu kennen, und entschuldigt sich erneut für ihr Verhalten am Morgen. Claire nimmt Gretchens Hand und als diese anmerkt, dass die Leute anfangen könnten zu reden, antwortet Claire, dass ihr das egal ist. Sie verlassen die Mensa. Sylar hat sie von einem benachbarten Tisch aus beobachtet.

In Hiros Traum wird er von Ando als Zeuge für sich selbst aufgerufen, da sonst niemand anderes da ist. Hiro bestätigt, dass er immer nur ein Held sein wollte und sich geschworen hatte, seine Fähigkeit nur für das Gute einzusetzen. Bis dato hat er die Welt gerettet, ohne seinen Codex zu brechen, weswegen er nicht einmal seinen Vater rettete. Auf Andos Frage, was sich geändert habe, gibt Hiro zu, dass er schlechte Entscheidungen getroffen hat, doch er wollte die Welt zu einem besseren Ort machen. Deswegen schlussfolgert Hiro, dass er genauso gut für schuldig befunden werden könnte. Kaito befindet ihn also für schuldig.

In der realen Welt versuchen die Ärzte noch immer Hiros Leben zu retten. In seiner Traumwelt, steht Hiro vom Operationstisch auf, als Ando, Kaito und die anderen den Saal betreten. Hiro verneigt sich und geht an ihnen vorbei einen weißen Korridor hinunter in das Licht hinein. Hiro dreht sich zu ihnen um und sagt, er ändert sein Plädoyer und ist schuldig im Sinne der Anklage, damit er in Ehren als Held gehen kann. Das Kensei-Schwert erscheint in seiner Hand und Kaito befielt ihm zu kämpfen. Hinter ihm steht Adam, ebenso bewaffnet, und die beiden Männer beginnen zu kämpfen.

Auch im Operationssaal kämpfen die Ärzte um Hiros Leben. Die Monitore zeigen nur noch schwache Signale, welche schließlich seinen Tod anzeigen. Adam versucht, Hiro weiter in das Licht zu drängen, doch Hiro gewinnt die Oberhand und tötet Adam. Seine Mutter schreitet aus dem Licht auf ihn zu und sagt ihm, wie stolz sie auf ihn ist. Hiro sagt, er konnte den Tumor nicht bekämpfen und sei bereit zu gehen, doch sie sagt ihm, dass einige Dinge mehr Macht haben als die Wissenschaft. Er habe noch ein Schicksal zu erfüllen und so küsst sie ihn auf die Stirn und heilt ihn mittels ihrer Fähigkeit. Im Operationssaal zeigen die Geräte wieder einen Puls an und Hiro kommt ins Leben zurück.

In dem Eiscáfe sitzt Samuel vor einem Erdbeermilchshake, welchen er schließlich von sich wegschiebt. Die Kellnerin erkundigt sich, ob alles in Ordnung ist, und Samuel fragt sie, ob er ihr Angst macht. Er steht auf und kommt ihr bedrohlich näher. Dabei redet er auf sie ein, dass sie ihn nicht länger zurückhalten wird und er nicht mehr nach den Regeln der Welt leben wird. Er konzentriert sich und das Cáfe erschüttert unter seinem Einfluss. Das Erdbeben ist auch auf dem Jahrmarktsgelände zu spüren und alle gehen besorgt in das Tal hinunter, wo man auf die nahelegende Stadt blicken kann: Der gesamte Ort versinkt in einem riesigen Erdrutsch.

Mit einem irren Ausdruck auf dem Gesicht kehrt Samuel auf den Jahrmarkt zurück und geht direkt in seinen Wohnwagen. Vanessa fährt nach Hause und riecht immer wieder an der Blume, welche Samuel ihr gegeben hat. Claire und Gretchen unterhalten sich in ihrem Zimmer. Ando sitzt an Hiros Krankenbett.

Janice kümmert sich um ihren Sohn, als es an der Tür klopft. Sie öffnet die Tür und Sylar stellt sich als Gabriel vor, einem Freund von Matt. Er fragt, wo er diesen finden kann, es wäre äußerst wichtig. Janice betrachtet ihn verwundert und fragt, ob sie sich kennen würden.

Verena J. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Heroes" über die Folge #4.16 Verlorene Liebe diskutieren.