Episode: #2.02 Eidechsen

Claires Bemühungen, ihre Heilungskräfte in der neuen kalifornischen High School zu verbergen, werden von einem Mitschüler gefährdet, der selbst ein Geheimnis hat. Als Teil seines neuen Jobs muss Dr. Suresh den Haitianer finden. Während sie Mexiko durchqueren, stellt sich heraus, dass Mayas und Alejandros Kräfte eine Gefahr für die Menschen um sie herum sind. Unterdessen entscheidet Hiro, der von seinem Helden Kensei enttäuscht wurde, jeden Schaden zu beseitigen, den seine Anwesenheit im feudalen Japan der Geschichte angetan hat. Und ein anderer verlorener Held hat mit einer Gang irischer Gangster zu tun, die Hinweise auf seine Vergangenheit haben.

Diese Episode ansehen:

Irland: Peter wird von den drei Männern, die ihn gefunden haben, in einem dunklen Raum festgehalten und gefoltert. Sie wollen von ihm wissen, weshalb der Container leer war und wo die Ware ist. Peter kann sich allerdings an nichts erinnern, was die Männer nicht gerade erfreut.

Kalifornien: Claires Mutter ist der Ehering ins kochende Wasser gefallen, also holt ihn Claire mit der Hand wieder raus und beschwert sich gleichzeitig darüber, dass sie in der Schule allen etwas vorspielen muss, um nicht aufzufallen. Mr. Bennet kommt dazu und erklärt Claire noch einmal, dass sie und ihre Familie nur so ein halbwegs normales Leben führen können. Als Claire aus dem Haus ist, zeigt Mrs. Bennet ihrem Mann einen Zeitungsbericht über den Tod von Kaito Nakamura. Mr. Bennet sagt seiner Frau daraufhin, dass er gewusst hat, dass dies geschehen wird und zeigt ihr ein Bild von Isaac, welches genau die Situation zeigt, in der Mr. Nakamura gestorben ist. Er erzählt seiner Frau, dass es noch sieben weitere Bilder dieser Art von Isaac gibt, die er sich noch beschaffen möchte.

Auf dem Balkon, von dem Kaito Nakamura in den Tod gestürzt wurde, ermittelt mittlerweile die Polizei. Auch Matt ist unter den Ermittlern. Auf dem Foto von Mr. Nakamura, welches die Polizei gefunden hat, wurden Mrs. Petrellis Fingerabdrücke gefunden und auch sie soll nun vernommen werden. Ando wird zudem von Matt über das Symbol auf dem Foto ausgefragt und Ando erklärt ihm die Bedeutung.

Im Jahre 1671 ist Hiro gerade auf der Suche nach Takezo Kensei und findet ihn schließlich an einem Baum schlafend. Hiro, der glaubt, durch sein Erscheinen die Zeitlinie verändert zu haben, will die Geschichte wieder in die richtigen Bahnen lenken und möchte nun Takezo mit der schönen Yaeko verkuppeln und ihn dazu bringen, die Heldentaten zu begehen, die in den Geschichtsbüchern über ihn geschrieben wurden. Aber Takezo hat kein großes Interesse daran und so greift Hiro sich Takezos Uniform und macht sich auf, die Heldentaten selbst in Takezos Namen zu tun.

Im Biologieunterricht fragt Claire ihren Lehrer zum Thema Selbstheilung und Mutationen aus, so dass sie von ihren Mitschülern seltsam angeguckt wird.

Mohinder ist währenddessen im Büro von dem Mann, der bei seinem Vortrag war. Dieser unterrichtet ihn über einen Mann mit besonderen Fähigkeiten, der schwer krank ist und bald sterben wird. Wahrscheinlich leidet er an dem Virus, der auch Shanti und beinahe Molly tötete. Mohinder soll diesen Mann finden und retten.

Maya und Alejandro kommen derweil bei einer alten Bekannten unter, die sich freut, die beiden wiederzusehen. Die Frau will den beiden über den Fluss nach Mexiko helfen. Maya möchte aber nicht, dass noch einer ihnen bei der Flucht hilft, da sie Angst hat, dass so etwas wie im Lastwagen noch einmal passiert. Alejandro beruhigt sie und sagt ihr, dass er dies nicht zulassen wird.

Peter ist immer noch an einen Stuhl gefesselt, als eine junge Frau hereinkommt, die sich als Caitlin vorstellt und ihm das ganze Blut am Körper und im Gesicht abwischt. Als sie ihm das Blut vom Gesicht entfernt hat, merkt sie, dass er keine einzige Wunde hat. Auch Peter scheint sehr schockiert darüber zu sein.

Mohinder ist derweil in Port-au-Prince auf Haiti und sucht den kranken Mann auf, zu dem er geschickt wurde: es ist der Haitianer. Er erzählt ihm von dem Virus und bietet seine Hilfe an.

Maya wacht erschrocken auf, stellt aber fest, dass Alejandro neben ihr sitzt und auf sie aufpasst. Sie befinden sich noch immer in der Wohnung ihrer Freundin, in der nun auch eine weitere Frau ist, die sich als Heilerin herausstellt und versuchen möchte, Maya zu helfen. Als die Frau Mayas Hände nimmt, um sie zu heilen, sieht sie schreckliche Dinge und sagt ihr schließlich, dass niemand sie heilen könne und ihre Krankheit so schlimm sei, dass sie selbst den Teufel töten würde.

Im Jahr 1671 ist es nun Hiro in der Uniform von Takezo, der sich zum Helden macht und Yaeko rettet. Hiros Plan scheint somit aufzugehen, denn Yaeko bedankt sich herzlich bei ihm/Takezo und Hiro nimmt sie auf dem Pferd mit.

Peter ist derweil immer noch gefesselt und versucht, sich mit aller Kraft zu befreien. Erst als er ein bisschen Luft holt und sich konzentriert, werden seine Hände fast von alleine aus der Kordel befreit und er ist frei. Als er gerade abhauen möchte, bekommt er mit, wie Cailin in der Bar nebenan überfallen wird und rettet sie mithilfe seiner Kräfte, worüber er mindestens genauso erschrocken ist wie sie.

Claire wird auf dem Schulhof von West angesprochen und die beiden plaudern eine Weile, vor allem darüber, dass Claire im Biounterricht so penetrant nachgefragt hat. West scheint ebenso interessiert an der Materie zu sein und erzählt Claire von dem Buch eines indischen Autors, worin genau die Dinge vorkommen, über die Claire im Unterricht gesprochen hat. Claire tut nun so, als ob sie all das nur aus Langeweile interessiert hat und will sich gerade verabschieden, als sie merkt, dass ihr Auto weg ist.

Hiro und Yaeko unterhalten sich derweil im Jahre 1671 und Yaeko ist sehr angetan von ihrem Retter. Sie spricht davon, dass er der Retter ist, für den sie so lange gebetet hat. Als sie Hiro darum bittet, die Maske abzunehmen, stoppt er die Zeit und verschwindet.

Mohinder ist derweil immer noch beim Haitianer, der nun wieder gesund zu sein scheint. Als Mohinder erwähnt, dass er für eine Firma arbeitet, wird dem Haitianer sofort klar, dass dies die Organisation sein muss und er wird wütend... dann plötzlich ist der Haitianer weg und der Mann aus dem Büro steht vor Mohinder. Der Haitianer hat Mohinder offenbar das Gedächtnis genommen. Er kann sich an kaum noch etwas erinnern. Aber dadurch, dass der Haitianer dies getan hat, steht für den Mann fest, dass Mohinder ihn geheilt hat.

Alejandro und Maya sind gemeinsam mit ihrer Bekannten auf dem Weg zum Fluss. Der Fluss wird wohl von Polizisten bewacht, die auch Waffen haben und diese einsetzen. Die Frau führt die beiden zu einem Tunnel, der zum Fluss führt, als plötzlich die Polizei auftaucht und nur Maya es schafft, in den Tunnel zu steigen. Alejandro bleibt versteckt im Gebüsch zurück. Als Maya und ihre Bekannte das andere Ende des Tunnels erreicht haben, bekommt Maya eine Art Anfall, woraufhin ihre Augen beginnen zu bluten und auch die Frau neben ihr zusammenbricht und scheinbar tot ist. Alejandro kommt schnell herbei und fasst seine Schwester fest an der Hand. Dann singt er, um sie zu beruhigen und sowohl ihre blutigen Augen verschwinden, als auch die der Bekannten, die bald darauf wieder lebendig aufwacht. Die Frau läuft aber weg und nennt Maya immer wieder "Teufel".

Claire besucht ihren Vater bei Copy Kingdom und erzählt ihm von dem Auto, welches vermutlich gestohlen wurde, da sie nicht abgeschlossen hatte. Mr. Bennet ist sauer auf seine Tochter, da er ihr vertrauen können muss. Claire hingegen möchte aber eigentlich nur mehr über ihre Fähigkeit herausfinden und darüber, ob ihr zum Beispiel auch Organe wieder nachwachsen und derartiges. Mr. Bennet macht ihr noch einmal klar, dass sie, wenn sie so weiter macht, die Familie und sich selber in Gefahr bringen könnte, was Claire natürlich nicht möchte.

Angela Petrelli wird derweil von Matt und einem anderen Officer zum Fall Nakamura befragt. Sie erzählt, dass sie und Mr. Nakamura alte Freunde waren und dass Mr. Nakamura am Tag zuvor bei ihr gewesen ist, um zu kondulieren, da ihr Sohn verstorben sei. Als Matt nach dem Bild fragt, sagt Angela nur, dass dies das Zeichen der Anwaltsfirma ihres Mannes gewesen ist und auf die Frage, warum es über das Foto gemalt wurde, antwortet sie nur, dass sie keine Ahnung habe. Aber Matt hört ihre Gedanken und hört so, dass die beiden etwas Schreckliches getan haben und sich nun jemand an ihnen rächen möchte. Angela allerdings merkt, dass Parkman in ihrem Kopf ist und schreit ihn gedanklich an, woraufhin Matt erschrocken zurückweicht.

Nathan ist derweil auf dem Polizeipräsidium und möchte seine Mutter abholen, als ihn Matt begrüßt. Er spricht ihm sein Beileid wegen des vermeintlichen Todes von Peter aus. In diesem Moment fällt der Strom aus und man hört eine Frau schreien - es ist Angela Petrelli. Matt und Nathan laufen zu ihr. Angela sitzt schreiend am Boden und hält die Arme vor dem Gesicht, doch es ist niemand da. Plötzlich geht der Storm wieder an. Als sie sich wieder einigermaßen beruhigt hat, findet Matt ein Foto in ihrer Hand, auf dem sie abgebildet ist und darauf wieder das rote s-förmige Zeichen, wie bei Kaito Nakamura.

Peter ist derweil immer noch in der Bar und Cailin versucht aus ihm herauszubekommen, weshalb er diese Sachen machen kann. Doch Peter scheint dies selber nicht zu wissen. In dem Moment kommt Caitlins Bruder Ricky in die Bar, der darüber wütend ist, dass Peter diese Männer so zugerichtet hat. Er steckt nun in noch viel größeren Problemen. Die beiden streiten sich bis Ricky eine Schachtel hervorholt, die wohl das Einzige ist, was bei Peter gewesen ist, als sie ihn fanden. Ricky erpresst Peter mit dieser Schachtel und möchte sich so seine Hilfe bei einem Coup erzwingen.

Hiro kehrt unterdessen zu Takezo zurück, der sichtlich sauer darüber ist, dass Hiro ihm die Rüstung geklaut hat. Als Hiro ihm gerade erzählt hat, was er Heldenhaftes getan hat und dieser eher ungläubig drein guckt, kommt Yaeko, bedankt sich noch einmal bei Takezo und schenkt ihm ein Schwert. Die drei machen sich auf, den Vater von Yaeko zu retten, wie Hiro es ihr zugesagt hatte. Als sie aus der Hütte treten, sind jedoch die Männer, die Hiro in die Flucht geschlagen hat, wieder zurück und schießen mit den Bogenpfeilen auf Takezo - sie treffen ihn in die Brust. Als es schon so aussieht, als ob Takezo gestorben sei, heilen sich plötzlich seine Wunden und er erwacht wieder.

Mohinder ist zurück in seinem Apartment in New York. Matt und Molly schlafen aber beide schon. Da ruft Mr. Bennet an und es stellt sich heraus, dass Mohinder und Bennet die Sache mit der Firma und dem Haitianer wohl als Plan benutzt haben. Als Mr. Bennet auflegt, steht der Haitianer vor ihm und er begrüßt ihn freundlich.

Claire ist zu Hause und lackiert sich beim Fernsehen die Fußnägel. Als sie eine Schere sieht, schneidet sie sich spontan den kleinen Zeh ab, der aber schnell wieder nach wächst. Als sie sich schockiert umsieht, entdeckt sie West am Fenster stehen. Sie rennt hinaus. Dort liegt aber nur das besagte Buch von Chandra Suresh, "Activating Evolution", welches West ihr vorbeibringen wollte.

Eva Klose - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Heroes" über die Folge #2.02 Eidechsen diskutieren.