Charlie Andrews

Charlie ist eine junge Kellnerin, die im Burnt Toast Diner in Midland, Texas, arbeitet. Sie ist bei den Stammkunden und Kollegen sehr beliebt, weil sie ausgesprochen freundlich und fröhlich ist. Zudem ist sie sehr intelligent. Seit einigen Wochen kann sie sich unterbewusst sogar alles merken, was sie liest. Charlies größter Traum ist es eigentlich, eine Weltreise zu unternehmen, doch dafür fehlt ihr das Geld. Als Ando und Hiro das Diner besuchen, spricht Charlie mit den beiden sogar Japanisch. Sie hatte zum Geburtstag ein Japanisch-Buch geschenkt bekommen, es vor einer Woche gelesen und sich alles merken können, sodass sie die Sprache schon ziemlich gut kann. Über ihre Merkfähigkeit ist sie selbst verwundert, denkt aber auch nicht weiter darüber nach. Da sie mit Hiro ein bisschen sprechen übt, sind sie sich gleich sehr sympathisch. Charlie mag Hiro, findet ihn nett und niedlich. Hiro selbst hat sich sofort in die Kellnerin verknallt.

Als Charlie im Lager etwas erledigen muss, nutzt Sylar aber die Gelegenheit, sich ihre Fähigkeit anzueignen. Dafür tötet er Charlie und alle sind entsetzt, als ihre Leiche gefunden wird. Hiro will das nicht wahrhaben und möchte ein paar Minuten in die Vergangenheit reisen, um den Mord zu verhindern. Er landet aber ein halbes Jahr früher im Diner, wo Charlie gerade mit all ihren Freunden ihren Geburtstag feiert. Dort freut sie sich sehr über Hiros spontanes Geschenk und verbringt viel Zeit mit ihm. Hiro versucht Charlie immer wieder klar zu machen, dass er aus der Zukunft kommt und sie retten will, was Charlie ihm aber nicht glauben will. Als er für sie die Zeit anhält und sie so mit Blumen überrascht und die Gäste schon bedient hat, hält Charlie Hiro nur für einen Zauberer. Sie nimmt die Warnungen also nicht ernst. Hiro schenkt ihr schließlich einen Flug nach Japan und meint, dass sie ihm nicht glauben muss, aber seiner Bitte nachkommen solle. Charlie ist durch Hiro glücklicher denn je und vertraut ihm an, dass sie ein Aneurisma und daher kein langes Leben mehr vor sich hat. Seine Anwesenheit hat ihr aber so viel Freude bereitet, dass sie sich gerettet fühlt. Sie liebt ihn und es kommt beinahe zum Kuss, doch Hiro verschwindet plötzlich. Er hat sich in die richtige Zeit zurückteleportiert. Kurz darauf muss er feststellen, dass er Charlies Tod durch Sylar nicht verhindert konnte.

Dieser Text enthält Spoiler und wird deshalb nicht angezeigt. Wenn du den Text lesen möchtest, musst du ihn einblenden.

Emil Groth - myFanbase