Episode: #13.16 Sprachlosigkeit

In der "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte"-Episode #13.16 Who Is He (And What Is He to You)? machen sich Jackson (Jesse Spencer) und April (Sarah Drew) auf den Weg nach Montana, um eine komplizierte Operation zu vollführen. Jackson ist mit den Gedanken jedoch nicht bei der Sache und April muss versuchen, ihn wieder auf Kurs zu bringen.

Diese Episode ansehen:

Foto: Chandra Wilson & James Pickens Jr., Grey's Anatomy - Copyright: 2017 ABC Studios
Chandra Wilson & James Pickens Jr., Grey's Anatomy
© 2017 ABC Studios

Um sich um einen Patienten zu kümmern, will sich Jackson auf den Weg nach Montana machen und ist sich unsicher, ob er Harriet tatsächlich bei Catherine zurücklassen soll. Jene freut sich bereits darauf, Zeit mit ihrer Enkelin zu verbringen und verkündet dann, dass nicht Meredith Jackson begleiten wird, sondern April. Davon hält Jackson recht wenig, doch er fügt sich grimmig, nachdem er und April sich von Harriet und Catherine verabschiedet haben. Gemeinsam besteigen April und Jackson den Privatjet der Averys, was Jackson etwas unangenehm zu sein scheint, während April den Luxus genießt.

In Montana angekommen erreichen die beiden bald darauf das Avery Medical Center und treffen dort auf Dr. Steve Corridan, der die Spender und Empfänger der vorgesehenen Transplantation betreut und die Ärzte darauf aufmerksam macht, dass die Spender-Familie noch nicht weiß, dass es für den Patienten keine Hoffnung mehr gibt und dass seine Organe gespendet werden sollen. Etwas empört darüber machen sich Jackson und April auf den Weg zu Eric Young und dessen im Koma liegenden Sohn. Eric glaubt, Jackson und April hätten einen Weg, seinen Sohn zu retten, doch bekümmert muss April dem Vater mitteilen, dass dies nicht der Fall ist. Jackson entschuldigt sich von Herzen und spricht Eric auf eine Organspende an. Nachdem Jackson verlauten lies, dass auch erst einst ein Kind verloren hat, scheint Eric bereit, die Organe seines Sohnes zur Spende frei zu geben.

Im Anschluss suchen die Ärzte die Familie der Empfängerin auf. Es handelt sich um ein homosexuelles Paar und die beiden Frauen haben große Angst, dass ihre Tochter Caroline Hodges nicht die nötige Behandlung bekommt, da sie bisher nie gute Nachrichten von den Ärzten bekommen haben. Jackson beruhigt sie und erklärt, wie er plant den Kehlkopftumor von Caroline zu entfernen und auch dafür zu sorgen, dass ihre Stimmbänder dabei intakt bleiben. Nach dem Patientengespräch heißt April es nicht gut, dass Jackson Mary und Risa Hodges große Hoffnungen auf eine erfolgreiche Operation macht, doch Jackson rechtfertigt sich und stellt klar, dass er nicht um Aprils Beteiligung an diesem Fall gebeten hat. Die Operation soll an nächsten Tag stattfinden und Jackson klärt April darüber auf, dass er für den Abend noch Pläne hat. Er verabschiedet sich, ohne April zu sagen, wohin er gehen wird.

Wenig später steht Jackson vor einer Bar und macht es sich dort mit Informationen zur anstehenden Operation bequem, nachdem er einen Anruf von April abgewürgt hat. Jackson wirkt jedoch recht angespannt und hat die ganze Zeit über nur Augen für den Inhaber der Bar. Jener kommt wenig später zu Jackson und spendiert ihm ein Bier. Zur gleichen Zeit geht April den Eingriff durch und erhält dabei einen alarmierenden Anruf aus dem Krankenhaus. Sie macht sich sofort auf den Weg dorthin, nachdem sie erfahren hat, dass eine Transplantation nicht länger in Frage kommt, da das Spenderorgan beschädigt ist. Familie Hodges ist darüber sehr aufgebracht und April muss sich deren fordernden Fragen stellen, ohne zu wissen, wo Jackson ist und wie er weiter verfahren möchte. Sie schlägt eine Entfernung des Kehlkopfes vor, womit die Mütter allerdings nicht einverstanden sind, da sie nicht möchten, das Caroline nie wieder sprechen kann. Kurz darauf versucht April aufgebracht, Jackson ausfindet zu machen und entdeckt ihn schließlich in der Bar. Dort berichtet sie von der geplatzten Transplantation, doch der bereits angetrunkene Jackson ist recht teilnahmslos und starrt die ganze Zeit den Barinhaber an. Schließlich verabschiedet sich Jackson und lässt April allein in der Bar zurück. Zu ihr kommt der Barinhaber, der erkennt, dass April Ärztin und für eine Operation an der Avery-Klinik in der Stadt ist. Er erzählt, früher selbst einmal Arzt gewesen zu sein, dieses Leben allerdings hinter sich gelassen zu haben. Die beiden verabschiedet sich und April erfährt, dass es sich bei dem Barinhaber um niemand geringeren als Robert Avery handelt.

Am nächsten Morgen wird April in der Früh von Jackson geweckt, der mit ihr mögliche Strategien für den Eingriff bei Caroline durchgehen will. Die beiden machen sich auf den Weg ins Krankenhaus, wo April und Jackson in einen Streit geraten. Sie werden jedoch von einem Anruf unterbrochen und machen sich sofort auf den Weg zu Caroline. Deren Mütter haben beschlossen, sich an ein anderes Krankenhaus zu wenden, da die Ärzte hier keinen Plan für ihre Tochter zu haben scheinen. Nach erfolglosen Versuchen, die beiden umzustimmen, erklärt Jackson schließlich, eine Idee zu haben und alles daran zu setzen, Caroline zu helfen. Die Mütter geben ihm bis zum nächsten Nachmittag, um einen Eingriff zu planen. Anschließend fragt April Jackson, wie er vorgehen möchte, doch er muss zugeben, dass er keine Ahnung hat und lediglich mehr Zeit haben wollte, um sich etwas auszudenken. April heißt es nicht gut, dass Jackson der Familie falsche Hoffnungen macht und wirft ihm vor, nur nach Montana gekommen zu sein, um auf seinen Vater zu treffen.

Abends fragt April Jackson, warum er ihr nichts von Robert erzählt hat und Jackson berichtet, wie seltsam die Begegnung mit seinem Vater war. Er hatte erwartet, dass Robert ihn sofort erkennen würde, was allerdings nicht der Fall war. Daraufhin schlägt April vor, dass Jackson noch einmal zu ihm geht und mit Robert redet, aber obwohl Jackson ihm so viel zu sagen hat, da sein Vater ihn bereits als Kind im Stich gelassen hat, hat er beim dem Treffen kein Wort herausgebracht. Die beiden gehen wenig später erneut zur Bar, doch Jackson will sich seinem Vater allein stellen. Er betritt das Lokal, das gerade geschlossen wird und gibt sich Robert zu erkennen. Jener ist überrascht, freut sich jedoch über Jacksons Auftauchen und erkundigt sich nach dessen Leben. Nun erzählt Jackson, Chirurg zu sein und will dies näher ausführen, aber daran zeigt Robert kein Interesse und fragt Jackson stattdessen nach seiner Familie. Zögerlich erklärt Jackson, ein glückliches Leben zu führen und Robert setzt zu ein wenig Smalltalk an. Dabei fühlt sich Jackson jedoch immer unwohler, da sein Vater freundlich strahlt und darüber plaudert, wie er Catherine kennengelernt hat, während Jackson nur daran denken kann, dass Robert nie für ihn da war. Schließlich verlässt Jackson ohne viele Worte die Bar. April fragt, wie es gelaufen ist, doch Jackson macht sich nur aufgewühlt auf den Heimweg.

Tags darauf gehen Jackson und April mögliche Optionen für Caroline durch, verwerfen aber eine Idee nach der anderen. Gleichzeitig erzählt Jackson von dem zweiten Treffen mit Robert, bei dem er innerlich versucht hat, seinem Vater Vorhaltungen zu machen, aber nicht dazu kam, da Robert die ganze Zeit über lieb und freundlich war. Jackson kann nicht verstehen, dass sein Vater sich nie um ihn geschert hat und scheinbar in den ganzen Jahren auch keinen Gedanken an seinen Sohn verschwendete. Während Jackson erzählt, hat er was Caroline angeht plötzlich einen Durchbruch und schlägt vor, dass sie den Kehlkopf des Mädchens samt der Stimmbänder entfernen, ihr aber aus ihren eigenen Organen einen neuen Kehlkopf bauen. Dies ist ein äußerst experimenteller Eingriff und wurde so noch nie durchgeführt, weshalb es ein wenig Überzeugungsarbeitet kostet, um Dr. Corridan an Bord zu holen, doch schließlich ist auch er damit einverstanden, den Versuch zu wagen, nachdem Familie Hodges sich bereits einverstanden erklärt hat.

Die Operation steht bevor und Mary schließt Jackson in die Arme, der versichert, dass alles gut laufen wird. Während des Eingriffes gelingt alles wie geplant, weshalb Jackson und April Caroline aus ihrem eigenen Darm einen neuen Kehlkopf samt Stimmbändern anfertigen. Nach der langen Operation kehren April und Jackson erschöpft und euphorisch in ihr Hotel zurück und hoffen, dass bei Caroline alles gut gehen wird. Sie drucksen ein wenig herum und wollen sich auf ihre jeweiligen Zimmer zurückziehen, doch dann geht Jackson auf April zu und küsst sie. April erwidert den Kuss und die beiden schlafen im Anschluss im einander.

Am darauf folgenden Morgen wachen April und Jackson glücklich neben einander auf. Die beiden kommen auf Robert zu sprechen und April versichert, dass Jackson ganz anders als sein Vater ist. Sie hält Jackson für einen großartigen Vater, der sich stets um sie und Harriet kümmert, auch nachdem ihre Ehe gescheitert ist. Um mit sich ins Reine zu kommen, schlägt April Jackson vor, erneut zu Robert zu gehen und ihm die Meinung zu sagen.

Gesagt getan, denn kurz darauf steht Jackson erneut vor der Bar seines Vaters. Er kündigt an, die Stadt bald zu verlassen und erzählt Robert von seiner Tochter Harriet. Robert freut sich, Großvater zu sein, doch Jackson stellt klar, dass Robert kein Großvater ist, da er nie für Jackson da war und er ihn somit nicht als seinen Vater ansieht. Bevor Jackson geht, versichert er, nicht noch einmal vorbei zu kommen. Dann lässt er die Bar gekränkt aber auch erleichtert hinter sich, während Robert seinem Sohn wortlos hinterher schaut.

Im Krankenhaus statten Jackson und April Caroline und ihren Müttern einen Besuch ab, um zu sehen, wie es ihrer Patientin geht. Es ist an der Zeit, Carolines neue Stimmbänder auszutesten und zur Freude aller bringt Caroline erfolgreich ein paar Worte hervor, wodurch der Eingriff erfolgreich abgeschlossen wurde. Nun kehren April und Jackson nach Hause zurück, wo sie freudig von Catherine und Harriet in Empfang genommen werden. Jackson bedankt sich außerdem für alles von Herzen bei seiner Mutter und schließt sie in die Arme.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Denise D. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Nachdem ja schon groß angekündigt wurde, dass #13.16 Who Is He (And What Is He to You)? wieder eine Japril-zentrierte Folge sein wird, bin ich mit eher gemischten Gefühlen an die Episode...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #13.16 Sprachlosigkeit diskutieren.