Episode: #4.16 Freiheit

Derek und Meredith setzen im zweistündigen Staffelfinale alles daran, ein krebskrankes Liebespaar zu retten, während Meredith sich über einiges klar wird. George erfährt überraschende Details, was die Wiederholung seines Jahres als Assistenzarzt angeht, und die Ärzte kämpfen um das Leben eines Teenagers, der in einem Zementblock festsitzt.

Diese Episode ansehen:

Derek und Meredith haben weiterhin keinen Erfolg mit ihrer Testreihe, bei der sie versuchen, Gehirntumore von vermeintlich hoffnungslosen Fällen mit einem injizierten Virus zu bekämpfen. Ein Patient nach dem anderen stirbt ihnen auf dem Operationstisch weg und langsam aber sicher verlieren sie die Hoffnung.

Meredith hat ihre Behandlung bei der Psychologin Dr. Wyatt fortgesetzt und spricht über den Selbstmordversuch ihrer Mutter. Diese hatte sich vor Merediths Augen die Pulsadern aufgeschnitten und ihr verboten, einen Krankenwagen zu rufen. Erst nachdem Ellis das Bewusstsein verlor, konnte Meredith Hilfe rufen und hat ihrer Mutter so das Leben gerettet. Während sie auch nach der Therapiesitzung über ihre Vergangenheit nachdenkt, kümmert sie sich weiterhin um Cristina, die immer noch deprimiert ist. Meredith überlässt ihr sogar den auffälligen Pager, der ihr jeden Fall garantiert, den sie haben möchte. Cristina hat auf einmal ihren Enthusiasmus wieder.

Unterdessen beschließt Richard, seine Frau zurück zu gewinnen und wieder bei ihr einzuziehen, während Derek den Entschluss getroffen hat, sein Grundstück zu verkaufen. Er wollte dort für sich und Meredith ein Haus bauen, doch nun, wo er nicht mehr mit Meredith zusammen ist, ist dieser Traum geplatzt und er will sich eine Wohnung in der Stadt suchen.

Alex sorgt im Grey-Haus für Ava/Rebecca, die immer noch völlig apathisch ist. Izzie versucht, Alex dazu zu bringen, mit Ava/Rebecca ins Krankenhaus zu einem Psychologen zu gehen, doch Alex beharrt darauf, sie bei sich zuhause zu behalten. Seine Mutter hat er als Kind schließlich auch gepflegt.

Die Ärzte erwartet ein aufregender Fall: Ein Junge namens Andrew wird eingeliefert, der in einem riesigen Zementklumpen steckt. Im ersten Moment wissen die Ärzte nicht, wie sie dem Patienten helfen können und beraten sich. Callie findet unterdessen heraus, wie die Sache passiert ist: Ein paar Jugendliche haben den Jungen auf einer Baustelle vor eine Mutprobe gestellt und weil er einem Mädchen imponieren wollte, hat er sich darauf eingelassen. Lola, besagtes Mädchen, sitzt mit ihren Freunden im Wartezimmer und Andrew bittet, sie zu sehen. Lola sorgt sich um Andrew, möchte das gegenüber ihren Freunden allerdings nicht zugeben, denn diese sind ihr wichtiger. Daher lehnt sie ab. Callie meint jedoch, dass sie zu ihren Gefühlen stehen sollte, egal, was die anderen sagen.

Derek und Meredith haben diesmal gleich zwei Patienten, deren Gehirntumore sie mit dem Virus auf den Leib rücken wollen: Zwei Teenager, Beth und Jeremy, die sich während ihrer Krebstherapie kennen und lieben gelernt haben und den Test nun als gemeinsame letzte Chance sehen. Für Derek und Meredith ist dies eine besondere Herausforderung, zumal Richard sie darüber aufgeklärt hat, dass sie ihre Versuchsreihe beenden müssen, sollte noch ein weiterer Patient sterben.

George, der immer noch als persönlicher Assistent von Richard arbeitet, findet durch Zufall heraus, dass im Chefbüro die Akten der Ärzte aufbewahrt werden, und erzählt Lexie davon. Diese stiehlt von Neugierde getrieben die Akten der jungen Ärzte und findet einiges heraus: Alex hat in seinem Essay gelogen, George hat den Test am Ende des ersten Jahres haarscharf um einen Punkt nicht bestanden und wenn man seinen Empfehlungsschreiben glauben darf, ist er eindeutig der beste Arzt in seinem Kollegenkreis. Doch George freut sich nicht darüber, im Gegenteil. Er ist sauer auf Lexie, da er niemals wissen wollte, wie knapp sein Testergebnis ausgefallen ist. Nach einem Gespräch mit Richard darf er den Test schließlich wiederholen. Als er Lexie die gute Nachricht überbringt, küsst er sie in seinem Enthusiasmus spontan auf den Mund.

Beth und Jeremy haben einen letzten Wunsch, bevor sie operiert werden: Sie möchten ihr erstes Mal miteinander erleben und Derek und Meredith machen ihnen dies möglich. Bei der Operation stirbt Jeremy schließlich und Meredith bringt Derek dazu, Beth noch am selben Tag zu operieren, obwohl sie die Zustimmung von Richard nicht hat. Derek ist vor der Operation melancholisch und sagt Rose, dass er "bei ihr" versagt hat. Obwohl er darauf beharrt, die Patienten gemeint zu haben, ist Rose klar, dass er von Meredith gesprochen hat. Tatsächlich überlebt das Mädchen, auch wenn zunächst unklar ist, ob die Operation erfolgreich war.

Die Ärzte entfernen nach und nach den Zement, in dem Andrew steckt und werden dabei mit erheblichen Komplikationen konfrontiert. Schließlich versagt Andrews Herz und Cristina meint, die Lösung – die sie bei Burke gelernt hat - parat zu haben. Richard lässt sie gewähren und als Erica Hahn sieht, dass Cristina die Not-Operation vornimmt, besteht sie darauf, dass Cristina ihr das Skalpell überlässt. Vergeblich! Cristina ist wieder ganz die Alte und weist ihre Chefin in die Schranken. Richard erteilt Erica später einen Rüffel und macht ihr klar, dass es ihre Aufgabe ist, ihren Schützlingen etwas beizubringen, nicht, sie zu entmutigen.

Meredith ist sauer auf Richard und erzählt ihr vom Selbstmordversuch ihrer Mutter, von dem dieser nichts wusste. Ihr wird schließlich klar, dass ihre Mutter sich nicht ernsthaft umbringen wollte, sondern den Suizidversuch benutzt hat, um auf sich aufmerksam zu machen. Hätte sie sich ernsthaft umbringen wollen, hätte sie einen anderen Weg gewählt. Und als sie ihr gesagt hat, dass sie möchte, dass Meredith außergewöhnlich ist, hat sie nicht ausschließlich ihr Berufsleben gemeint. Endlich wird ihr bewusst, was sie tun muss, denn ihre Mutter hat Richard nicht gesagt, dass sie ihn zurück will, weil sie zu stolz dafür war.

Ava/Rebecca hat in einem unbemerkten Moment versucht, sich mit einem Messer die Pulsadern aufzuschneiden und Alex muss sie nun endlich ins Krankenhaus bringen. Als er von ihrem Mann erfährt, dass er sie gemeinsam mit ihrem Kind vor zwei Monaten verlassen hat und dass sie unter einer Persönlichkeitsstörung leidet, muss er sich endlich eingestehen, dass sie Hilfe benötigt, die er ihr nicht geben kann. Izzie tröstet den verzweifelten Alex und die beiden küssen sich.

Nachdem Callie und Mark sich im Bereitschaftsraum miteinander vergnügt haben, und Mark dabei Erica Hahn erwähnte, wird Callie nachdenklich. Den ganzen Tag über muss sie an ihre Kollegin denken und Mark ermutigt sie, sich ihre Gefühle einzugestehen. Nach Feierabend fängt sie Erica schließlich ab und es kommt zu einem überraschenden Kuss.

Bailey muss sich unterdessen entscheiden, wie es weitergehen soll. Richard ließ ihr mitteilen, dass sie ab sofort 15 Stunden in der Woche mehr im OP arbeiten muss. Für ihren Sohn und die Klinik bleiben ihr also wenig Zeit. Sie entschließt sich letztlich, Izzie die Leitung der Wohltätigkeitsklinik zu übertragen, um ihre Familie zu retten und ihren Job weiterhin gut zu machen.

Richard ist nach Hause zu Adele gefahren und teilt ihr seine Entscheidung, wieder dort einzuziehen, mit. Adele widerspricht ihm nicht, sondern küsst ihn.

Meredith entdeckt schließlich nach zwei Tagen, dass der Tumor von Beth tatsächlich geschrumpft ist, will Derek die freudige Nachricht überbringen und fährt zu ihm aufs Land. Derek hat unterdessen bemerkt, dass Beth aufgewacht ist und fährt zu Meredith, um mit ihr den Erfolg zu feiern. Beide verpassen sich zunächst. Als Derek nach Hause kommt, wartet Meredith schon auf ihn. Sie hat hunderte von Kerzen auf dem Platz aufgestellt, wo Derek das Haus für sie beide bauen wollte, und mit den Kerzen die Umrisse des potentiellen Hauses nachgezeichnet. Nun, wo Derek da ist, kommt sie sich albern vor, sagt aber, dass sie alles versuchen wird, ihm zu vertrauen. Derek unterbricht sie mit einem leidenschaftlichen Kuss. Bevor sie weiter gehen, hat er jedoch noch etwas zu erledigen. Er will mit Rose sprechen und bittet Meredith, dort auf ihn zu warten.

Sandra G. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #4.16 Freiheit diskutieren.