Episode: #17.09 In My Life

In der "Grey's Anatomy"-Episode #17.09 In My Life hat Teddy Altman (Kim Raver) Probleme damit, einen herzzerreißenden Verlust zu verarbeiten, was Erinnerungen aus ihrer Vergangenheit auslöst. Als Owen Hunt (Kevin McKidd) sie nach Hause bringt, muss sich Teddy einigen langjährigen Wahrheiten stellen. Indes versucht Amelia Shepherd (Caterina Scorsone) in der Situation zu helfen, indem sie Owen ermutigt, Teddy zu akzeptieren und ihr zu verzeihen.

Diese Serie ansehen:

Foto:

Teddy Altman liegt in einem katatonischen Zustand in ihrem Bett und lässt ihre Vergangenheit mit Owen Hunt, Tom Koracick und Allison Revue passieren. Währenddessen bereitet Owen das Frühstück vor und versucht seine weinende Tochter Allison zu beruhigen, die zu ihrer Mama will. Owen bringt kurz danach das Frühstück an Teddys Bett, die aber gar nicht reagiert, so dass er sie untersucht, allerdings nicht zu ihr durchdringt. Schließlich bringt Amelia Shepherd die gewünschte Infusion vorbei und kann nicht glauben, dass das notwendig ist. Da sich Amelia selbst davon überzeugen möchte, versucht Owen sie abzuwimmeln, doch sie kann ihn überzeugen, dass sie versucht, Teddy zu helfen. Jene liegt noch immer abwesend in ihrem Bett.

Teddy rennt verwirrt durch das verlassene Krankenhaus, bis sie zu Meredith Greys Zimmer kommt, die aufrecht in ihrem Bett sitzt und wissen möchte, ob alles in Ordnung sei. Teddy zeigt sich sehr verwundert, bestätigt allerdings, dass alles in Ordnung ist. Aber sie wundert sich, weshalb Meredith nicht mehr beatmet wird. Die beiden werden allerdings von Andrew DeLuca unterbrochen, der mit einer Liege vorbei fährt, auf der sich ein Leichensack befindet. Teddy geht ihm nach und kann nicht verstehen, warum sich die Leiche noch bewegt. Beim Öffnen erblickt sie sich selbst. Kurz danach findet sie sich mit Andrew im OP wieder, der sie bittet, einen Schnitt zu machen. Da sie nicht weiß, was sie tun soll, betont Andrew noch einmal, dass sie Meredith retten soll. Von der Galerie aus werden sie von Owen, Amelia und anderen beobachtet. Kurz danach erkennt Teddy auf der Leinwand die zwei Türme des World Trade Centers wieder und die Bilder nach dem Einsturz. Dabei erblickt sie auch die verstorbene Allison, die sich ebenfalls im Krankenhaus hinter einer Glaswand befindet. Teddy läuft ihr nach, kann sie aber nicht finden.

Amelia kommt aus Teddys Zimmer und wird von Owen gefragt, ob es geklappt hat, was jene verneint. Sie betont aber, dass Teddy nur überarbeitet und übermüdet ist, weshalb sie Ruhe benötigt. Owen meint jedoch, dass er diesen Blick nur von Soldaten kennt, die aber nie mehr aus diesem Zustand zurückgekehrt sind. Owen und Amelia bereiten eine Infusion vor, nach der es laut Amelia Teddy bald besser gehen wird. Owen erträgt es nicht mehr, weshalb er das Zimmer verlässt.

Teddy rennt noch immer Allison nach und findet sich vor dem Krankenhaus wieder, wo Tom im Auto auf ihn wartet und sie seine Stimme vernimmt, dass er sie 19 Uhr erwartet, um gemeinsam abzuhauen. Da sie noch immer überlegt, ob sie diesen Schritt gehen sollte, taucht Meredith hinter ihr auf und erinnert sie daran, dass sie eigentlich zu diesem Zeitpunkt heiraten sollte. Da sie ihr Zögern bemerkt, erwähnt sie, dass auch Amelia vor der Hochzeit mit Owen kalte Füße bekommen hat und bedauert ihn. Teddy meint, dass sie es wagen sollte, allerdings ist Meredith nicht mehr da, so dass sie zu Tom ins Auto steigt.

Amelia kommt ins Wohnzimmer und sieht, dass Owen mit dem Zusammenbauen von Leos Bett überfordert ist, weshalb sie ihm Hilfe anbietet. Owen betont jedoch, dass sie ihm nicht helfen müsse, was Amelia klar ist, dennoch hilft sie ihm.

Teddy ist mit Tom zum Flughafen unterwegs und ist sich noch immer unsicher, da sie Owen damit verletzen. Tom sieht das anders. Danach blickt sie in den Spiegel und erkennt Andrew auf der Rückbank. Tom erteilt ihr derweil den Ratschlag, Owen wenigstens anzurufen, woraufhin Teddy eine Handgranate in ihrer Handtasche vorfindet und meint, dass ein Anruf noch Zeit habe. Teddy verbringt ihre Zweisamkeit mit Tom in einem Hotelzimmer mit Champagner. Dennoch denkt sie die ganze Zeit an Owen und findet sich mit ihrer Tochter Allison auf dem Arm und erneut schwanger wieder. Kurz danach hat sie eine weitere Vision, in der Tom ihr klar macht, dass Owen mit den Kindern gegangen ist. Für Teddy bricht eine Welt zusammen und sie ignoriert Toms Worte, dass sie ihr Leben nicht wegwerfen soll. Teddy aber meint, dass er sich selbst retten soll und drückt ihm kurz danach die Handgranate in die Hand, die schließlich mit Tom explodiert.

Andrew macht ihr klar, dass Teddy demnächst die Granate weglassen soll. Teddy betont, dass Meredith recht hatte und sie weiter zurückgehen müsse, daher bittet sie Andrew darum, da sie die Geschichte neu schreiben, dass sie ihn nicht wieder töten soll. Dabei wird ihr klar, dass sie ihm das nicht antun wird, wenn sie sich nicht begegnet wären. Schließlich holt sie Owen zurück, der noch immer vor der Tür steht. Sie genießen ihre Zweisamkeit und Teddy berichtet ihm von Allison, die sie als die Liebe ihres Lebens bezeichnet und erzählt ihm, dass sie beim Terroranschlag 2001 ums Leben kam. Owen bedauert Teddy und bittet sie anschließend, ihn zu heiraten. Bei der Hochzeit wird die Trauung immer wieder durch Nachrichten unterbrochen, die Owen von Amelia, Cristina Yang und seiner ehemaligen Verlobten Beth bekommt, die ihm alle zur Hochzeit gratulieren, so dass Teddy ihn bittet, das Handy wegzulegen. Kurz nach der Eheschließung bekommt Teddy mit, dass Owen noch Kontakt zu seinen Exfrauen hat und fühlt sich wie das fünfte Rad am Wagen, wofür Owen ihr die Schuld gibt und sie nicht als Teddy sondern als Amelia sieht.


Owen ist noch immer mit dem Zusammenbauen von Leos Bett beschäftigt. Amelia möchte von ihm wissen, ob er mit Teddy geredet hat, jedoch möchte dieser das nicht, weil er ihre Lügen nicht verzeihen kann. Er bestätigt, dass er zur Therapie geht, er aber niemanden dafür bezahlt, damit man sich Teddys Lügen anhört. Daher kommt Amelia auf Andrew zu sprechen. Owen erinnert sie daran, dass alle Andrew verloren haben und sie sich keine Totalausfälle erlauben können. Danach geht er zu seiner weinenden Tochter und lässt die nachdenkliche Amelia alleine.

Teddy reicht es und sie möchte, dass Owen geht, jedoch nimmt er sie nicht für voll. Als sie auf ihrem Teller ein schlagendes Herz sieht, findet Teddy sich mit Andrew im OP wieder und operiert Meredith. Andrew möchte wissen, ob Allison Teddys erste Liebe war. Jene gesteht, dass Allison die lebendigste und gütigste Person war, die sie jemals kannte.

2001: Teddy liegt auf einer Decke im Park und liest ein Buch, als sie Hilferufe von Allison hört, die einen verletzten Vogel in ihren Händen hat und ihm helfen möchte.

Teddy gesteht Andrew, dass ihre Eltern ebenfalls 2001 starben und Allison ihre Stütze gewesen ist.

2001: Teddy trauert um ihre Mutter, während Allison mit dem Vermieter spricht, der wissen möchte, was mit den Sachen passieren soll. Teddy ist jedoch gar nicht in der Verfassung, die Wohnung ihrer Mutter auszuräumen. Sie berichtet Allison davon, dass sie jeden Tag ein Jahr lang Scrabble gespielt haben, nachdem ihr Vater erkrankt ist und dass Teddys Vater ihr kein Haustier kaufen wollte, da er sie vor jeglichem Schmerz schützen wollte. Allison wird dabei klar, dass Teddy die Sachen ihrer Mutter braucht und verspricht ihr, sich darum zu kümmern.

Teddy lässt Andrew wissen, dass sie Allison umgebracht hat, da sie an ihrem Todestag nicht bei ihr war. Andrew macht deutlich, dass er ihr vergibt.

11. September 2001, 7:37 Uhr: Allison schlägt vor, Pfannkuchen zu machen. Teddy stimmt zu und bleibt glücklich zurück.

Owen kommt von seiner Tochter zurück und meint, dass sie merkt, dass etwas mit Teddy nicht stimmt. Amelia kommt daher darauf zu sprechen, dass Teddy ihn zwar sehr verletzt hat, er ihr aber verzeihen müsse. Jener hat dafür kein Verständnis, da sie ihm all die Jahre verschwiegen hat, dass Allison ihre große Liebe gewesen ist. Amelia erinnert ihn daher, dass Allison ihre Cristina ist, die Owen ihr nicht zum Vorwurf machen kann. Er erwidert, dass er nie ein Geheimnis aus seiner Vergangenheit gemacht hat. Amelia meint daher, dass Teddy unter PTSB leidet und sie den Menschen, den sie am meisten geliebt hat, in einer Tragödie verloren hat. Deshalb benötigt auch Teddy Hilfe. Owen möchte daher, dass sie geht, doch Amelia sieht vorher nochmals nach Teddy, die noch immer im Bett liegt.

11. September 2001: Teddy und Allison sitzen auf der Parkbank und genießen, dass sie alleine sind. Allison meint, dass sie Claire über ihre Liebe zu Teddy aufklären müssen, da sie das Recht dazu hat. Teddy stimmt dem zu, meint aber auch, dass es nicht heute sein muss und sie niemanden verletzen möchte. Dann vernehmen sie beide Schreie, doch Teddy ignoriert diese. Doch schließlich verändert sich ihre Umgebung und Allison verdeutlicht, Rauch wahrzunehmen und nicht mehr atmen zu können. Sie bricht in Teddys Armen zusammen und jene versucht sie wiederzubeleben.

Teddy ist im OP, als Meredith auf sie zukommt und betont, dass Allison bereits 2001 beim Terroranschlag gestorben ist. Danach gehen sie durchs Krankenhaus und auf den Parkplatz, wo all die liegen, die Teddy verloren hat.

Amelia gesellt sich zu Owen, der glaubt, dass es besser gewesen wäre, wenn Teddy damals mit Tom durchgebrannt wäre und dass er manchmal selbst fliehen möchte, was Amelia nach der Geburt ihres Sohnes bestätigen kann. Sie betont allerdings auch, dass er all die Gefühle zulassen muss.

Meredith redet auf Teddy ein, dass sie vor dem Schmerz flieht und dass sie immer jemanden gewählt hat, als Owen nicht sie gewählt hat. Sie räumt zudem ein, dass sie auch die Freude zulassen müssen, weil es nur Freude gibt, wenn man den Schmerz ebenfalls zulässt. Danach macht sie Teddy klar, dass sie diesen Ort verlassen müssen. Sie bittet Meredith, nicht zu sterben, wofür Meredith ihr Bestes versuchen will.

Teddy richtet sich im Bett auf. Indes verabschiedet sich Amelia und bittet Owen, sich zu melden, wenn er Hilfe braucht. Danach geht er in das Zimmer seiner Tochter und sieht Teddy, wie sie Allison auf dem Arm hat und meint, für ihre Tochter da zu sein.

Daniela S. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lux H. vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Teddy, die Bombe, die immer alles, was ihr zu nahe kommt, in die Luft jagt? Es ist das Motiv dieser Folge, die sich wie eine Kombination aus ihren Vorgängerinnen #13.08 Gedankenexperimente und...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #17.09 In My Life diskutieren.