Episode: #14.23 Eiskalt

In der "Grey's Anatomy"-Episode #14.23 Cold as Ice wird einer der Mitarbeiter des Krankenhauses schwer verletzt, weshalb das Team darüber nachzudenken beginnt, was für sie im Leben wirklich wichtig ist. Nicole Herman (Geena Davis) stattet dem Grey + Sloan einen Besuch ab und spricht mit Arizona Robbins (Jessica Capshaw) über eine aufregende Möglichkeit.

Diese Serie ansehen:

Foto:

Die mit der Planung der Hochzeit von Jo und Alex betraute April beginnt den Tag damit, die Einladungen zur Feier per Mail zu verschicken und alle Kollegen freuen sich, als sie diese erhalten. Indes verlässt April das Haus und Owen kontaktiert Amelia, da Betty wieder aufgetaucht ist. Jene erklärt, dass sie nicht rückfällig geworden und seit sechs Tagen clean ist. Da Amelia sie nicht allein lassen will, nimmt sie Betty mit zur Arbeit, wo es Amelia bereits vor einem Konzil graut. Zur gleichen Zeit befindet sich Arizona in Baileys Büro und teilt ihr mit, dass sie Seattle verlassen und mit Sofia nach New York ziehen wird. Es trifft Bailey sehr, dass Arizona gehen wird, doch bevor Bailey zu rührselig wird, sucht Arizona das Weite.

Mit Harriet erreicht Jackson das Krankenhaus und unterhält sich mit Maggie über die Hochzeit von Jo und Alex, zu der die beiden als Paar gehen wollen. Derweil hat Webber erfahren, dass Arizona die Stadt verlassen wird und verlangt eine Erklärung, doch statt auf Webber einzugehen, gesellt sich Arizona zu Amelia und beide sind gespannt, was es mit dem Konzil auf sich hat. Dann treffen die beiden auf Andrew und die blinde Nicole Herman, die jeglichen Kontakt zu Arizona abgebrochen hatte. Nun klagt Nicole über heftige Kopfschmerzen und die Ärzte befürchten, dass ihr Hirntumor zurück ist.

Vor der Notaufnahme warten Bailey, Vik und Owen auf einen bald eintreffenden Rettungswagen. Owen fragt Bailey nach Erziehungstipps, doch sie kann ihm nur sagen, dass Erziehung schwer ist. Gleich darauf trifft der Rettungswagen ein und die Ärzte stellen erschrocken fest, dass es sich bei dem durch einen Autounfall Verwundeten um Matthew Taylor handelt. Auch Meredith schließt sich dem Team an und man versorgt Matthew mit Schmerzmitteln. Kurz kommt er zu sich und fragt nach April, doch bevor die Ärzte in Erfahrung bringen können, ob April während des Unfalls bei Matthew war, verliert jener wieder das Bewusstsein. Verunsichert suchen die Ärzte nach einer Erklärung, erkennen aber lediglich, dass von April jede Spur fehlt. Meredith will Jackson informieren, während Owen zur Unfallstelle aufbricht. Indes bietet Webber an die OP von Matthew zu übernehmen und Bailey ist einverstanden.

April hat für Alex und Jo einen Termin zur Verkostung von Hochzeitstorten vereinbart, den Alex wahrnehmen soll, da Jo zu einer OP eingeteilt ist. Zur gleichen Zeit erreicht Owen den Unfallort und sucht nach April. Schließlich entdeckt er sie an einem Abhang halb im Fluss liegend. Er schickt Meredith sofort eine Nachricht und teilt ihr mit, dass April in einem schlechten Zustand ist, woraufhin Meredith zögert und Jackson erst einmal verschweigt, dass April verunglückt ist. Anschließend bereiten sich Meredith und Bailey besorgt auf die Ankunft von April vor und Levi fragt sich, weshalb er keine Einladung zur Hochzeit erhalten hat, woraufhin Taryn anbietet, dass er sie begleiten kann. Es dauert nicht lange, bis der Rettungswagen das Krankenhaus erreicht und Owen seinen Kollegen mitteilt, dass April massiv unterkühlt ist und keinen Herzrhythmus aufweist. Gemeinsam versuchen Owen, Meredith, Bailey, Levi und Taryn April zu reanimieren. Die Gruppe konsultiert Maggie, die veranlasst, dass die Herzdruckmassage so lange weiter betrieben wird, bis Aprils Temperatur gestiegen ist, erst dann können weitere Maßnahmen ergriffen werden.

Im OP arbeiten Jo und Jackson an einem Patienten ohne zu ahnen, was mit April geschehen ist. Kurz überlegt Bailey die beiden zu benachrichtigen, doch dann sieht sie davon ab, bis Jackson seine OP beendet hat. Indes wird Nicole auf ihr CT vorbereitet und Arizona ist ihr gegenüber sehr kurz angebunden, da sie es ihr übelnimmt, dass Nicole den Kontakt abgebrochen hat. Nicole hingegen plaudert fröhlich vor sich hin und berichtet, dass sie Fetalchirurgie lehrt und stolz verfolgt hat, wie erfolgreich Arizona sich auf diesem Gebiet schlägt. Als Arizona Nicole mitteilt, dass sie zukünftig nur noch als Kinderchirurgin arbeiten wird, ist Nicole nicht einverstanden, doch Arizona lässt sie für das CT allein. Am Computer warten Amelia und Andrew nun auf die Schädelaufnahmen und besorgt erklärt Amelia, dass sie Nicole mitteilen muss, dass sie selbst einen Hirntumor hatte, als sie den von Nicole entfernt hat. Betty verfolgt die Unterhaltung interessiert.

Während sich Webber und Vik um die verletzte Milz von Matthew kümmern, erfahren die beiden von Bailey, wie schlecht es um April steht. Als bei Matthew Blutungen auftreten, steigt Bailey mit in die OP ein.

Die Reanimation von April verlangt den Ärzten sämtliche Kräfte ab und Maggie will unbedingt Jackson über Aprils Zustand informieren, während Meredith damit noch warten möchte. Da Aprils Temperatur bereits etwas angestiegen ist, bringen die Ärzte sie nun in den OP, um ihr einen Bypass zu legen. Auf dem Gang trifft Meredith auf Alex, der zur Kuchenverkostung unterwegs ist und erzählt ihm unter Tränen, was mit April geschehen ist. Sofort gesellt auch er sich zu der Reanimationsgruppe und betont, wie sehr er stets zu April und ihrem natürlichen Talent für den Beruf als Arzt aufgeblickt hat.

Nicole hat von dem Notfallwagen gehört, den Arizona für die Minderung der Sterblichkeit nach Geburten zusammengestellt hat und zeigt sich davon beeindruckt. Im Gespräch beschwert sich Arizona darüber, dass Nicole den Kontakt abgebrochen hat, woraufhin Nicole gesteht, dass es ihr trotz der erfolgreichen Tumorentfernung nach der OP nicht gut ging, da der Verlust ihres Augenlichts ihr schwer zu schaffen machte, schließlich hindert die Blindheit Nicole daran weiterhin als Chirurgin tätig zu sein. Nicole ist stolz auf Arizona und hat sich nicht bei ihr gemeldet, weil sie nicht wusste, wie sie ihr dafür danken sollte, dass Arizona ihr das Leben gerettet hat, indem sie auf eine OP bestand und gleichzeitig Nicoles Werk weiterführte. Derweil schauen sich Andrew und Amelia die Scans von Nicole an, können jedoch keinen neuen Tumor finden und fragen sich, womit Nicoles Beschwerden dann zu tun haben. Andrew schlägt eine Spinalpunktion vor und Amelia ist einverstanden.

Bei der OP von Matthew kommen Bailey, Webber und Vik gut voran, sorgen sich aber um April. Bailey erzählt, wie große Angst sie nun stets um Ben hat, da sein Beruf sehr gefährlich ist. Gerade erst hat sie in den Nachrichten ein brennendes Haus gesehen und sorgt sich wieder um ihren Mann, obwohl sie weiß, dass Ben in seinem Beruf sehr gut ist. Sie versucht im Angesicht der Gefahr immer positiv zu denken und will dies auch in Bezug auf April tun.

Nachdem Jackson und Jo ihre OP erfolgreich beendet haben, erfahren die beiden auf dem Krankenhausflur, dass April als Patientin eingeliefert wurde. Erschüttert macht sich Jackson auf den Weg zu ihr. Seine Kollegen sind noch immer mit der Reanimation beschäftigt und Owen verlangt von allen, dass sie für April beten, da sie es so gewollt hätte. Sie kommen seinem Wunsch nach. Mittlerweile hat Maggie April einen Bypass gelegt und die Ärzte warten darauf, dass ihr Blut weiter zirkuliert und sich ihre Körpertemperatur erhöht. Auf dem Monitor ist noch immer kein Herzrhythmus zu sehen, doch dann glaubt Maggie etwas zu erkennen und sie lässt April defibrillieren. Trotz mehrerer Stromstöße stellt sich kein Herzschlag ein und Jackson verlangt, dass Maggie mit der Defibrillation aufhört, doch dann beginnt Aprils Herz plötzlich zu schlagen und alle atmen erleichtert auf.

Andrew begibt sich zu Nicole und Arizona, um die Spinalpunktion vorzunehmen. Als er die Nadel in den Spinalkanal sticht, sprudelt sofort Flüssigkeit hervor und er erkennt, dass die Flüssigkeitsansammlung der Grund für Nicoles Kopfschmerzen ist, weshalb sie nicht länger befürchten müssen, dass ihr Tumor zurückgekehrt ist. Nicole reißt ein paar Witze auf Amelias Kosten, während Webber Arizona zu sich bittet. Sie glaubt, dass Webber sie erneut wegen des Umzugs belehren will und erklärt, dass sie diese Entscheidung zu Sofias Wohl getroffen hat, doch Webber unterbricht sie und erzählt Arizona, was mit April geschehen ist.

In seinem Krankenzimmer kommt Matthew zu sich und erkundigt sich bei Bailey nach April. Auch jene wurde bereits aus dem OP gebracht und ihre Freunde warten darauf, dass April zu sich kommt. Man hat Amelia hinzugerufen, die einen Blick auf Aprils Hirnaktivität wirft und nicht sagen kann, ob sie wieder zu sich kommen wird. Zu ihnen stößt Arizona, die erfährt, dass Matthew in den gleichen Unfall verwickelt war, woraufhin Arizona die anderen darüber aufklärt, dass April und Matthew seit einer Weile wieder mit einander ausgegangen sind. Die beiden wollten ihren neuen Beziehungsanlauf erst einmal für sich behalten, da ihre Trennung schließlich recht turbulent war. Durch den Verlust von Aprils Baby und Matthews Frau haben sich die beiden in einer ähnlichen Situation wiedergefunden und so erneut Gefühle für einander entwickelt.

Der Zustand von April erinnert Meredith an ihre eigene Nahtoderfahrung. Indes erreicht Ben das Krankenhaus und Bailey fällt ihm in die Arme.

Es wird Abend und während die Ärzte allesamt am Krankenbett ausharren, stellt sich bei April noch immer keine Besserung ein, weshalb Amelia vorschlägt ihre Familie zu informieren. Arizona bricht in Tränen aus und Webber ruft Aprils Familie an. Indes hat Jackson ein paar Minuten allein mit April und nachdem zuvor bereits seine Freunde für sie gebeten haben, entschließt er sich nun ebenfalls dazu, Gott zu bitten Aprils Leben zu retten. Unter Tränen hält er ihre Hand und kurz darauf zeigt April ein erstes Lebenszeichen. Nachdem sie Jacksons Hand gedrückt hat, öffnet sie die Augen und Jackson stellt erleichtert fest, dass April über den Berg ist. Glücklich versammeln sich die Ärzte um April und jene versichert, dass sie nicht von den Toten zurückgekehrt ist, da dies allein Jesus kann. April erinnert sich daran, nach dem Unfall den Notruf gewählt zu haben und dann abgestürzt zu sein. Sie dankt Jackson für sein Gebet und alle freuen sich, dass es April gut geht, besonders Arizona bricht immer wieder in Tränen der Erleichterung aus.

Nachdem die Ärzte April zum Ausruhen allein gelassen haben, geht Jackson zur Kinderbetreuung und schließt Harriet liebevoll in die Arme. Unterdessen erklärt Amelia Nicole, dass sie eine kleine OP benötigt, um die gesteigerte Produktion von Spinalflüssigkeit zu beheben. Gerade als Amelia von ihrem eigenen Hirntumor berichten will, ergreift Nicole das Wort und erzählt, dass sie durch Tom Koracick, mit dem sie eine gemeinsame Nacht verbracht hat, bereits davon weiß. Erneut ist Nicole zu Scherzen aufgelegt. Nachdem Amelia und Andrew gegangen sind, macht Nicole Arizona ein Jobangebot. Nicole möchte Arizonas Notfallwagen publik machen und gleichzeitig erneut mit ihr zusammenarbeiten. Dabei stellt es sich Nicole so vor, dass sie Fetalchirurgie unterrichtet, während Arizona die Operationen vornimmt. Sie will ein eigenes Zentrum für Fetalchirurgie eröffnen und bittet Arizona ihre Partnerin zu sein. Von diesem Angebot ist Arizona überwältigt und fragt, ob sie das Zentrum in New York aufbauen können, wogegen Nicole nichts einzuwenden hat. Überglücklich schließt Arizona Nicole in die Arme.

Maggie überprüft Aprils Herzschlag und fragt, ob sie Harriet gern sehen würde, doch damit will April bis zum nächsten Tag warten. Noch immer friert April, die sich bei Maggie für die Rettung bedankt, ein wenig und ergreift Maggies wärmende Hand. Gleich darauf bringt Bailey Matthew ins Zimmer. Er und April schauen einander glücklich und verliebt an.

Als Amelia nach Hause gehen will, weckt sie Betty und überreicht ihr einen Mantel. Betty gesteht, dass sie während ihrer Abwesenheit Drogen genommen hat und nur zurückkam, weil sie auf der Straße gefroren hat. Das hat Amelia bereits geahnt, doch sie macht Betty keine Vorwürfe und geht mit ihr zu einem Selbsthilfetreffen.

Jackson will das Krankenhaus verlassen und kommt an der Krankenhauskapelle vorbei, wo er innehält. Unterdessen liegt Bailey bereits im Bett und streckt die Hand nach dem bereits schlafenden Ben aus. Jo und Alex schauen sich indes die Hochzeitsdetails an, die April ausgearbeitet hat.

Zuhause holt Meredith Dereks liebste OP-Haube hervor, die sie am Tag getragen hat und öffnet dann eine Kommodenschublade, in der sich das Klebezettelversprechen befindet, das Meredith und Derek als Ehegelübde niedergeschrieben haben. Meredith legt die OP-Haube zu dem Versprechen.

Man hat die Krankenbetten von Matthew und April in ein Zimmer geschoben und die beiden schlafen einander zugewandt und Händchen-haltend.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lux H. vergibt 9/9 Punkten und schreibt:
    Ich mag Parallelen, sehr sogar und insbesondere in dieser 14. Staffel, die es so gut wie keine andere versteht, die Nostalgie wieder aufleben zu lassen. Sei es die 300. Folge, die dies explizit...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #14.23 Eiskalt diskutieren.