Episode: #3.08 Tipps aus der Todeszelle

Alicia erreicht den Aufschub einer Hinrichtung eines schuldigen Mannes, denn der verfügt über wichtige Informationen, die einen ihrer Klienten vor einer Mordanklage bewahren könnten. Eli versucht dem Skandal eines seiner Kunden zuvorzukommen und Kalinda findet einen ihr ebenbürtigen Widersacher.

Diese Serie ansehen:

Ein Journalist nimmt ein Interview im Gefängnis mit Ricky Packer auf, der in 29 Tagen hingerichtet werden soll. Er erzählt von einem Ort, an dem eine Leiche verbuddelt sein soll. Wenig später treffen sich Cary und Dana an eben jenem Ort, wo tatsächlich eine Leiche ausgegraben wurde, die mit einem Gang-Verbrechen in Zusammenhang stehen könnte. Doch auch eine weitere, diesmal weibliche, Leiche wurde gefunden, die mit teuren Kleidern ausgestattet ist und somit nicht unbedingt zu einem Gang-Verbrechen passt. In der Tasche der Toten hat man viel Bargeld und die Telefonnummer des Freundes von ihr gefunden. Dieser befindet sich wenig später bei Alicia und Co. in den Kanzleiräumen. Er hat noch ungefähr 20 Minuten bevor ihn die Staatsanwaltschaft zur Befragung abholen wird, da er als Hauptverdächtiger gilt. Der Mann hat seine Freundin, die mittlerweile seit sechs Monaten tot ist, nicht als vermisst gemeldet, da sie ihm gesagt hat, dass sie nach Kanada gehen möchte. Alicia will ihn gerade weiter befragen, als Eli in der Tür steht und sagt, dass er sie dringend in einem Meeting braucht. Zunächst geht Eli jedoch zurück in sein Büro, wo seine Tochter, Marissa, auf ihn wartet. Sie ist nicht begeistert, dass ihre Mutter nun unter die Politiker gehen möchte.

Schließlich kommt Mickey Gunn ins Büro, für den Eli einen potenziellen Kandidaten für den Wahlkampf überprüfen sollten. Und obwohl auf den ersten Blick alles wunderbar aussah, haben Alicia und Co. ein Bild gefunden, welches dem Kandidaten zum Verhängnis werden könnte. Eli schlägt vor den Kandidaten zu einem Meeting mit ihm und Alicia mitzubringen, so dass die Situation besprochen werden kann. Schließlich stimmt Mickey zu und fragt nach, warum gegen Lockhard & Gardner ermittelt wird. Eli und Alicia hören dies zum ersten Mal und müssen schließlich auch noch dafür sorgen, dass Mickey nicht mitbekommt, wie der Freund der Toten, Tom LaVere, der sich gegenüber in dem Büro aufgehalten hat, von der Polizei abgeführt wird.

Kalinda will Cary besuchen, doch sein Büro ist leer. Sie schaut sich etwas auf seinem Schreibtisch um, wird jedoch von Dana gestört, die hereinkommt. Die beiden stellen sich vor und Dana erzählt Kalinda schließlich ein bisschen was über den Fall der männlichen Leiche, die gemeinsam mit der von Adrianne, Tom LaVeres Freundin, gefunden wurde. Die Staatsanwaltschaft vermutet, dass Tom, der Freund der Toten, diese nach einem nicht angenommen Heiratsantrag erschossen und dann vergraben hat. Als sie Kalinda alles im Groben berichtet hat, fragt Dana nach, was zwischen Kalinda und Cary abläuft. Kalinda streitet ab, dass da etwas läuft. Während die Staatsanwaltschaft davon ausgeht, dass die zwei Morde nicht miteinander in Zusammenhang stehen, kann Kalinda dies nicht ausschließen. Doch die Staatsanwaltschaft hat den anderen Mord schon aufgeklärt und der mutmaßliche Mörder, der 14-jährige Maurice Johnson, hat bereits gestanden und steht vor Gericht. Kalinda glaubt ihm nicht. Als Dana weg ist, ruft sie Diane an und berichtet ihr von den Neuigkeiten. Unterdessen ist der Filmemacher bei Diane im Büro. Der erzählt, dass er – nachdem die Leichen gefunden wurden – noch einmal bei Ricky im Gefängnis war. In dem Video von dem Interview erzählt Ricky, dass es den Cops nichts ausmachen würde, wenn sie den Falschen gefasst hätten. Jedoch hat er nicht gesagt, wer der richtige Mörder ist. Und Ricky wird in weniger als zwei Tagen hingerichtet.

Wenig später versucht Diane über den Verteidiger von Parker, Justin Coyne, noch einmal mit diesem sprechen zu können. Bevor er in 30 Stunden hingerichtet wird, hat der Verteidiger noch einen Gerichtstermin, in dem alles entschieden werden kann. Die Kanzlei nimmt sich – gemeinsam mit Coyne – des Falles an und will alles versuchen, die Todesstrafe zu verhindern oder zu verzögern, damit sie die Gelegenheit haben, mit Packer zu sprechen. Will steht bei der Besprechung in der Tür und beobachtet nachdenklich das Geschehen und ist weniger begeistert von der Idee von Diane. Nach der Besprechung bittet Will Alicia zu sich ins Büro. Diane beobachtet dies und Will und Alicia sprechen auch darüber, dass es – nachdem Diane Verdacht schöpft – sehr viel komplizierter geworden ist. Doch darüber wollte Will gar nicht sprechen. Er kommt jedoch nicht zu seinem Thema, da Mickey und sein Kandidat da sind und Eli nun Alicia in der Besprechung braucht. Als Alicia schon aufgestanden ist, fragt Will sie, wie viel Peter von ihnen beiden weiß. Alicia weiß dies nicht, glaubt aber, dass er gar nichts weiß.

Alicia kommt in die Besprechung und obwohl der Kandidat, Robert Mulvey, nicht ganz weiß, was das soll, zeigen sie ihm das Foto. Auf diesem ist zu sehen, wie er als Jugendlicher auf dem Collage angedeutet hat einem übergroßen Santa Clause einen zu blasen. Obwohl er es nicht wirklich ernst nimmt, will Mulvey schließlich darüber nachdenken, dass Bild selber zu veröffentlichen. Laut Alicia und Eli, kommt es so oder so an die Öffentlichkeit. Als Mulvey das Büro verlässt, fragt Eli ihn noch, ob es weitere solcher Fotos gibt, was Mulvey verneint. Zach wartet schon länger auf seine Mutter in ihrem Büro, als sich auch Marissa dazu gesellt. Die beiden unterhalten sich und scheinen sich gut zu verstehen. Eli kommt hinzu und will mit seiner Tochter sprechen, die ihn jedoch nur böse abweist. Unterdessen erzählt Coyne Alicia von dem Verbrechen, das Parker zur Last gelegt wird. Er soll zwei 14-jährige Mädchen umgebracht haben. Alicia ist schockiert, ist ihre Tochter doch auch gerade einmal 14 Jahre alt. Sie wollen versuchen auf die traurige Kindheit von Parker etwas aufzubauen.

Kalinda trifft sich mit Dana in einer Bar und will Überwachungsbänder von einer Straßenecke, in der das männliche Opfer, dessen Leiche gefunden wurde, seine Geschäfte erledigt hat. Dana ist einverstanden, will jedoch auch einen Gefallen von Kalinda dafür. Kalinda soll Will und dessen Beziehung zu einem Richter Baxter untersuchen. Schließlich stimmt sie zu. Unterdessen besuchen Alicia und Coyne gemeinsam die Mutter von Parker. Diese wohnt – anders als erwartet – in einer sehr noblen Gegend. Es stellt sich zudem heraus, dass es Parker in seiner Kindheit gar nicht schlecht hatte und seine Mutter ihn nur deshalb nicht besuchen kommt, da er es ihr verboten hat. Sie sprechen mit dem Priester, der daran glaubt, dass Ricky die Taten begangen hat. Alicia nimmt die Tatsache sehr mit, dass Ricky zwei Mädchen im Alter ihrer Tochter umgebracht hat.

Wenig später schauen sich Dana und Kalinda zusammen die Videobänder an, die in der Nacht des Verschwindens von Adrianne Ivy in der Ecke des zweiten Opfers aufgenommen wurden. Die Bänder zeigen wie dieser in der Nacht noch in seiner Ecke steht und in der nächsten Nacht ein völlig anderer wie selbstverständlich in der Eckt dealt. Kalinda ist sich nun sicher, dass es zwischen dem Opfer und dem neuen in der Ecke einen Streit gab an dessen Ende das Opfer starb. Adrianne ist bloß dazwischen geraten und musste sterben.

Vor Gericht versucht Diane alles um Packer noch einmal von der Hinrichtung zu bewahren. Auch der Priester spricht nur gut von Ricky, obwohl er es nicht selber glaubt. Als das Verfahren beendet ist, hat man die Hinrichtung um 24 Stunden verschieben können und Alicia soll nach Indiana fliegen, um mit ihm zu sprechen. Sie telefoniert später, vor dem Gefängnis, mit Grace und macht sich offensichtlich Sorgen um ihre Tochter. Unterdessen schlagen Eli und Mickey die Story mit dem Foto einem Journalisten vor, der sich darüber zu freuen scheint. Eli erhält daraufhin eine Absage von Marissa, die sich bei Zach in der Wohnung befindet. Eigentlich sollte Peter Zach und Grace abholen, doch schließlich kommt Grace in die Wohnung, die etwas überfordert mit der Situation zu sein scheint.

Kalinda geht schließlich zu Will ins Büro und spricht ihn darauf an, dass Dana sie nach der Beziehung mit Richter Baxter gefragt hat. Sie fragt ihn, ob er Probleme hat. Will weiß auch nicht recht, was das alles zu bedeuten hat, glaubt aber, dass Peter dahinter steckt. Kalinda bietet ihm ihre Hilfe an und fragt ihn, ob er Baxter bestochen hat. Will verneint das, glaubt aber zu wissen, warum sie es vermutet. Wieder bietet Kalinda an, dass sie ihm bei der Aufklärung hilft. Will ist gerührt. Im Gefängnis verspricht Packer Alicia, dass er ihr sagt, wer auf dem Foto ist, wenn sie es schafft seine Mutter und seinen Bruder zu ihm zu bringen. Sie verspricht es ihm und er sagt Alicia, dass der Mann Ervin Womack ist. Kalinda geht mit den Informationen zu Dana, was Cary mitbekommt.

In Alicias Wohnung schnüffelt Jackie in den Sachen von Alicia herum und findet sexy Negligés ihrer Schwiegertochter, die ihr gar nicht gefallen. Der Journalist hat sich auf den Deal eingelassen und interviewt Mulvey live im Fernsehen. Eli und Mickey sind zunächst zufrieden, bis weitere Bilder auftauchen, die Mulvey in ähnlichen Situationen mit anderen Figuren zeigen. Beiden ist klar, dass mit Mulvey kein Wahlkampf mehr stattfinden kann. Dana geht später zu Cary ins Büro und erzählt ihm, was Kalinda ihr erzählt hat. Cary wirkt eifersüchtig, Dana versichert ihm jedoch, dass zwischen ihr und Kalinda nichts läuft. Ihr wird jedoch klar, dass es ihm nicht um sie, sondern um Kalinda geht. Sie sagt ihm, dass er herausfinden soll, was er will. Jackie schnüffelt unterdessen weiterhin in Alicias Sachen herum und findet ihren Laptop. Sie öffnet ihn, scheitert jedoch schon am Anschalten des Geräts.

Cary und Kalinda gehen schließlich mit zwei Cops zum Haus von Ervin Womack. Als der hört, dass die Polizei da ist, fängt er an zu schießen. Cary schmeißt sich auf Kalinda, damit diese nicht verletzt wird und den beiden Cops gelingt es schließlich Ervin zu erschießen. Sie stellen fest, dass dErvin die Waffe von Tom LaVere in der Hand hält, die er seiner Freundin zum Selbstschutz mitgegeben hat. Um seinen Ruf in der Öffentlichkeit zu retten, gibt Mulvey schließlich zu Alkoholiker zu sein und will sich in ein Entziehungsprogramm einweisen lassen. Vor dem Gefängnis kommen kurz vor der Hinrichtung die Mutter und der Bruder, wie auch der Priester an und können noch einmal mit Ricky sprechen. Anders als von Alicia erwartet, sind dessen letzte Worte an seine Familie jedoch keine Worte der Liebe, sondern des Hasses.

Tom LaVere wird schließlich freigelassen und Kalinda und Cary sind in seinem Büro. Kalinda bedankt sich, dass er sie beschützt hat. Cary fragt, was sie von ihm will. Kalinda bestreitet, dass ihre Zusammenarbeit mit Dana irgendetwas mit ihm zu tun hat. Cary sagt ihr, dass er es nicht mag, wenn sie in seinem Kopf ist. Schließlich küssen sie sich, doch bevor mehr passieren kann verlässt Cary sein Büro.

Eva Klose - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Good Wife" über die Folge #3.08 Tipps aus der Todeszelle diskutieren.