Robert King

Betrachtet man das frühe Resümee von Robert King, dann würde man anhand der Filme, für die er Drehbücher verfasst und teilweise auch Regie geführt hat, nie auf die Idee kommen, er könne die Fäden für eine der besten und anspruchsvollsten Networkserien im TV ziehen. Gemeinsam mit seiner Ehefrau und Schreibpartnerin Michelle schuf Robert King aber völlig aus dem Nichts die Serie "Good Wife", die es als eine der ganz wenigen qualtitativ mit der Vorherrschaft der Kabelserien aufnehmen kann. Und das, wo Robert King zuvor eher für Filme wie der Kolossalflopp "Die Piratenbraut" und andere lieblose Fließbandfilme verantwortlich war.

Robert King begann seine Karriere 1983 mit dem TV-Film "Imaginary Friends". Bis ins Jahr 2000 hinein arbeitete er kontinuierlich für Kino und Fenrsehfilme und hatte auch einige bekanntere Filme wie die romantische Komödie "Sprachlos" mit Geena Davis und den Thriller "Red Corner - Labyrinth ohne Ausweg" mit Richard Gere in seinem Repertoire. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Michelle entwickelte er dann 2006 die kurzlebige Anwaltsserie "In Justice" für ABC und als das Serienmacherteam dann 2009 bei CBS wieder mit einem Anwaltsprocedural an den Start ging, erwartete man eigentlich nicht viel. Aber Robert und Michelle King hatten mit ihrem Konzept, sich auf die Ehefrauen von skandalumwobenen Politikern (nach diversen medienträchtigen Sex- und Politikskandalen in der amerikanischen Öffentlichkeit) zu konzentrieren, das Thema gefunden, in dem sie sich voll ausleben konnten. Sie nutzten nicht nur das Talent und das zurückhaltende Charisma ihres Stars in der Titelrolle der "gute Ehefrau" Julianna Margulies, sondern sie schöpften den Rahmen des gewohnten Erzählrahmen des Anwaltsprocedurals voll aus, um Geschichten über Moral, Macht, Politik und charakterliche Abgründe zu erzählen. Man merkt der Serie an, dass die Kings hier ein Spielfeld gefunden haben, in dem sie sich äußerst wohlfühlen und in das sie immer wieder neue Idee einfließen lassen. Die durch die Bank weg sehr gute Resonsanz der Kritiker haben sie sich damit redlich verdient.

Cindy Scholz - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Produktion)

2019Evil (TV) als Serienmacher / Drehbuchautor
Originaltitel: Evil (TV)
2017 - 2019The Good Fight (TV) als Serienmacher / Drehbuchautor / Regisseur / ausführender Produzent
Originaltitel: The Good Fight (TV)
2009 - 2016Good Wife (TV) als Serienmacher / Drehbuchautor / Regisseur / ausführender Produzent
Originaltitel: The Good Wife (TV)
2016BrainDead (TV) als Serienmacher / Drehbuchautor / Regisseur / ausführender Produzent
Originaltitel: BrainDead (TV)
2007Judy's Got a Gun als Produzent
Originaltitel: Judy's Got a Gun
2006In Justice (TV) als Serienmacher / Drehbuchautor / Produzent
Originaltitel: In Justice (TV)
2000Vertical Limit als Drehbuchautor / Produzent
Originaltitel: Vertical Limit
2000Auch Engel spielen Baseball als Drehbuchautor / Regisseur
Originaltitel: Angels in the Infield
1998Ein Direktor räumt auf als Drehbuchautor / Regisseur
Originaltitel: Principal Takes a Holiday
1997Red Corner - Labyrinth ohne Ausweg als Drehbuchautor
Originaltitel: Red Corner
1995Die Piratenbraut als Drehbuchautor
Originaltitel: Cutthroat Island
1994Sprachlos als Drehbuchautor
Originaltitel: Speechless
1994Blackout - Ein Detektiv sucht sich selbst als Drehbuchautor
Originaltitel: Clean Slate
1993Dragon Fire als Drehbuchautor
Originaltitel: Dragon Fire
1993Full Contact als Drehbuchautor
Originaltitel: Full Contact
1989Blood Fist Fighter als Drehbuchautor
Originaltitel: Blood Fist Fighter
1989Phantom Nightmare - Phantom des Todes als Drehbuchautor
Originaltitel: Phantom Nightmare
1989Under the Boardwalk als Drehbuchautor
Originaltitel: Under the Boardwalk
1989Silk 2 - Hart wie Seide, Sanft wie Stahl als Drehbuchautor
Originaltitel: Silk 2
1988Das Nest - Brutstätte des Grauens als Drehbuchautor
Originaltitel: The Nest
1983Imaginary Friends als Drehbuchautor
Originaltitel: Imaginary Friends