Episode: #1.06 Ehepartner

Alicia und Will versuchen gemeinsam, neue Beweise in einem Fall gegen einen des Polizistenmordes beschludigten Mannes, aufzutreiben. Sie möchten das Verfahren wieder aufnehmen, dass sie für fehlerhaft halten. Um der Sache auf die Spur zu gehen, benötigt Alicia auch die Hilfe des damaligen Staatsanwaltes, ihres Mannes Peter.

Diese Episode ansehen:

Foto: Julianna Margulies & Matt Czuchry, Good Wife - Copyright: Paramount Pictures
Julianna Margulies & Matt Czuchry, Good Wife
© Paramount Pictures

Das Video eines Ladenüberfalls, bei dem ein afroamerikanischer Mann sowohl einen Polizisten als auch einen weiteren Mann kaltblütig erschießt, wird von den Junioranwälten von Stern, Lockhart and Gardner begutachtet. Cary möchte die Tatsache, dass dieses Video, dass Teil eines TV-Filmes ist, welcher kurz vor einer Verhandlung in einem Mordfall im Fernsehen lief, die Geschworenen beeinflusst hat, in ihre Argumente aufnehmen. Der Film ist nach den wahren Begebenheiten des behandelten Falles modelliert. Eine der anderen Anwälte ist dagegen, aber Alicia stellt sich auf Carys Seite. Sie wollen den bereits wegen Mordes verurteilten Clarence Wilcox vor der Todesstrafe bewahren, da sie ihn für unschuldig halten. Will glaubt zwar nicht daran, dass dieser Antrag auf Nachweis von Verhandlungsfehlern eine Chance hat, er lässt seine Junioranwälte aber alles versuchen. Sie schaffen ihren Antrag in der nötigen Zeit und Will trägt den Fall vor einem Richter vor. Danach spricht die Ehefrau des Angeklagten mit Alicia und bittet sie, sich für die Unschuld ihres Mannes einzusetzen, der seit sechs Jahren für etwas, was er nicht getan hat, im Gefängnis sitzt.

Der Antrag wird abgelehnt, aber Alicia lässt die Sache keine Ruhe. Sie beratschlagt sich mit Kalinda, aber die ist dagegen, an der Sache zu arbeiten. Gemeinsam mit Cary wird Alicia eine Woche beurlaubt, um sich in ihrer Freizeit dem Fall zu widmen. Sie suchen den ehemaligen Anwalt von Wilcox auf, um sich die Unterlagen zu besorgen. Der Anwalt erzählt, dass der Fall damals zu einigen Prestigeprojekten gehört hat, als Peter gerade Oberster Staatsanwalt wurde und das Glenn Childs die Gegenseite vertrat. Danach befragen sie die Augenzeugin, eine Krankenschwester, die sich zu 100% sicher ist, in Clarence Wilcox den Mörder erkannt zu haben.

Eine Beraterin erklärt den Anwälten eine Strategie, die darauf beruht, dass es Menschen kaukasischer Abstammung schwerer fällt, Afroamerikaner voneinander zu unterscheiden und anders herum. Weder Diane, noch Will oder Kalinda bestehen ihren Test und so überlegt man, diese Strategie zu verfolgen. Kalinda, die diese Demonstration beeindruckt hat, so dass sie ihre Meinung zum Fall ändert, befragt die Polizisten, die damals die Gegenüberstellung durchgeführt haben. Die bestehen darauf, dass alles mit rechten Dingen zuging. Einer der Polizisten gibt ihr aber heimlich den Tipp, dass Wilcox der einzige in der Reihe der Verdächtigen war, der ein Chicago Bulls Shirt getragen hat, wie es die Augenzeugin zuvor beschrieben hatte. Damit schaffen sie es, das der Fall neu verhandelt wird und die Kanzlei widmet sich diesem nun.

Kalinda sucht Peter im Gefängnis auf, da sie seine Hilfe benötigt. Sie möchte wissen, wie das Büro der Staatsanwaltschaft dabei verfährt, wenn es Dinge vertuschen will. Kalinda, die früher für Peter gearbeitet hat, bittet ihn um Hinweise im Fall Clarence Wilcox. Der will ihr auch helfen, da er darauf hofft, irgendwann einmal Glenn Childs wieder des Amtes zu beerben, kann ihr aber keine Informationen geben, da sie unter Bewachung stehen. Nur bei Besuchen der Ehefrau, zum Ziele der privaten Zweisamkeit, werden diese nicht aufgezeichnet.

Alica besucht unterdessen Wilcox und überzeugt sich noch einmal von dessen Unschuld. Sie fragt nach dem T-Shirt und Wilcox erzählt, dass die Polizisten ihn explizit dazu gebracht haben, dass Shirt anzubehalten. Vor Gericht vollführt die Gegenseite einen cleveren Schachzug und zwingt Will und die anderen Anwälte dazu, ihre Zeugen sofort vorzustellen, obwohl dies erst für den nächsten Tag geplant war. Man versucht nun verzweifelt, einen der Zeugen an Ort und Stelle zu bringen. Unterdessen erzählt Kalinda Alicia von Peters Angebot, aber Alicia ist zunächst äußerst erstaunt, dass Kalinda Peter besucht hat. Sie befiehlt ihr, dies nie wieder zu tun und Kalinda bittet nur noch darum, dass Alicia ihrem Mann besucht, um Wilcox zu helfen.

Im Zeugenstand befragt Alicia Detective Shore, der Wilcox festgenommen und die Gegenüberstellung durchgeführt hat. Sie schafft es aber nicht, den Richter davon zu überzeugen, dass die Gegenüberstellung keinerlei Aussagekraft hat.

Diane bespricht mit Will, dass der nicht so offensichtlich Alicia bevorzugen sollte. Will meint, er nutze sie nur, um die Staatsanwaltschaft nervös zu machen, da die durch den Fall von Alicias Mann in deren Gegenwart oft irrational handeln. Diane gibt Will zu bedenken, dass Alicia durchaus auch eigene Motive haben könnte, um sich an Childs zu rächen.

Alicia verbringt eine Nacht bei Peter im Gefängnis, in einem für Ehepaare vorgesehenen Zimmer. Die Atmosphäre zwischen den Eheleuten ist zunächst etwas seltsam, dann arbeiten sie aber recht harmonisch am Fall Wilcox. Die Nacht verbringt Peter auf dem Boden, aber sie unterhalten sich sehr gut und er meint, es sei die beste Nacht die er seit Monaten hatte.

Kalinda und Cary führen Befragungen in der Gegend des Überfalles durch, um vielleicht weitere Überfälle nach der Festnahme von Wilcox zu finden. Cary versucht Kalinda in ein persönliches Gespräch zu verwickeln, aber die lässt ihn abblitzen. Cary findet einen Ladenbesitzer, der bezeugt dass ein Mann mit den gleichen Worten wie bei dem Überfall, für den Wilcox beschuldigt wurde, ihn ausgeraubt hat. Kalinda ermittelt, dass in diesem Fall ein Verdächtiger festgenommen und verurteilt wurde.

Da Peter Alicia anvertraut hat, dass Detective Shore schon einmal Beweise manipuliert hatte, streicht der Richter nun die Beweise, die von diesem stammen von der Liste. Kalinda und Cary präsentieren Will den Mann, den sie für den wahren Mörder halten. Der ist aber unglücklicherweise seit einigen Jahren tot. Alicia und Cary befragen noch einmal die Augenzeugin und haben ohne deren Wissen die Gesichter der Bilder ausgetauscht. Die Zeugin ist nun nicht mehr in der Lage, die Männer voneinander zu unterscheiden und sie zieht daraufhin vor Gericht ihre Zeugenaussage zurück und entschuldigt sich aufrichtig bei Clarence Wilcox. Der Richter gibt der Staatsanwaltschaft den Hinweis, sie solle ihre Anklage gegen Wilcox zurückziehen und die Schuld auf Peter Florrick, den damals zuständigen Oberstaatsanwalt schieben. Die hält sich an seinen Rat und Clarence Wilcox wird von den Beschuldigungen freigesprochen.

Cindy Scholz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Good Wife" über die Folge #1.06 Ehepartner diskutieren.