Bewertung: 9

Review: #5.07 Sprung ins Ungewisse

Der Titel dieser Folge "You Jump, I Jump, Jack", übrigens ein Zitat aus dem Film "Titanic", ist wieder einmal doppeldeutig. Er passt auf beide Haupthandlungsstränge dieser Folge, zum einen auf Rorys Erlebnisse in der geheimen Studentenverbindung, zum anderen auf Lukes Begegnung mit Lorelais Eltern. Luke springt wortwörtlich ins kalte Wasser, indem er sich auf Verabredungen mit den Gilmores einlässt, und Rory nimmt an einer sehr gefährlichen Aktion teil...

Die Folge beginnt wieder einmal in Lorelais Elternhaus. Rory und Lorelai sind bei Emily zum Essen und Emily lässt gleich die Bombe platzen: Sie hat von Kirk erfahren, dass Lorelai einen neuen Freund hat. Lorelai ist die Situation sichtlich unangenehm, sie fühlt sich ziemlich überrumpelt, als ihre Mutter darauf besteht, Luke kennen zu lernen.

Lorelai ahnt bereits, dass dieses Abendessen kein Vergnügen wird und sie soll Recht behalten. Emily benimmt sich wie ein Snob und behandelt Luke wirklich extrem von oben herab. Dabei bleibt sie allerdings höflich und verpackt ihre sichtliche Abneigung gegenüber Luke sehr geschickt in spitze Bemerkungen und Anspielungen auf seinen eher einfachen Lebensstil.

Sehr witzig sind ihre Erzählungen von Cafés, die überfahrene Tiere zum Essen servieren – eine Geschichte, bei der Luke beinahe das Essen im Mund stecken bleibt. Doch er behält die Fassung und verhält sich Emily gegenüber weiterhin höflich, auch, als sie bemerkt, wie toll solch einfache Kleidung wie die von Luke ist.

Das Golfspiel mit Richard wird nicht viel besser. Luke will sich natürlich vor Lorelais Vater nicht blamieren, sondern stattdessen einen möglichst guten Eindruck machen. Allerdings zeigt sich schnell, dass er kein großes Golftalent ist. Die Szenen auf dem Golfplatz sind sehr amüsant und Luke kann einem wirklich Leid tun. Vor allem, als er Lorelai Hilfe suchend anruft, nachdem Richard ihn auf den Übungsplatz verbannt hat.

Rory hingegen wird von Logan zu einer Veranstaltung der Geheimverbindung mitgenommen. Dabei fragt man sich die ganze Zeit, wie sie eigentlich problemlos zwischen den ganzen aufwendig verkleideten Studenten in normaler Kleidung herumlaufen und für ihre Reportage recherchieren kann. Ist der Sinn einer Geheimverbindung nicht, geheim zu bleiben? Auch wenn Rory versprechen muss, keine Namen zu nennen, dürfte ein solcher Artikel kaum im Interesse der Verbindung liegen. Aber egal, die Story ist sehr interessant. Vor allem, wenn man wie ich ein ganz bestimmtes, negatives Bild von Studentenverbindungen im Kopf hat. Ja, ich gebe es zu, ich habe Vorurteile. Könnte dies daran liegen, dass sich die Bruderschaften an meiner Uni überwiegend mit Alkohol und Vaterlandsschwüren profilieren und deren einzige, aufregende und gefährliche Aktivität darin besteht, sich mit Schwertern scheinbar die Köpfe einzuschlagen und morgens, nach einer durchzechten Nacht aus dem Bett zur nächsten Maschinenbauvorlesung zu kämpfen?

Die Life & Death Brigade kann jedoch mit aufregenderen Aktionen aufwarten. Am Ende muss Rory sogar ihre Angst überwinden und wird von Logan aufgefordert, ebenfalls vom Turm zu springen - Hand in Hand versteht sich. Es hat sich in dieser Folge deutlich gezeigt, wie sehr sich Dean und Rory voneinander entfernt haben, sie finden nicht einmal mehr Zeit für eine Verabredung. Stattdessen scheint sie immer mehr Interesse an Logan zu finden – die Szene nach dem Sprung, als sie weiterhin einen Moment zu lang ihre Hände hielten, zeigte deutlich, dass wir von den beiden noch einiges zu erwarten haben.

Etwas kurz kam die Geschichte um Lane und Zack. Zack war endlich bereit für ein erstes Date, doch anstatt auszugehen, setzten sie sich vor den Fernseher. Natürlich wurden sie prompt von Brian gestört, der keine Ahnung hatte, dass die beiden auf dem besten Weg zum Liebespaar sind. In dieser Folge konnte ich mich zum ersten Mal mit dem Gedanken anfreunden, und ich freue mich auf die kommenden Folgen. Alleine das Zusammenwohnen verspricht ja einiges an Konflikten. Und Mrs. Kim wird die Beziehung ihrer Tochter sicher auch nicht lange verborgen bleiben – vielleicht sehen wir sie dann endlich mal wieder. In der fünften Staffel ist sie ja bisher leider noch nicht aufgetaucht.

Sandra G. – myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Gilmore Girls" über die Folge #5.07 Sprung ins Ungewisse diskutieren.