Bewertung: 8

Review: #2.22 Herzschmerz

Dieses Finale der zweiten Staffel bietet so viele emotionale Auf und Abs, wie normalerweise drei Folgen zusammen. Während Sookie und Jackson vor den Traualtar treten, fahren Lorelai und Rory auf einer Achterbahn der Gefühle.

Ex und Hopp

Christopher betrachtet seine Beziehung mit Sherry als gescheitert (was diese allerdings noch nicht weiß) und flieht immer wieder zu seiner Ex-Freundin Lorelai und seiner Tochter Rory, die sich durchaus darüber freuen. Schließlich kommen sich Lorelai und Christopher näher, schlafen miteinander und wollen endlich ein richtiges Paar werden, doch dann erfährt Chris, dass Sherry (s)ein Kind erwartet und kehrt zu ihr zurück.

Es gibt an dieser Story von Beginn an einige Dinge, die kritisch zu betrachten sind. Zum einen spricht es nicht gerade für Chris, dass er mit Lorelai anbandelt und Rory eine heile Familie verspricht, noch bevor er offiziell mit Sherry Schluss gemacht hat. Auch Lorelai hätte es eigentlich besser wissen sollen! Sie kennt Chris' Unzuverlässigkeit nur zu gut und hätte warten sollen, bis er alles mit Sherry geklärt hat. Auch wundert es mich, dass Lorelai ihren Eltern nach nur einer Liebesnacht mit Chris gleich signalisiert, dass sie wieder mit ihm zusammen ist, denn dadurch hat sie sich selbst unter Druck gesetzt. Richard und Emily wollten bekanntlich immer, dass Lorelai und Chris heiraten. Dass Lorelai ihren Eltern Hoffnungen macht, noch bevor Chris sich offiziell von Sherry getrennt hat, ist untypisch für sie. Nun steht sie vor einem Scherbenhaufen und muss diesen ganz alleine wegfegen, denn Rory hat ihre eigenen Probleme.

Das ewige Hin und Her zwischen Lorelai und Chris ist ein fester Bestandteil der Serie, ob man es nun mag oder nicht. Chris ist das personifizierte Was wäre wenn in Lorelais Leben.

Ein ungebetener Gast

Jess ist zurück in Stars Hollow und taucht gleich mal auf Sookies und Jacksons Hochzeit auf, wo Rory ihn im Überschwang der Gefühle küsst. Glücklicherweise werden die beiden nicht zufällig von einem unerwünschten Zeugen beobachtet, denn das wäre zu klischeehaft und abgedroschen gewesen. So aber ist diese Kussszene tatsächlich recht überzeugend, denn man kann nachvollziehen, dass Rory die Gefühle, die sich über Wochen und Monate in ihr aufgestaut haben, endlich raus lässt. Immerhin ist die ganze Situation wie geschaffen für diesen Gefühlsausbruch: sie befinden sich auf einer Hochzeit. Rory ist schön gekleidet, Jess ist uneingeladen anwesend. Im Grunde dürften sie sich an diesem Ort und zu dieser Zeit gar nicht begegnen. Willkommen zu Romeo & Julia in Stars Hollow!

Ein Traumpaar ohne Allüren

Sookie und Jackson beweisen, dass nicht alle liebenswerten Paare in einer Serie ständige Auf und Abs erleben müssen. Natürlich gibt es auch bei ihnen hin und wieder kleine Streitigkeiten, doch das sind stets nur die normalen Erlebnisse des Alltags. Ansonsten sind sie einfach ein glückliches und zufriedenes Paar. Ach ja, wenn es doch nur mehr davon in der Serie geben würde...

Maret Hosemann - myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Gilmore Girls" über die Folge #2.22 Herzschmerz diskutieren.