Bewertung: 8

Review: #1.09 Kopfüber in die Nacht

Die erste Folge über Rory und Dean als Paar. Und genau darüber handelt auch die Folge. Doch nun erst einmal zum Anfang.

Es beginnt alles mit einem Freitagabend-Dinner. Emily will Rory überreden zum Ball zu gehen, doch Rory lehnt dies ab. Sie könne nicht tanzen. Was ich ihr sogar glatt abnehme... Doch irgendwie schafft Lorelai es dann doch noch sie zu überzeugen.

Lane und Rory sind auf dem Weg zum Supermarkt um Dean zu fragen, ob er nicht mit Rory auf den Ball möchte. Beide sind total nervös: Rory und, wie es sich als beste Freundin so gehört, Lane auch. Dean ist natürlich nicht sonderlich begeistert, doch Rory zuliebe willigt er ein. Wieder mal ein Zeichen dafür, dass er der Richtige ist, um Rorys erster Freund zu werden.

Lorelai geht es in der Zwischenzeit nicht sehr gut. Beim Nähen von Rorys Kleid verrenkt sie sich den Rücken und kann sich nicht mehr bewegen. Da Emily sowieso Rory an ihrem wichtigen Abend sehen möchte, beschließt diese zu kommen und bleibt direkt noch die Nacht über. Wieder typisch Emily. Und wunderbar mit anzusehen, wie sie es sich im Gilmore-Haus "bequem" macht und sich um ihre Tochter kümmert.

Einer der lustigsten Momente in dieser Folge ist wohl, als Emily Rory nicht gehen lassen will. Dean soll ganz Gentleman like Rory abholen kommen, nicht einfach nur hupen. Ich muss richtig lachen. So etwas kann auch wieder einmal nur von Emily kommen...

Jetzt kann also, nachdem die beiden dann doch endlich losfahren konnten, Rorys und Dean Abend beginnen. Die beiden ziehen alle Aufmerksamkeit auf sich. Kein Wunder bei DEM Kleid. Da hat Lorelai sich mal wieder selbst übertroffen. Paris tut mir unterdessen wahnsinnig leid, wirklich. Mit dem Cousin zu einem Ball zu gehen, das ist schon bitter. Aber da ist Paris ja auch noch unausstehlich,zum Glück hat sie sich gebessert.

Tristan beobachtet Rory und Dean beim Küssen. Irgendwie kann er einem echt Leid tun. Er scheint wirklich Gefallen an Rory gefunden haben. Doch er muss sich damit abfinden, dass Dean sie bekommen hat, da hilft auch die Beinahe-Prügelei nichts. Rory und Dean verlassen also den Ball. Schade, dass wir nicht noch mehr sehen konnten, aber war wohl besser für alle Anwesenden.

Jetzt meine allerliebste Lieblingsstelle: Dean und Rory klären nun endlich, was sie füreinander sind. Und schwupp, so schnell kann’s gehen, die beiden sind wohl ab jetzt Freund und Freundin, also ein Paar, versteht sich. Süß, wie die beiden später in Miss Pattys Tanzschule einschlafen.

Doch ab jetzt geht es drunter und drüber. Rory wacht auf, ist total irritiert und rennt wild geworden nach Hause. Dean wird einfach so stehen gelassen...

Obwohl Emily und Lorelai sich während der Folge total gut verstanden haben, kommt jetzt eine schlechte Stimmung auf. Emily ist total aufgebracht, dass Rory nicht nach Hause gekommen ist. Irgendwie nachvollziehbar, aber so hätte sie nicht mit Lorelai reden dürfen. Das war echt nicht in Ordnung. Aber ich finde es gut, dass Lorelai Rory trotzdem vor der wild gewordenen Emily in Schutz genommen hat.

Rory schleicht sich unterdessen ins Haus, geht aber erst einmal auf Sicherheitsabstand, da sie sich nicht einmischen möchte. Emily wird rausgeschmissen und Rory traut sich endlich in die Küche. Bedankt sich bei ihrer Mutter, da sie denkt, dass Lorelai hinter ihr steht. Doch Lorelai kann auch mal sauer werden, wie man nun bemerkt...

Rory tut mir schon etwas leid, da sie wirklich ziemlich aufgelöst ist und man ja weiß, dass nichts zwischen ihr und Dean passiert ist, aber Lorelais Reaktion auf Rorys Wegbleiben ist auch nachzuvollziehen.

Eine schöne Folge mit einem traurigen Ende. Sehr bedeutend für das weitere Leben der Gilmores war das Geschehen wohl wirklich. Und Rory und Dean sind nach langem Hin und Her nun endlich zusammen.

Julia J. - myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Gilmore Girls" über die Folge #1.09 Kopfüber in die Nacht diskutieren.