Episode: #2.06 Emily in Nöten

In der "Gilmore Girls"-Episode #2.06 Emily in Nöten muss Rory (Alexis Bledel) sich auf ihren Debütantinnenball, für den sie nur ihrer Großmutter Emily (Kelly Bishop) zuliebe zugesagt hat, vorbereiten. Da die Mädchen auf dem Ball von ihren Vätern vorgestellt werden, ruft Rory sogar Christopher Hayden (David Sutcliffe) an. Als dieser statt auf dem Motorrad mit einem Volvo vorfährt, ist die Überraschung groß. Sogar einen guten Job hat er sich zugelegt, seit er eine neue Freundin hat... An dem großen Abend ist nur Emily totunglücklich, da sie sich mit Richard (Edward Herrmann) gestritten hat. Dieser hat Angst um seinen Posten bei der Versicherungsgesellschaft...

Diese Episode ansehen:

Rory lässt sich von ihrer Großmutter überreden, auf einen Ball zu gehen, auf dem sie in die Gesellschaft eingeführt werden will. Lorelai ist davon alles andere als begeistert, aber Rory will Emily den Gefallen tun. Jedoch hat die Sache einen Haken: Das Mädchen muss von ihrem Vater begleitet werden. Lorelai bittet Christopher, dies zu tun und überraschenderweise sagt er zu.

Überhaupt hat er sich scheinbar von Grund auf geändert. Er hat sein Motorrad verkauft und sich stattdessen ein solides Auto zugelegt. Er hat einen guten Job und lebt mittlerweile in Boston – also nicht weit entfernt von Rory und Lorelai.

Auch Dean kann sich vor dem Ball nicht drücken, er wird Rory begleiten. Dafür müssen die beiden Tanzunterricht nehmen, wobei sich herausstellt, dass sie nicht unbedingt große Tanztalente sind. Im Gegensatz zu Lorelai und Christopher, die Rory und Dean schließlich zeigen, wie es geht.

Als der große Tag gekommen ist, erhält Rory einen Eindruck von der Gesellschaft, in der Lorelai aufgewachsen ist. Die anderen Mädchen hoffen, auf diesem Ball einen Mann zu finden, was Rory sehr suspekt ist. Doch letztlich schlägt sie sich sehr gut und bringt den Abend ohne Blamagen über die Runden.

Für Emily wird der Abend allerdings zum Desaster, denn sie hat ständig Streit mit Richard. Es stellt sich schließlich heraus, dass Richard Probleme in seiner Firma hat. Er befürchtet, dass seine Kollegen ihn durch einen Jüngeren ersetzen wollen, was ihm sehr zusetzt.

Auch für Lorelai endet der Abend anders als erhofft. Sie und Christopher sind sich mal wieder näher gekommen, doch als Lorelai ihn bittet, etwas länger zu bleiben, gesteht er ihr den Grund, weshalb er wieder zurück nach Boston muss: Er hat dort eine Freundin...

Ihr wird allerdings klar, wie einsam ihre Mutter sein muss, denn sie hat offenbar niemanden, mit dem sie ihre Sorgen teilen kann. Am nächsten Tag besucht Lorelai Emily und bietet ihr das Gespräch an – Emily ist verwundert über Lorelais Verhalten, kann das Angebot aber noch nicht so recht annehmen...

Sandra G. – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Gilmore Girls" über die Folge #2.06 Emily in Nöten diskutieren.