Lucy

Die extrovertierte und unternehmungslustige Quasselstrippe Lucy taucht das erste Mal in der vierten Folge der siebten Staffel auf und ist in weiteren 6 Episoden zu sehen. Sie studiert in Yale und ist eng mit Olivia Marquand befreundet, mit der sie sich auf dem Campus eine Wohnung teilt.

Lucys Traumberuf ist Schauspielerin, woraus sie kein Geheimnis macht und jedem, der es hören möchte, von ihren Vorsprechen und Auftritten erzählt. Auf einer Kunstaufstellung, auf der Olivia eines ihrer Kunstwerke vorstellt, lernt sie Rory kennen und freundet sich mit ihr an.

Die Mädchen unternehmen einiges zusammen. Unter anderem fahren sie nach Stars Hollow. Dort verbringen sie bei Rory einen typischen Mädchen-Tag. Sie färben sich die Haare und sprechen über ihre Zukunftsängste. Auf ihrer Geburtstagsparty, die unter dem Motto "2002" steht, schaut Lucy etwas zu tief ins Glas.

Neben der Schauspielerei liebt Lucy ihren Freund, den sie immer nur "Loverboy" nennt. So ist die Überraschung groß, als Rory das erste Mal auf "Loverboy" trifft. Hinter dem außergewöhnlichen Kosenamen verbirgt sich Marty, der eine Weile für Rory geschwärmt hat. Beide verschweigen Lucy, dass sie sich kennen. Als Lucy jedoch von Logan von dem kleinen Geheimnis erfährt, reagiert sie sauer und enttäuscht. Sie bricht den Kontakt zu Rory ab. Erst nachdem Rory sich in einem Brief für ihr Verhalten entschuldigt und sich, dank Paris, mit Lucy ausspricht, versöhnen sich die Freundinnen wieder. Lucy zieht aus diesem Vertrauensbruch Konsequenzen und trennt sich von Marty.

Anka M. - myFanbase

"Gilmore Girls" ansehen: