Episode: #1.03 Nur die Einstellung zählt

Ohne Jason Street verlieren die Dillon Panthers gegen einen Gegner, dem sie eigentlich überlegen waren. Der Druck auf Coach Taylor, die Panthers wieder zum Sieg zu führen, wächst, während er alle Hände voll hat, die Teambereitschaft der einzelnen Spieler aufrecht zu erhalten.

Diese Serie ansehen:

Jason Street schaut sich das Footballspiel der Panthers mit seiner Mutter im Krankenzimmer im Fernsehen an. Es läuft nicht gut, Matt Saracen kann seine Pässe nicht platzieren, Tim Riggins und Smash Williams werden wiederholt von Gegenspielern zu Boden geworfen und Coach Taylor tut sein Bestes, um das Team zu motivieren. Dasselbe macht auch Jason Street von seinem Krankenbett aus, er weiß, wie Matt Saracen das Spiel noch herumreißen könnte. Matt versucht, selbst einen Touchdown zu schaffen, wird aber von den Gegenspielern aufgehalten, und die Panthers verlieren.

Coach Taylor lobt Matt in der Umkleide für seinen guten Einsatz, macht dem Team aber klar, dass sie insgesamt nicht gut genug gespielt haben. Später sitzt Tim Riggins zuhause und trinkt Bier, als Lyla Garrity an der Tür klingelt. Sie weiß, dass Tim im Haus ist und sagt mit extra lauter Stimme zu Tims Bruder, dass sie Jason im Krankenhaus besuchen geht und Tim mitkommen sollte.

Matt und Landry sitzen vor Matts Haus, während ein Wagen vorbeifährt, dessen Insassen Matt einen Verlierer schimpfen. Das Quarterback-Schild vor seinem Haus wurde mit derselben Beleidigung verschmiert. Indessen versucht Jason, seine Beine zu bewegen, schafft es aber nicht. Lyla kommt hinzu und zeigt sich vollkommen optimistisch. Sie erzählt, dass das Team ein Pfannkuchen-Essen organisiert hat, bei dem Spenden für Jasons Reha gesammelt werden sollen. Sie küsst Jason und berührt sein Bein, dabei spürt sie, dass es nass ist. Der Katheter ist undicht und muss von einer Krankenschwester ausgetauscht werden. Jason schämt sich fürchterlich.

Tim trifft in einem Geschäft auf Jasons Mutter und sagt ihr, er habe vor, Jason irgendwann zu besuchen. Sie bietet ihm an, weiterhin zum gemeinsamen dienstäglichen Abendessen zu kommen, und er stimmt allem zu, um sich schnell verdrücken zu können. Indessen werden Eric und seine Tochter Julie Taylor in einem Restaurant auf den Verlust des Footballspiels angesprochen. Der Mann beleidigt Eric und meint, er könne beginnen, seine Sachen zu packen. Niemand in Dillon wollte einen Coach, der keine Spiele gewinnen kann.

Beim nächsten Training verlangt Coach Taylor, dass die Mannschaft ihr Bestes gibt. Er lässt sie Sprints üben, bis Smash seinen Lauf unterbricht und sich über Matt beschwert. Er als schlechter Quarterback sei der Grund, dass sie verloren hätten. Einige andere Spieler mischen sich ein und stellen sich auf Smashs Seite. Coach Taylor kann nicht glauben, was er da hört, und lässt die Mannschaft noch viel mehr Sprints laufen. Derweil wird Buddy Garrity am Spielrand auf einen guten Quarterback von außerhalb namens Voodoo Tatom aufmerksam gemacht.

Bei dem Charity-Pfannkuchenessen kommt das gesamte Team mit Ausnahme von Tim Riggins zusammen. Matt geht zu Julie, hat aber wenig Glück, da sie gerade gehen will und ihm ihre übrigen Pfannkuchen in die Hand drückt. Buddy Garrity und die anderen Eltern üben derweil Druck auf Eric und Tami Taylor aus. Eric soll einwilligen, sich den Quarterback Voodoo Tatom anzuschauen.

Tim schlägt Bierdosen mit einem Golfschläger durch die Gegend, als Tyra mit dem Auto vorbeikommt und neben ihm anhält. Er will, dass sie ihn in Ruhe lässt, sie aber macht ihm Vorwürfe, dass er Jason nicht im Krankenhaus besuchen will. Tim wechselt das Thema und fragt, wie es mit Smash war. Tyra entgegnet, dass sie die Beziehung mit Tim beenden will, da er sich letztlich eh nur zu Tode saufen wird. Tim ist es völlig egal, was sie sagt, er schlägt weiterhin Bierdosen mit dem Golfschläger herum.

Matt sucht Tami als neue Vertrauenslehrerin auf. Er will von Schulkursen entschuldigt werden, um mehr trainieren zu können. Er weiß von Voodoo Tatom und macht sich Sorgen, seinen Platz im Team zu verlieren. Beim nächsten Training lässt Coach Taylor Tim besonders viel rennen, aber Tim ist nicht mit dem Herzen bei der Sache. Als Coach Taylor ihn deswegen zur Seite nimmt, setzt Tim seinen Helm ab und verlässt wortlos das Feld. Eric Kollege Coach Mac erklärt Eric, dass Tim sich wahrscheinlich die Schuld für Jasons Unfall gibt.

Eric fährt mit Buddy Garrity zum Haus von Voodoo Tatoms Familie. Sie sind Opfer des Katrina Hurrikans. Buddy garantiert der Familie ein neues Haus und Arbeit in der Gemeinde Dillon. Eric aber findet es nicht in Ordnung, Voodoo auf diese Weise für die Panthers zu gewinnen. Er zeigt Voodoo die Vorteile auf, die seine Teilnahme im Footballteam auf sportlicher Seite für ihn bedeuten würde und versucht, ihn so zu überzeugen. Zuhause spricht er mit seiner Frau Tami über die Situation, dass er gezwungen ist, einen Jungen von außerhalb ins Team zu holen, da die Panthers einen Sieg brauchen.

Eric sieht ein Interview mit Smash Williams im Fernsehen, bei dem Smash sich nicht sehr respektvoll über den Coach äußert. Daraufhin ruft Eric Coach Mac an und beauftragt ihn, das ganze Team zusammen zu trommeln. Eric lässt sie mit dem Schulbus zu einem Hügel fahren. Dort verlangt er, dass sie diesen Hügel trotz des strömenden Regens rauf und runter sprinten. Während der gesamten Zeit schreit er ihnen zu, dass Campions sich nicht beklagen und niemals aufgeben. Sie seien keine Champions, bis sie es sich verdient hätten. Smash Williams beginnt den Schlachtruf der Panthers zu singen und das ganze Team stimmt beim Sprinten mit ein.

Lyla besucht Jason im Krankenhaus. Es ist ihr Geburtstag, und sie redet von nichts anderem, als davon, dass Jason in einem Jahr sicher wieder ganz der Alte sein wird. Jason verliert die Nerven. Er macht ihr klar, dass sie ihm auf diese Weise nicht hilft, da er akzeptieren muss, dass er nie wieder wird laufen können. Jeden Tag, wenn Lyla ihn besucht hat, träumt er, dass er wieder Laufen könnte, morgens aber wacht er mit der Verzweiflung auf, dass dies niemals der Fall sein wird. Er sagt ihr, dass er sie nicht heiraten wird und beginnt zu schreien, dass sie ihn allein lassen soll. Sie geht hinaus mit den Worten, sie käme am nächsten Tag wieder.

Die Panthers steigen triefend nass und mit Lehm verschmiert wieder in den Schulbus ein. Coach Taylor hält Tim auf. Er macht ihm, dass Jasons Unfall nicht seine Schuld war. Eric plädiert an Tim, nicht dumm zu sein und seine Mitgliedschaft im Team zu gefährden. Abschließend sagt Eric, dass Tim ihm noch ein Training schuldet und lässt ihn nicht einsteigen, so dass Tim alleine nach hause gehen muss.

Lyla kommt mit dem Auto an Tim vorbei und bietet ihm an, mitzufahren, was er aber ablehnt. Sie fährt weiter, hält aber wieder an und springt aus dem Wagen, um endlich zu erfahren, warum er Jason nicht besucht. Jason frage jeden Tag nach Tim. Im nächsten Moment wird sie von ihren Gefühlen übermannt, sie fängt an zu weinen und auf Tim einzuschlagen. Tim nimmt sie in seine Arme, und sie küssen sich.

Am nächsten Tag wird Jason in die Reha-Klinik verlegt. Lyla taucht auf und Jason entschuldigt sich bei ihr dafür, dass er sie am Vortag so angeschrien hat. Er versichert ihr, dass er sie liebt. Indessen trainiert die Mannschaft, nach dem nächtlichen Drill besser vereint denn je, mit Matt als Quarterback. Buddy Garrity kommt mit Voodoo Tatom hinzu, und alle starren ihn an. Coach Taylor begrüßt ihn, und während Voodoo das Feld verlässt, fordert Coach Taylor die Jungs auf, das Training fortzusetzen.

Nicole Oebel - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Friday Night Lights" über die Folge #1.03 Nur die Einstellung zählt diskutieren.